Kategorie | UFC News, W-I Specials

Die UFC 213 Woche auf W-I.de: Tag 6 – Preview

08.07.17, von Benjamin "Cruncher" Jung

Im vergangenen Jahr fand mit UFC 200 während der International Fight Week der UFC der womöglich größte MMA-Event aller Zeiten statt. Vor dieser Mega-Veranstaltung veröffentlichten wir täglich ein besonderes Special, um eure Vorfreude auf den Pay-per-view zu steigern. Ein Jahr nach UFC 200 findet nun mit UFC 213 der bislang größte Event in diesem Jahr statt und passend zur International Fight Week wird es auch in diesem Jahr täglich ein Special auf unserer Seite geben. Falls ihr noch nicht heiß auf die Veranstaltung seid, dann legen wir euch unsere UFC 213 Woche ans Herz. Falls ihr es bereits nicht mehr erwarten könnt, natürlich umso mehr.

Tag 6 – UFC 213 Preview

In der heutigen Nacht findet mit dem UFC 213: Nunes vs. Shevchenko II PPV das Highlight der diesjährigen International Fight Week statt. Für den sechsten PPV des Jahres kehrt die Promotion in die Kampfhauptstadt Las Vegas zurück, wo bereits am gestrigen Abend das TUF 25 Finale abgehalten wurde. Zum ersten Mal seit UFC 209 im März geht es in die T-Mobile Arena auf dem Las Vegas Strip.

Fightcard Übersicht

Wie gewohnt werden die Kämpfe auf drei Cards aufgeteilt. Die zwölf Ansetzungen verteilen sich auf die PPV Main Card, die TV Preliminary Card auf FOX Sports 1 sowie die Preliminary Card auf dem UFC Fight Pass. Standardgemäß finden dabei fünf Kämpfe auf der Main Card sowie vier Kämpfe auf der TV Card statt, sodass auf dem Fight Pass noch drei Kämpfe zu sehen sein werden.

Main Event

Im Main Event kommt es zum großen Rematch zwischen Amanda Nunes (14-4) und Valentina Shevchenko (14-2). Die amtierende UFC Women’s Bantamweight Championesse Nunes konnte ihre Kontrahentin beim ersten Aufeinandertreffen im März 2016 via Unanimous Decision besiegen. Dabei zeigte sich die Brasilianerin in den ersten beiden Runden sehr dominant, brach konditionell in der dritten Runde aber ein und konnte gerade noch den Sieg retten. Gleichzeitig war der Sieg für sie der Schlüssel zum Titel und sie schlug danach mit Miesha Tate (18-7) und Ronda Rousey (12-2) die beiden größten Namen der Division. Die Kirgiesin Shevchenko konnte ihrerseits mit Holly Holm (11-3) und Julianna Pena (8-3) zwei hocheingeschätze Gegnerinnen schlagen. Somit treffen in dem Kampf die beiden aktuell wahrscheinlich besten Kämpferinnen der Gewichtsklasse aufeinander.

Co-Main Event

Der Co-Main Event bietet den zweiten Titelkampf des Abends. Möglich gemacht hat dies ein Ausfall des UFC Middleweight Champions Michael Bisping (30-7). An seiner Stelle treten nun Yoel Romero (13-1) und Robert Whittaker (18-4) um einen Interimstitel an. Der frühere olympische Silbermedaillengewinner Romero geht dabei als Favorit in den Kampf. Er konnte bisher alle seine Kämpfe in der UFC gewinnen, zuletzt gegen die drei ehemaligen UFC- oder Strikeforce Champions Chris Weidman (13-3), Ronaldo Souza (24-5, 1NC) und Lyoto Machida (22-7). Seit seinem Wechsel in die Middleweight Division ist aber auch der deutlich jüngere Whittaker noch ungeschlagen und konnte zuletzt ebenfalls gegen den Brasilianer Souza gewinnen. Der Sieger des Kampfes soll im Laufe des restlichen Jahres dann auf Bisping treffen.

Main Card

Auch die restliche Main Card bietet einige interessante Kämpfe. Im dritten großen Kampf des Abends treffen der ehemalige UFC Heavyweight Champion Fabricio Werdum (21-6-1) und der ehemalige Strikeforce Heavyweight Champion Alistair Overeem (42-15, 1NC) aufeinander. Beide Kämpfer verbindet eine lange Geschichte. So ist es bereits ihr dritter Kampf gegeneinander. Während Werdum 2006 bei einem PRIDE Event die Oberhand behalten konnte, gewann Overeem 2011 ein Rematch unter dem Strikeforce Banner. Mit dem Trilogiekampf in der UFC werden die beiden nun Geschichte schreiben und vielleicht bereits den nächsten Titelherausforderer für den UFC Heavyweight Champion Stipe Miocic (17-2) bestimmen.

Etwas unverhofft haben es Daniel Omielanczuk (19-7-1, 1NC) und Curtis Blaydes (6-1, 1NC) auf die Main Card geschafft. Die beiden Heavyweights haben bisher noch keine Bäume in ihrer Karriere ausgerissen und kamen lediglich aufgrund des abgesagten Kampfes zwischen Robbie Lawler (27-11, 1NC) und Donald Cerrone (32-8, 1NC) zu ihrem Glück. Die Main Card eröffnen wird der ehemalige UFC Lightweight Champion Anthony Pettis (19-6) sowie der langjährige Veteran Jim Miller (28-9, 1NC), der mit diesem Kampf den Rekord für die meisten Kämpfe im Octagon einstellt.

Preliminary Card

Das Highlight der Preliminary Card wird der Kampf zwischen Travis Browne (18-6-1) und Oleksiy Oliynyk (51-10-1). Für die beiden Heavyweights geht es darum, Anschluss an die Top Ten der Division zu halten. In der Welterweight Division gibt es die beiden Kämpfe Chad Laprise (11-2) vs. Brian Camozzi (7-3) sowie Jordan Mein (29-11) vs. Belal Muhammad (11-2). Die TV-Card auf FOX Sports 1 komplettieren Thiago Santos (14-5) und Gerald Meerschaert (26-8).

Bereits auf der Fight Pass Card gibt es die drei Kämpfe Rob Font (13-2) vs. Douglas Silva de Andrade (24-1, 1NC), Cody Stamann (14-1) vs. Terrion Ware (17-4) sowie Trevin Giles (9-0) vs. James Bochnovic (8-1) zu sehen.

Eine Übersicht der kompletten Card erhaltet ihr in unserem Board:

UFC 213: Nunes vs. Shevchenko II Fightcard aus Las Vegas, Nevada, USA (08.07.2017)

Preview Videos

Um euch die wichtigsten Protagonisten des Events etwas genauer vorzustellen, hat die UFC auf ihrem offiziellen YouTube Kanal wieder reichlich Videomaterial veröffentlicht. Darin lag der Fokus natürlich auf den beiden Main Events zwischen Amanda Nunes und Valentina Shevchenko, sowie Yoel Romero und Robert Whittaker.

Countdown

Extended Preview

Main Event Preview

Inside the Octagon

Fight Week Aktivitäten

Kommen wir nun zu den obligatorischen Aktivitäten aus der Fight Week. Wie gewohnt veröffentlichte die UFC Videomaterial zu den Open Workouts, dem Media Day sowie den offiziellen Weigh Ins. Zudem begleitete die „UFC Embedded: Vlog Series“ die Fighter mal wieder über die gesamte Fight Week hinweg.

Open Workouts

Media Day

Weigh Ins

Main Card (PPV)

Amanda Nunes (135) vs. Valentina Shevchenko (134.5) – UFC Women’s Bantamweight Championship
Yoel Romero (185) vs. Robert Whittaker (184.5) – Interim UFC Middleweight Championship
Daniel Omielanczuk (248) vs. Curtis Blaydes (257.5)
Fabricio Werdum (239) vs. Alistair Overeem (253.5)
Anthony Pettis (156) vs. Jim Miller (155)

Preliminary Card (FOX Sports 1)

Travis Browne (247.5) vs. Aleksei Oleinik (241.5)
Chad Laprise (170) vs. Brian Camozzi (170.5)
Thiago Santos (186) vs. Gerald Meerschaert (184.5)
Jordan Mein (170) vs. Belal Muhammad (170)

Prelim Card (UFC Fight Pass)

Rob Font (135) vs. Douglas Silva de Andrade (134)
Cody Stamann (145) vs. Terrion Ware (145)
Trevin Giles (204) vs. James Bochnovic (201)

UFC Embedded: Vlog Series

Ausstrahlungsinformationen

Der Event wird in Deutschland auf mehreren Plattformen zu sehen sein. Zunächst gibt es die vollständige Preliminary Card – sowohl die UFC Fight Pass Prelims, als auch die FOX Sports 1 Prelims – auf dem UFC Fight Pass. Um darauf zugreifen zu können, reicht ein normales UFC Fight Pass Abonnement, welches monatlich 7,99€ kostet und euch Zugang zu einem Teil der Live Events (ALLES, außer den UFC Pay Per View Main Cards, den UFC on FOX Main Cards und den europäischen UFC Fight Night Main Cards), dem Fight/Event Archiv, den Fighter Dokumentationen, den The Ultimate Fighter Staffeln und vielem Mehr bietet.

Wundert euch übrigens nicht, dass die Preliminary Card auf dem UFC Fight Pass in zwei Teile gesplittet ist. Die Amerikaner übertragen nämlich den einen Teil exklusiv auf dem UFC Fight Pass und den anderen Teil lassen sie dann noch zusätzlich im Free-TV auf FOX Sports 1 laufen. Für uns deutsche Fans hat dies jedoch keinerlei Auswirkungen, außer dass wir nach dem Ende der UFC Fight Pass Prelims kurz den Stream wechseln und uns zu den FOX Sports 1 Prelims rüberklicken müssen.

Die Pay Per View Main Card wird im Anschluss ausschließlich sowohl auf ranFIGHTING, dem Kampfsport Online Streaming Service der ProSiebenSat.1 Pay TV GmbH, als auch auf Sky ausgestrahlt. Die Übertragung kostet dort 14,99€ und kann ohne zusätzliche Verbindlichkeiten als Einzelkauf erworben werden. Ihr müsst also kein Abo oder ähnliches abschließen, um den PPV ordern zu können. Hier findet ihr die Verlinkungen, sowie die deutschen Anfangszeiten zu den einzelnen Card Teilen:

00:30 Uhr MEZ: UFC Fight Pass Preliminary Card —> KLICK!
02:00 Uhr MEZ: FOX Sports 1 Preliminary Card —> KLICK!
04:00 Uhr MEZ: Pay Per View Main Card —> KLICK!

Und damit wollen wir unsere Vorschau auf UFC 213: Nunes vs. Shevchenko II beenden. Abschließend wünschen wir euch viel Spaß beim Schauen des Events.

Quellen: UFC.com, MMAJunkie.com, MMAFighting.com, Sherdog.com, YouTube.com/UFC




Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.






Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
https://prf.hn/click/camref:1011l4qe7/creativeref:1011l29483/