Impact Wrestling ist tot, es lebe Global Force Wrestling! Impact bekommt einen neuen Namen und veranstaltet in Zukunft als GFW! Alles zu den Hintergründen dieser Entscheidung und weiteren Folgen! – Paige und weitere bekannte Namen bei „Slammiversary XV“ anwesend – Neue Designs für die vereinigten Titel von Impact und GFW

03.07.17, von Benjamin "Cruncher" Jung

– In der vergangenen Woche berichteten wir bereits HIER von der Übernahme von Jeff Jarretts Promotion Global Force Wrestling durch Impact Wrestling. In diesem Zusammenhang war aber noch nicht klar, ob der Kauf von Global Force Wrestling irgendwelche direkten Konsequenzen mit sich bringen oder man diese Tatsache nur punktuell aufgreifen würde. Wie Impact Wrestling aber nun bestätigte, hat der Aufkauf von Jarretts Promotion weitaus größere Folgen als zunächst angenommen. So wird Impact Wrestling die eigenen Shows in Zukunft nicht mehr unter dem gewohnten Namen, sondern unter dem Namen Global Force Wrestling präsentieren. Durch diese Umbenennung möchte man nun endgültig Abstand von der durch finanzielle und rechtliche Probleme geprägten Vergangenheit von TNA und Impact Wrestling nehmen und sich quasi neu erfinden. Die Wochenshows werden dabei aber weiterhin den Namen „Impact“ tragen und auch das Hauptquartier der Company wird in Nashville bleiben, nachdem zu Jahresbeginn noch einhergehend mit der Übernahme durch Anthem Sports & Entertainment vermehrt Stimmen aufkamen, laut denen die Promotion nach Toronto, der Heimat von Anthem, umsiedeln könnte.

Inzwischen äußerten sich auch verschiedene Offizielle zum neuen Namen, u.a. auch Jeff Jarrett, der die Company als eine globale Marke mit Partnerschaften in Mexiko und Japan bezeichnete, weshalb der neue Name nur Sinn mache. Anthem Executive Vice President Ed Nordholm gab darüberhinaus an, dass die Umbenennung nur eine Frage der Zeit und dringend notwendig war. So wurde Impact Wrestling nach wie vor mit dem Namen TNA in Verbindung gebracht, was aufgrund seiner Doppeldeutigkeit ein falsches Licht auf die Promotion geworfen hätte. Zudem betonte auch er, dass man von dem negativen Bild der Öffentlichkeit, welches unter den Vorbesitzern entstanden sei, Abstand gewinnen wolle.

Auf die Shows selbst wird der neue Name wohl nicht mehr Einfluss haben, als es ohnehin schon seit dem Aufkauf von TNA durch Anthem Sports & Entertainment der Fall war. Seitdem arbeitet man bekanntlich eng mit Jeff Jarrett zusammen, der inzwischen auch die Leitung des Creative Teams übernommen hat. In der Folge wurden auch regelmäßig die Titel von Global Force Wrestling in den Shows von Impact Wrestling verteidigt, was letztlich dazu führte, dass in der gestrigen Nacht beim Pay-Per-View „Slammiversary XV“ die Titel von GFW und Impact vereinigt wurden.

Darüberhinaus berichtet der Wrestling Observer, dass die Company an der Entwicklung einer On-Demand Streaming App für Nordamerika arbeitet, um die TNA-Videobibliothek für sich nutzen zu können. Zudem versucht man weiterhin aktiv seine globale Expansion voranzutreiben und auch auf dem britischen, ebenso wie dem indischen Markt seinen Platz zu finden.

 

– Beim gestrigen „Slammiversary XV“ Pay-Per-View war auch die WWE-Wrestlerin Paige anwesend. Sie saß während des Main Events zwischen ihrem Verlobten Alberto El Patron und Bobby Lashley am Ring, trug jedoch eine Maske und wurde nicht von den Kameras gezeigt. Dennoch wird ihr Arbeitgeber World Wrestling Entertainment wohl alles andere als glücklich über ihre Anwesenheit bei der Show gewesen sein. Zwar kann WWE nichts dagegen tun, dass die 24-jährige Britin zu der Show gereist ist, solange sie nicht von Impact dafür bezahlt wurde, jedoch ist es mehr als ungewöhnlich, dass aktive WWE-Superstars bei anderen Shows, insbesondere Pay-Per-Views, direkt in der Halle die Geschehnisse verfolgen. Für Freunde des Klatsch und Tratsch sei an dieser Stelle noch gesagt, dass Alberto El Patron und Paige wohl wieder zusammengefunden haben, nachdem zuletzt von diversen Seiten berichtet worden war, dass die Beiden sich getrennt und ihre Verlobung gelöst haben sollen.

Neben Paige war auch die sechsfache TNA Knockouts Championesse Gail Kim bei der Show anwesend. Sie trat sogar kurz vor die Kameras und nahm für das Match zwischen Rosemary und Sienna am Kommentar Platz. Zudem waren Eddie Kingston, der seit dem Ende des DCC-Stables kein Teil der TV-Shows mehr war, wie auch der frühere WWC Universal Champion Mr. 450 (aka John Yurnet) backstage anwesend.

 

– Nach den Titelvereinigungen in der gestrigen Nacht lässt Global Force Wrestling neue Titelgürtel anfertigen, die schon bei den in den kommenden Tagen stattfindenden TV-Tapings präsentiert werden könnten.

 

Quellen: PWInsider, The Tennessean, WrestlingINC, Wrestling Observer

 

Diskutiert über dieses Thema mit vielen anderen Wrestling-Fans bei uns im Board! KLICK!





Sag was zu diesem Thema!

2 Antworten zu “Impact Wrestling ist tot, es lebe Global Force Wrestling! Impact bekommt einen neuen Namen und veranstaltet in Zukunft als GFW! Alles zu den Hintergründen dieser Entscheidung und weiteren Folgen! – Paige und weitere bekannte Namen bei „Slammiversary XV“ anwesend – Neue Designs für die vereinigten Titel von Impact und GFW”

  1. Chris Platz Manuel Mortl Tim Quer

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
https://prf.hn/click/camref:1011l4qe7/creativeref:1011l29483/