Kategorie | UFC News

De Randamie weigert sich gegen „Cyborg“ anzutreten – Große Fights für UFC 214 angekündigt – Hauptkampf für UFC Event in den Niederlanden bekannt gegeben – UFC veröffentlicht Poster für kommende Events

06.06.17, von Benjamin "Cruncher" Jung

de Randamie weigert sich gegen „Cyborg“ anzutreten

Die UFC Women’s Featherweight Division scheint ein neues Synonym für Chaos zu sein. Mittlerweile ist die neueste Gewichtsklasse der größten Promotion der Welt schon vier Monate alt und weiterhin verbleibt der Titelkampf zwischen Germaine de Randamie (7-3) und Holly Holm (10-3) der einzige Kampf in der Division. Zwar wurde die Gewichtsklasse für die Brasilianerin Cristiane „Cyborg“ Justino (17-1, 1 NC) überhaupt kreiert, doch die UFC tut sich schwer, eine Gegnerin für sie zu finden. Dieses Problem verbleibt auch.

So kündigte Justino bereits vor einigen Wochen an, bei UFC 214 in ihrem Heimatstaat Kalifornien anzutreten. Zwar gab sie auch bekannt, dass sie gegen Germaine de Randamie um den Titel antreten werde, jedoch scheint dies nicht der Fall zu sein. Zwar wurde der Brasilianerin ein Vertrag zugeschickt, den sie auch unterschrieben hat, allerdings weigert sich de Randamie, ihren Titel gegen „Cyborg“ aufs Spiel zu setzen. Den Hauptgrund dafür gab nun der Manager der Niederländerin bekannt.

Brian Butler erklärte, dass de Randamie nicht gegen Justino antreten werde, da sie eine Schummlerin sei und zuletzt erneut positiv getestet wurde, obwohl ihr so viel Aufmerksamkeit geschenkt wurde. Das Team von de Randamie denkt deswegen, dass „Cyborg“ nicht einmal in der UFC antreten solle. Sie seien bereit abzuwarten, was die UFC als Nächstes für sie vorhat und sei sogar bereit, ihren Titel abzugeben, sollte die Company bloß einen Kampf gegen die Brasilianerin anbieten.

Es ist weiterhin unbekannt, wie es sonst um de Randamie aussieht. Noch weiß man nicht, wann sie wieder zurückkehren und ob sie bei ihrer Rückkehr auch weiterhin UFC Featherweight Champion sein wird. „Cyborg“ indessen wurde auch ein Kampf gegen Cat Zingano angeboten, allerdings wird dieser Fight auch nicht bei UFC 214 stattfinden. Zwar akzeptierte Zingano den Kampf, jedoch hat sie nicht die medizinische Erlaubnis der UFC erhalten, im Juni anzutreten und muss deswegen weiter aussetzen. Falls es Neuigkeiten bezüglich de Randamie und Justino gibt, werden wir darüber berichten.

Quelle: MMAFighting.com

Große Fights für UFC 214 angekündigt

Während am vergangenen Wochenende mit UFC 212: Aldo vs. Holloway der fünfte UFC Pay Per View des Jahres stattfand, findet im kommenden Monat mit UFC 213: Nunes vs. Shevchenko II einer der größten Großveranstaltungen des Jahres statt. Mit der meisten Aufmerksamkeit rechnet die UFC allerdings für UFC 214. Der PPV findet am 29. Juni im Honda Center in Anaheim, Kalifornien statt und im Main Event wird es zum großen Rematch um die Light Heavyweight Championship zwischen Daniel Cormier (20-1) und Jon Jones (22-1) kommen.

Mittlerweile gab die UFC weitere Kämpfe für die Veranstaltung bekannt, welche ebenfalls sehr hochklassig sind. Zum einen wird der ehemalige UFC Bantamweight Champion Renan Barao (34-4, 1 NC) seine Rückkehr in die Division feiern, die er jahrelang dominierte, nachdem der Brasilianer im vergangenen Jahr ins Featherweight gewechselt ist. „The Baron“ wird in Anaheim auf Aljamain Sterling (13-2) treffen, der nur einen seiner letzten drei Kämpfe gewinnen konnte. Beide werden um einen Top 5 Spot in der Gewichtsklasse kämpfen.

Auch ein weiterer großer Light Heavyweight bout wird am Abend stattfinden. UFC Präsident Dana White kündigte bereits nach der Ankündigung von Cormier vs. Jones an, dass Jimi Manuwa (17-2) auf derselben Card stehen wird, um einen der Fighter zu ersetzen, falls jemand ausfallen sollte. Manuwa wird gegen Volkan Oezdemir (14-1) antreten, der vor zwei Wochen noch Misha Cirkunov bezwingen konnte. Hier könnte auch der nächste Title Shot auf dem Spiel stehen.

Des Weiteren wurde zunächst ein Featherweight bout zwischen Ricardo Lamas (17-5) und Chan Sung Jung (14-4) angekündigt, allerdings verkündete „The Korean Zombie“, dass er sich im Training verletzt habe und nicht beim PPV antreten kann. Für Lamas wird indessen ein Ersatzgegner gesucht, allerdings hat die UFC noch niemanden gefunden, der Jung ersetzt. Auch Cristiane „Cyborg“ Justino (17-1, 1 NC) soll bei UFC 214 antreten, jedoch wurde auch für sie noch keine Gegnerin gefunden.

Quellen: MMAFighting.com, MMAJunkie.com

Hauptkampf für UFC Event in den Niederlanden bekannt gegeben

Zu Beginn dieses Jahres gewann mit Germaine de Randamie (7-3) nach knapp 20 Jahren mal wieder ein Fighter aus den Niederlanden eine UFC Championship. Der erste Titelträger aus dem Königreich war Bas Rutten im Jahr 1999, der damals die UFC Heavyweight Championship gewinnen konnte. Seitdem stand Alistair Overeem im vergangenen Jahr kurz davor, wieder einen Gürtel in die Heimat zu bringen, jedoch scheiterte „The Reem“ an Stipe Miocic.

Overeem stand auch im Main Event des letzten UFC Events in den Niederlanden. Dieses fand im vergangenen Mai statt, als der ehemalige K-1 Grand Prix Sieger Andrei Arlovski in der zweiten Runde stoppen konnte. Vor einigen Tagen kündigte die größte MMA Promotion auf dieser Welt ihre Rückkehr in die Niederlande bekannt und gab nun auch den Hauptkampf für die Veranstaltung bekannt. So werden Stefan Struve (28-8) und Alexander Volkov (28-6) in einem Heavyweight bout gegeneinander antreten.

Der Event findet wie im vergangenen Jahr in der Ahoy Rotterdam Arena statt. Mit Struve steht auch mal wieder ein Lokalmatador im Main Event. Der Niederländer konnte im vergangenen Jahr beide Kämpfe gewinnen, die es absolvierte, darunter auch ein Knockout Erfolg über Antonio „Bigfoot“ Silva. Volkov konnte bei Bellator bereits die Heavyweight Championship gewinnen und ist unter dem UFC Banner noch ungeschlagen. Zuletzt konnte der Russe Roy Nelson via Unanimous Decision bezwingen.

Quelle: MMAFighting.com

UFC veröffentlicht Poster für kommende Events

In den kommenden Wochen wird die UFC eine Menge Events veranstalten. So wird es in den kommenden drei Wochen jeweils zu drei verschiedenen Veranstaltungen kommen. Dann gibt es zwar eine Woche Pause, doch dann folgen gleich zwei Events an einem Wochenende mit dem großen UFC 213 Pay Per View. Für diese Veranstaltung wurde mittlerweile auch das offizielle Poster veröffentlicht. Dort stehen Amanda Nunes (14-4) und Valentina Shevchenko (14-2) im Fokus, die im Hauptkampf um die UFC Women’s Bantamweight Championship kämpfen werden, doch auch alle anderen Main Card Fighter sind auf dem Plakat vertreten. Das Poster könnt ihr euch hier anschauen:

Nur zwei Wochen darauf findet mit UFC on FOX 25: Weidman vs. Gastelum das nächste große Event der UFC statt. Im Main Event werden der ehemalige UFC Middleweight Champion Chris Weidman (13-3) und Kelvin Gastelum (13-2, 1 NC) um einen Top 5 Spot in den UFC Middleweight Rankings kämpfen. Neben diesem Fight wird es auch zu einem Featherweight bout zwischen Darren Elkins (22-5) und Dennis Bermudez (16-6) kommen. Auch dieses Poster könnt ihr euch hier anschauen:

Quelle: MMAFighting.com

Diskutiert HIER mit vielen weiteren Fans über die News! KLICK!!




2 Antworten auf „De Randamie weigert sich gegen „Cyborg“ anzutreten – Große Fights für UFC 214 angekündigt – Hauptkampf für UFC Event in den Niederlanden bekannt gegeben – UFC veröffentlicht Poster für kommende Events“

Francesco de Tulio sagt:

Arlovski x Oberem 2 Runde TKO 1:12 nicht erste Runde TKO

The best in the world sagt:

@Francesco de Tulio

Stimmt natürlich, danke! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.






Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
https://prf.hn/click/camref:1011l4qe7/creativeref:1011l29483/