Kategorie | UFC News

Rückblick auf UFC 211: Stipe Miocic stellt UFC Rekord auf! Außerdem: Jędrzejczyk dominiert ein weiteres Mal, der nächste Welterweight Contender steht fest, Edgar zu viel für Yair Rodriguez & Mehr

14.05.17, von Benjamin "Cruncher" Jung

In der Nacht von Samstag auf Sonntag fand mit UFC 211: Miocic vs. dos Santos II der vierte UFC PPV in diesem Jahr statt. Während die bisherigen Großveranstaltungen der UFC einiges an Kritik hinnehmen mussten, sprachen Experten im Vorfeld hier von der bisherigen Card des Jahres. So fand im Main Event ein Titelkampf um die Heavyweight Championship statt und auch im zweitwichtigsten Fight des Abends ging es um einen Gürtel. Neben den beiden Titelkämpfen standen auch noch einige weitere Top Contender auf der Card. Blicken wir nun auf die Ereignisse zurück.

Stipe Miocic stellt UFC Rekord auf!

Im Main Event des PPVs konnte Stipe Miocic (17-2) zum zweiten Mal erfolgreich seine UFC Heavyweight Championship verteidigen. Der gebürtige Amerikaner stoppte den ehemaligen Champion Junior dos Santos (18-5) via Knockout in der ersten Runde. Dabei fing der Kampf für den Brasilianer ganz ordentlich an. Dos Santos konnte einige Leg Kicks landen, welche Miocic sichtbar Schaden zufügten, jedoch landete Miocic einen herausragenden Schlag, welcher „Cigano“ zu Boden schlagen konnte. Das Finish war dann nur noch Formsache.

Mit dieser Titelverteidigung stellte Miocic außerdem einen UFC Rekord auf, denn in der 24-jährigen Historie der UFC schaffte es noch kein Heavyweight, den Titel öfter als zwei Mal zu verteidigen. Damit hat Miocic bei seiner nächsten Titelverteidigung die Chance der alleinige Rekordhalter zu werden. Bislang steht noch nicht fest, wann der Heavyweight Champion zurückkehren wird und auf welchen Gegner er treffen wird.

Der Top Kandidat auf einen Titelkampf scheint momentan Cain Velasquez (14-2) zu sein. Der Mexikaner, der von vielen als bestes Heavyweight der UFC-Geschichte angesehen wird, konnte zuletzt bei UFC 200 überzeugen, als er Travis Browne vorzeitig stoppen konnte. Bei UFC 207 sollte es zu einem Rematch gegen Fabricio Werdum kommen, jedoch musste Velasquez verletzungsbedingt absagen. Seitdem sitzt der Mexikaner auch aus. In zwei Monaten findet außerdem ein Fight zwischen den Top Contendern Fabricio Werdum und Alistair Overeem statt, welche sich jedoch beide bereits Miocic geschlagen geben mussten.

Jędrzejczyk dominiert ein weiteres Mal

Auch Joanna Jędrzejczyk (14-0) konnte ein weiteres Mal ihre Championship verteidigen. Die Polin setzte sich in einem einseitigen Kampf gegen Jessica Andrade (16-6) durch, die vor allem mit ihren Nehmerqualitäten und ihrer Kondition überzeugen konnte. Auf den Scorecards der Judges setzte sich Jędrzejczyk in jeder Runde durch. Trotzdem konnte Andrade auch einige Schläge landen, schlussendlich war das Volume Striking der Polin jedoch eine Nummer zu viel für die Brasilianerin.

Jędrzejczyk schrieb mit dieser Titelverteidigung ebenfalls ein wenig Geschichte, denn sie stellte den Rekord von Ronda Rousey für die meisten erfolgreichen Titelverteidigungen in einer Women’s Division ein. Der Sieg gegen Andrade war die fünfte erfolgreiche Titelverteidigung für „Joanna Champion“. Damit ist sie auch die zweitlängste aktive Titelträgerin in der UFC. Einzig UFC Flyweight Champion Demetrious Johnson konnte seinen Gürtel länger verteidigen als die Polin.

Die Frage ist nun, auf wen Jędrzejczyk aks nächstes treffen wird. In ihren fünf Titelverteidigungen konnte die Polin fast jeden Top Contender besiegen. Einzig Rose Namajunas (6-3) steht noch auf der Liste von Gegnern, die in Frage stehen. „Thug Rose“ konnte ihren letzten Kampf gegen Michelle Waterson gewinnen und kündigte an, um den Titel kämpfen zu wollen. SIe war heute auch in Dallas zu Gast und schaute sich den Kampf aus nächster Entfernung an.

Der nächste Welterweight Contender steht fest, Edgar zu viel für Yair Rodriguez, David Branch mit erfolgreichem Comeback

Den wohl wichtigsten Erfolg seiner langen Karriere konnte Demian Maia (25-6) einfahren. Der BJJ Spezialist konnte Jorge Masvidal (32-12) in einem sehr engen und ausgeglichenen Kampf via Split Decision bezwingen. Während Maia die Action am Boden bestimmte, war es Masvidal, der im Stand die deutlichen Vorteile hatte. Zwar konnte „Gamebred“ einige Takedowns des Brasilianers verteidigen, doch Maia konnte aus seinen wenigen erfolgreichen Aktionen Profit schlagen und seinen Gegner im Grappling dominieren. Nach dem Kampf wurde Maia auch endlich ein Titelkampf versprochen. Als Nächstes wird der Brasilianer also versuchen, den Champ Tyron Woodley (17-3-1) zur Aufgabe zu bringen.

Frankie Edgar (21-5-1) bewies indessen, dass er weiterhin eines der besten Featherweights auf dieser Welt ist und man immer mit ihm rechnen muss. Der ehemalige UFC Lightweight Champion dominierte Yair Rodriguez (9-2) mit seinem Wrestling und Ground and Pound. Bereits nach der ersten Runde war Rodriguez deutlich angeschlagen. Nach einer weiteren Runde mit Edgar on Top setzte der Doktor ein Ende und beendete den Fight, da der Mexikaner aus einem Auge kaum mehr sehen konnte. Für Edgar sollte es jetzt auch wieder in Richtung Titelkampf gehen.

Im Opener der Main Card feierte David Branch (21-3) ein erfolgreiches Comeback in der UFC. Zwar genoss das Publikum seinen Kampf gegen Krzysztof Jotko (19-2) nicht wirklich, allerdings tat der ehemalige WSOF Two-Weight Champion alles in seiner Kraft, um sich eine knappe Split Decision zu sichern. Mit dem Sieg über die aktuelle #9 der offiziellen UFC Rankings bringt sich Branch auch ins Gespräch der Top Contender in der Middleweight Division.

Die vollständigen Ergebnisse könnt ihr euch hier kompakt noch einmal anschauen:

UFC 211: Miocic vs. Dos Santos II Ergebnisse aus Dallas, Texas, USA (13.05.2017)

Quellen: MMAJunkie.com, YouTube.com/UFC

Diskutiert HIER mit vielen weiteren Fans über den PPV! KLICK!!





Sag was zu diesem Thema!

Eine Antwort zu “Rückblick auf UFC 211: Stipe Miocic stellt UFC Rekord auf! Außerdem: Jędrzejczyk dominiert ein weiteres Mal, der nächste Welterweight Contender steht fest, Edgar zu viel für Yair Rodriguez & Mehr”

  1. Ahmet_MMAFreak sagt:

    Stipe ist ein hervorragender Kämpfer,aber solange er nicht Cain besiegt hat,kann er sich nicht als der BESTE sehen.

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
https://prf.hn/click/camref:1011l4qe7/creativeref:1011l29483/