Kategorie | MMA News

Ehemaliger UFC Title Contender unterschreibt bei Bellator – Bellator NYC PPV Card vervollständigt – Phil Davis verteidigt Titel gegen Ryan Bader bei Bellator 180 – Bellator 178: Straus vs. Pitbull IV Fallout

03.05.17, von Benjamin "Cruncher" Jung

Ehemaliger UFC Title Contender unterschreibt bei Bellator

In einigen Wochen werden mit Ryan Bader (22-5) und Lorenz Larkin (18-5, 1 NC) zwei ehemalige UFC Stars ihr Debüt bei Bellator feiern. Dabei gehen nicht nur diese beide Athleten den Trend nach, nach ihrem abgelaufenen Vertrag mit der UFC, die Free Agency vollkommen auszunutzen, um sich Angebote von anderen Promotions anzuhören. Bellator konnte hierbei die meisten Athleten verpflichten. Dass die Promotion nicht nur nach Kämpfern, sondern auch Kämpferinnen Ausschau hält, beweist die neueste News, denn die zweitgrößte Company der Welt hat sich nun die Rechte eines ehemaligen Women’s Title Contender gesichert.

Die Rede ist hierbei von der Kanadierin Valerie Letourneau (8-6), die im November 2015 um die UFC Women’s Strawweight Championship gekämpft hat. Dabei unterlag sie jedoch Joanna Jedrzejczyk via Unanimous Decision. Während sie ihre ersten drei Fights vor dem Title Shot gewinnen konnte, musste sie sich in ihren letzten drei Kämpfen in der UFC geschlagen geben. Nach der Niederlage gegen Jedrzejczyk verlor sie gegen Joanne Calderwood im ersten Women’s Flyweight bout der UFC Geschichte und zuletzt wurde sie von Viviane Pereira via Split Decision besiegt. Dabei verpasste Letourneau auch noch das Gewichtslimit.

Bei Bellator wird die 33-jährige die Flyweight Division der Company bereichern. Einer der Stars der Gewichtsklasse Ilima Macfarlane (6-0) äußerte sich auch schon zu der Verpflichtung Letourneaus und zeigte sich bereit, zu einem späteren Zeitpunkt gegen sie anzutreten. Dabei möchte Macfarlane sich auch zum ersten Women’s Flyweight Champion der Bellator Geschichte krönen. Ihrer Meinung nach ist Letourneau der größte Draw der Division und ein Titelkampf gegen sie ergebe Sinn. Es ist durchaus möglich, dass die beiden Frauen irgendwann um den Titel kämpfen werden, jedoch hat Bellator momentan andere Pläne.

So wurde Letourneau nämlich in einem anderen Kampf gebookt. Die Kanadierin wird in ihrem Debütkampf gegen Emily Ducote (5-2) antreten. Ducote konnte ihren letzten Fight via Stoppage für sich entscheiden und verlor bloß einen ihrer vier Kämpfe unter der Bellator Banner. Die Ansetzung wurde für Bellator 181 bekannt gegeben. Der Event findet am 14. Juli im WinStar World Casino in Thackerville, Oklahoma statt. Sollte es weitere Informationen zur Lage der Women’s Flyweight Division von Bellator geben, werden wir darüber berichten.

Quellen: MMAFighting.com, MMAJunkie.com

Bellator NYC PPV Card vervollständigt

In circa zwei Monaten findet mit Bellator NYC: Sonnen vs. Silva der zweite Bellator Pay Per View in der Geschichte der Company statt. Der erste PPV fand im Jahr 2014 statt, als Quinton „Rampage“ Jackson (37-12) im Main Event Muhammed „King Mo“ Lawal (21-6, 1 NC) bezwingen konnte. Vor einigen Wochen verkündete man auch schon den Hauptkampf der PPV Card. So werden Chael Sonnen (29-15-1) und Wanderlei Silva (35-12-1, 1 NC) in einem großen Grudge Match aufeinandertreffen. Neben diesem Fight kommt es auch zum Bellator Debüt von Fedor Emelianenko (36-4, 1 NC) und Lorenz Larkin (18-5, 1 NC), sowie einigen Titelkämpfen. Die Main Card der Großveranstaltung wurde nun auch vervollständigt.

So wird das Toptalent Aaron Pico (0-0) sein MMA Debüt feiern. Der 20-jährige Amerikaner gilt als eines der größten Wunderkinder in der gesamten MMA Szene und wird von vielen schon als nächster großer Champion gehandelt. Pico konnte sich im vergangenen Jahr nicht nur fast für das olympische Wrestlingteam qualifizieren, sondern gewann auch den Golden Globe Amateur Box Championship. Momentan wird der Amerikaner von Javier Mendes und dem Team AKA trainiert. Dort lobten unter anderem Daniel Cormier und Luke Rockhold den jungen Fighter und sahen eine große Zukunft für ihn hervor.

Am 26. Juni wird Pico wie gesagt sein MMA Debüt feiern. Im Opener der Main Card wird er dabei auf Zach Freeman (8-2) treffen, der auch sein Debüt für Bellator geben wird. Freeman gilt seinerseits ebenfalls als Talent und kämpfte zuletzt um die RFA Lightweight Championship, jedoch verlor er den Titelkampf. Davor konnte er seine letzten acht Kämpfe gewinnen. Normalerweise ist es ungewohnt, dass ein debütierender Fighter gleich auf einen Routinier trifft, jedoch scheint man sich bei Bellator sicher zu sein, dass Pico den hohen Erwartungen standhalten kann.

Die gesamte Card könnt ihr euch hier anschauen:

Bellator NYC: Sonnen vs. Silva Fightcard aus New York City, New York, USA (24.06.2017)

Quelle: MMAFighting.com

Phil Davis verteidigt Titel gegen Ryan Bader bei Bellator 180

Vor einigen Wochen verkündete Bellator die Verpflichtung des ehemaligen UFC Fighters Ryan Bader (22-5). Der Sieger der 12. Staffel von „The Ultimate Fighter“ konnte in seiner UFC Karriere mit Ovince Saint Preux, Quinton Jackson und Rashad Evans einige der besten Kämpfer in seiner Gewichtsklasse besiegen. Während er in der größten MMA Promotion der Welt mehrfach vor einem Title Shot stand, diesen aber schlussendlich nie bekam, wechselte der 33-jährige nun zu Bellator. Bei seiner neuen Heimat sollte er eigentlich bei Bellator 180 sein Debüt gegen Muhammed Lawal (21-6, 1 NC) feiern, diese Pläne haben sich jedoch nun verändert.

So wurde bekannt gegeben, dass sich Lawal im Training eine Verletzung zugezogen hat und es nicht rechtzeitig bis Bellator 180 schafft, wieder fit zu werden. Bellator 180 findet bekanntlich am selben Tag wie der große Bellator PPV Bellator NYC: Sonnen vs. Silva statt und gilt als große Preliminary Card für die Großveranstaltung. Der Light Heavyweight bout zwischen Bader und Lawal sollte die Free-Card auf Spike TV beenden. Nun wird Bader jedoch gegen Phil Davis (17-3, 1 NC) antreten, welcher auch seine Light Heavyweight Championship aufs Spiel setzen wird. Der Titelkampf agiert weiterhin als Hauptkampf von Bellator 180.

Davis wechselte vor zwei Jahren ebenfalls von der UFC zu Bellator. Bei der zweitgrößten MMA Company der Welt knüpfte er sofort an die Erfolge seiner UFC Laufbahn an und konnte in seinem dritten Kampf den Titel gegen Liam McGeary gewinnen, den er auch einmal erfolgreich verteidigen konnte. Zuletzt verlor Davis im Januar 2015 in der UFC und dort war sein Gegner niemand geringeres als Ryan Bader. Wir können also gespannt sein, ob Bader den Champion ein zweites Mal besiegen kann und sich damit die Championship sichert. Finanziell scheint sich der Wechsel für Bader auf jeden Fall zu lohnen, denn der Amerikaner verkündete zuletzt, dass er alleine drei bis vier Mal so viel an Sponsorengelder verdienen wird, als in der UFC.

Quellen: MMAFighting.com, MMAJunkie.com

Bellator 178: Straus vs. Pitbull IV Fallout

Vor zwei Wochen hielt Bellator mit der Bellator 178: Straus vs. Pitbull IV Card das neunte Event im Jahr 2017 ab. Dabei veranstaltete die Promotion zum ersten Mal in diesem Jahr ein Event in der Mohegan Sun Arena in Uncasville, Connecticut. Nach zwei Events in Europa kehrte Bellator außerdem wieder nach Amerika zurück. Seit Bellator 175 war der Event auch wieder eine reine MMA-Veranstaltung.

Zusammenfassung der Ergebnisse

Im Main Event der Veranstaltung fand der vierte Kampf zwischen Daniel Straus (25-7) und Patricio „Pitbull“ Freire (26-4) statt. Dabei stand die Featherweight Championship von Straus auf dem Spiel. Freire konnte dieses Mal den Sieg einfahren, nachdem Straus die letzte Begegnung der beiden für sich entscheiden konnte. Der Brasilianer gewann via Submission in der zweiten Runde. Damit gewann „Pitbull“ zum zweiten Mal in seiner Karriere die Bellator Featherweight Championship. Als Nächstes könnte es zu einem Rematch zwischen ihm und dem Deutschen Daniel Weichel kommen. Obwohl Weichel momentan der Top-Herausforderer der Division ist, zeigte sich Freire bislang interessierter an einen Super Fight gegen den amtierenden Lightweight Champion Michael Chandler (16-3).

Im Co-Main Event konnte Ilima-Lei Macfarlane (6-0) weiterhin in ihrer MMA Karriere ungeschlagen bleiben und ihren Platz in den oberen Rängen der Women’s Flyweight Rängen festigen. Sie besiegte Jessica Middleton (2-1) via Submission in der ersten Runde. Des Weiteren kehrte Saad Awad (20-9) wieder auf die Siegerstraße zurück, nachdem er zuletzt seine letzten beiden Kämpfe verlor. Dieses Mal konnte er Ryan Quinn (13-7-1) via Unanimous Decision bezwingen. Im Opener fuhr das Top-Talent A.J. McKee (8-0) einen weiteren eindrucksvollen Sieg ein, als er Dominic Mazzotta (12-2) in der ersten Runde mit einem fantastischen Headkick KO schlagen konnte.

Die Ergebnisse findet ihr auch in unserem Board:

Bellator 178: Straus vs. Pitbull IV Ergebnisse aus Uncasville, Connecticut, USA (21.04.2017)

Highlight Videos

Die Promotion lud für den Event das gewohnte Highlight Video auf ihrem offiziellen YouTube Kanal hoch.

Post-Fight News

Kommen wir nun zu den Post-Fight News. Hier präsentieren wir euch dieses Mal lediglich das Live Gate und die TV-Ratings. Weitere Zahlen zum Event wurden nicht veröffentlicht.

Live Gate

Offiziell besuchten 9.010 Zuschauer den Event in der Mohegan Sun Arena. Daraus resultierten Ticketeinnahmen in Höhe von 721.633 Dollar. Im Vergleich zu den letzten beiden Events in Europa lockte man weniger Zuschauer in die Halle an und auch die Live Gate verschlechterte sich im Vergleich zu den Events in Ungarn (Bellator (177) und Italien (Bellator 176).

TV-Ratings

Die TV-Ratings der insgesamt sehr dünnen Card fielen dieses Mal wieder ziemlich ordentlich aus, nachdem die letzten beiden Veranstaltungen eher schwächere Zahlen hervorbrachten. Durchschnittlich schauten sich 674.000 Zuschauer die Veranstaltung an. Der Main Event zwischen Straus und Freire lockte hierbei durchschnittlich 933.000 Zuschauer an den Fernseher.

Eine Übersicht auf alle TV-Ratings der Promotiongeschichte bekommt ihr unter folgendem Link:

PPV-Buyrates & TV-Ratings der Bellator Events

Quellen: MMAPayout.com, YouTube.com/BellatorMMA

Diskutiert HIER mit vielen weiteren Fans über die News! KLICK!!




Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.






Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
https://prf.hn/click/camref:1011l4qe7/creativeref:1011l29483/