Kategorie | UFC News

Daniel Cormier vs. Jon Jones für UFC 214 angekündigt! – Ungeschlagener WSOF Champion Justin Gaethje wechselt zur UFC – CM Punk nimmt an Reality Show teil

29.04.17, von Benjamin "Cruncher" Jung

Daniel Cormier vs. Jon Jones für UFC 214 angekündigt!

Vor einer Woche berichteten wir darüber, dass der UFC Light Heavyweight Champion Daniel Cormier (19-1) bei UFC 214 wieder ins Octagon steigen wird und seinen Titel entweder gegen Jimi Manuwa (17-2) oder Jon Jones (22-1) verteidigen wird. Während sich UFC Präsident Dana White noch nicht festlegen wollte, welcher der beiden Contender tatsächlich den Title Shot erhalten wird, tendierte White eher zu Jones. Dazu sagte er allerdings auch, dass er sehr skeptisch sei, ob es Jones auch tatsächlich zum Event schaffen wird und spielte damit auf vergangene Veranstaltungen an, welche aufgrund von Vergehen von Jones abgeändert werden mussten.

Dies spielt anscheinend jedoch keine Rolle mehr, da die UFC nun bekannt gab, dass man an dem Rematch zwischen Cormier und Jones für UFC 214 arbeite. Der PPV, der in am 29. Juli in Anaheim, Kalifornien stattfinden wird, ist die erste Großveranstaltung, für die Jones nach seiner einjährigen Dopingstrafe wieder zugelassen ist. „Bones“ sollte Cormier nämlich schon bei UFC 200 im Juli 2016 um dessen Titel herausfordern, allerdings wurde während der Fight Week bekannt gegeben, dass Jones positiv getestet wurde, wodurch er vom Event gestrichen wurde. Cormier besiegte indessen Anderson Silva, der ohne Vorbereitung gegen den UFC Champion antrat.

Seinen letzten Kampf bestritt Jon Jones im April 2016, als er Ovince Saint Preux bei UFC 197 via Unanimous Decision bezwingen konnte. Schon bei diesem PPV sollten Jones und Cormier aufeinandertreffen, allerdings verletzte sich „DC“ im Vorfeld, weshalb Jones auf den Ersatzgegner traf. Davor besiegte er seinen Erzrivalen im Januar 2015. Cormier hingegen bestritt noch in diesem Monat seinen letzten Kampf, als er seine Light Heavyweight Championship zum zweiten Mal erfolgreich gegen Anthony Johnson verteidigen konnte. Seine erste Titelverteidigung erfolgte gegen Alexander Gustafsson.

Cormier reagierte auch schon auf die Bekanntgabe des Kampfes. Der UFC Champion provozierte Jones und kündigte an, dass UFC 214 die einzige Gelegenheit für ihn [Jones] sei, den Titel zu gewinnen, da er [Cormier] jetzt der Champion sei und das Geschäft sich nach seinen Regeln abspiele. Er forderte Jones außerdem auf, den Fans in Anaheim eine ordentliche Show zu bieten. Einen verbalen Angriff wollte Cormier nicht vorenthalten und stichelte gegen die letzte Performance Jones‘ gegen Saint Preux. So sagte er dazu, dass dies der Jon Jones der USADA-Ära sei und er bei UFC 214 keine Chance gegen „DC“ haben werde. Hoffen wir dann mal, dass das Rematch dieses Mal auch tatsächlich stattfinden wird…

Quellen: MMAFighting.com, MMAJunkie.com

Ungeschlagener WSOF Champion Justin Gaethje wechselt zur UFC

In der vergangenen Woche verkündete die nordamerikanische MMA Promotion World Series of Fighting (WSOF), dass man das gesamte Konzept der Company verändern möchte und ab dem kommenden Jahr eine Profiliga in sieben verschiedenen Gewichtsklassen startet. Dabei wird man auch den Namen der Promotion in Professional Fighters League abändern. Nach dieser Ankündigung fragte man sich, was aus den momentanen Champions der Company werde und welche Rolle diese in der Liga spielen werden. Die Zukunft des wohl bekanntesten Champions der Company ist mittlerweile gewiss.

So wird der ungeschlagene WSOF Lightweight Champion Justin Gaethje (17-0) die Promotion verlassen und zum Marktführer, der UFC, wechseln. Dies gab ein Offizieller bekannt und nur kurze Zeit später bedankte sich der Präsident von WSOF Ray Sefo bei Gaethje für die jahrelange Arbeit bei der Company und wünschte ihm viel Glück in der UFC. Der Vertrag soll laut Gaethjes Manager und einem UFC Offiziellen zwar noch nicht unterschrieben worden sein, jedoch arbeiten beide Parteien intensiv an einer Einigung, welche schon bald offiziell bekannt gegeben werden soll.

Das 28-jährige Lightweight gehört zu den spektakulärsten und bekanntesten Kämpfern in der WSOF Geschichte. Insgesamt trat Gaethje zehn Mal für seinen alten Arbeitgeber an und konnte jeden seiner Kämpfe gewinnen. Von seinen insgesamt 17 Profikämpfen musste er auch nur ein Mal über die volle Distanz gehen, alle anderen Fights beendete er vorzeitig. Doch nicht nur seine perfekte Siegesserie hat den Amerikaner so berühmt gemacht, sondern auch sein spektakulärer und risikoreicher Kampfstil. Wann Gaethje in der UFC debütieren wird, ist bislang noch unbekannt.

Quelle: MMAJunkie.com

CM Punk nimmt an Reality Show teil

Seit einigen Monaten hat man nichts mehr von Phil Brooks (0-1), besser bekannt als „CM Punk“ und dessen MMA Karriere gehört. Sein großes Debüt in der UFC feierte der ehemalige WWE Champion bekanntlich im vergangenen September, als Punk auf das aufstrebende Talent Mickey Gall (4-0) traf und in knapp zwei Minuten verlor. Nach dem Kampf kündigte Brooks zwar an, seine MMA Karriere fortzusetzen, allerdings zeigte sich UFC Präsident Dana White skeptisch, ob er noch einen weiteren Kampf von CM Punk in der UFC promoten wolle. Zwar wissen wir mittlerweile immer noch nicht, ob es einen weiteren UFC Kampf vom „Straight Edge Superstar“ geben wird, allerdings gibt es andere Neuigkeiten zu vermelden.

So wird Punk im Frühling an der Reality Show „The Challenge: Champs vs. Pros“ teilnehmen, welche auf MTV ausgestrahlt wird. Dort wird er mit neun anderen bekannten Sportlern gegen frühere Sieger des Formats in sportlichen Wettkämpfen antreten. An der Show wird auch unter anderem der ehemalige Linebacker Shawne Merriman teilnehmen. Jeder Athlet hat hierbei die Chance 50.000$ zu gewinnen für einen gemeinnützigen Zweck. Punk unterstützt hierbei die Hilfsorganisation „PAWS Chicago“, welche sich gegen das Töten von Tieren in Chicago einsetzt. Die Pilotenepisode der Show wird am 19. Mai gezeigt.

Quelle: MMAFighting.com

Diskutiert HIER mit vielen weiteren Fans über die News! KLICK!!




Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.






Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
https://prf.hn/click/camref:1011l4qe7/creativeref:1011l29483/