WWE SmackDown Live #921 Bericht + Ergebnisse aus Boston, Massachusetts vom 11.04.2017 (inkl. Videos)

Geschrieben am 12.04.17 von


WWE SmackDown Live #921
Ort: TD Garden in Boston, Massachusetts
Datum: 11. April 2017

Dark Match
Tag Team Match
Breezango (Tyler Breeze & Fandango) gewannen gegen The Ascension (Viktor & Konnor).

Die zweite Hälfte des Superstar Shake-Up wird von einem glatt rasierten Kevin Owens eröffnet, welcher zum Ring kommt. Gleichzeitig wird Byron Saxton herzlich von Tom Phillips und JBL am Pult begrüßt. Owens sagt, dass SmackDown mit ihm und seiner United States Championship ein großes Upgrade erhielt und bezeichnet „SmackDown Live“ als die neue „Kevin Owens Show“. Die Fans würden sich wundern, warum ausgerechnet er, ein Kanadier, den amerikanischen Titel trage, doch laut KO ist der Titel in guten Händen, da Kanadier besser als Amerikaner seien. Er fordert, erst auf Französisch, dann auf Englisch, irgendwen aus der Umkleide heraus, denn Owens wird beweisen, dass er das neue Gesicht Amerikas sei. Heraus kommt Baron Corbin. Der Lone Wolf argumentiert, dass er selber Ambrose besiegen konnte, Ambrose wiederum konnte Owens besiegen. Somit stünde Corbin ein Titelmatch zu. Owens sieht das allerdings anders, woraufhin die Musik von Sami Zayn ertönt und der zweite Kanadier betritt die Halle. Zayn verkündet ENDLICH bei SmackDown Live zu sein, Corbin interessiert das jedoch weniger. Der Ring wird immer voller, denn nun kommt auch noch AJ Styles dazu. „The Phenomenal One“ sieht die Show weniger als „The Kevin Owens Show“, auch Sami Zayn und Baron Corbin stünden nicht im Mittelpunkt. Denn dies ist das Haus, das AJ Styles gebaut hat, und er ist und bleibt hier. Nun kommt Daniel Bryan heraus, welcher bekannt gibt, dass das United States Titelmatch zwischen Kevin Owens und Chris Jericho weiterhin feststeht und der Sieger das neue Mitglied des blauen Brands wird. Demnach darf der Titel bis zu Payback nicht bei SmackDown Live auf dem Spiel stehen, allerdings setzt Bryan für den Main Event ein 3-Way Match zwischen AJ Styles, Sami Zayn und Baron Corbin an, der Sieger darf den Champion zu einem späteren Zeitpunkt herausfordern.

Später erhalten American Alpha eine Chance, sich ihre SmackDown Tag Team Championship von den Usos zurückzuholen. Außerdem wird Shane McMahon über die Womens Division sprechen.

Im Ring steht nach der Werbeunterbrechung der allein gelassene Erick Rowan für ein Match bereit. Sein Gegner – der WWE Champion Randy Orton höchstpersönlich.

1. Match
(Non-Title) Singles Match
Randy Orton gewann gegen Erick Rowan via DQ, nachdem Rowan mit der Ringtreppe zuschlug.
Matchzeit: 03:42
– Während des Matches meldete sich Bray Wyatt auf dem Titantron und lenkte Randy ab, Rowan flüchtete in der Zeit aus dem Ring.

Nach dem Match muss Orton im Ring noch einen Full Nelson Slam einstecken.

2. Match
SmackDown Tag Team Championship
Tag Team Match
The Usos (Jimmy & Jey Uso) (c) gewann gegen American Alpha (Jason Jordan & Chad Gable) via Pin von Jey an Gable nach dem Uso Splash.
Matchzeit: 08:50
– Während des Matches waren laute „Fire Bradshaw“ Chants in der Halle zu hören.

Nach dem Match werden American Alpha von Primo & Epico attackiert.

3. Match
Singles Match
Mojo Rawley gewann gegen Jinder Mahal via Pin nach dem Running Forearm Smash in der Ringecke.
Matchzeit: 02:43
– Mahal legte sich erneut mit dem im Publikum stehenden Rob Gronkowski an, dieses Mal hatte „Gronk“ jedoch die Ehre, Mahal mit einem Getränk zu begießen.

Nach dem Match zelebriert Rawley seinen Sieg noch mit seinen Kollegen am Ring.

Zum Ring kommt nun SmackDown Lives Commissioner Shane McMahon. Dieser lädt das gesamte weibliche Roster des blauen Brands ein, sich zu ihm in den Ring zu gesellen. Nacheinander kommen die SmackDown Womens Championesse Naomi, Natalya, Carmella und Becky Lynch heraus. Shane nutzt die Zeit, der neuen Championesse zu gratulieren. Ellsworth unterbricht ihn jedoch und ist der Meinung, dass nur Carmella diesen Titel verdient hätte, fängt sich jedoch beinahe von Naomi eine Kopfnuss ein. Naomi bittet Shane McMahon fortzufahren. Dieser kündigt das neueste Mitglied von SmackDown Live an: Second Generation Superstar, ihr Vater ist ein Hall of Famer. Hier ist … Tamina Snuka. Diese kommt heraus und gesellt sich zu den anderen Damen. Das Publikum ist aufgebracht und auch Shane merkt, dass die Halle wohl mit jemand anderem gerechnet hat. Also lässt er die Bombe platzen und kündigt nun auch noch Charlotte Flair an, welche ebenfalls heraus kommt.

Charlotte befindet sich auf halbem Wege zum Ring, da sehen wir auf einmal Sami Zayn, welcher sich in der Umkleide auf sein Match später am Abend vorbereitet. Damit geht es in eine Werbeunterbrechung.

Mit einem Einspieler werden die Wechsel von Sin Cara und Rusev zu SmackDown bekannt gegeben.

Aiden English steht (allein) im Ring und fordert sein Spotlight. Gerade als er beginnen möchte seine Stimme gesanglich zur Schau zu stellen, unterbricht ihn die Musik von Tye Dillinger, welcher nun ein Match gegen English bestreiten wird.

4. Match
Singles Match
Tye Dillinger gewann gegen Aiden English via Pin nach dem Tye Breaker.
Matchzeit: 02:21

Es folgt ein Videopackage zu AJ Styles und seinen Errungenschaften in der WWE.

Eine tanzende Lana wird demnächst bei „SmackDown Live“ debütieren.

Dolph Ziggler gibt im Ring bekannt, nirgendwo hin zu gehen und bei „Team Blue“ zu bleiben. Außerdem werden, laut Ziggler, nach dem Superstar Shake-Up die Shows von Woche zu Woche langweiliger, nur er wird weiter im Ring das machen, was er schon immer gemacht hat. Unterbrochen wird er von Shinsuke Nakamura, welcher seinen Weg zum Ring wie gewohnt zelebriert. Unter großartigen Reaktionen der Halle baut sich der Japaner vor Ziggler auf. Ziggler jedoch hat keine Ahnung, wer gerade vor ihm steht, was die Fans prompt mit „Nakamura“-Chants beantworten. Nakamura übernimmt das Mikrofon und lässt Ziggler seinen Namen noch einmal persönlich wissen. „The Showoff“ deutet nun an, den Ring zu verlassen, nur um Nakamura mit einem Superkick zu überraschen, doch dieser ist vorbereitet, greift Zigglers Fuß und stößt ihn zu Boden. Ziggler verlässt die Halle, während Nakamura sich im Ring noch feiern lässt.

Es folgt ein Einspieler zu Baron Corbin.

The New Day wechseln im Rahmen des „Superstar Shake-Up“ zum blauen Brand und werden „bald“ auftreten.

Auch Sami Zayn erhält sein Videopackage. Direkt danach kommt der Kanadier auch zum Ring, ihm folgen erst Baron Corbin, dann AJ Styles und unser Main Event beginnt.

5. Match
3 Way Match – Sieger erhält nach „WWE Payback“ ein United States Championship Match
AJ Styles gewann gegen Sami Zayn und Baron Corbin via Pin an Zayn nach dem Phenomenal Forearm.
Matchzeit: 16:42

„The Face that runs the place“ zelebriert seinen Sieg, womit SmackDown Live off-air geht.

Dark Match
Singles Match
Shinsuke Nakamura gewann gegen Dolph Ziggler via Pin nach dem Kinshasa.

 

Fallout:

 

Diskutiert mit Deutschlands bester Wrestling-Community über diese und viele weitere Shows. HIER geht es entlang.




Sag was zu diesem Thema!

36 Antworten zu “WWE SmackDown Live #921 Bericht + Ergebnisse aus Boston, Massachusetts vom 11.04.2017 (inkl. Videos)”

  1. Zayn und Owens gute Drafts!

  2. Reaton sagt:

    Und damit hat Smackdown schon gegen Raw gewonnen.
    Owens und Zayn vs Wyatt und Ambrose I Take …… IT

  3. dembo sagt:

    Hat gestern nicht irgendwer gesagt, dass RAW jetzt die gesamte Starpower hat? Dass SD durch die Abgänge nichts mehr hat? Naja, läuft, würde ich sagen! Alexa ist schade, aber die anderen Wechsel sind klasse. Mega find ich, dass Rusev auch da ist…

  4. Lunatic Fringe sagt:

    Es reicht wenn man nur noch Smackdown schaut 😀

  5. Smackdown hat jetzt ein noch stärkeren Brand also zuvor,wer hätte das gedacht

  6. ''The obvious pretictor'' Reaton sagt:

    Owens oder Y2J, Charlotte, New Day, Rusev/Lana, Zayn, Shining Stars, Mahal. (In absteigender Starqualität).
    Dachte zwar Kelly Kelly als Comeback, aber Tamina zählt auch.
    Almas kommt auch noch.
    Aber warum zur Hölle Sin Cara?:D

    Nenn mich jetzt um in den “obvious predictor“!

    Sagte gestern schon Smackdown gewinnt damit sogar.

    Ooohooohooohh NAKAMURA ist so OhhhoooohhhoooVER! Das ist der Wahnsinn.

  7. Ich freue mich sehr auf die kommenden shows. Da steckt einiges dahinter. Und JA ich freue mich selbst auf Raw ??

  8. Warum nur?
    Dean zu Raw….schnief
    Wo steckt eigentlich Kalisto??????

    Ich hatte ja gehofft das Asuka von NXT zu Smackdown kommen würde

    Es bleibt spannend!

  9. Steffen Li sagt:

    Insgesamt gesehen wurde Smackdown wie auch nicht anders zu erwarten gewesen geschwächt. Sami Zayn ist cool klar, Kevin Owens natürlich auch. Aber gewinnt Jericho ist der einzige Big Draw auch weg. Zumal der Verlust von Bray Wyatt nicht zu lösen ist. Und Jinder Mahal? Lana? New Day? Nobody cares.

    Klar hat Smackdown noch ein gutes Roster, ist aber meiner Meinung trotzdem der klare Verlierer des Superstar Shakeup. War aber auch nicht anders zu erwarten, RAW ist und bleibt halt die Flagship Show.

    Allein New Day jetzt bei Smackdown zu ertragen *kopfschüttel*

  10. zerebrat108 sagt:

    also ich muss sagen ich bin voll zufrieden mit den shakeup.schade das bliss bei raw gelandet ist,aber alles in alles geht smakedown gestärkt davon heraus.

  11. Cmpunk125 sagt:

    Bin positiv überrascht habe nach Raw nicht gedacht dass SD solche Namen bekommt hab ichs überlesen oder kommt der Club nicht zu SD?

  12. matejakezman sagt:

    Hätte mir ein tag Team und eine (gute) Frau noch zu Sd gewünscht. Die beiden Divisions sind schmal…habe ich was verpasst oder kommen Sawft noch Rüber? Owens und Zayn sind natürlich top und ersetzen Wyatt und Miz,Ambrose ist eh nicht der größte Verlust. Aj bleibt das war das wichtigste. Nakamuras Debüt fand ich leider bisher schwach. Klar er ist over aber letzte Woche macht er nix und jetzt ist es nur Ziggler der leider nicht ernstzunehmen ist.
    An das Wi Team: schämt euch wo bleibt der After Wrestlemania week Review Pod? 😀 Liebe Grüße

  13. Bobby Styles sagt:

    Wenn The Club statt The New Day gekommen und Alexa Bliss geblieben wäre, wäre das ein perfekter Shake-Up.

    Ich versteh nicht, warum Erick Rowan bei SD bleibt und nicht mit Wyat zusammen wechselt.

  14. Woher die Quelle mit Bray Wyatt?!

  15. Kerstin sagt:

    @matejakezman, im Board hat JME, mitgeteilt, dass es keinen After WM Podcast gibt, es wurden vor und nach WM genügend Podcast aufgenommen dazu genügend Berichte und News geschrieben. Und mit Verlaub auch diese fleißigen Leute haben noch ein Privatleben neben ihrer Arbeit.
    Diese Woche kommt bestimmt wieder was. Also bitte nicht traurig sein, die Jungs sind so fleißig und aufopfernd.

  16. Nochmal… Wie geht das mit nem Titelmatch wenn einer RAW und einer Smackdown ist.

  17. Angeblich soll wyatt den Titel bei payback gewinnen und den wwe Champion Titel mit zu raw nehmen weil es dort keinen hohen Titel mehr gibt da Brock ein Teilzeitwrestler ist
    Voll sinnlos irgendwie

  18. Steffen Li sagt:

    Ähm, wurde bei RAW mitgeteilt das er dahin wechselt, oder habe ich was verpasst ??

  19. Davan sagt:

    Ich nehme mal an, dass sie Orton nach dem ppv zu RAW schicken werden und Wyatt zurück kommt

  20. Bray Wyatt ist jz Fixer Bestandteil von RAW ! Hat er Montag Nacht in einer Promo gesagt ! Und eine mögliche Fehde gegen Bálor angedeutet 🙂

  21. Wieso sollte das Titelmatch nicht gehen ? Die jeweiligen Superstars die eine Showübergreifendes Titelmatch haben sind beim jeweiligen PPV einfach zugegen 🙂

    Da Kevin Owens sein Match fix gewinnen wird, wird er bei SmackDown bleiben und Jericho verzieht sich ja glaub ich bald wieder auf Tour oder Album machen .. Kein plan .. Und ich schätze auch das Orton verteidigt da sonst SmackDown ohne World Titel dasteht .. Und nur ein Singles Titel wäre echt verdammt abwertend für die Show …

  22. Find es ziemlich mies das man AJ Styles von der Uppercard in die Midcard steckt … Der einzig verbliebene Main Eventer neben Kevin Owens und Orton .. Ja gut Nakamura haben wir ja auch jz .. Hoffe das man diesmal Sami Zayn richtigt bookt und er endlich mal nen Stück vom Kuchen kriegt .. Echt mies wie man mit El Generico umgeht ..

    Mit Rusev kam definitiv ein Upgrade .. New Day wird gut Reaktionen ziehen .. Aber genauso unwichtig wie Jinder Mahal und die Shining Stars …

    Hätte es mir alles im allem schlimmer vorgestellt

  23. Mir Ko sagt:

    Oder aber, Wyatt holt sich wirklich den Titel zurück und Dienstag nach Payback heißt es plötzlich „Ladys and Gentleman, my name is Paul Heymann…“

    Die Crowd würde derbe steil gehen…

  24. Dominik Brandl Aber dann würden ja im Fall das Wyatt gewinnt bei RAW 2 Titel „im Umlauf“ sein. Das geht? Das ware eher die Frage.

  25. Pascale Di sagt:

    Ist Payback kein raw und smackdown Event ? Doch , also geht das ohne Probleme !
    Wyatt wird nicht gewinnen der Fehdet danach gegen Balor, J2J ist nach Paypack erstmal auf Tour !
    Also bleiben die Titel bei Den jeweiligen Shows…!
    Ich sehe nur keinen Gegner für Orton nach Payback…

  26. Es geht nicht um die Veranstaltung… Es wären dann doch beide Titel bei RAW in dem oben beschriebenen Fall …. und das ist die Frage ob das geht.

  27. Pascale Di sagt:

    Wo hast du das den gelesen?
    Wyatt Fehdet gegen Balor nach Paypack!

    Das mit Lesnar hat sich die WWE selbst zu zuschreiben das mit Goldberg hätte keinen Titel gebraucht , aber das ganze hatten wir ja schon mal ,jetzt ist kannst die Frage ob man reigns den Titel beim Summerslam gibt oder erst bei Wrestlemania!

    Aber der World Title bleibt bei Smackdown, nur sehe ich für nach Paypack keinen Gegner für Orton, Styles Fehdet dann erstmal gegen Owens, Nakamura und Zayn sollte man jetzt erstmal aufbauen , Corbin naja ,Rowans bitte nicht …!

  28. Bei irgendwelchen wresting seiten
    Ich würde es auch eher feiern wenn der Titel bei Smackdown bleibt
    Und klar man sollte jz lesnar verlieren lassen damit raw wieder den universal title hat

  29. Marc sagt:

    Und wenn wyatt doch den Titel holt? Der Titel geht zu raw – bei Money in the Bank bekommt zB owens den Koffer und löst ihn beim summerslam oder einer raw Episode ein und holt den Titel zurück

  30. michimii sagt:

    wehe einer meckert jetzt noch, wehe!! 😉
    geiler roster jetzt da, könnt mich gern korrigieren, kein selbstverliebter über alle anderen stehender akteur vorhanden ist und keiner der dafür vorgesehen ist….cena ist ja kaum da!
    aber sonst….schön ausgeglichen mit einigen die charisma haben und was können…hoffe die finden was gutes (bitte nicht schon wieder nen ethnienkonflikt) für rusev.

  31. ThePunk sagt:

    Das heißt das die bisherige Linie von SmackDown sich klar andern wird. Der Verlust von Wyatt und ambrosse macht die bisherige Linie von SmackDown kaputt. Bin gespannt wie sich das auf den Brand auswirken wird. Der draft ging rein objektiv gesehen unentschieden aus.

  32. Deathreaktor sagt:

    Erstmal bin ich sehr zufrieden, wie der Roster aussieht und das AJ Styles gebliben ist.

    Was mir aber besonders gefallen hat ist, dass ich dieses mal das erste mal seit Jahren das Gefühl hatte eine Show mit „aktuellen“ Superstars zu sehen (vorher hatte ich immer das Gefühl Geegshows zu sehen). Wie SmackDown ihre Stars darstellt finde ich gut. Hoffe das zahlt sich aus. Raw werde ich erstmal nicht mehr sehen.

  33. YuKezZzy sagt:

    mal sehen wie nächste woche weiter geht diese war teil 2 ich hoffe sehr das kevin owens und sami zayyn bei sd live bleiben

  34. Alex sagt:

    Heisst aber jetzt es gibt mit Lynch und Naomi 2 Faces und mit Charlotte Natalya Carmella und Tamina 4 Heels. Denke da wird auch noch was passieren.

  35. Leon sagt:

    Ich finde dass der Superstar shake-up für beide Shows ein Erfolg ist. Sami Zayn bei Sd. Aber auch Dean Ambrose bei RAW .
    Ich hoffe aber noch dass in der woman Division noch was geht bei SmackDown. Bayley wäre noch ein richtiger Kracher, sie ist ein Face und würde gut ins Roster passen.

  36. Neeca sagt:

    Wann wird eigentlich berichtet, dass Renee Young und Dean Ambrose seit 6 Monaten verheiratet sind?? LMFAO!!!

Schreibe einen Kommentar








Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews

W-IonYouTube

Information