Kategorie | Europa

Euro-Newsblock: ITV schließt Deal mit Impact Wrestling ab! Zahlreiche Informationen zu der Zusammenarbeit und zu den Plänen mit World Of Sport: Wrestling – NEW verkündet TV-Deal für Deutschland – PROGRESS & RevPro booken Dreamcards für das WrestleMania-Wochenende – wXw präsentiert Tour für die zweite Jahreshälfte – Vorschau auf die Shows von wXw, PROGRESS, WCPW, ICW & IPW:UK – u.v.m. aus Europa

17.03.17, von Benjamin "Cruncher" Jung

Übersicht

New European Championship Wrestling: NEW verkündet TV-Deal in Deutschland – Weitere Matches für „No Regrets 2017“ bestätigt

Westside Xtreme Wrestling: Vorschau auf die Shows des Wochenendes – Kim Ray feiert Comeback – Ehemaliger wXw Shotgun Champion kehrt für weitere Shows zu wXw zurück – Tour für das zweite Halbjahr angekündigt

German Wrestling Federation: Ehemalige Tag Team Champions verlassen die GWF – Pollyanna feiert überraschende Rückkehr – Erster Ausblick auf die GWF-Premiere in Hamburg

ITV – World Of Sport Wrestling: ITV schließt mit Impact Wrestling einen Kooperationsvertrag ab – Zahlreiche Informationen zum Deal und zu den Plänen mit World Of Sport: Wrestling

PROGRESS Wrestling: Vorschau auf PROGRESS „Chapter 45: Galvanise“ – Weitere Wrestler für iPPV am WrestleMania-Wochenende angekündigt

Revolution Pro Wrestling: RevPro stellt für das WrestleMania-Wochenende eine Dreamcard auf die Beine

WhatCulture Pro Wrestling: Der Pro Wrestling World Cup 2017 startet! Alles zu den ersten beiden Qualifiern und zum weiteren Verlauf des Turniers – Vorschau auf WCPW „Bulletproof: Championship Showdown“

Insane Championship Wrestling: „Friday Night Fight Club – TV-Tapings“

International Pro Wrestling United Kingdom: „Supershow 7“

 

Diskutiert über dieses Thema mit vielen anderen Wrestling-Fans bei uns im Board! KLICK!

NEW

New European Championship Wrestling

– Wie am gestrigen Donnerstag bekannt wurde, konnte sich New European Championship Wrestling mit den Rocket Beans auf einen TV-Vertrag einigen. So werden auf den Kanälen von Rocket Beans TV beginnend mit dem 25. März regelmäßig Shows der Liga von Alex Wright präsentiert. An besagten Datum feiert NEW mit dem Event „Cold Open“ um 21.15 Uhr Premiere bei den Rocket Beans. HIER findet ihr die W-I.de Exclusive News zu der Thematik, samt der offiziellen Pressemitteilung sowie einer exklusiven Stellungnahme von Alex Wright. Für den deutschen Markt ist dieser Vertragsschluss ohne Zweifel ein Novum und er zeigt einmal mehr, dass sich das deutsche Wrestling aktuell in einem großen Aufschwung befindet. Zuletzt konnte die NEW bereits mit Fightbox HD und schließlich auch mit FITE TV internationale TV-Partner präsentieren.
 

– Neben diesen großartigen Neuigkeiten steht das Alltagsgeschäft bei NEW jedoch nicht still. Stattdessen wurden im Laufe der vergangenen Woche weitere Matches für die nächste Show, welche am 01. April unter dem Namen „No Regrets 2017“ laufen wird, angekündigt. So wird Veit Müller von der norddeutschen Promotion IPW Germany bei der Show seine IPW Heavyweight Championship gegen den ehemaligen NEW World Heavyweight Champion T-K-O verteidigen. Zudem kommt es im N.E.W. HotSpot im fränkischen Heßdorf zu einem Singles Match zwischen Valerian und Maveric Cross.

New European Championship Wrestling „No Regrets“
Ort: N.E.W. HotSpot in Heßdorf, Bayern, Deutschland
Datum: 01. April 2017

NEW World Heavyweight Championship
4-Way Match
Juvenile X (c) vs. Mexx vs. Demolition Davies vs. Tom LaRuffa (fka Basille Baracca / Sylvester LeFort)

IPW Heavyweight Championship
Singles Match
Veit Müller (c) vs. T-K-O

Singles Match
Valerian vs. Maveric Cross

wXw

Westside Xtreme Wrestling

– Das wXw „16 Carat Gold 2017“ ist Geschichte, doch die „We Love Wrestling Tour“ der wXw ist weiterhin in vollem Gange und so gastiert man an diesem Wochenende in Weyhe und Kutenholz. Bei der alljährlichen Show im Bremer Vorort Weyhe kommt es am heutigen Abend zu einem Rematch um die wXw Unified World Wrestling Championship zwischen dem neuen Titelträger Jurn Simmons und seinem Vorgänger als Champion Axel Dieter Jr. Zudem sind mit „Bad Bones“ John Klinger vs. Alpha Kevin, Robert Dreissker vs. Chris Colen und Bobby Gunns vs. Da Mack drei weitere Singles Matches für die Show bestätigt.

Am morgigen Samstag ist man dann im niedersächsischen Kutenholz zu Gast und präsentiert im Main Event ein Match zweier Niederländer. So verteidigt wXw Unified World Wrestling Champion Jurn Simmons seinen Titel bei dieser Show gegen Michael Dante. Desweiteren treffen Axel Dieter Jr. und Absolute Andy, ebenso wie Marius Al-Ani und Bobby Gunns in Singles Matches aufeinander.

Bei beiden Shows fehlen wird aller Voraussicht nach der frisch gebackene Sieger des 16 Carat Gold 2017 Ilja Dragunov. Zumindest ist dieser für keine der beiden Shows angekündigt. Im Folgenden haben wir die Matchcards des Wochenendes noch einmal für euch aufbereitet:

Westside Xtreme Wrestling „We Love Wrestling Tour 2017: Weyhe“
Ort: Sportcenter Dassbeck in Weyhe, Bremen, Deutschland
Datum: 17. März 2017

wXw Unified World Wrestling Championship
Singles Match
Jurn Simmons (c) vs. Axel Dieter Jr.

Singles Match
„Bad Bones“ John Klinger vs. Alpha Kevin

Singles Match
Robert Dreissker vs. Chris Colen

Singles Match
Bobby Gunns vs. Da Mack

Ebenfalls angekündigt:
Absolute Andy
Marius Al-Ani
Marius van Beethoven
Michael Dante
Timothy Thatcher
WALTER

————————————-

Westside Xtreme Wrestling „We Love Wrestling Tour 2017: Kutenholz“
Ort: Festhalle Kutenholz in Kutenholz, Niedersachsen, Deutschland
Datum: 18. März 2017

wXw Unified World Wrestling Championship
Singles Match
Jurn Simmons (c) vs. Michael Dante

Singles Match
Axel Dieter Jr. vs. Absolute Andy

Singles Match
Marius Al-Ani vs. Bobby Gunns

Singles Match
Robert Dreissker vs. Alpha Kevin

Ebenfalls angekündigt:
„Bad Bones“ John Klinger
Chris Colen
Da Mack
Marius van Beethoven
Timothy Thatcher
WALTER

 

– Bei wXw „16 Carat Gold 2017“ am vergangenen Wochenende feierte Kim Ray überraschend seine Rückkehr zu Westside Xtreme Wrestling. Noch im Herbst des letzten Jahres hatte der 30-Jährige seinen Rücktritt vom Pro Wrestling bekanntgegeben, nur um sich nun Karsten Beck im Kampf gegen Team Ringkampf anzuschließen. In der Zwischenzeit wurde Kim Ray auch für zahlreiche Tourstopps im Rahmen der We Love Wrestling Tour 2017 bestätigt.

 

– Ebenfalls für mehrere Tourdaten wurde der nun ehemalige wXw Shotgun Champion David Starr angekündigt. Dessen Zusammenarbeit mit wXw endete eigentlich am vergangenen Wochenende, weshalb er den Shotgun Title auch in einem 4-Way Match an Emil Sitoci verlor. Dennoch wird der Mann mit den zahlreichen Spitznamen nach Deutschland zurückkehren und das Roster der wXw bei den Shows in Hamburg (02. Juni), Berlin (03. Juni), Münster (16. Juni) und Köln (01. Juli) verstärken.

 

– Im Rahmen des Carat-Wochenendes kündigte Westside Xtreme Wrestling auch ihre Tour für die zweite Jahreshälfte an, welche unter dem Namen „FIGHT FOREVER Tour 2017“ in insgesamt 28 Städten gastieren wird. Eröffnet wird die Tour am 05. August in Oberhausen, bevor man dann am 01. September in Hamburg mit der „Fans Appreciation Night 2017“ den ersten Marquee Event präsentiert. Das Highlight der Tour bildet dann vom 06. bis 08. Oktober die wXw „World Tag Team League 2017“ in Oberhausen, gefolgt vom nächsten Marquee Event, „Broken Rules XVII“, am 18. November in Dresden. Den Jahresabschluss bildet dann schließlich einmal mehr die „Anniversary Show“ von wXw, welche am 23. Dezember in Oberhausen über die Bühne gehen wird.

GWF

German Wrestling Federation

– Nach ihrem Titelverlust im Rahmen von „Chaos City 2“ haben die nun ehemaligen GWF Tag Team Champions The British Young Bloods (Bruce Sterling & Jake McCluskey) ihr Zeit bei der GWF für beendet erklärt. Zurück bei GWF ist hingegen ein wenig überraschend Pollyanna, die noch im Dezember des vergangenen Jahres ihren Rücktritt vom Professional Wrestling erklärt hatte. Sie konnte sich nach ihrem Comeback in einem Tag Team Match bei „Women’s Wrestling Revolution III“ im Verlauf der Show auch noch die GSW Ladies Championship von Shanna sichern. Über ihre sozialen Netzwerke deutete die Waliserin aber bereits kurz nach der Show an, dass es sich lediglich um einige wenige Auftritte handeln wird. So erscheint es derzeit fast so, dass Pollyanna zunächst einmal exklusiv für die German Wrestling Federation auftritt und abseits der Berliner Liga weiter im Ruhestand bleibt.

 

– Doch wollen wir den Blick nicht nur zurückwerfen, sondern vielmehr auch auf die nächste Woche stattfindende Premiere der GWF in Hamburg eingehen. Für diese wurde nun der Main Event bekanntgegeben: GWF Heavyweight Champion Pascal Spalter wird einen Titel gegen US-Independent Star Matt Riddle aufs Spiel setzt. Außerdem wurde noch ein Match um die GWF Tag Team Championship zwischen den neuen Titelträgern, der Cash Money Mafia (Cash Money Erkan & Murat AK), und ihren Herausforderern, Demolition Davies & Apu Singh, bestätigt.

Einen Überblick über die Matchcard mit allen bis zum jetzigen Zeitpunkt bekannten Ansetzungen findet ihr im Folgenden:

German Wrestling Federation „GWF Wrestling Stars @Hamburg“
Ort: Gruenspan in Hamburg, Deutschland
Datum: 25. März 2017

GWF Heavyweight Championship
Singles Match
Pascal Spalter (c) vs. Matt Riddle

GWF Tag Team Championship
Tag Team Match
Cash Money Mafia (Cash Money Erkan & Murat AK) (c) vs. Demolition Davies & Apu Singh

Singles Match
Senza Volto vs. Icarus

Singles Match
Orlando Silver vs. Cem Kaplan

ITV

ITV – World Of Sport: Wrestling

– Wie in der vergangenen Woche bekannt wurde, konnten sich Anthem Sports & Entertainment, die neuen Eigentümer von Impact Wrestling, und der britische Sender ITV auf einen Deal bzgl. des Wrestling-Formates „World Of Sport: Wrestling“ einigen. Zwar sind zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht alle Details der Zusammenarbeit geklärt, doch die Grundstrukturen des Deals sollten feststehen.

Der Plan sieht demnach vor, dass ITV das Format „World Of Sport: Wrestling“ vorerst mit einer Staffel mit zehn oder elf Episoden à einer Stunde Laufzeit in sein Programm aufnimmt und diese dann jeden Samstag um 17.00 Uhr britischer Zeit ausstrahlt. Die erste Folge soll dabei im Juli über den Äther gehen, während die Shows selbst vom 25. bis 27. Mai aufgezeichnet werden sollen. Nach der Ausstrahlung der ersten Staffel möchte man sich erneut zusammensetzen und anhand der Zuschauerzahlen entscheiden, ob man das Format langfristig wieder in das Programm des Senders aufnehmen wird.

Während die ursprüngliche Idee des Projekts vorsah, dass ITV die Gestaltung der Show übernimmt, ändert sich dies nun durch die Zusammenarbeit mit Impact Wrestling. So befand sich die amerikanische Promotion in einem Wettstreit mit WhatCulture Pro Wrestling um die Partnerschaft mit ITV, doch letztendlich konnte ein Besuch von Jeff Jarrett und Ed Nordholm die Entscheidung ITVs zugunsten von Impact Wrestling beeinflussen.

Hierbei birgt die Zusammenarbeit für Impact Wrestling ein ungeheures Potenzial. So kann eine Weekly von „World Of Sport: Wrestling“ problemlos eine 30-mal so große Menge an Zuschauern erreichen, wie es WWE mit Raw und SmackDown in Großbritannien gelingt. Dieser schiere Unterschied beruht auf der Reichweite, die ITV als zweitgrößter Sender des Landes besitzt, während WWE lediglich auf dem Pay-TV Sender Sky beheimatet ist. So zog bereits die Pilotfolge von „Word Of Sport: Wrestling“ durchschnittlich um die 1,25 Millionen Zuschauer vor die Fernseher, während Monday Night RAW in der letzten Woche gerade einmal 38.000 Zuschauer sahen. Natürlich muss man hier den Aspekt der Live-Show beachten, da RAW um 1.00 Uhr nachts britischer Zeit läuft, doch auch die Wiederholung wurde von lediglich 28.000 Zuschauern gesehen, was in der Summe mit 66.000 Zuschauern immer noch nur einen Bruchteil der Zahlen von ITV macht. So kann man zwar weiterhin festhalten, dass Großbritannien in punkto Live Events und Merchandise nach wie vor der zweitgrößte Markt für WWE ist, man aber für das TV-Produkt einen veritablen Konkurrenten erhalten wird.

Doch wie sehen nun die weiteren Pläne, unabhängig von der möglichen Konkurrenz zu WWE, von ITV und Impact Wrestling aus? So möchte man in den Shows ein Roster bestehend aus einigen Regulars von Impact Wrestling, aber auch zahlreichen britischen Freelancern präsentieren. Somit würden sich die auftretenden Wrestler über weite Strecken nicht von denen der Pilotfolge unterscheiden. Bei dieser traten u.a. Grado, der nach seinem Titelgewinn in der Pilotfolge auch als Champion in die TV-Shows gehen dürfte, Dave Mastiff, El Ligero, Zack Gibson und Rampage Brown auf. Darüber hinaus plant man auch einige größere Namen der britischen Szene, wie bspw. Drew Galloway, Marty Scurll und Will Ospreay für sich zu gewinnen.

Des weiteren möchte ITV bei einem Erfolg des Projekts im Herbst erste Live Events veranstalten. Diese könnten dann wiederum in Kooperation mit Impact Wrestling veranstaltet werden und möglicherweise auch in deren Produkt einfließen. Nicht zuletzt gab es auch Gespräche, mit den wöchentlichen Shows auf einen Pay-Per-View am Ende der Staffel hinzuarbeiten, doch hierzu gibt es letztlich noch keine konkreten Pläne.

ITV und Anthem Sports & Entertainment möchten zudem gerne Jim Ross als Kommentator für die Shows verpflichten. Ross war bereits bei der Pilotfolge für den britischen Sender im Einsatz. Zum jetzigen Zeitpunkt konnte man sich mit der Kommentatoren-Legende aber noch nicht final einigen und befindet sich nach wie vor in Gesprächen.

In jedem Fall könnte schon bald ein spannendes neues Projekt den europäischen Wrestling-Markt bereichern. Zudem muss an dieser Stelle noch einmal das schiere Potenzial des Projektes hervorgehoben werden, welches man mit dem Sender ITV im Rücken hat. Gepaart mit dem Know-How, welches Impact Wrestling mit seinen über viele Jahre im Business tätigen Verantwortlichen mitbringt, hat die Liga gute Chancen eine der prägenden Marken im britischen Wrestling zu werden.

PROGRESS

PROGRESS Wrestling

– Am kommenden Sonntag veranstaltet PROGRESS Wrestling mit „Chapter 45: Galvanise“ in Manchester, England ihre nächste Show. Im Main Event kommt es hier zum lange erwarteten No Disqualification Match zwischen PROGRESS World Champion Pete Dunne und seinem langjährigen Rivalen Jimmy Havoc. Zudem müssen die PROGRESS Tag Team Champions British Strong Style (Tyler Bate & Trent Seven) ihre Titel gegen The South Pacific Power Trip (TK Cooper & Travis Banks) aufs Spiel setzen.

PROGRESS Wrestling „Chapter 45: Galvanise“
Ort: The O2 Ritz in Manchester, England
Datum: 19. März 2017

PROGRESS World Championship
No DQ Match
Pete Dunne (c) vs. Jimmy Havoc

PROGRESS Tag Team Championship
Tag Team Match
British Strong Style (Trent Seven & Tyler Bate) (c) vs. The South Pacific Power Trip (TK Cooper & Travis Banks) (w/ Dahlia Black)

PROGRESS Women’s Title Natural PROGRESSion Series IV – Halbfinale – Singles Match
Jinny vs. Nixon Newell

Singles Match
Will Ospreay vs. Mark Andrews

Singles Match
Zack Gibson vs. El Ligero

Singles Match
Nathan Cruz vs. Morgan Webster

Singles Match
James Drake vs. Jack Sexsmith

Tag Team Match
The Hunter Brothers (Jim & Lee Hunter) vs. Team Ringkampf (WALTER & Axel Dieter Jr.)

 

– Die nächste Show von PROGRESS Wrestling wird dann auch schon die Premiere der Promotion auf amerikanischem Boden sein, wenn man am 31. März im Rahmen des WrestleMania-Wochenendes einen iPPV in Zusammenarbeit mit WWN in Orlando, Florida veranstalten wird. Für die Show sind zwar noch keinerlei Ansetzungen bekannt, doch das angekündigte Roster klingt schon einmal hochklassig.

PROGRESS Wrestling
Ort: Orlando Live Events Centre in Orlando, Florida, USA
Datum: 31. März 2017

Angekündigte Wrestler
PROGRESS World Champion Pete Dunne
PROGRESS Tag Team Champions British Strong Style (Trent Seven & Tyler Bate)
PROGRESS Atlas Champion Matt Riddle
EVOLVE Champion Zack Sabre Jr.
Mark Andrews
Mark Haskins
Shane Strickland (aka Killshot)
Sami Callihan
The South Pacific Power Trip (TK Cooper & Travis Banks) (w/ Dahlia Black)
Toni Storm
Jinny
James Drake
Rockstar Spud
Jimmy Havoc

RevPro

Revolution Pro Wrestling

– Nicht weniger spektakulär klingt die Show von Revolution Pro Wrestling am WrestleMania-Wochenende, die im Rahmen der alljährlichen WrestleCon stattfinden wird. Nachfolgend findet ihr die Matchcard des Events:

Revolution Pro Wrestling „RevPro @WrestleCon“
Ort: Wyndham Orlando Resort in Orlando, Florida, USA
Datum: 31. März 2017

Singles Match
Zack Sabre Jr. vs. Penta El Zero M (aka Pentagon Jr.)

Singles Match
Ricochet (aka Prince Puma) vs. Marty Scurll

Singles Match
Rey Fenix (aka Fenix) vs. Will Ospreay

Singles Match
Sami Callihan vs. Jay White

Tag Team Match
Shane Strickland (aka Killshot) & Ryan Smile vs. Michael Elgin & Brian Cage

Singles Match
Martin Stone (aka Danny Burch) vs. Jeff Cobb (aka Monster Matanza)

WCPW

WhatCulture Pro Wrestling

– Der beliebten britischen Promotion WhatCulture Pro Wrestling steht eine große Woche bevor. Zunächst veranstaltet man am Montag WCPW „Bulletproof: Championship Showdown“ in Manchester, England, bevor dann am Dienstag, dem 21. März, und Donnerstag, dem 23. März, endlich der lange erwartete Pro Wrestling World Cup 2017 mit seinen ersten beiden Qualifikationsturnieren beginnt.

Für die Show am Montag wurden bereits mehrere Paarungen angekündigt, darunter auch ein Match um die WCPW World Championship von Drew Galloway, der seinen Titel gegen Joe Coffey verteidigen muss. Zudem trifft Adam Cole in einem Singles Match auf Zack Sabre Jr. Das eigentliche Highlight der Show bildet das Magnificent 7 – 7-Way Elimination Match, welches seinem Sieger einen zukünftigen Titleshot seiner Wahl garantiert.

WhatCulture Pro Wrestling „Bulletproof: Championship Showdown“
Ort: Bowlers Exhibition Centre in Manchester, England
Datum: 20. März 2017

WCPW World Championship
Singles Match
Drew Galloway (c) vs. Joe Coffey

Singles Match
Adam Cole vs. Zack Sabre Jr.

Magnificent 7 – 7-Way Elimination Match
BT Gunn vs. Ricochet (aka Prince Puma) vs. Travis Banks vs. Marty Scurll vs. El Ligero vs. Martin Kirby vs. Doug Williams

Ebenfalls angekündigt:
The Bullet Club (WCPW Internet Champion Cody Rhodes & The Young Bucks: Nick Jackson & Matt Jackson)

 

– Am Dienstag startet wie eingangs bereits erwähnt der Pro Wrestling World Cup 2017. An diesem Tag findet der englische Qualifier in Nottingham, England statt, am Donnerstag folgt dann der schottische Qualifier in Motherwell. Die beiden Wrestler, welche sowohl ihr Erstrunden-, als auch ihr Zweitrundenmatch für sich entscheiden können, qualifizieren sich letztendlich für das Finalturnier im Sommer.

Nachfolgend findet ihr eine Übersicht über die Qualifikationsturniere, sowie alle zum jetzigen Zeitpunkt feststehenden Matches der Shows:

What Culture Pro Wrestling „Pro Wrestling World Cup 2017: English Qualifier“
Ort: Harvey Haddon Sports Village in Nottingham, East Midlands, England
Datum: 21. März 2017

Pro Wrestling World Cup 2017: English Qualifier – 1. Qualifikationsrunde – Singles Match
Martin Kirby vs. Will Ospreay

Pro Wrestling World Cup 2017: English Qualifier – 1. Qualifikationsrunde – Singles Match
Marty Scurll vs. Zack Sabre Jr.

Pro Wrestling World Cup 2017: English Qualifier – 1. Qualifikationsrunde – Singles Match
Rampage (aka Rampage Brown) vs. Nick Aldis (fka Magnus)

Pro Wrestling World Cup 2017: English Qualifier – 1. Qualifikationsrunde – Singles Match
Jimmy Havoc vs. Zack Gibson

Pro Wrestling World Cup 2017: English Qualifier – 2. Qualifikationsrunde – Singles Match
Martin Kirby / Will Ospreay vs. Marty Scurll / Zack Sabre Jr.

Pro Wrestling World Cup 2017: English Qualifier – 2. Qualifikationsrunde – Singles Match
Rampage (aka Rampage Brown) / Nick Aldis (fka Magnus) vs. Jimmy Havoc / Zack Gibson

(Non-Title) Singles Match
Drew Galloway vs. Ricochet (aka Prince Puma)

8 Man Tag Team Match
The Prestige (Joe Hendry, Joe Coffey, BT Gunn & Travis Banks) vs. The Bullet Club (Cody Rhodes, Adam Cole & The Young Bucks: Nick Jackson & Matt Jackson)

———————————————

What Culture Pro Wrestling „Pro Wrestling World Cup 2017: Scottish Qualifier“
Ort:
The Motherwell Concert Hall in Motherwell, Schottland
Datum: 23. März 2017

Pro Wrestling World Cup 2017: Scottish Qualifier – 1. Qualifikationsrunde – Singles Match
Drew Galloway vs. Mark Coffey

Pro Wrestling World Cup 2017: Scottish Qualifier – 1. Qualifikationsrunde – Singles Match
BT Gunn vs. Lewis Girvan

Pro Wrestling World Cup 2017: Scottish Qualifier – 1. Qualifikationsrunde – Singles Match
Joe Coffey vs. Liam Thomson

Pro Wrestling World Cup 2017: Scottish Qualifier – 1. Qualifikationsrunde – Singles Match
Joe Hendry vs. Kenny Williams

Pro Wrestling World Cup 2017: Scottish Qualifier – 2. Qualifikationsrunde – Singles Match
Drew Galloway / Mark Coffey vs. BT Gunn / Lewis Girvan

Pro Wrestling World Cup 2017: Scottish Qualifier – 2. Qualifikationsrunde – Singles Match
Joe Coffey / Liam Thomson vs. Joe Hendry / Kenny Williams

3-Way Match
Will Ospreay vs. Marty Scurll vs. Matt Riddle

———————————————

What Culture Pro Wrestling „Pro Wrestling World Cup 2017: Mexican Qualifier“
Ort:
Skydome in Coventry, West Midlands, England
Datum: 30. April 2017

Pro Wrestling World Cup 2017: Mexican Qualifier – 1. Qualifikationsrunde – Singles Match
Rey Mysterio Jr. vs. Alberto El Patron

Pro Wrestling World Cup 2017: Mexican Qualifier – 1. Qualifikationsrunde – Singles Match
Penta El Zero M (aka Pentagon Jr.) vs. Rey Fenix (aka Fenix)

Pro Wrestling World Cup 2017: Mexican Qualifier – 1. Qualifikationsrunde – Singles Match
El Ligero vs. Drago

Pro Wrestling World Cup 2017: Mexican Qualifier – 1. Qualifikationsrunde – Singles Match
Juventud Guerrera vs. El Hijo del Dos Caras (fka Memo Montenegro)

Pro Wrestling World Cup 2017: Mexican Qualifier – 2. Qualifikationsrunde – Singles Match
Rey Mysterio Jr. / Alberto El Patron vs. Penta El Zero M (aka Pentagon Jr.) / Rey Fenix (aka Fenix)

Pro Wrestling World Cup 2017: Mexican Qualifier – 2. Qualifikationsrunde – Singles Match
El Ligero / Drago vs. Juventud Guerrera / El Hijo del Dos Caras (fka Memo Montenegro)

Ebenfalls angekündigt:
Stu Bennett (fka Bad News Barrett)
Drew Galloway
Cody Rhodes
Joe Hendry
Martin Kirby

———————————————

What Culture Pro Wrestling „Pro Wrestling World Cup 2017: German Qualifier“
Ort:
Huxley’s Neue Welt in Berlin, Deutschland
Datum: 02. Juli 2017

Teilnehmer: Axel Dieter Jr., „Bad Bones“ John Klinger, Cash Money Erkan, Crazy Sexy Mike, Juvenile X, Lucky Kid, Pascal Spalter und Tarkan Aslan

———————————————

What Culture Pro Wrestling „Pro Wrestling World Cup 2017: Canadian Qualifier“
Ort: Phoenix Concert Hall in Toronto, Ontario, Kanada

Datum: ???

Teilnehmer: ???

———————————————

What Culture Pro Wrestling „Pro Wrestling World Cup 2017: American Qualifier“
Ort: ???

Datum: ???

Teilnehmer: ???

———————————————

What Culture Pro Wrestling „Pro Wrestling World Cup 2017: Japanese Qualifier“
Ort: ???

Datum: ???

Teilnehmer: ???

———————————————

What Culture Pro Wrestling „Pro Wrestling World Cup 2017: World Qualifier“
Ort: ???

Datum: ???

Teilnehmer: ???

ICW

Insane Championship Wrestling

– Insane Championship Wrestling kehrt an diesem Wochenende in The Garage nach Glasgow, Schottland zurück und veranstaltet einmal mehr TV-Tapings für seinen „Friday Night Fight Club“. Bei dieser Show wird u.a. ICW World Heavyweight Champion Trent Seven seinen Titel gegen Mark Coffey verteidigen. Auch der WWE UK Champion Tyler Bate wird in den Ring steigen, er trifft auf Lewis Girvan.

Insane Championship Wrestling „Friday Night Fight Club – TV-Tapings“
Ort: The Garage in Glasgow, Schottland
Datum: 19. März 2017

ICW World Heavyweight Championship
Singles Match
Trent Seven (c) vs. Mark Coffey

ICW Zero-G Championship
Open Challenge – Singles Match
Kenny Williams (c) vs. ???

Singles Match
Tyler Bate vs. Lewis Girvan

6 Person Tag Team Match
Davey Blaze & Filthy Generation (Stevie Boy & Kay Lee Ray) vs. Chris Renfrew, DCT & Viper

Singles Match
Martina vs. Kasey

Singles Match
BT Gunn vs. Joe Coffey

Singles Match
Dave Mastiff vs. Charlie Sterling

Tag Team Match
Jack Jester & Sha Samuels vs. Wolfgang & Kid Fite

Ebenfalls angekündigt:
Iestyn Rees
Liam Thomson
Christopher Saynt

IPW:UK

International Pro Wrestling: United Kingdom

– IPW:UK veranstaltet an diesem Wochenende mit der siebten Auflage seiner Supershows einen Event, für den man eine sehr sehenswerte Card auf die Beine gestellt hat.

International Pro Wrestling: United Kingdom
Ort: The Casino Rooms in Rochester, Kent, England
Datum: 19. März 2017

Singles Match
Drew Galloway Vs Rampage Brown

IPW:UK Tag Team Championship
Tag Team Match
DND (Danny Duggan & Cieran Donnelly) (c) vs. The Kings Of The North (Bonesaw & Damien Corvin)

IPW:UK All-England Championship
Tables Match
Scott Star (c) vs. Sammy Smooth

Singles Match
Tom Dawkins vs. Timothy Thatcher

Singles Match
Big Grizzly vs. David Starr

Singles Match
Grado vs. Mr. Anderson

Tag Team Match
Jonny Storm & Jody Fleisch vs. #CCK (Chris Brookes & Kid Lykos)

10,000 Cuban Peso Challenge – Singles Match
Cuban Heat vs. Maverick Mayhew





Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
https://prf.hn/click/camref:1011l4qe7/creativeref:1011l29483/