Kategorie | UFC News

Große Vorschau auf UFC 209: Woodley vs. Thompson II – Fightcard Übersicht, Preview Videos, Free Fights, Fight Week Aktivitäten & Ausstrahlungsinformationen

04.03.17, von Benjamin "Cruncher" Jung

In der heutigen Nacht wird mit UFC 209: Woodley vs. Thompson II der zweite Pay Per View der Ultimate Fighting Championship im Jahr 2017 über die Bühne gingen. Viele Fans und Experten sprechen dabei von der vielleicht größten Mixed Martial Arts Veranstaltung des gesamten Jahres. Die Promotion wird uns das Event mal wieder aus der T-Mobile Arena in Las Vegas, Nevada präsentieren, wo zuletzt bereits drei große PPVs – UFC 200, UFC 202 und UFC 207 – stattfanden. Wir möchten nun in unserer Vorschau nochmal etwas ausführlicher auf den heutigen Kampfabend vorausblicken.

Fightcard Übersicht

Los geht es mit einem Blick auf die Fightcard, welche insgesamt elf Ansetzungen enthält und mehr als vielversprechend ist. Der offizielle Übertragungsplan sieht dabei wiefolgt aus: Auf der PPV Main Card stehen wie immer fünf Aufeinandertreffen stehen. Zuvor erwarten uns vier Duell auf der FOX Sports 1 Preliminary Card, sowie zwei Kämpfe auf der UFC Fight Pass Preliminary Card.

Main Event

Im Main Event des Abends werden die Erzrivalen Tyron Woodley (16-3-1) und Stephen Thompson (13-1-1) zum zweiten mal um die UFC Welterweight Championship kämpfen, nachdem ihr erster Kampf bei UFC 205 im November letzten Jahres in einem Majority Draw endete. Zwar versuchte Woodley, diesem heißerwarteten Rematch zu entgehen, indem er sich für Fights gegen Georges St-Pierre oder Demian Maia einsetzte, aber letztendlich bekam Thompson seinen Willen doch, da die UFC den Rückkampf zwischen Woodley und Thompson für dieses Event bookte. Woodley und Thompson stehen in den UFC Welterweight Fighter Rankings an der Spitze. „The Chosen One“ gewann das Gold bei UFC 201 im Juli 2016 via Knockout in der ersten Runde von Robbie Lawler. Er strebt in diesem Fight erneut seine erste erfolgreiche Titelverteidigung an. „Wonderboy“ war dagegen vor seinem Draw gegen Woodley auf einer 7-Fight Siegesserie. Er will sich nun im zweiten Anlauf endlich die Krone der 170 Pfund Gewichtsklasse aufsetzen.

Co-Main Event

Im Co-Main Event sollte es zum vielleicht faszinierendsten Lightweight Fight aller Zeiten zwischen Khabib Nurmagomedov (24-0) und Tony Ferguson (23-3), die Nummern 1 und 2 der offiziellen UFC Lightweight Fighter Rankings kommen, jedoch wurde der große Showdown bekanntlich gestern abgesagt (wir berichteten HIER), nachdem Nurmagomedov ins Krankenhaus eingeliefert wurde und keine Freigabe der Ärzte erhalten konnte. Den Co-Main Event Spot wird nun ein anderer Lightweight bout einnehmen. So werden nämlich Lando Vannata (9-1) und David Teymur (5-1) im vorletzten Kampf des Abends gegeneinander antreten. Vor allem Vannata gilt seit seinem Debüt bei der UFC als eines der spektakulärsten Talente der gesamten Gewichtsklasse. In seinem ersten Kampf sprang er mit sehr kurzer Vorbereitungszeit gegen Tony Ferguson ein, den er in der ersten Runde beinahe finishen konnte. Schlussendlich setzte sich Ferguson via Submission in der zweiten Runde durch, jedoch konnte Vannata gleich alle Fans beeindrucken. Bei UFC 206 fuhr er dann einen spektakulären KO Sieg gegen Josh Makdessi ein, welcher für viele der beste Knockout des Jahres war. Auch Teymurs UFC Karriere verlief bislang hervorragend und mit einem Sieg über Vannata würde er in die Top 25 der Rankings springen.

Main Card

Abgesehen von diesen beiden großartigen Main Events wird noch der ehemalige UFC Light Heavyweight Champion Rashad Evans (24-5-1) in einem Middleweight bout gegen den seit Mai 2015 unbesiegten Dan Kelly (12-1) antreten, Amanda Cooper (2-2) möchte gegen die UFC Debütantin Cynthia Calvillo (3-0) ihren zweiten Sieg hintereinander feiern und im Opener wird es einen Heavyweight Clash der Ex-Title Contender zwischen Alistair Overeem (41-15, 1 NC) und Mark Hunt (12-11-1) geben. Besonders Overeem gegen Hunt dürfte von größerer Bedeutung sein, da beide bereits im fortgeschrittenen Alter sind und eine weitere Niederlage daher umso bitterer wäre. Der Verlierer würde in den offiziellen UFC Heavyweight Fighter Rankings endgültig abrutschen. Dem Gewinner könnte dagegen vielleicht nochmal ein letzter Run in Richtung Title Shot winken. Diese drei Fights werden die vollgepackte Main Card würdevoll abrunden.

Preliminary Card

Die FOX Sports 1 Prelims unmittelbar vor dem PPV lauten: Marcin Tybura (14-2) gegen Luis Henrique (10-2, 1 NC) in einem Heavyweight bout, Mirsad Bektić (11-0) gegen Darren Elkins (22-5) in einem Featherweight bout, Iuri Alcântara (33-7, 1 NC) gegen Luke Sanders (11-0) in einem Bantamweight bout und Mark Godbeer (11-3) gegen Daniel Spitz (5-0) in einem weiteren Heavyweight bout. Im Rahmen der UFC Fight Pass Prelims gibt es dann noch einen Light Heavyweight bout zwischen Tyson Pedro (5-0) und Paul Craig (9-0), sowie einen Bantamweight bout zwischen Albert Morales (6-0-1) und Andre Soukhamthath (11-3).

Die vollständige Fightcard mit allen zwölf Ansetzungen findet ihr hier nochmal kompakt auf einen Blick: UFC 209: Woodley vs. Thompson II Fightcard aus Las Vegas, Nevada, USA (04.03.2017)

Preview Videos

Um euch die wichtigsten Protagonisten des Events etwas genauer vorzustellen, hat die UFC auf ihrem offiziellen YouTube Kanal wieder reichlich Videomaterial veröffentlicht. Darin lag der Fokus natürlich auf den beiden Main Events zwischen Tyron Woodley und Stephen Thompson, sowie Khabib Nurmagomedov und Tony Ferguson.

Countdown

Inside the Octagon

Free Fights

Zudem wurden auch wieder einige Free Fights hochgeladen, die die zwei Headliner in älteren Kämpfen zeigen. Mit dabei sind das erste Duell zwischen Tyron Woodley und Stephen Thompson bei UFC 205, sowie Woodley’s UFC 167 Fight gegen Josh Koscheck und Thompson’s UFC Fight Night 89 Fight gegen Rory MacDonald.

UFC 205 – Tyron Woodley vs. Stephen Thompson

UFC 167 – Tyron Woodley vs. Josh Koscheck

UFC Fight Night 89 – Stephen Thompson vs. Rory MacDonald

Fight Week Aktivitäten

Kommen wir nun zu den obligatorischen Aktivitäten aus der Fight Week. Diese begannen am Mittwoch mit den Open Workouts, am Donnerstag fand dann der Media Day statt und am Freitag folgten noch die offiziellen Weigh Ins. Zudem begleitete die „UFC Embedded: Vlog Series“ die Fighter mal wieder über die gesamte Fight Week hinweg.

Open Workouts

Media Day

Weigh Ins

Main Card (Pay Per View)
Tyron Woodley (170) vs. Stephen Thompson (169) – UFC Welterweight Championship
David Teymur (156) vs. Lando Vannata (156)
Rashad Evans (185) vs. Daniel Kelly (186)
Cynthia Calvillo (115.5) vs. Amanda Cooper (116)
Mark Hunt (265) vs. Alistair Overeem (256)

Preliminary Card (FOX Sports 1)

Luis Henrique (248.5) vs. Marcin Tybura (251.5)
Mirsad Bektic (145) vs. Darren Elkins (145.5)
Iuri Alcantara (135.5) vs. Luke Sanders (135)
Mark Godbeer (241.5) vs. Daniel Spitz (240)

Preliminary Card (UFC Fight Pass)

Paul Craig (204) vs. Tyson Pedro (205)
Albert Morales (135.5) vs. Andre Soukhamthath (136)

UFC Embedded: Vlog Series

Ausstrahlungsinformationen

Das Event wird in Deutschland auf mehreren Plattformen zu sehen sein. Zunächst gibt es die vollständige Preliminary Card – sowohl die UFC Fight Pass Prelims, als auch die FOX Sports 1 Prelims – auf dem UFC Fight Pass. Um darauf zugreifen zu können, reicht ein normales UFC Fight Pass Abonnement, welches monatlich 7,99€ kostet und euch Zugang zu einem Teil der Live Events (ALLES, außer den UFC Pay Per View Main Cards, den UFC on FOX Main Cards und den europäischen UFC Fight Night Main Cards), dem Fight/Event Archiv, den Fighter Dokumentationen, den The Ultimate Fighter Staffeln und vielem Mehr bietet.

Wundert euch übrigens nicht, dass die Preliminary Card auf dem UFC Fight Pass in zwei Teile gesplittet ist. Die Amerikaner übertragen nämlich den einen Teil exklusiv auf dem UFC Fight Pass und den anderen Teil lassen sie dann noch zusätzlich im Free-TV auf FOX Sports 1 laufen. Für uns deutsche Fans hat dies jedoch keinerlei Auswirkungen, außer dass wir nach dem Ende der UFC Fight Pass Prelims kurz den Stream wechseln und uns zu den FOX Sports 1 Prelims rüberklicken müssen.

Die Pay Per View Main Card wird im Anschluss ausschließlich auf ranFIGHTING, dem Kampfsport Online Streaming Service der ProSiebenSat.1 Pay TV GmbH, ausgestrahlt. Die Übertragung kostet dort 14,99€ und kann ohne zusätzliche Verbindlichkeiten als Einzelkauf erworben werden. Ihr müsst also kein Abo oder ähnliches abschließen, um den PPV ordern zu können. Hier findet ihr die Verlinkungen, sowie die deutschen Anfangszeiten zu den einzelnen Card Teilen:

01:00 Uhr MEZ: UFC Fight Pass Preliminary Card —> KLICK!
02:00 Uhr MEZ: FOX Sports 1 Preliminary Card —> KLICK!
04:00 Uhr MEZ: Pay Per View Main Card —> KLICK!

Und damit wollen wir unsere Vorschau auf UFC 209: Woodley vs. Thompson II beenden. Abschließend wünschen wir euch viel Spaß beim Schauen des Events.

Quellen: UFC.com, MMAJunkie.com, MMAFighting.com, Sherdog.com, YouTube.com

Diskutiert HIER mit vielen weiteren Fans über die Vorschau! KLICK!!





Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
https://prf.hn/click/camref:1011l4qe7/creativeref:1011l29483/