WWE SmackDown Live #910 Bericht + Ergebnisse aus Toledo, Ohio vom 24.01.2017 (inkl. Videos)

Geschrieben am 25.01.17 von

WWE SmackDown Live #910
Ort: Huntington Center in Toledo, Ohio, USA
Datum: 24. Januar 2017

Dark Match
Tag Team Match
American Alpha (Chad Gable & Jason Jordan) gewannen gegen Breezango (Tyler Breeze & Fandango).

Die Show wird von Daniel Bryan eröffnet, der Backstage genüsslich in einen Apfel beißen möchte, dabei aber von The Miz und Maryse gestört wird. The Miz beschwert sich über fehlende Privilegien, die er als „Hollywoodstar“ verdienen würde, beispielsweise einen eigenen Umkleideraum. Bryan bietet ihm an, Platz auf der Toilette zu machen. Nach diesem kleinen Witz nimmt Bryan seine Aufgabe als General Manager aber ernst und sichert ihm sein Rückmatch gegen Dean Ambrose zu. The Miz fordert ein No DQ Match zu, doch Bryan macht das Aufeinandertreffen zu einem Lumberjack Match.

1. Match
Singles Match
Randy Orton gewann gegen Luke Harper via Pin nach dem RKO.
Matchzeit: 12:33

Nach dem Match schüttelt Bray Wyatt die Hand von Orton und hilft seinem geschlagenen Bruder auf die Beine. Harper zeigt sich erfreut, muss dann aber plötzlich Wyatts Sister Abigail kassieren. Ohne Luke Harper verlassen Orton und Wyatt den Ring.

Ein Rückblick auf die Geschehnisse zwischen Becky Lynch, Alexa Bliss und Mickie James wird gezeigt.

Renee Young steht im Ring und kündigt den neusten Zuwachs für SmackDown Live an, Mickie James! James rekapituliert ihre Erfolge und betont, wie sie die WWE Womens Championship bei WrestleMania von Trish Stratus gewinnen konnte. Sie verdeutlicht, welche Erfolge sie bereits vor etlichen Jahren sammeln durfte und die Damen, die Teil dieser angeblichen „Womens Revolution“ sind, mit unverschämter Arroganz behaupten, die ersten weiblichen Athleten in der WWE zu sein. Einzig Alexa Bliss ist diejenige gewesen, die sich dieser perfiden Revolution entgegenstellt, Bliss würde sich an all die Erfolge von James erinnern, und seit dem ersten Tag gegen die Damen jener Revolution antreten. Alexa Bliss sei für James der einzige Grund gewesen, zurückzukehren. Plötzlich ertönt die Musik von Becky Lynch, die in den Ring gestürmt kommt und einen Angriff auf James startet. Ein kurzer Brawl wird mit der Flucht von Mickie beendet, Lynch nimmt die Verfolgung auf und wird von Alexa Bliss überrascht, die Lynch mit einem Kick außer Gefecht setzt. Zurück im Ring, kassiert Lynch noch einen Mick Kick und Twisted Bliss.

Im nächsten Segment sehen wir die Shopping-Tour von James Ellsworth und Carmella, die ursprünglich in der letzten Woche ausgestrahlt werden sollte. Ellsworth möchte sich zunächst sein eigenes Outfit aussuchen, doch Carmella ist nicht überzeugt, unter anderem verkleidet er sich als Elvis Presley. Irgendwann hat Carmella genug und sucht seine neue Kleidung aus.

Baron Corbin gesellt sich zu den Kommentatoren.

2. Match
Battle Royal – Gewinner erhält Spot im Royal Rumble
Mojo Rawley gewann gegen Simon Gotch, Aiden English, Curt Hawkins, Konnor, Viktor, Heath Slater, Rhino, Tyler Breeze und Fandango.
Matchzeit: 04:22
Reihenfolge der Eliminierungen:
1. und 2. Rhyno & Heath Slater eliminierten Simon Gotch & Aiden English.
3. Mojo Rawley eliminiertt Curt Hawkins.
4. Heath Slater eliminiertt Viktor.
5. Konnor eliminiertt Heath Slater.
6. und 7. Mojo Rawley eliminierte Rhyno & Konnor.
8. Tyler Breeze eliminierte Fandango via Superkick; dieser Kick galt eigentlich Rawley, doch er zog Fandango vor sich, sodass dieser den Kick fraß.
9. Mojo Rawley eliminierte Tyler Breeze.

Nikki Bella wird in einem vorab aufgezeichneten Video außerhalb der Arena interviewt. Die Interviewerin spricht Nikki Bella auf ihre Beziehung zu John Cena an und ob dieser nicht doch vielleicht Einfluss auf ihren Erfolg besitzt. Nikki Bella gibt zu, mit vielen Kritikern diesbezüglich kämpfen zu müssen, doch all die Erfolge, die sie feiern durfte, hat sie sich selbst erarbeitet. Plötzlich taucht Natalya auf, die sich beschwert, nicht ein überdimensionales Bild auf einem Truck zu haben, weshalb sie Nikki Bella gegen einen Truck wirft.

WWE Champion AJ Styles schreitet zum Ring, um John Cena ein weiteres Mal zu konfrontieren. Als Champion sollte er sich normalerweise nicht um solche Sachen kümmern, doch John Cena nehme auf dem Poster des Royal Rumbles zu großen Raum ein, während AJ Styles nur im Hintergrund zu sehen ist. John Cena kommt heraus, um sich weitere Beleidigungen anhören zu müssen. Styles stellt heraus, dass Cena von niemandem vermisst wird und er selbst den Laden während Cenas Abwesenheit gut schmeißen konnte – AJ Styles sei nun das neue Aushängeschild. John Cena kann vielleicht T-Shirts verkaufen, doch Styles ist guter Dinge, sich mit einem weiteren Sieg über Cena endlich den nötigen Respekt zu verschaffen.

John Cena scheint genug zu haben, denn er kann die Klagen von Styles nicht mehr hören. Styles beschwert sich, weil er keinen Respekt erhält. Styles beschwert sich, weil die Welt nicht erkennt, welch Potenzial in Styles steckt. Doch ist es nicht Cena, der mit stetigen „Cena Sucks“ Chants zu kämpfen hat, während sich Styles über solche irrsinnigen Dinge beschwert. Zudem muss man sich den Respekt erst einmal erarbeiten, Styles sei hier vielleicht seit sechs Monaten eine „heiße“ Nummer, doch John Cena trägt die Liga bereits seit einer Dekade auf seinem Rücken. John Cena gibt zu, kein „Indie-Wrestler“ zu sein, denn er ist für World Wrestling Entertainment und WrestleMania „geboren“ worden, daher seien sie Sphären voneinander entfernt. Letztlich ist es AJ Styles, der nur ein „Guy“ ist,

3. Match
Singles Match
Dolph Ziggler gewann gegen Kalisto via Pin nach einem Superkick.
Matchzeit: 00:25

Dolph Ziggler bereitet sich nach seinem Match auf einen weiteren Angriff gegen Kalisto vor, doch der ehrenhafte JBL erhebt sich von seinem Stuhl, um Schlimmeres zu verhindern. Plötzlich taucht Apollo Crews auf, der Ziggler hinterrücks attackiert. Crews verjagt Ziggler und kümmert sich schließlich um Kalisto.

Eigentlich sollte es jetzt zu einem Match zwischen Naomi und Natalya kommen, doch Natalya wird Backstage von Nikki Bella attackiert. Erst nachdem einige Referees auftauchen, kann die Konfrontation aufgelöst werden.

Im Ring steht immer noch Naomi, die nun die Gunst der Stunde nutzen möchte, um sich einen Namen zu machen. Sie spricht gewissermaßen eine Open Challenge aus, denn dies sei das Land der Möglichkeiten. Alexa Bliss kommt heraus und betont, dass sie diese lächerliche Herausforderung nicht annehmen wird, sie kann sich noch nicht mal an den Namen von Naomi erinnern. 3 Monate nicht im Fernsehen, wer bist du nochmal? Naomi hat genug und fordert eine Auseinandersetzung im Ring, schließlich wird sie in Zukunft die neue SmackDown Womens Championesse sein! Alexa Bliss deutet an, in den Ring zu kommen, winkt dann aber ab und verlässt den Ring.

Dean Ambrose wird vor seinem Match gegen The Miz nach seiner Strategie gefragt. Ambrose ist sich bewusst, dass bei solchen Matches allerlei Dinge passieren können, daher wird er sich auf seinen Instinkt verlassen; genau so wird er im Übrigen auch den Royal Rumble gewinnen.

4. Match
WWE Intercontinental Championship
Lumberjacks Match
Dean Ambrose (c) gewann gegen The Miz (w/ Maryse) via Pin nach dem Dirty Deeds.
– Kurz vor dem Ende kam es zu einem regelrechten Chaos, da sich alle Lumberjacks im Ring prügelten.

Mit einem feiernden Dean Ambrose geht die Show zu Ende…

Dark Match
WWE Championship
Singles Match
AJ Styles (c) gewann gegen John Cena via Pin nach einem Low Blow.

Fallout:

Diskutiert mit vielen weiteren Fans in unserem Forum! Klick!




Sag was zu diesem Thema!

15 Antworten zu “WWE SmackDown Live #910 Bericht + Ergebnisse aus Toledo, Ohio vom 24.01.2017 (inkl. Videos)”

  1. Cmpunk125 sagt:

    Liest sich wie immer gut einziger KritikPunkt für mich ist die Länge/Anzahl der Matches auch wenn ich sagen muss dass die Fehden mit den ganzen Promos und Segmenten gut aufgebaut werden

  2. Thomas sagt:

    Irgendwie muss ich AJ Styles Recht geben! 🙂

  3. MusSan Sin Cara sagt:

    Eine gute Ausgabe.
    – Bray Wyatt wirft Luke Harper aus dem Stable, d.h. es ist nur eine Frage der Zeit, bis Orton gegen Wyatt turnt. Ich hoffe Wyatt und Harper bekommen einen Push als Einzelwrestler. Man kann Harper und Erik Rowan (nach dem Rowan zurückkehrt) auch als Team auftreten, um der Tag Team Division neuen Schwung zu geben. ei der Battle Royal merkte man, wie schwach die TT Division bei Smackdown besetzt ist. Man kann nur hoffen, dass The Revival, sobald sie aufsteigen, bei Smackdown landen. The Revival, American Alpha, die Usos, Harper und Rowan, Breezango,The Hype Bros, The Ascension (mit neuen Gimmicks) wäre die TT Division wieder ansehnlich.
    – Ich finde die Womens Divison bei Smackdown irgendwie besser als bei Raw. Die Hintergründe von Mickie James sind logisch. Eigentlich müsste die Fehde zwischen Lynch und James gut werden, außer Vince und Dunn kippen ihre dummen Ideen über diese Fehde. Und die Rückkehr von Naomi hat mir auch gefallen. Endlich ist sie ihr Gimmick als Glühbirne los. Als Übergangsgegnerin von Alexa Bliss ist sie ok. Die Fehde kann bis Elimination Chamber gehen. Ein Titelgewinn von naomi würde mich jetzt auch nicht stören, aber es ist besser, wenn Bliss den Titel verteidist. Bei Wrestlemania verliert Bliss dann ihren Titel an Nikki Bella. Die Womens Division ist bei Smackdown ausgeglicherner als bei Raw. Mit Alexa Bliss, Becky Lynch, Mickie James, Naomi, Natalya, Nikki Bella, Carmella hat man Workerinnen, die gleichstark gebookt wurden, während man bei Raw das Gefühl hat, dass die Womens Division nur aus Charlotte und Sasha Banks (unter Umstanden auch Bayley) besteht. Nur Eva Marie kann mir gestohlen bleiben.
    – John Cena und AJ Styles harmonieren einfach gut zusammen. Die Fehde kann einfach nicht langweilig werden. Da es Fakt ist, dass Cena den Titel nochmal gewinnen wird, kann Cena den Titel bei Royal Rumble gewinnen. Beim Elimination Chamber verteidigt er den Titel. Und bei Wrestlemania verliert Cena den Titel an Bray Wyatt. Das wäre ein Ritterschlag für Wyatt, wenn er Cena bei WM den Titel abnehmen darf. Verdient hätte er es.
    – Der IC Titel hat endlich wieder an Bedeutung gewonnen. The Miz hat den Titel besser gemacht. Hätte ich nie für möglich gehalten. Da die Fehde gegen Ambrose beendet ist, hoffe ich, dass Ambrose jetzt einen starken Gegner bekommt, sagen wir mal Luke Harper oder Baron Corbin.

    Was mir nicht gefallen hat waren zwei Punkte:
    – Dass Kalisto nach 25 Sekunden verliert. Das Match hätte länger sein sollen und warum steht JBL auf, als ob er sich laut Storyline für Kalisto interessieren würde. Ich hoffe, dass Crews in dieser Fehde endlich einen Karrakter bekommt. Ich würde natürlich Ziggler die Fehde gewinnen lassen und Crews anschließend gegen Kalisto turnen lassen. Crews besiegt dann Kalisto in einer Fehde. Crews könnte als Heel endlich aufgebaut werden. Kalisto würde ich dann beim nächsten Draft zu Raw schicken, damit er die Cruiserweight Divisoon versträrken kann. Sie braucht nämlich Starpower. Kalisto ist nämlich wie Neville beim Publikum overer als die anderen Cruiserweight. Oder man draftet Sin Cara zu Smackdown, damit Kalisto und Sin Cara wieder als Lucha Dragons auftreten. Das wäre eine versträrkung für die TT Divison von Smackdown.
    – Das Shopping-Segment war einfach nur peinlich. Sie stellen Elsworth als 32 Jährihge Jungfrau dar. Jetzt kann er sich nicht einmal selber Klamotten aussuchen. Dabei war das erste Outfit, was sich Elsworth ausgesucht hat ok, blos das Hemd hätte er wechseln müssen. Am Ende habe ich gedacht, dass Carmella ihn ein guters Outfit aussucht, aber nein, sie musste ihn als Rapper anziehen. Da waren die Klamotten, die sich Elsworth ausgesucht hat viel besser. Dieses Booking schadet nur Carmnella, da sie niemand mehr nach der Trennung von Elsworth niemand ernst nehmen wird. Und ich kann nicht glauben, dass ich das Shopping-Segment kommentiert habe. Man was ist los mit mir?

  4. Simplexus sagt:

    @MusSan Sin Cara
    Sehr schöner kommentar, genau meine Meinung.

  5. Trusti sagt:

    Warum sagt mir mein Gefühl, dass es wieder zu einer Teilzeit Reunion von The Shield beim Rumble kommen wird, sie zu dritt Owens Power Bomben werden und dann Reigns Champ wird? Warum sonst die No DQ Stipu?

    Die SD Folge liest sich gut. Werde sie mir später anschauen.

  6. thomarey sagt:

    wieso gibts jede woche ein woman match das aus irgendeinem grund dann nicht statt findet. angriff hinter den kulissen, kleidung hält nicht usw.

  7. lefrenchbulldog sagt:

    Um ehrlich zu sein: Für eine Shield-Reunion beim Royal Rumble würde ich sogar Reigns als Champ akzeptieren!

  8. Respect sagt:

    Wie steht es eigentlich um die Review’s? Vermisse eure meinungen zum aktuellen produkt..:D

  9. Senior Benjamin90 sagt:

    John Cena Scheisse albern Take Nr. Over 9000
    Alles was Styles sagte ist und bleibt einfach nur die Wahrheit.
    John Cena der für WWE und WrestleMania geboren ist, kann immer noch kein Match führen.
    Nur wenn er Gegner hat die hervorragend sind, kriegt er meist 4 Sterne matches zustande.
    Und das ist nur zu 20 % sein Anteil.

    Wie gewohnt gute Smackdown Ausgabe. Hoffe dass bald Joe dazu kommt. Wenn man keine Pläne für Zayn hat und das scheint man bei Raw nicht zu haben ist er bei uns im blauen roster gerne willkommen.
    Man stelle sich Styles vs. Zayn vor (Regenbogen sabbern )

  10. HeymanGuy sagt:

    Cena wie immmer einen Zacken besser am Mic wie Styles. Leider hat es die WWE verpasst mit ihm einen der besten Heels zu schaffen. Nach Unforgiven ’07 wäre der passende Zeitpunkt gewesen.

    @Senior Benjamin90
    Und du bekommst noch immer keine vernünftige Rechtschreibung zusammen. Tja… ^^

  11. Trusti sagt:

    Ich bin schon irgendwie der totale Fan-Boy, wenn ich hier die Kommentare lese…

    Ich mag Cena. Ich find seine Matches auch nicht so schlecht wie alle tun.
    Gestern habe ich mir Cena´s erstes Match angeschaut gegen Angle, fand ich echt gut (speziell den Grund, warum er sich von den anderen abhebt, wer weiß was ich meine? :D)

  12. Haborym sagt:

    Bei Cena promo hätte ich kotzen können. O-Ton Indies haben mich nicht verdient ich für den Mainstream bestimmt. Mehr kann man die Worker gar nicht diesen.

  13. MusSan Sin Cara sagt:

    John Cena ist eigentlich gut. Am Micro ist er hervorragend, und im Ring ist er Mittelmaß. Damals als Heel-Rapper war er richtig genial, blos sein Booking war scheiße. Er wurde als Superman gebookt, weshalb er auch heute noch von den Hardcore-Fans ausgebuht wird. Seit er nicht mehr das Top-Babyface der Liga ist, ist er mir viel sympathiescher.

    @HeymanGuy
    Ich bin ganz deiner Meinung, was Cena betrifft. Man hatte nicht nur eine, sondern mehrere Gelegenheiten Cena zu turnen. Aber WWE wird ihn nie turnen, und bald wird er sich mehr und mehr zurückziehen. Das Gleiche ist auch mit Reigns. Er kommt einfach nicht over, weil die WWE ihn ähnlich bookt wie Cena damals. Man sollte mit Reigns das Gleiche machen wie mit The Rock damals. Er kam auch damals nicht over, aber als sie ihn damals turnten wurde er geliebt.

  14. Shizzel sagt:

    Hm, also das mit den Frauen nimmt mir echt zu viel Raum ein mittlerweile.
    Mit einem Match kann ich ja leben, aber erst eine Promo von ner Frau, dann ein Interview mit Frauen, dann ein Match mit Frauen und dann wieder 2 Promos und dann noch ein Match?
    (nein, so viel wars dann doch nicht, ich übertreibe etwas)
    Also gefühlt bestehen die WWE Shows gerade aus Interviews, Frauen, Geeks und Cruiserweights.
    Wäre sehr dafür, dass die Frauen ihre eigene Show bekommen und sich das dann angucken kann wer will, ich muss es nicht haben.
    Hätte gern mal wieder eine Show in der sich 3 Stunden lang Männer durch die Halle prügeln. Bin da nichtmal anspruchsvoll…

  15. Davan sagt:

    Ich persönlich frage mich ja, wie die Lumberjacks die Rebound-Clothesline von Ambrose erahnen konnten. Er ist doch so unberechenbar, er macht keine Sache zweimal…

Schreibe einen Kommentar








Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews

W-IonYouTube

Information