Kategorie | UFC News

Große UFC Fight Night 98: Dos Anjos vs. Ferguson Preview – Fightcard Übersicht, Preview Videos, Free Fights, Fight Week Aktivitäten & Ausstrahlungsinformationen

05.11.16, von Benjamin "Cruncher" Jung

Am heutigen Abend wird die Ultimate Fighting Championship mit der UFC Fight Night 98: Dos Anjos vs. Ferguson nach Mexico City, Mexico zurückkehren. Lokal wird das Event auch als das The Ultimate Fighter: Latin America 3 Finale beworben, da es hier den Finalfight der lateinamerikanischen Staffel geben wird. Stattfinden wird die Veranstaltung in der Arena Ciudad de México, wo man bereits zweimal zu Gast war – UFC 180 & UFC 188. Insgesamt ist es das vierte mal, dass die Promotion die Pforten ihres Octagons auf mexikanischem Boden öffnen wird. Wir wollen nun nochmal etwas ausführlicher auf das heutige Event vorausblicken.

Fightcard Übersicht

Los geht es mit einem Blick auf die Fightcard. Im Vorfeld des Events kam es leider zu einigen kurzfristigen Änderungen. Der The Ultimate Fighter: Team Jones vs. Team Sonnen Middleweight Gewinner Kelvin Gastelum (12-2) war eigentlich für einen Welterweight bout gegen Jorge Masvidal (30-11) eingeplant, allerdings wurde er im September von der Card genommen und wenig später für ein Duell mit Donald Cerrone bei UFC 205 gebookt. Kurz darauf wurde Masvidal ebenfalls in einen anderen Fight gesteckt. Er trifft nun nämlich beim The Ultimate Fighter: Team Benavidez vs. Team Cejudo Finale auf Jake Ellenberger. Außerdem sollte Guido Cannetti (7-2) in einem Bantamweight bout gegen Marco Beltrán antreten, jedoch wurde er vergangene Woche aufgrund eines Doping-Verdachts temporär suspendiert und durch den ehemaligen UFC Bantamweight Championship Contender Joe Soto ersetzt. Der Beltrán-Soto Fight geht nun übrigens als 140 Pfund Catchweight bout über die Bühne, da Soto für einen größeren Weight Cut keine Zeit hatte. Trotz dieser Änderungen stehen 13 Ansetzungen auf der Card. So sind zunächst drei Fights der Preliminary Card exklusiv auf dem UFC Fight Pass zu sehen, darauf folgen vier weitere Prelims auf FOX Sports 1, bevor uns dann im Anschluss die große FOX Sports 1 Main Card mit sechs Fights erwarten wird.

Im Main Event des Abends erwartet uns ein echter Lightweight Leckerbissen, wenn es die #2 der offiziellen UFC Lightweight Fighter Rankings mit der #3 dieser Rangliste aufnimmt. Die Rede ist dabei natürlich vom heißerwarteten Duell zwischen Rafael dos Anjos (25-8) und Tony Ferguson (21-3). Dos Anjos hielt die UFC Lightweight Championship bereits von März 2015 bis Juli 2016. So gewann er nämlich das Gold bei UFC 185 via Unanimous Decision von Anthony Pettis und verlor es dann bei der UFC Fight Night 90 via TKO in der ersten Runde an Eddie Alvarez. Zwischenzeitlich konnte er seinen Titel einmal erfolgreich verteidigen und zwar im Dezember 2015 bei UFC on FOX 17 via TKO in der ersten Runde gegen Donald Cerrone. Seit November 2011 hat der 31-Jährige Brasilianer lediglich zwei seiner zwölf Fights verloren – gegen Khabib Nurmagomedov und eben Alvarez. Hier bekommt er es nun mit Ferguson zu tun. Dessen größter Erfolg war bislang der Sieg bei The Ultimate Fighter 13 im Jahr 2011. Seitdem betrat der 32-Jährige Amerikaner, genau wie dos Anjos, zwölfmal das Octagon der UFC und siegte davon elfmal. Lediglich Michael Johnson musste er sich geschlagen geben, allerdings liegt diese Niederlage auch schon viereinhalb Jahre zurück. Seine letzten acht Kämpfe konnte er allesamt für sich entscheiden – ein Knockout, fünf Submissions und nur zwei Decisions. Betrachtet man die aktuelle Situation in der UFC Lightweight Division, dann kann man hier schon von einem kleinen Title Eliminator sprechen, je nachdem wie die beiden Lightweight Ansetzungen bei UFC 205 ausgehen. Dort kämpfen bekanntlich Alvarez und Conor McGregor um den Titel und Nurmagomedov und Johnson um einen Top Contenders Spot. Im Falle eines Sieges von Nurmagomedov, dürfte er den nächsten Title Shot bekommen. Sollte jedoch Johnson gewinnen, dann stehen die Chancen gut, dass entweder dos Anjos oder Ferguson den Gewinner von Alvarez gegen McGregor herausfordern darf. Es steht bei diesem Fight also sehr viel auf dem Spiel. Generell können wir hier mit einem tollen Kampf rechnen. Immerhin haben die beiden zusammenaddiert schon zwölf Post-Fight Bonus Awards eingesackt.

Neben dem Main Event hat diese Fightcard noch einige weitere tolle Ansetzungen zu bieten. Unter anderem wird der Lightweight Gewinner von The Ultimate Fighter 1 Diego Sanchez (26-8) auf den ehemaligen Bellator Lightweight Championship Contender Marcin Held (22-4) treffen. Sanchez konnte nur drei seiner letzten sieben Kämpfe gewinnen, sodass man hier fast schon von einem „Do or Die“ Fight sprechen kann. Wenn der 35-Jährige nochmal oben angreifen möchte, dann muss er dieses Aufeinandertreffen unbedingt für sich entscheiden. Für Held ist ein Sieg allerdings auch enorm wichtig. Er wird hier nämlich sein UFC Debüt feiern und möchte dieses natürlich gleich mal erfolgreich gestalten. Bei Bellator MMA erreichte der Pole immerhin eine Bilanz von 11-3. Dies ist definitiv ein Fight, bei dem sich keiner der beiden eine Niederlage leisten darf. Außerdem kommt es zu einem hochinteressanten Featherweight bout zwischen Ricardo Lamas (16-5) und Charles Oliveira (21-6, 1 NC). In den offiziellen UFC Featherweight Fighter Rankings werden die beiden an #4 und #8 geführt. Seitdem sich aber der amtierende UFC Featherweight Champion Conor McGregor in anderen Gewichtsklassen versucht und der amtierende UFC Interim Featherweight Champion José Aldo über einen Rücktritt nachdenkt, ist die 145 Pfund Gewichtsklasse offener, denn je. Lässt man nämlich McGregor und Aldo außen vor, dann trifft hier sogar die #2 der Division auf die #6. Im Februar 2014 hatte Lamas schon mal eine Titelchance, jedoch verlor er klar und deutlich via Unanimous Decision gegen den damaligen Champion Aldo. Seitdem konnte er drei von fünf Fights gewinnen. Im selben Zeitraum war Oliveira in fünf von sieben Fights erfolgreich. Zuletzt musste er sich aber Anthony Pettis geschlagen geben. Nun können sich aber beide (wieder) mit einem Sieg in eine aussichtsreiche Contenders-Position katapultieren.

Vervollständigt wird die FOX Sports 1 Main Card von einem Lightweight bout zwischen Martín Bravo (11-0) und Claudio Puelles (8-1), einem weiteren Lightweight bout zwischen Beneil Dariush (13-2) und Rashid Magomedov (19-1), sowie einem Women’s Strawweight bout zwischen Alexa Grasso (8-0) und Heather Jo Clark (7-5). Der Bravo-Puelles Kampf ist das The Ultimate Fighter: Latin America 3 Lightweight Finale. Dort geht es für beide um einen hochdotierten UFC Vertrag. Dariush und Magomedov belegen aktuell die Ränge #9 und #15 in den offiziellen UFC Lightweight Fighter Rankings. Beide möchten mit einer überzeugenden Performance weiter nach vorne rücken. Die hochgelobte Grasso gibt hier ihr Debüt unter dem UFC Banner. Ihre Gegnerin Clark ist aber durchaus gefährlich, unter anderem nahm sie an der The Ultimate Fighter: A Champion Will Be Crowned Staffel teil.

Auf der Preliminary Card stehen noch sieben zusätzliche Ansetzungen, davon laufen, wie bereits erwähnt, vier auf FOX Sports 1 und drei auf dem UFC Fight Pass. Den wichtigsten Fight der FS1-Prelims bestreiten die Bantamweights Érik Pérez (16-6) und Felipe Arantes (18-7-1, 2 NC). Außerdem treffen Marco Beltrán (8-4) und Joe Soto (16-5) in einem 140 Pfund Catchweight bout, Erick Montaño (8-4) und Max Griffin (12-3) in einem Welterweight bout, sowie Henry Briones (19-5-1) und Douglas Silva de Andrade (23-1, 1 NC) in einem weiteren Bantamweight bout aufeinander. Im Headliner der Fight Pass Prelims tritt Sam Alvey (28-8, 1 NC) in einem Middleweight bout gegen Alex Nicholson (7-2) an. Desweiteren kämpft Marco Polo Reyes (7-3) in einem Lightweight bout gegen Jason Novelli (11-2, 1 NC) und Enrique Barzola (11-3-1) duelliert sich in einem Featherweight bout mit Chris Avila (5-3).

Die vollständige Fightcard mit allen 13 Ansetzungen findet ihr hier nochmal kompakt auf einen Blick: UFC Fight Night 98: Dos Anjos vs. Ferguson Fightcard aus Mexico City, Mexico (05.11.2016)

Preview Videos

Um euch die wichtigsten Protagonisten des Events etwas genauer vorzustellen, hat die UFC auf ihrem offiziellen YouTube Kanal wieder reichlich Videomaterial veröffentlicht. Dabei lag der Fokus natürlich auf dem Main Event zwischen Rafael dos Anjos und Tony Ferguson.

Rafael dos Anjos vs. Tony Ferguson – Joe Rogan Preview

Rafael dos Anjos – The Road back to the Title

Tony Ferguson – Taking Necks, Cashing Checks

Rafael dos Anjos vs. Tony Ferguson – Robin Black Breakdown

Free Fights

Es wurden zudem auch wieder zwei Free Fights hochgeladen, die Rafael dos Anjos und Tony Ferguson in älteren Fights zeigen. Dos Anjos sehen wir hier in seinem Fight bei UFC on FOX 13 gegen Nate Diaz und Ferguson in seinem Fight beim The Ultimate Fighter: Team McGregor vs. Team Faber Finale gegen Edson Barboza.

UFC on FOX 13: Rafael dos Anjos vs. Nate Diaz

The Ultimate Fighter: Team McGregor vs. Team Faber Finale: Tony Ferguson vs. Edson Barboza

Fight Week Aktivitäten

Kommen wir nun zu den obligatorischen Aktivitäten aus der Fight Week. Am Donnerstag gab es die Open Workouts, sowie den Ultimate Media Day. Am Ultimate Media Day nahmen Diego Sanchez, Marcin Held, Martín Bravo, Claudio Puelles, Alexa Grasso, Heather Jo Clark, Marco Beltrán, Joe Soto, Erick Montaño, Max Griffin, Henry Briones, Douglas Silva de Andrade, Enrique Barzola und Chris Avila teil. Sie alle stellten sich den Fragen der Journalisten und lieferten sich anschließend auch noch kurz ein paar Staredowns. Bei den Open Workouts präsentierten sich derweil Rafael dos Anjos, Tony Ferguson, Ricardo Lamas und Charles Oliveira in einer öffentlichen Trainingseinheit. Danach standen sie ebenfalls für kurze Interviews zur Verfügung. Am Freitag folgten dann noch die offiziellen Weigh Ins. Dabei stiegen alle 26 Fighter der Card auf die Waage und machten somit ihre jeweiligen Ansetzungen offiziell.

Ultimate Media Day

Open Workouts

Weigh Ins

Main Card (FOX Sports 1)
Rafael dos Anjos (156) vs. Tony Ferguson (154)
Diego Sanchez (156) vs. Marcin Held (156)
Ricardo Lamas (146) vs. Charles Oliveira (155)*
Martín Bravo (155) vs. Claudio Puelles (156) – The Ultimate Fighter: Latin America 3 Lightweight Finale
Beneil Dariush (156) vs. Rashid Magomedov (156)
Alexa Grasso (116) vs. Heather Jo Clark (116)

Preliminary Card (FOX Sports 1)
Érik Pérez (136) vs. Felipe Arantes (138)**
Marco Beltrán (139) vs. Joe Soto (140) – Catchweight (140 lbs.) bout
Erick Montaño (170) vs. Max Griffin (171)
Henry Briones (136) vs. Douglas Silva de Andrade (133)

Preliminary Card (UFC Fight Pass)
Sam Alvey (186) vs. Alex Nicholson (186)
Marco Polo Reyes (155) vs. Jason Novelli (156)
Enrique Barzola (146) vs. Chris Avila (146)

*Oliveira verpasste das 146 Pfund Gewichtslimit für seinen Featherweight bout gegen Lamas um neun Pfund. Daher muss er nun 20% von seinem Gehalt an seinen Gegner abgeben. Der Fight wird aber trotzdem im 155 Pfund Catchweight stattfinden.
**Arantes verpasste das 136 Pfund Gewichtslimit für seinen Featherweight bout gegen Pérez um zwei Pfund. Daher muss er nun 20% von seinem Gehalt an seinen Gegner abgeben. Der Fight wird aber trotzdem im 138 Pfund Catchweight stattfinden.

Ausstrahlungsinformationen

Das Event ist in Deutschland vollständig auf dem UFC Fight Pass zu sehen. Um darauf zugreifen zu können, reicht ein normales UFC Fight Pass Abonnement, welches monatlich 7,99€ kostet und euch Zugang zu einem Teil der Live Events (ALLES, außer den UFC Pay Per View Main Cards, den UFC on FOX Main Cards und den europäischen UFC Fight Night Main Cards), dem Fight/Event Archiv, den Fighter Dokumentationen, den The Ultimate Fighter Staffeln und vielem Mehr bietet. Da der Event in den USA in drei verschiedene Card Teile gesplittet wurde, werden euch auch drei verschiedene Streams angezeigt. Lasst euch davon aber nicht irritieren, denn diese Splittung der Card hat für die deutschen Fans keinerlei Relevanz. Hier findet ihr die Verlinkungen, sowie die deutschen Anfangszeiten zu den einzelnen Card Teilen:

00:30 Uhr MEZ: UFC Fight Pass Preliminary Card —> KLICK!
02:00 Uhr MEZ: FOX Sports 1 Preliminary Card —> KLICK!
04:00 Uhr MEZ: FOX Sports 1 Main Card —> KLICK!

Und damit wollen wir unsere Preview zur UFC Fight Night 98: Dos Anjos vs. Ferguson beenden. Abschließend wünschen wir euch viel Spaß beim Schauen des Events.

Quellen: UFC.com, MMAJunkie.com, MMAFighting.com, Sherdog.com, YouTube.com/Ultimate Fighting Championship

Diskutiert HIER mit vielen anderen UFC Fans über die Preview! KLICK!!!





Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
https://prf.hn/click/camref:1011l4qe7/creativeref:1011l29483/