WWE Monday Night Raw #1223 Ergebnisse + Bericht aus Hartford, Connecticut vom 31.10.2016 (inkl. Videos + kompletter Pre-Show)

01.11.16, von Benjamin "Cruncher" Jung

WWE Monday Night RAW #1223
Ort:
XL Center in Hartford, Connecticut, USA
Datum: 31. Oktober 2016

Die heutige Raw Ausgabe wird von Goldberg eröffnet. Die Kommentatoren begrüßen noch kurz das Publikum, bevor Goldberg dann das Wort ergreift. Er will sich gleich über Lesnar äußern, dabei wird er aber von Paul Heyman unterbrochen. Heyman sagt, dass Lesnar alles andere als erfreut über die Goldberg Chants ist. Heyman zollt Goldberg Respekt, gleichzeitig bringt er aber auch seinen Klienten over. Dieser ist nämlich nicht nur der Beste, sondern auch das Beast. Es wird über Goldbergs 1-0 Streak gegen Lesnar gesprochen – diese bedeute nichts, denn Lesnar hat in der Vergangenheit schon so manche Streak gebrochen. Aber Lesnar möchte nicht auf Survivor Series warten, er möchte heute gegen Goldberg antreten. Daraufhin ertönt Lesnars Theme und Goldberg macht sich schon für eine physische Auseinandersetzung bereit. Doch Lesnar erscheint nicht und Heyman erklärt, dass er alle reingelegt habe. Er macht Witze gegen Goldbergs Familie und kündigt an, dass ihre Enttäuschung am Sonntag bei Lesnars Sieg über Goldberg groß sein wird.

Nun gesellt sich auch Rusev zur Runde dazu. Goldberg denkt, er sei ein Superheld, doch in Wirklichkeit gibt es keine Superhelden. Rusev kommt auf Goldbergs Finisher Moves zu sprechen, diese bräuchten Fähigkeiten, die er nicht mehr hat. Er stellt Goldbergs Absichten in Frage, denn er zittert jetzt schon vor Angst. Daraufhin verpasst Rusev Goldberg einen Schlag, Goldberg kontert mit einem Kniestoß und dem Jackhammer. Goldberg dreht sich nochmal um und Heyman fängt sich zum Abschluss des Segments den Spear.

1. Match
(Trick or Treat-) Singles Match
Enzo Amore (w/Big Cass) gewann gegen Luke Gallows (w/ Karl Anderson) via Pin nach einem Top Rope Legdrop.
Matchzeit: 07:40
-Enzo Amore & Big Cass erscheinen in einem Buzz Lightyear & Woody Kostüm.

Backstage wird der Krankenwagen gezeigt, der Heyman abtransportieren soll.

Brian Kendrick kommt heraus und versucht seine Aktion vom Vorabend zu rechtfertigen. Nette Leute werden immer die Letzten sein; er hat Perkins‘ Hilfe gestern nicht gebraucht, er hat nur mit ihm gespielt.

2. Match
WWE Cruiserweight Championship
Singles Match
TJ Perkins gewann gegen Brian Kendrick (c) via Countout, nachdem sich Kendrick auszählen ließ.
Matchzeit: 06:35
– Brian Kendrick bot Perkins einen Handschlag an, dieser wollte davon aber nichts wissen.

Nach dem Match wird Kendrick von TJP attackiert und in den Kneebar genommen.

Backstage spricht Mick Foley mit einem Mitarbeiter und zeigt ihm sein Halloween Shirt. Braun Strowman unterbricht die beiden, er fordert einen Platz im Team RAW bei der Survivor Series. Er möchte endlich eine echte Herausforderung, und wenn Foley seiner Forderung nicht nachkommt, dann wird er das halbe Roster vernichten. Foley gibt daraufhin bekannt, dass eine Battle Royal um einen freien Spot stattfinden wird und Strowman soll dabei sein Können zeigen…

Mick Foley kommt nun zum Ring heraus. Er hypt nochmal die Battle Royal, bevor er dann auf den Vorabend zu sprechen kommt. Er ist auf alle, bis auf Chris Jericho und Kevin Owens, stolz. Ihre Aktion hätte einen bitteren Beigeschmack hinterlassen. Nun begeben sich auch Owens & Jericho zum Ring. Owens versteht nicht, was an ihrer Aktion falsch war. Jericho bringt ihn & Owens nochmal over, sie sollten die Leader von Team RAW sein. Foley bestätigt daraufhin, dass er die beiden brauchen würde. Owens bezeichnet sich und seinen Partner als Top Guys, er habe schließlich das Hell in a Cell Match als Gewinner verlassen, während Foley 4 HiaC-Matches verloren hat.

Foley entgegnet, dass die beiden auf ihr Ego schauen sollten. Stephanie McMahon möchte nur Owens in ihrem Team Raw. Er musste Stephanie sogar davon überzeugen, dass sie Jericho nicht suspendiert. Er braucht einen anderen Wrestler für das Team, er braucht The Guy. Roman Reigns lässt sich nicht lange bitten und erscheint unter lauten Buhrufen. Reigns bedankt sich bei Foley für sein Vertrauen, er macht sich über Kevin Owens lustig und bezeichnet diesen als Sponge Bob. Auch Jericho muss eine Beleidigung einstecken, woraufhin dieser sofort mit der Liste droht. Er entscheidet sich aber dagegen Reigns aufzuschreiben, weil er es nicht wert sei. Niemand in der Arena habe es verdient auf der Liste zu sein, deshalb würde in dieser Woche auch keiner aufgeschrieben werden. Jericho behauptet, dass er als Kanadier immer noch einen besseren United States Champion als Reigns abgegeben würde. Er würde sich den Titel sofort holen, wenn er es möchte. Reigns kommt der Herausforderung nach, er sei zwar angeschlagen, doch dies würde ihn nicht davon abhalten, Jerichos Maul zu stopfen.

3. Match
12 Man Battle Royal
Braun Strowman gewann gegen Sami Zayn, Cesaro, Sheamus, R-Truth, Goldust, Curtis Axel, Jinder Mahal, Neville, Titus O’Neil, Bo Dallas und Darren Young via Stipulation.
Matchzeit: 08:25
Reihenfolge der Eliminierungen:
– Strowman eliminierte R-Truth via Over the Top Rope (00:36).
– Strowman eliminierte Bo Dallas via Over the Top Rope (00:43).
– Cesaro eliminierte Jinder Mahal via Over the Top Rope nach einem Uppercut (04:41).
– Sheamus eliminierte Darren Young via Over the Top Rope (04:52).
– Strowman eliminierte Curtis Axel via Over the Top Rope (05:22).
– Sami Zayn eliminierte Titus O’Neil via Over the Top Rope nach einem Big Boot (05:43).
– Cesaro eliminierte Goldust via Over the Top Rope (05:52).
– Cesaro eliminierte Sheamus via Over the Top Rope (05:58).
– Strowman eliminierte Cesaro via Over the Top Rope (06:04).
– Strowman eliminierte Neville via Over the Top Rope nach einer Clothesline.
– Strowman eliminierte Sami Zayn via Over the Top Rope (08:25).

Ein Emmalina Hype-Video wird eingespielt.

Backstage sind The New Day verkleidet als Godfather, Papa Shango & Kama Mustafa zu sehen. Sie sprechen über Team Smackdown und bringen dabei American Alpha over, trotzdem wird The New Day jeden besiegen.

4. Match
6 Man Tag Team Match
Rich Swann, Lince Dorado & Cedric Alexander gewannen gegen Ariya Daivari, Drew Gulak & Tony Nese via Pin nach einem Kick an Nese durch Swann.
Matchzeit: 06:00

Es wird angekündigt, dass Daniel Bryan morgen bei „Miz TV“ sein Team für die Survivor Series vorstellen wird.
Charlotte wird auf ihrem Thron zum Ring geführt. Sie behauptet, dass sie gestern Geschichte geschrieben hat, Banks soll sich nicht wegen der Niederlage schämen, sie habe ihr die Grenzen aufgezeigt, jetzt kann sie wie jede andere Frau in der Womens Division um den zweiten Platz kämpfen. Charlotte gibt bekannt, dass sie der Captain von Team Raw ist und Nikki Bella sollte sich besser warm anziehen. Sie bringt sich noch selbst als Best in the Business over. Nun kommt sie nochmal auf die Survivor Series zu sprechen, es gibt ein schwaches Mitglied in ihrem Team, woraufhin sie Bayley herausruft. Bayley spricht über den Main Event von HiaC und der gemeinsamen Zeit bei NXT, daraufhin gratuliert sie Charlotte zu ihrem Erfolg. Charlotte lacht und sagt, dass Bayley von all dem nur träumen könnte. Bayley kontert damit, dass der Charlotte der Erfolg zu Kopf gestiegen ist. Sie beleidigt Charlotte und erklärt, dass sie niemals so ein Champion wie Charlotte werden will. Charlotte ist wiederum der Meinung, dass Bayley nie Champion werden wird. Das hier ist nämlich nicht mehr NXT. Sie kommt nochmal zurück auf das Thema Survivor Series, ein Team ist nur so stark wie sein schwächstes Glied. Bayley unterbricht Charlotte und erklärt, dass alle die Schnauze voll von ihrem Geschwätz haben. Charlotte präsentiert daraufhin Bayleys heutige Gegnerin…

5. Match
Singles Match
Nia Jax gewann gegen Bayley via Pin nach einem Samoan Drop.
Matchzeit: 05:50

Backstage streiten sich Cesaro und Sheamus wieder einmal.

6. Match
Tag Team Match
Sheamus & Cesaro gewannen gegen The Shining Stars (Primo & Epico) via Submission von Primo in einem Cloverleaf von Sheamus.
Matchzeit: 04:00

R-Truth & Goldust amüsieren sich in einem Horrorhaus.

Es wird in den Locker Room von Jericho geschaltet. Jericho sagt zu Owens, dass er noch nie den United States Championship gewonnen hat. Sie könnten beide zur gleichen Zeit Champions sein und den United States Championship in Canadian Title umbenennen, dafür bräuchte er heute aber Owens Hilfe.

7. Match
WWE United States Championship
Singles Match
Roman Reigns (c) gewann gegen Chris Jericho (w/ Kevin Owens) via DQ, nachdem Owens ins Match eingegriffen hatte.
Matchzeit: 15:50

Nach dem Match wird Reigns weiter von den Heels angegriffen. Seth Rollins macht den Save und liefert sich dann einen Staredown mit Roman Reigns. Mit diesen Bildern geht Raw Off-Air.

Dark Match
WWE Universal Championship
Singles Match
Seth Rollins gewann gegen Kevin Owens via DQ nach einem Eingriff von Chris Jericho.

Backstage Fallout:

Diskutiert hier mit vielen anderen Fans über diese Show! Klick!




Sag was zu diesem Thema!

27 Antworten zu “WWE Monday Night Raw #1223 Ergebnisse + Bericht aus Hartford, Connecticut vom 31.10.2016 (inkl. Videos + kompletter Pre-Show)”

  1. Frrrrrrrr sagt:

    Ric Flair’s Sohn Charlotte soll garantiert einfach nur schnell die selbe Titel Regentschaften wie sein Daddy erhalten! Ups er ist ja eine sie // HAPPY HALLOWEEN \\

  2. Captain_29 sagt:

    Bis auf Goldberg wieder Schrott. Goldberg ist einfach immer noch interessanter und erzeugt mehr Spannung als 95% des Raw Rosters. Starker Auftritt!

  3. FloridaAgriculturGroup sagt:

    Warum muss man Ruaev für so was opfern? Man hätte problemlos Curtis Axel oder Bo Dallas rauskommen lassen können und die Goldberg zum Fraß vorwerfen. Nur gut, dass das Feld an glaubhaften Midcard Contendern so gut bestellt ist, dass man jemanden daraus problemlos beerdigen kann…

  4. Schueli sagt:

    Ich fand Goldberg eher langweilig.

    Ansehnlich waren die Cruiserweight-Matches, mehr davon.

    Und Braun Stowman gefällt mir, ich hoffe der wird konsequent zum Biest gemacht. Ja, seine Wrestlefähigkeiten halten sich aufgrund der Größe und des Körpers in grenzen, aber trotzdem gefällt es mir. Goldberg kann auch nicht mehr Moves, als Strowman. Er hat lediglich den nostalgischen Wert.

  5. Nerdrage sagt:

    Wenn man sich das so durchliest, vor allem mit dem Teams bei der SuSe, ist ja fast zu befürchten, dass es keine Titel-Matches geben wird … New Day sind im Team RAW, die flotte Lotte ist Chefin des Womens Team … KO soll ebenfalls im Team RAW sein … was bitte schön will man denn da bringen außer 5on5-Non-Title-Matches … und Goldberg vs. Lesnar, wobei letzterer wohl ersten einfach auffressen wird … ?

  6. marcsiev sagt:

    Danke für den Bericht.

    Freue mich schon sehr auf das Podcast.

    P.s. ev klappt es nach 1 1/2 Jahren ja mal mit Grüßen 😉

    Ihr seit schon mal herzlichst gegrüßt

  7. Haborym sagt:

    Ist euch eigentlich dieser kleine Fauxpas aufgefallen. Darf ich vorstellen Drew Alexander: http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=98b401-1477998423.png

    Ansonsten war Raw halt Raw. Warum durfte Enzo gewinnen? Macht nach dem Match gestern keinen Sinn. Wieso startet man nun direkt eine Fehde zwischen Baylay und Charlotte obwohl doch jeder weiß das dir ein Rematch zusteht wenn du deinen Titel verlierst. Wo war Sasha um genau dieses einzufordern? Hat sie es nicht nötig weil sie The Boss ist oder was? Reigns hat es nicht geschafft Rusev zu beerdigen also muss es Goldberg tun?

    Die CC Matches waren ganz gut hoffentlich schafft es Kendrick noch es was mehr Aggressivität aus TJ zu kitzeln. Mainevent stupid …

  8. Roah sagt:

    Da opfert man den einzigen glaubwürdigen heel… Ich frage mich ob da überhaupt noch jemand überlegt…. purer Wahnsinn.

    PS. Grüße wären mal wieder cool 🙂

  9. Deathreaktor sagt:

    haha war ja klar, dass die WWE den Patzer von Goldberg ausblendet. Der ist beim ersten Kniestoß gesstürzt….

    ——-

    Finde echt enttäuschend wie heutzutage Monster wie Strowman dargestellt werden. Die BattleRoyal war einer der schlechtesten überhaupt…. Und alle Elliminations von Strowman wirkten irgendwie lahm..

  10. BigSexy sagt:

    Tja was soll man dazu sagen. War eine von forn bis hinten fürchterliche RAW.

    Das ging beim Eröffnungssegment mit einem Pfosten-Rusev und einem Botch-Goldberg los.

    Dann gab es wieder einem Menge Even-Steven und am Ende den Mega-Man Reigns. Same shit as every week.

    Keine Ahnung wie man es schafft dazu noch eine Review zu machen…

  11. polat sagt:

    wenn man zwischen den segmenten und matches geskippt hat, war es nicht mal so schlechte ausgabe

    goldberg patzer war natürlich herrlich 🙂

    und im main event der patzer von reigns ebenfalls. chris jericho mussste ja nachhelfen 🙂

    upps ich meinte SPongebob schwammkopf und sein freund patrick.
    obwohl ich diese witze von roman hasse , hat dieser vergleich schon gepasst 🙂

  12. MilMuertes sagt:

    Geht es nur mir so oder versucht die WWE tatsächlich gegen ihre eigenen Fans zu booken? Rusev war gestern einfach viel mehr over als Reigns und was passiert am nächsten Tag? Man lässt Goldberg Rusev zerstören. Ich kann nicht verstehen, wie man einen Worker wie Rusev, der am mic wieder klasse war, einfach von einem One Night only Wrestler opfern kann. Was erhofft man sich davon? Man kann doch nicht so dumm sein zu glauben, dass ein Match Lesnar VS Goldberg wichtiger ist, als die Darstellung der Wrestler, die man in Zukunft Woche für Woche sieht? Und noch dazu hat Goldberg nicht davon profitiert, er war schon over genug.. Das ist einer der Gründe weshalb die WWE es verdient hat bankrott zu gehen. Ansonsten schönes 50/50 booking, ein langweiliger Reigns, ein kompletter Geek Universalchamp der im Schatten von Jericho steht und ein Babyface Rollins, der wirklich unfassbar schlecht gezeichnet ist.
    Man ist mittlerweile einfach längst an einem Punkt angelangt, wo man das Ruder kaum noch rumreißen kann. Kein Mensch mit einem annähernd funktionierendem Gedächtnis kann sich jemals wieder für einen Großteil dieser geeks interessieren

  13. Ja, wenn goldberg nen botch hinlegt, wird gelacht, aber wenn „Lieblinge“ wie banks und co das machen sind immer andere schuld. In der wwe botchen fast alle xD.
    Was Bay angeht, tut sie mir leid. Erst Dana und jetzt darf sie gegen das nächste untalentierte etwas ran. Zu braun muss man nix mehr sagen. Im ganzen ein Raw wie immer.

  14. Jamesellsworthguy sagt:

    Interessant das stephanie mcmahon nicht aufgetreten ist, hat doch wohl nichts damit zu tun, dass man an der halloweenausgabe von einem schlechtem rating ausgeht 😉

  15. Bei Goldberg lachen kann ich nachvollziehen. Haben die aber auch fein rauseditiert :’D

    Banks dagegen haut direkt ganz auf die Kacke. Und das nicht gerade rücksichtsvoll, weshalb ihre Botches weder zum Lachen, noch zum Verschweigen sind. Die kann sich und andere ganz schnell verletzen wenn sie so weitermacht.

  16. YuKezZzy sagt:

    diese raw ausgabe war gut sage ich mal vorallem dass ende mal sehen wie die ranting sein werden

  17. Roah sagt:

    Irgendwie war rusev die einzig coole Socke beim anfangssegment. Der ist doch aktuell der einzige heel ohne chicken 🙂 er sah von der Körperform irgendwie krasser aus als billy boy

  18. Duncan sagt:

    Problem bei Goldberg ist…. wenn man ihn feiert obwohl er das selbe Moveset wie Roman Reigns hat, dann kann man auch Roman Reigns feiern.

  19. Roah sagt:

    Duncan…

    Oder John Cena:)

  20. Reaton sagt:

    Nein eben nicht, weil Goldberg ausstrahlung und Micwork hat was Reigns fehlt

  21. Reaton sagt:

    Mir kam da so eine Idee beim Lesnar-Segment. Klappt bei Reigns schon gut;) wie wäre es wenn wir anstatt uns immer nur aufzuregen odee Live keine Reaktionen zeigen, komplett Vinnie Mac verarschen?
    Wir jubeln bei Heels und Buuuhen bei Faces.
    Also wir buhen wie immer bei Reigns.
    Wir jubeln bei Owens
    Wir buhen wei Rollins
    Wir jubeln bei Strowman
    Wir buhen bei Zayn
    Wir jubeln bei Gallows und Anderson
    Wir buhen bei Team Sawft
    Wir jubeln bei Stephanie
    Wir buhen bei Foley
    Wir jubeln bei Charlotte
    Wir buhen bei Banks
    Wir jubeln bei AJ Styles
    Wir buhen bei ooooh Gott das fällt schwer……….. James Ellsworth
    #makewwefreakout

  22. #notstraight sagt:

    Man hätte echt nicht Rusev für Goldberg opfern sollen da Rusev Samoa Joe (auch wenn ich Joe nie im Ring gesehen habe) und Braun Strowman einer der wenigen sind die von der Statur her als einzige glaubhafte Gegner für Lesnar in Fragen kommen

    Das Ende war episch ich freue mich schon auf die nächste Folge

  23. Duncan sagt:

    Ich wette Samoa Joe wird als nächster in den Main Roster aufsteigen weil sie noch ein Opfer für Lesnar brauchen

  24. Marinho27 sagt:

    RUSEv komplett zerstört
    Strowman geht jedes Mal zu den Offiziellen, will eine Herausforderung, bekommt keine, geht wieder zu den
    ofiziellen und droht und alles von vorne
    Und Bayley auch zerstört

    Klasse, läuft bei RAW

  25. TRF sagt:

    Was hier wieder übertrieben wird…

    Rusev wurde nicht beerdigt, nicht zerstört oder sonstwas…er war lediglich der einzig glaubhafte Mann, den man Goldberg entgegenstellen konnte um ihn stark aussehen zu lassen. Er hat einen Finisher eingesteckt, wie es auch Reigns, Rollins, Owens, Ambrose, Cena oder Styles schon öfter tun mussten. Das hat rein gar nichts mit ner Beerdigung zu tun, das ist doch Bullshit. Man muss einfach mal nicht jede Aktion total überbewerten…hier ist ja automatisch jeder der ne Aktiopn zeigt unbesiegbar und wer einstecken muss beerdigt…

    Welche Aussagekraft hätte es denn gehabt einen Bo Dallas zu opfern? Es wäre überhaupt nicht glaubwürdig gewesen, dass so einer gegen Goldberg Eier zeigt, und es hätte Goldberg eben auch kein bisschen Stark aussehen lassen (er wirkte ja so schon völlig ausser Form…wie hätte dass dann noch ausgesehen gegen nen Geek?)

    Wenn du nunmal ein Ehemals extrem zu stark dargestelltes Monster gegen ein heute zu stark dargestelltes Monster stellst, musst du eben auch was qualitativ höherwertiges opfern.

    Da waren einige Smarte Marks hier wohl doch nicht so smart und mussten einfach wieder sinnlos meckern…

    Ansonsten wars allerdings ne recht dünne Show…

    Goldberg verbotcht seinen Impact…da war gar keine Dynamik mehr zu erkennen.

    Enzo und Cass unterhalten mich normalerweise schon sehr…aber heute dünne Promo und Matchfinish sah auch sehr übel missglückt aus…

    CW Match war langweilig…Battle Royal auch (bis auf das Ende, das war noch ein wenig nett…) Nia Jax und Bayley find ich prinzipiell langweilig (wobei es bei Bayley hauptsächlich am Gimmick liegt…öde)

    Die anderen Beiden Matches vorhersehbar von vorn bis hinten…Unterhaltung sieht schon anders aus. Für mich die schlechteste Raw seit längerem.

    Zumindest in einem stimme ich mit den meisten Usern hier überein: Smackdown ist derzeit unterhaltsamer als Raw….

  26. Haborym sagt:

    Joe ist eigentlich zu alt dafür ist schon gut das er bei NXT ist und die jungen Wilden von ihm lernen können.

Schreibe einen Kommentar








Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews

W-IonYouTube

Information