Kategorie | Kurz gemosert...

Kurz gemosert… #145

06.10.16, von Benjamin "Cruncher" Jung

„Kurz gemosert…“ beschreibt die Welt des Mainstream-Wrestling mit den Augen eines meckernden „Smart Marks“. In unregelmäßigen Abständen spricht Manuel Moser in der wohl umstrittensten Wrestling-Kolumne aller Zeiten Dinge und Tatsachen an, welche sich manch einer vielleicht nicht traut auszusprechen oder die es aus den Tiefen der „Smart Mark“-Fangemeinde nicht an die Öffentlichkeit schaffen. Harte Worte und eventuelle Spoiler inbegriffen.

 

Der Rostersplit hat nun schon einige Wochen auf dem Buckel. Wir konnten das ganze nun eine ganze Weile sacken lassen. Das Ergebnis ist gar nicht mal so positiv.

Ich sag ja nicht gerne „Ich habs euch ja gesagt“. Dafür bin ich nicht der Typ. Mich zeichnen ja drei Dinge aus. Ein ruhiges Gemüt, ein positiver Denkansatz und, dass ich am neunten Geburtstag dieser Seite nicht mit einem Wort erwähnt wurde. Dabei halte ich den Laden mit meiner weltweit bekannten und gefürchteten Art und Weise seit über Vier Jahren über Wasser. Allein durch mich wurde WI zur größten Wrestling-Fanseite im deutschsprachigen Raum. Da kann man sich nach Wrestling Moves, tödlichen Verletzungen oder sonst wie benennen, am Ende ist nur dort Gold drin wo „Moser“ drauf steht.

So. Der Rostersplit. Was haben sie alle gejubelt. Geile Shows! Geile Champions! Geile… dann war die Hose auch schon nass und die Enttäuschung groß.
Nun haben beide Roster ihre eigenen Championships und sogar ihre eigene PPV’s. Damit hat sich wirklich bewahrheitet was wir befürchtet haben. Zu den mindestens acht Stunden langweiliger Weekly-Unterhaltung kommt nun noch alle zwei Wochen ein dreistündiger PPV dazu.
Wisst ihr ich könnte das ja alles verkraften und mich damit abfinden. Allein durch wenige Stunden Meditation in der Woche könnte ich erreichen, dass mein Blutdruck nicht durch die Decke geht sobald ich auch nur einen der McMahons sehe, aber auch nur wenn der Rostersplit das bringen würde wofür man ihn eigentlich hätte machen sollen. Nämlich weniger Arbeit für die Writer und Booker, mehr Storytiefe, längere Fehden und Titelregentschaften, sowie ein Aufleben neuer Gesichter die von gut aufgebauten Altstars und Midcardern an die Fans verkauft werden.
In der Realität haben wir immer noch viel zu viel Mist der in diese elendig langen Shows gequetscht wird und so vergehen auch mal drei Wochen ohne, dass sich eine Fehde wirklich weiter entwickelt. Das schlimmste daran ist aber, dass ich glaube die Writer/Booker/Hooker (Stephanie McMahon) denken genau das Gegenteil.
„Sooo da haben wir mal wieder eine Bombenshow hingelegt! Die Fehde ist auf ihrem Höhepunkt und wir können nun mit einem Hell in a Cell Match dem ganzen die Krone aufsetzen!“ .
Dabei meint der Zuschauer nur „Mhm!?“ und versteht gar nicht warum manche Matches überhaupt angesetzt werden, weil man es wochenlang verpasst hat eine Fehde überhaupt nur ansatzweise als wichtig darzustellen.
Viele fragen sich bestimmt heute noch wer eigentlich dieser Baron Corbin ist. Für die Booker war der Sieg von Swagger über den langweiligen Lulatsch bestimmt als großer Upset geplant. Aber auf der anderen Seite es gab bestimmt Zuschauer die weder den einen, noch den anderen kannten und genau da liegt das Problem. Selbst die die beide kennen haben keinen von beiden auf dem Schirm wenn Werner Schulze-Erdel Einhundert von ihnen nach einem WWE-Wrestler fragt.
Aber nicht nur in der Undercard gibt es Baustellen.
Der Main Event ist ja bis auf eine einzige Ausnahme pro Roster so dermaßen übel besetzt und es gibt keine Anzeichen auf baldige Besserung.
Als erstes schauen wir uns Seth Rollins an. Im Prinzip sind aber alle ehemaligen Shield-Mitglieder bei WWE gescheitert. Zumindest was den Main Event angeht.
Rollins ist nicht nur ein Meister darin andere langfristig zu verletzen, er ist selbst auch noch ein richtiger Glasmann. Hinzu bookt man ihn wie einen Idioten. Streichen, weg.
Über Roman Reigns wurde schon viel gesagt. Im Ring sicherlich alles andere als schlecht. Lässt man es zu kann er mit dem richtigen Partner affenstarke Matches hinlegen. Aber der arme Kerl darf ja mittlerweile nichts anders mehr als den Superman Punch und den Spear zeigen. Seine Matches kann man sich deswegen kaum noch anschauen.
Diese Trademark-Moves haben allgemein überhandgenommen. Und warum? Weil jedes Mal jemand solch ein Move zeigt Vince McMahon einer abgeht. McMahon versteht es wie kein anderer Dinge einfach tot zu spielen. Und das in relativ kurzer Zeit. Wenn ich Enzo und Cass sehe skippe ich meinen illegalen Stream immer bis ich die beiden nicht mehr hören muss. Und selbst wenn ich dann in die Matches schaue fallen mir die Augen zu. Es gehört eben schon ein wenig mehr dazu wenn jemand die New Age Outlaws einer Reinkarnation unterziehen möchte.
Reigns haben sie also kaputt gemacht. Und der hatte wirklich Potential.
Kommen wir zu Smackdown. Über John Cena und sein dummes Ric-Flair-Gelaber brauchen wir glaube ich nicht wirklich zu reden. Selbst wenn irgendwer den Rekord von Flair einstellen sollte ist es immer noch ein Fake-Rekord. Flair hat seine NWA-Championships öfter verloren und wieder gewonnen als WWE es anerkennt. Aber wir wissen ja schon aus der Geschichte von The Fabulous Moolah, dass man bei WWE anders zählt. Da zählen dann plötzlich halt auch mal gar keine Titelverluste und man lügt sich eine jahrzehntelange Regentschaft zusammen.
Und Dean Ambrose… Ich sage es mal so. Man sieht erst ob jemand zu einem Star taugt wenn er als Gejagter genauso interessant ist wie als Jäger und das ist bei Dan Ambrose definitiv nicht der Fall. Ambrose ist als Champion verdammt langweilig.
Welche beiden bleiben in beiden Brands dann noch übrig: Genau! Glücklicherweise die beiden aktuellen Champions. Styles ist da angekommen wo er hingehört. Ich weiß ja nicht ob WWE es gemerkt hat, aber offenbar haben sie durch ihren blöden Universal Championship total vergessen, dass der WWE Championship eigentlich der größte und prestigeträchtigste Titel im Wrestling ist. Und den hält nun das Indy- und TNA-Eigengewächs AJ Styles.
Finn Balor wollte man als eigenen neuen großen Star aufbauen und das hätte sicherlich auch geklappt, aber solche Leute darf man nun mal nicht gegen Seth Rollins stellen.
Mal abwarten was Kevin Owens aus der ganzen Sache macht. Der amtierende Universal Champion ist ja eigentlich in jeder Rolle unterhaltsam. Wer mir hier nicht gut gefällt ist Chris Jericho. Klar er soll offenbar irgendwann dafür genutzt werden Owens einen weiteren Push zu bescheren, aber so lange bekommt er in typischer Jericho Manier Fehden gegen Leute die er toll findet und gewinnt diese Fehden dann am Ende auch noch unsinnigerweise.
Somit ist jemand wie Sami Zayn mittlerweile ganz unten angekommen. Ein Sieg gegen Jericho hätte ihn zu einem echten Uppercarder gemacht.
Naja er hat eben leider nichts auf das ein McMahon oder ein Levesque abfährt.

Neuigkeiten gibt es ja auch in Sachen TNA. Mittlerweile macht die Promotion ihre Sache vom Handwerk her eigentlich wieder ganz gut. Nur haben sie nicht nur ein finanzielles Problem. In die Nische in welche TNA bisher gehörte hat sich mittlerweile der WWE-Ableger NXT gedrängt und das ist das in meinen Augen momentan stärkste Wrestling-Produkt das es gibt.
Bei NXT gibt es keine Langeweile. Der Main Event ist zwar klar definiert und strukturiert, aber im Unterschied zum restlichen WWE-Programm darf hier jeder mal der Mittelpunkt der Show sein. Der Champion ist nicht dauerpräsent und das macht ihn und den Titel unglaublich wertvoll. Außerdem werden die Titel lange gehalten. So macht man es richtig.
Bitte im Main Roster nachmachen.

 

Für Kritiken jeglicher Art stehe ich gerne im Forum von Wrestling-Infos.de, unter kurzgemosert@gmail.com oder auf Twitter zur Verfügung.





Sag was zu diesem Thema!

8 Antworten zu “Kurz gemosert… #145”

  1. HP sagt:

    Absolut zutreffend, leider liest Vince hier nicht mit. 🙂

  2. JennyTG sagt:

    Wieder mal sehr gut,
    Wenn ic deine Polemik und Wortwitze hier ein wenig vermisse kann ich mich deinen Punkten nur anschließen…
    (Mit ausnahme von TNA… Handwerk hin oder her, wenn die nicht bald Ihr set ändern wirds nix… DAS kann ich mir nicht anschauen so gern ich es würde)

  3. Frrrrrrrr sagt:

    Könntest du nicht mal an Vince direkt schreiben? 😀

  4. HollywoodHogan sagt:

    Mit besten Grüßen an Werner-Schulze Erdel … Genial!!! 😀

  5. Chrizn sagt:

    Wir haben 100 Leute gefragt nennen sie einen Wrestler der aktiv ist.

    1. Hulk Hogan 60
    2. The Rock 30
    3. Bret Hart 10

    So würde die Final Runde doch aussehen ^^

  6. Roah sagt:

    Chrizn

    du hast noch den Undertaker vergessen. Aber der Rest passt wirklich so 🙂

  7. Mich hat wirklich diese Kolumne dazu gebracht WI zu verfolgen. Bester Mann.

  8. Simon sagt:

    Bis auf den Teil mit Rollins und Reigns in fast allen Punkten zutreffend. Rollins hat bisher 3 Leute verletzt, zwei davon (Cena und Sting) waren aber nicht seine Schuld. Hinzu kommt, dass sich jemand eher bei seinen Aktionen verletzen kann als bei denen von Stehgeigern wie Reigns oder Corbin wo Akrobatik gefordert wird und das Risiko zwingend höher ist. Außerdem passieren Verletzungen im Wrestling, das geschieht ja selbst beim Basketball obwohl dort eigentlich kein Körperkontakt erlaubt ist. Seth Rollins ist einer der weltbesten Wrestler und es ist schön ihn mittlerweile als Face zu sehen, der mittlerweile nicht mehr nur wegrennt. [Btw. Jeri-KO sind Gold wert, das mit den Fehden vom alten Chris stimmt trz]
    Reigns hatte kein Potential, weil er nichts kann – weder gut wrestlen noch reden. Nur dauernd dämlich grinsen. Er zeigt nicht mehr als den Superman Punch und den Spear? Viel mehr hat er auch nicht drin, ein paar Clotheslines und ein paar Powerbombs und dann kommt der Finisher. Aber vllt ist Manuel Moser auch ein 14 jähriges Mädchen das kreischt wenn sie Reigns sieht? 😉
    Ansonsten bis auf diese 2 Absätze alles auf den Punkt gebracht, aber NXT ist ja auch nicht perfekt!
    MfG 🙂

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
https://prf.hn/click/camref:1011l4qe7/creativeref:1011l29483/