Kategorie | UFC News

UFC Fight Night 94: Poirier vs. Johnson Preview – Übersicht der Fightcard, Preview Videos, Free Fights, Fight Week Aktivitäten & Informationen zur Ausstrahlung

17.09.16, von Benjamin "Cruncher" Jung

Nachdem die Ultimate Fighting Championship (UFC) in den letzten Jahren bereits in mehreren texanischen Städten zu Gast war (viermal in Houston, dreimal in Dallas, zweimal in Austin und jeweils einmal in Fort Hood, sowie in San Antonio), wird die Promotion am heutigen Abend ihr Debüt in Hidalgo, Texas feiern. Dort veranstaltet man nämlich in der State Farm Arena die UFC Fight Night 94: Poirier vs. Johnson. Insgesamt wird es das zwölfte UFC Event im US-Bundesstaat Texas sein. Wir wollen nun nochmal in unserer Preview auf die heutige UFC Fight Night vorausblicken.

Übersicht der Fightcard

Los geht es mit einem Blick auf die Fightcard. Im Vorfeld dieses Events kam es leider zu zwei kurzfristigen Änderungen. So mussten sowohl Manvel Gamburyan (15-9, 1 NC), als auch Abel Trujillo (15-6, 1 NC) ihre geplanten Kämpfe absagen. Bei Gamburyan waren private Probleme der Grund, bei Trujillo war es eine Trainingsverletzung. Anstelle von Gamburyan wird nun Albert Morales in einem Bantamweight bout auf Alejandro Pérez treffen. Für Trujillo wird der frühere WSOF Featherweight Champion Rick Glenn einspringen und in einem Lightweight bout gegen Evan Dunham antreten. Unterm Strich stehen dennoch zwölf Ansetzungen auf der Card. So sind zunächst zu zwei Fights der Preliminary Card exklusiv auf dem UFC Fight Pass zu sehen, darauf folgen vier weitere Prelims auf FOX Sports 1, bevor uns dann im Anschluss die große FOX Sports 1 Main Card mit sechs Fights bevorstehen wird.

Im Main Event des Abends soll es zu einem Feuerwerk im Lightweight kommen, wenn es die #7 der offiziellen UFC Lightweight Fighter Rankings Dustin Poirier (20-4) mit der #10 Michael Johnson (16-10) aufnehmen wird. Poirier war lange Zeit im Featherweight aktiv, allerdings gelang ihm dort nie der ganz große Wurf, sodass er sich im April 2015 dazu entschied, ins Lightweight zu wechseln. Seitdem ist er ungeschlagen (Bilanz: 4-0). Zuletzt konnte der 27-Jährige Bobby Green im Juni diesen Jahres bei UFC 199 in der ersten Runde ausknocken. Sein heutiger Gegner steckt dagegen in einer echten Krise. So verlor Johnson nämlich seine letzten beiden Fights gegen Beneil Dariush und Nate Diaz. Für den 30-Jährigen heißt es hier fast schon: „It’s do or die!“ Eine dritte Niederlage in Folge würde seine Top 10 Ambitionen vorerst zerstören. Ein Sieg ist jedoch auch für Poirier Pflicht, um sich seinerseits in die Liste der UFC Lightweight Championship Anwärter einzuschreiben. Es wird also spannend!

Für den Co-Main Event ist ein Middleweight bout zwischen Uriah Hall (12-6) und Derek Brunson (15-3) angesetzt. Hall wird derzeit an #9 der offiziellen UFC Middleweight Fighter Rankings geführt, Brunson an #10. Beide Fighter wollen hier mit einem überzeugenden Sieg weiter an die Top 5 der Division heranrücken. Hall verlor zwar seinen letzten Kampf im November 2015 gegen Robert Whittaker, aber zuvor konnte er zwei aufeinanderfolgende TKO Siege über Gegard Mousasi und Oluwale Bamgbose verbuchen. Brunson konnte derweil seine letzten vier Fights in Serie gewinnen, darunter drei via TKO in der ersten Runde. Viele Fans und Experten bezeichnen diese Ansetzung als „Killer Matchup“.

Im dritten Hauptkampf gibt es das bereits erwähnte Lightweight Duell zwischen Evan Dunham (17-6) und Rick Glenn (18-3-1). Dunham gilt als waschechter UFC Veteran. Immerhin stieg der 34-Jährige seit seinem UFC Debüt im Februar 2009 ganze 16-mal für die Promotion ins Octagon. Seine aktuelle Bilanz unter dem UFC Banner steht bei zehn Siegen und sechs Niederlagen. Sein heutiger Gegenüber wird hier für die UFC debütieren. Glenn war lange Zeit bei der World Series of Fighting aktiv und hielt dort unter anderem auch die Featherweight Championship. Trotzdem kann er als UFC Neuling natürlich keine Vorschusslorbeeren erwarten. Für ihn geht es nicht nur um einen Sieg, sondern auch um den häufig zitierten „ersten Eindruck“. Wird er gegen den UFC Veteranen bestehen können oder wird Dunham seine laufende Siegesserie auf vier Erfolge hintereinander ausbauen können?

Vervollständigt wird die FOX Sports 1 Main Card von einem Welterweight bout zwischen Roan Carneiro (20-10) und Kenny Robertson (15-4), einem Lightweight bout zwischen Chris Wade (11-2) und Islam Makhachev (12-1), sowie einem Featherweight bout zwischen Chas Skelly (15-2) und Maximo Blanco (12-7-1, 1 NC).

Auf der Preliminary Card stehen noch sechs weitere Fights, davon vier auf FOX Sports 1. So wird es einen Featherweight bout zwischen Gabriel Benítez (18-5) und Sam Sicilia (15-6), einen Welterweight bout zwischen Augusto Montaño (15-2) und Belal Muhammad (9-1), einen Middleweight bout zwischen Antônio Carlos Júnior (5-2, 1 NC) und Leonardo Augusto Guimarães (11-2, 1 NC) und einen Bantamweight bout zwischen José Alberto Quiñonez (4-2) und Joey Gomez (6-1) geben.

Zuvor wird sich einerseits Erick Montaño (7-3) in einem Welterweight bout mit Randy Brown (7-1) messen und andererseits wird Alberto Morales (6-0) Alejandro Pérez (17-6) in einem Bantamweight bout herausfordern. Diese beiden Fights werden auf dem UFC Fight Pass zu sehen sein.

Die vollständige Fightcard mit allen zwölf Aufeinandertreffen findet ihr hier nochmal kompakt auf einen Blick: UFC Fight Night 94: Poirier vs. Johnson Fightcard aus Hidalgo, Texas, USA (17.09.2016)

Preview Videos

Um euch die wichtigsten Protagonisten des Events etwas genauer vorzustellen, hat die UFC auf ihrem offiziellen YouTube Channel wieder reichlich Videomaterial veröffentlicht. Darin dreht sich natürlich alles um die beiden Main Events zwischen Dustin Poirier und Michael Johnson, sowie Uriah Hall und Derek Brunson.

Lightweight Fireworks – Dustin Poirier vs. Michael Johnson

In it to win it – Dustin Poirier

Time to show out – Michael Johnson

The Matchup – Uriah Hall vs. Derek Brunson

Free Fights

Es wurden auch wieder zwei Free Fights hochgeladen, die die beiden Main Eventer Dustin Poirier und Michael Johnson in älteren Fights zeigen.

The Ultimate Fighter Nations Finale – Dustin Poirier vs. Akira Corassani

UFC 168 – Michael Johnson vs. Gleison Tibau

Fight Week Aktivitäten

Kommen wir nun zu den obligatorischen Aktivitäten aus der Fight Week. Diese begannen am Donnerstag mit den Open Workouts und endeten am Freitag mit den offiziellen Weigh Ins.

Open Workouts

Bei den Open Workouts präsentierten sich die vier Main Eventer Dustin Poirier, Michael Johnson, Uriah Hall und Derek Brunson in einer öffentlichen Trainingseinheit und standen anschließend noch für ein kurzes Interview zur Verfügung.

Weigh Ins

Bei den offiziellen Weigh Ins stiegen alle 24 Fighter der Card auf die Waage und machten damit ihre jeweiligen Ansetzungen offiziell.

Main Card (FOX Sports 1)
Dustin Poirier (156) vs. Michael Johnson (154.5)
Uriah Hall (185.5) vs. Derek Brunson (186)
Evan Dunham (156) vs. Rick Glenn (154.5)
Roan Carneiro (171) vs. Kenny Robertson (170.5)
Chris Wade (156) vs. Islam Makhachev (155.5)
Chas Skelly (146) vs. Maximo Blanco (145.5)

Preliminary Card (FOX Sports 1)
Gabriel Benítez (145.5) vs. Sam Sicilia (146)
Augusto Montaño (170.5) vs. Belal Muhammad (170.5)
Antônio Carlos Júnior (185) vs. Leonardo Augusto Guimarães (186)
José Alberto Quiñonez (134.5) vs. Joey Gomez (135)

Preliminary Card (UFC Fight Pass)
Erick Montaño (171) vs. Randy Brown (171)
Alejandro Pérez (135) vs. Alberto Morales (135)

Informationen zur Ausstrahlung

Das Event ist in Deutschland vollständig auf dem UFC Fight Pass zu sehen. Um darauf zugreifen zu können, reicht ein normales UFC Fight Pass Abonnement, welches monatlich 7,99€ kostet und euch Zugang zu einem Teil der Live Events (ALLES, außer den UFC Pay Per View Main Cards, den UFC on FOX Main Cards und den europäischen UFC Fight Night Main Cards), dem Fight/Event Archiv, den Fighter Dokumentationen, den The Ultimate Fighter Staffeln und vielem Mehr bietet. Da das Event in den USA in drei verschiedene Card Teil gesplittet wurde, werden euch auch drei verschiedene Streams angezeigt. Lasst euch davon aber nicht irritieren, denn diese Splittung der Card hat für die deutschen Fans keinerlei Relevanz. Hier findet ihr die Links zu den einzelnen Card Teilen, sowie die deutschen Anfangszeiten dazu:

01:00 Uhr MEZ: UFC Fight Pass Preliminary Card —> KLICK!
02:00 Uhr MEZ: FOX Sports 1 Preliminary Card —> KLICK!
04:00 Uhr MEZ: FOX Sports 1 Main Card —> KLICK!

Und damit wollen wir unsere Preview zur UFC Fight Night 94: Poirier vs. Johnson beenden. Abschließend wünschen wir euch viel Spaß beim Schauen des Events.

Quellen: UFC.com, MMAJunkie.com, MMAFighting.com, Sherdog.com, YouTube.com/UltimateFightingChampionship, YouTube.com/MMAJunkie

Diskutiert HIER mit vielen anderen UFC Fans über die Preview! KLICK!!!




Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
www.fittaste.com