WWE Monday Night Raw #1214 Ergebnisse + Bericht aus Houston, Texas vom 29.08.2016 (inkl. Videos)

30.08.16, von Benjamin "Cruncher" Jung

WWE Monday Night RAW #1214
Ort: Toyota Center in Houston, Texas, USA
Datum: 29. August 2016

Bevor die Show offiziell beginnt, wird eine Gedenkgrafik für den verstorbenen Mr. Fuji gezeigt.

Corey Graves eröffnet die Show, der Roman Reigns, Kevin Owens, Big Cass und Seth Rollins begrüßt, die im Ring, rund um die WWE Universal Championship sitzend, über das heutige Titelmatch befragt werden. Rollins unterbricht die Einleitung von Graves, der sich damit rühmt, der wahre Grund für die gesellige Runde zu sein. Schließlich habe er die Schulterverletzung herbeigeführt, weshalb Finn Balór den Titel verletzungsbedingt abgeben musste. Doch Rollins möchte keine weiteren Worte verschwenden und seine Redezeit an jemanden abgeben, der die Zeit dringender benötigt. Hierfür wählt er Kevin Owens, der unter großartigen Reaktionen zum verbalen Rundumschlag ausholt. Unter anderem persifliert er die einberufene Runde, indem er sich „ironisch“ freut, mit solch tollen Kontrahenten im Ring stehen zu dürfen. Er bezeichnet die Gruppe als „Gruppentherapie“, hebt seine Arbeit als „Prize Fighter“ hervor und kommt letztlich auf Big Cass zu sprechen, der einfach nur groß sei. Ist das eine Leistung? Zudem ist Owens verwundert, da dieser scheinbar auch ohne Enzo Amore in der Lage ist, zu sprechen. Cass erwidert die Spitzen und fragt, ob Jericho die lustigen „Lines“ für Owens geschrieben habe. Cass hebt seine Siegeschancen hervor, da er sich zuvor nie im „Title Picture“ gesehen habe, daher besitzt er auch keine großen Erwartungen. In Richtung Rollins kommt die fiese Spitze, dass „Größe doch eine Rolle“ spielt. Abschließend ergreift Rollins nochmal das Wort, spricht Reigns an, da diese eine Vergangenheit besitzen und Reigns weiterhin nicht in der Lage ist, Rollins zu besiegen. Reigns, der sein Mikrofon unter massiv Heat ergreift, möchte lieber Probleme mit Fäusten regeln und attackiert Owens, der zuvor noch über die Reaktionen von Reigns gelacht hatte. Es Brawl entsteht, denn letztlich Roman Reigns gewinnen kann.

Vor seinem Match wird Chris Jericho noch interviewt und zeigt sich loyal gegenüber seinem Tag Team Partner Kevin Owens, der seiner Meinung nach heute den Titel gewinnen wird.

1. Match
Singles Match
Chris Jericho gewann gegen Neville via Submission im Walls of Jericho.
Matchzeit: 10:50

Ein Video, was am früheren Tage aufgezeichnet wurde, wird ausgestrahlt. Bayley trifft auf New Day, die gemeinsam ihre Freude zum Ausdruck bringen, sich endlich zu begegnen. Die freudige Stimmung wird von einer auftauchenden Dana Brooke getrübt, die Bayley klar macht, dass diese „hier“ nicht hingehören würde. New Day springt in die Bresche und erinnern Brooke daran, dass Bayley nicht nur ein tolles Debüt hinlegte, sondern auch eben Brooke in ihrem Debüt-Match besiegen konnte. Brooke sucht Ausreden, doch New Day und Bayley feiern freudig kreischend ihre neue Freundschaft.

Die heutige Gegnerin von Nia Jax wurde zuvor interviewt, die das heutige Match mit ihrem großen „Herz“ gewinnen möchte.

2. Match
Singles Match
Nia Jax gewann gegen Hyan via Pin nach einer Powerslam-Variante.
Matchzeit: 01:16

Ein Video von Luke Gallows und Karl Anderson wird eingespielt, die ihre Karriere als Arzt an den Nagel gehängt haben und nun Wrestlern dabei helfen, ihren Ruhestand anzutreten. Letzte Woche haben sie den Dudley Boyz in den Ruhestand verholfen, die diesen nun auch nutzen würden, um unter anderem „3D Movies“ (Anspielung verstanden?) anzuschauen. Ein weiteres Team, welches zurücktreten sollte, ist New Day. Sie haben ein Programm für New Day entwickelt, doch Gallows gibt nicht die richtigen Antworten. Aushelfen soll die „Krankenschwester“ Dana Brooke, die in skurril-erotischer Weise ihre Handschuhe für weitere Maßnahmen richtet.

Um das heutige Titelmatch größer zu gestalten, werden die einzelnen Teilnehmer in Videos beleuchtet.

3. Match
Singles Match
Sami Zayn gewann gegen Jinder Mahal via Pin nach dem Helluva Kick.
Matchzeit: 03:04

Ein Video aus der Pre-Show wird eingespielt. Lita interviewt dort Sasha Banks, die Informationen bezüglich ihres Gesundheitszustands preisgibt. Sie beleidigt Charlotte, die diese Verletzung provoziert hat und bewusst gegen ihren angeschlagenen Rücken agierte. Erst habe sie sich immer hinter ihrem Vater versteckt, danach hinter Dana Brooke. Dann wandte sie solch niederträchtige Mittel an, um den Titel zurückzugewinnen. Wenn sie zurückkommt, wird es eine neue Sasha Banks geben.

Charlotte gesellt sich zu den Kommentatoren.

4. Match
6 Mixed Tag Team Match
Bayley & The New Day (Big E & Kofi Kingston w/ Xavier Woods) gewannen gegen Dana Brooke & The Club (Luke Gallows & Karl Anderson) via Pin an Brooke durch Bayley nach dem Bayley to Belly Suplex.
Matchzeit: 13:25

Backstage wird Cesaro interviewt. Cesaro äußert sich zu seiner Match-Serie gegen Sheamus, da er sich in einer „schwierigen“ Position befindet. Doch er möchte diese Series unbedingt gewinnen, um das versprochene Titelmatch zu bekommen. Er freut sich, den „Bully“ Sheamus abfertigen zu können.

Big Cass spricht in seinem Vorstellungsvideo über den Wunsch, irgendwann einmal in einen WWE-Ring zu steigen.

5. Match
Match 2 der Best-of-7 Series – Singles Match
Sheamus gewann gegen Cesaro via Submission im Cloverleaf.
Matchzeit: 11:12
– Vor dem Finish hatte Sheamus den Schweiter mit einem Bodydrop gegen den Ringpfosten befördert.
– Somit steht es 2:0 für Sheamus in der in der Best of 7 Series.

In Gedenken an Mr. Fuji wird dessen Karriere in einem Video beleuchtet.

Kevin Owens genießt nun seine visuelle Vorstellung. Seine Fantasie, Teil der WWE zu werden, war zunächst unrealistisch, doch dieser Wunsch wurde zu einer wahren Obsession und schließlich debütierte er mit einem beeindruckenden Knall.

6. Match
Singles Match
Braun Strowman gewann gegen Americo via Pin.
Matchzeit: 00:56

Nach dem Match reißt Strowman einem regungslosen Americo die Maske vom Gesicht, was eine zusätzliche Demütigung darstellen soll.

Das Cruiserweight Classic Turnier ist in aller Munde und die hauseigene Cruiserweight-Division wird in drei Wochen debütieren. Hierfür werden weitere Wrestler vorgestellt, die Teil dieser Division werden. Diesmal stellen sich Tommaso Ciampa, Cedric Alexander und Johnny Gargano vor.

Stephanie McMahon kommt heraus, um über den Angriff von Brock Lesnar zu sprechen, der ihren Bruder Shane McMahon mit einem F-5 abfertigte. Zunächst begrüßt sie die Fans zu dieser „historischen“ Ausgabe, ehe sie die Attacke auf ihren Bruder aufs Schärfste verurteilt. Auch wenn sie Konkurrenten sind, legt niemand Hand an ihrer Familie an. Unterbrochen wird sie von Paul Heyman, der seine Vorstellung vollzieht, aber von Stephanie konfrontiert wird, die eine Entschuldigung fordert.
Er betritt den Ring und spricht über den glorreichen Sieg, den Lesnar für „unseren“ Brand holen konnte, indem er Randy Orton besiegte. Natürlich ist die Attacke gegen Shane McMahon in keinerlei Weise zu befürworten, daher hat er sich mit seinem Klienten zusammengesetzt und möchte eine Entschädigung zahlen…im Wert von 500 Dollar. McMahon will diese lächerliche Summe nicht annehmen, schlägt das Geld aus dessen Hand und fragt wütend, welchen Mehrwert Heyman für RAW besitzen würde? Das nächste Mal sollte er an seine Kinder denken, sobald er darüber nachdenkt, Stephanie McMahon zu bevormunden. Sie kündigt einen „Sturm“ an.

Heyman entgegnet, dass dieser Sturm in Form von Lesnar auftreten werde, daher geht diese Nachricht direkt an Stephanie: Er habe die knifflige Situation von Stephanie erkannt, da die Aktion von Lesnar Schwierigkeiten mit dem Board of Directors beschert habe, deren Vorsitz Vince McMahon inne hat. Eines Tages wird Stephanie den Vorsitz haben und als einzige Erbin die WWE führen. Daher bittet und fleht er in größter Demut um Entschuldigung, damit sie die Zahlung als Entschuldigung akzeptiert. Eine sichtlich genervte Stephanie akzeptiert die Entschuldigung und verlässt den Ring. Paul Heyman freut sich hinter ihrem Rücken über „seinen“ Sieg, womit das Segment endet.

Ein Video stellt die Siegesabsichten von Roman Reigns vor.

7. Match
Singles Match
Darren Young (w/ Bob Backlund) gewann gegen Titus O’Neil via Pin nach einem Crucifix Roll-Up.
Matchzeit: 04:04

Darren Young feiert den Sieg mit seinem Mentor Bob Backlund, doch O’Neil kehrt in den Ring zurück und attackiert das Team. Ein wütender O´Neil verlässt den Ring, während Backlund und Young schmerzverzerrt im Ring zurückbleiben.

Wir sehen Mick Foley und Stephanie McMahon. Foley ärgert sich, nicht mit McMahon „draußen“ gewesen zu sein, um sie vor Angriffen schützen zu können. Anschließend sprechen sie über das Title Match, welches von keinen Partnern begleitet werden soll, damit ein Sieger und neuer Champion garantiert werden kann.

Ein NXT Hype-Video blickt auf den Titelgewinn von Shinsuke Nakamura, was beim Publikum für viel Jubel sorgt.

8. Match
WWE Universal Championship – vakant
4-Way Elimination Match
Kevin Owens gewann gegen Seth Rollins, Big Cass und Roman Reigns–>Titelwechsel!!!
Reihenfolge der Eliminierungen:
1. Kevin Owens eliminierte Big Cass via Pin nach dem Frog Splash.
2. Seth Rollins eliminierte Roman Reigns via Pin, nachdem Triple H überraschend zurückgekehrt und Reigns attackiert hatte.
3. Kevin Owens eliminierte Seth Rollins via Pin nach einem Pedigree von Triple H.
Matchzeit: 23:55

Ein ungläubiger Kevin Owens bekommt den Titel von Triple H übergeben, ehe dieser wieder verschwindet. Mick Foley und Stephanie McMahon scheinen geschockt, während Owens seinen Titelgewinn feiert. Unter „You deserve it“ Chants geht die Show Off-Air…

Fallout:

Diskutiert über dieses kontroverse Ende mit vielen Fans in unserem Forum! Kostenlos anmelden!




Sag was zu diesem Thema!

37 Antworten zu “WWE Monday Night Raw #1214 Ergebnisse + Bericht aus Houston, Texas vom 29.08.2016 (inkl. Videos)”

  1. L1f3hAcK sagt:

    Bestes Ende einer RAW Ausgabe seit weiß Gott wie langer Zeit…
    You deserve it!!!!!!!!!!

  2. Dominator sagt:

    Heilige Scheiße war das geil. Triple H habe ich richtig gefeiert und dann gewinnt Kevin Owens noch. Sorry, aber da kann Smackdown machen was sie wollen, gegen Raw ist diese Woche kein Kraut gewachsen.
    Bin heiß wie Frittenfett auf die nächste Ausgabe, wie es mit KO und Triple H weitergeht.

  3. Cmpunk125 sagt:

    Habe mir die Show durchgelesen und dachte mir ok alles so wie immer plötzlich lese ich das Ergebnis des letzten matches gailes Finish mit einem überraschenden HHH xD und einen verdienten Champ

  4. Senior Benjamin90 sagt:

    HEEEEEELL YEEEEEEEAAAAAH, YOU DESERVE IT.
    Endlich und jetzt lass ihn bis Mania Champion sein und Zayn gewinnt den Rumble das wäre echt „Glorious“ xD

  5. Matze sagt:

    Cmpunk124 exakt so ging es mir auch 😀 ich saß hier Grade und dachte: na gut das ichs nicht geguckt… WHAAAAAT?!?!?! 😀

  6. Matejakezman sagt:

    Gute Show mit gutem Ende, was aber eben zu großem Teil am ME lag und ein solches Titelmatch kannstb du nicht jede Woche booken…
    Ich hoffe KO darf ne Weile seinen Run genießen und es gibt ne anständige Fehde zwischen Rollins Hunter und Reigns

  7. Wozu wurde Jinder Mahal bitte geholt …. -.-

  8. Ghost sagt:

    Die einzig richtige Entscheidung trotz F*ck Finish

  9. HollywoodHogan sagt:

    Es geschehen ja doch noch Wunder … Hoffe Owens wird nicht für Reigns verheizt. Fight Owens fight!

  10. Matt Austin sagt:

    Bin ich eigentlich der einzige, den der Sieg von Owens in dieser Art und Weise stört?

    Klar, für Owens ist das ein längst überfälliger Meilenstein, aber wieder ein F*ck Finish bei dem der liebe Kevin mal wieder den Sack alleine nicht zumachen kann und in meinen Augen als „Prize Fighter“ mal wieder versagt hat…

    Der Turn von Triple Nase gegen Rollins war dennoch Geil =)

    MfG. Matt Austin

  11. schnacksel3:16 sagt:

    Beim lesen fielen mir meine Augen des öfteren zu, das typische RAW halt…bis ich mir das letzte Match durchgelesen habe und meine Augen weit aufgerissen habe 😀 !!! Großartig

  12. Deathreaktor sagt:

    Yes! Mir kommt seit dem Titelgewinn immernoch das Zeug aus dem Lürres!

  13. simon Warth sagt:

    Endlich der verdiente und lange überfällige Sieg für Owens und endlich ein Titel, den man ernst nehmen kann. Das Hunter eingereift finde ich überragend, wichtig ist jetzt nur, dass man die Story herum gut bookt, man schafft sich aber endlich wieder Möglichkeiten und bookt sich nicht immer in eine Sackgasse, hier kann man jetzt so viel daraus machen, dass selbst das c-klassige Creative Team nicht drum herum kommt eine gute Story hinzubekommen. Der Pedigree gegen Rollins war der erste seit 5-6 Jahren, der richtigen Impact hatte, es gibt für mich nach wie vor keinen Besseren, der von Rollins kommt immer etwas abgespackt rüber.

  14. Hätte man lieber sandow behalten sollen…ist schon witzlos..

  15. Is nicht mehr lustig diesen Typen ertragen zu müssen, Jinder war damals bei 3MB der unnötigste, sein jetziger Return is jedoch nicht zu überbieten

  16. Nightvision sagt:

    Bin gespannt was HHH vor hat.
    Geht es bloß um den Titel oder bastelt er sich ein neues Stable?

  17. YuKezZzy sagt:

    scheiß auf smackdown ich kucke jetzt nur raw bin fan von triple h hätte nie gedacht dass er mal seth rollins attackiert ich kann mir schon gut vorstellen warum triple h so sauer auf Mick Foley und Stephanie McMahon gekuckt hat immer hin ist er und Mick Foley erzfeinde von früher und Mick Foley war such nicht begeistert ihn zu sehen aber egal danke triple h

  18. Dorati sagt:

    YOU DESERVE IT!

    Ich habe nur zwei Sachen am Main-Event zu bemängeln:
    1. Wieso darf Owens nicht mal seine Power-Bomb zeigen? Hätte mir noch deutlich besser gefallen.
    2. Habt ihr mal mitgezählt wie viele Superman-Punches RR ausgeteilt hat? Gott, war das nervig. Der Kerl wird immer übermenschlich dargestellt. Selbst in seiner 3-4 wöchigen Fehde gegen Rusev (den US-Champ!) hatte der keinen schwachen Auftritt…

  19. Lexani sagt:

    RAW hat echt glück, dass es diesen Mainevent hatte. Sonst wäre diese Ausgabe einfach nur schlecht. Selbst der ME war wieder einmal eine große Roman Reigns Show. Im Grunde hat er das ganze Match dominiert wenn er im Ring war, wie immer. Ich kann dieses Supermanngepunche echt nicht mehr sehen, vor allem da man schon 3 Moves vorher weiß das er gleich wieder geflogen kommt.

    Bitte nehmt ihn jetzt aus dem Universal Titel geschehen, der soll wieder den US Titel als Ziel haben. Das reicht doch… Dort wird er sicher auch nach gewisser Zeit ein Face, wenn er den Titel mal ein Jahr oder länger hat und die Story sowie Gegner passen.

    Hoffe es kommt Seth vs. Hunter in dem Seth endlich Face turnt.

    KO hat es verdient, zwar nicht unbedingt so aber okay. Mit Hunter als Mentor kann das was echt großes werden. Jetzt gegen Jerico stellen, als Übergangsgegner da dieser sein Buddy angreift bei der Siegesfeier nächste Woche weil er nicht gewonnen hat, bzw nur dank Jerico. Frage mich nur wie die das mit Hunter dem GM/Steph unter einen Hut bringen wollen. Die Standen ja da als hätten die mal nichts bei RAW zu melden.

    Fazit: Bei 3 Stunden Raw nur 2 Highlights, Jericos Promo und KO als Sieger. Ansonst war es einfach nix, da sie es einfach nicht schaffen weitere gute Storys zu erzählen ausser im ME. (Jetzt sagt nicht die best of 7 Series oder Darren/Titus wären Storys) Ebenso TT: Wenn Galows und Anderson nicht endlich New Day platt machen, gibt es bei RAW doch keine Tag Team Devision mehr.

  20. Zum jobben wurde er geholt

  21. Wie geil ist das denn KO endlich Champ total verdient 😀
    Hoffe WWE gibt Steen so einen geilen Champion heel run wie in Nxt 😀
    Top das sich Hunter wieder mal gegenüber Vince durchsetzen konnte thats best for Business! 😀

  22. Ulisepp sagt:

    Also hier hat man sich ein TRIPLE H Comeback super in Wege geleitet

    Dieses Comeback hat storyteschnisch so viel für die Zukunft gebracht, und es macht auch noch Sinn!

    Hunter=Die Prestige Figur, die das ganze einleitet und es zum Big Time Feeling macht.
    Rollins= Endlich als Face
    Owens endlich als Maineventer

    Danke!

  23. Frrrrrrrr sagt:

    Endlich nach so vielen Jahren mal wieder ein Gänsehaut Überraschungs Moment! DAS ist das was der WWE fehlt, neben einem guten Booking auch mal Überraschungs Momente…

  24. lefrenchbulldog sagt:

    Holladiewaldfee! Die WWE kann also doch noch überraschen! :-O

  25. MyNameIsPaulHeyman sagt:

    Die Show war bis zur letzten halben Stunde ziemlich langweilig.
    Der Main Event hat dann richtig Bock gemacht. Geiles Match.
    Und KO holt den Titel ! YES!
    Der Turn gegen Rollins ist im Hinblick auf die Storys in den kommenden Wochen natürlich gut. Ein bisschen störts mich aber das KO quasi nix zum Titelgewinn selbst machen musste. Son erster World Title Gewinn ist doch was besonderes, hätte mir erhofft das sich KO das Ding mit der PopUp Powerbomb oder dem Torture Rack Neckbreaker sichert aber was will man machen.

    KO ist Champ also bin ich glücklich.

  26. batg1999 sagt:

    Yes! Geiles überraschendes Ding 🙂
    Endlich kommt mal wieder Bewegung rein, zumindest im ME Bereich.

  27. HP sagt:

    Die WWE kann einen tatsächlich noch überraschen – welch ein Moment!
    KO ist der absolut verdiente Champ, neben seinen extrem guten Leistungen im Ring ist er mMn derzeit auch der beste Mic-Worker. Ich hoffe nur, dass er jetzt nicht zu Seth 2.0 wird, sondern dass man ihn stark darstellt und ihn den Titel clean verteidigen lässt.

    Natürlich ist es am Ende wieder Triple H, der sich diesen Moment gönnt, aber den hat er auch wirklich gut gesellt. Genauso wie übrigens KO (mit offenem Mund) und seine Frau (mit konsterniertem Blick).

    Wenn ich übrigens noch einen Superman-Punch sehen muss, dann raste ich aus. Das ist nicht nur der dümmste Move aller Zeiten, sondern auch noch der am häufigsten eingesetzte.

  28. Laszlo sagt:

    Hmmm, das war ja interessant. Ich muss sagen, ich bin etwas zwiegespalten.

    Ganz kurz meine Gedanken zur Show in chronologischer Reihenfolge:

    .) Das Segment am Anfang war nett. Owens hat natürlich alles dominiert, Rollins klarerweise auch.

    .) Neville gegen Chris Jericho war erstaunlich lang, und dabei nichtmal schlecht. Jericho ist ein absoluter Clown im besten Sinn. Es ist bescheuert, aber der Kerl setzt auf seine Promos jede Woche was Neues drauf was mich dann doch wieder zum Lachen bringt. Und scheinbar hat er als einziger in der WWE so viel Freiheiten und Gespür, dass er nicht nur weiß wann eine Catchphrase totgelaufen ist, sondern auch durchsetzen kann dass die dann dementsprechend demontiert wird. Den Sieg von Jericho fand ich überraschend, trotzdem hat Neville wie immer super gewirkt.

    .) Bei dem Nia Jax Match fand ich erstmals die Jobberin nicht gut.

    .) Der Leidensweg für Gallows und Anderson geht weiter. Können sie nicht einfach Leute kaputtmachen ohne für schlimme Humorsegmente herhalten zu müssen? Mixed Tag team Match… hab ich bisher selten gesehen. War ok. Ich hab große Sorgen um Bayley bekommen als ich die yellow brick road auf der Rampe gesehen habe. Hoffentlich wird ihre Zusammenarbeit mit New Day nicht zu einem Fixum. Vom Personal her bietet sich die Oz-Geschichte natürlich an, aber ehrlichgesagt hätte ich’s lieber wenn alle meterweit von New Day ferngehalten würden. Das tut keinem gut.

    .) Irgendwo war wiedermal Titus O’Neil gegen Darren Young. Und Shaemus gegen Cesaro. Das Blöde am best out of 7 Ding ist, dass zumindest die ersten 3 Matches komplett uninteressant sind. Vielleicht die Strafe für Cesaro weil er Unmut gezeigt hat. Ahja, und da war Sami Zayn gegen Jinder Mahal. Der arme Sami Zayn.

    .) Das 4-way Match war halt so ein 4-way match. Unter Beteiligung von echt guten Leuten. Natürlich ist Owens der größte und hat den Titel verdient. Hätte er ihn clean gewonnen wär’s mir lieber gewesen, aber es ist natürlich nett Triple H auch endlich wieder mal zu sehen. Bei mir hat die Intervention eher Grunzen hervorgerufen als Jubel, weil sowas einem guten Match immer die Legitimation nimmt. Was bei der WWE no-DQ ist, was nicht, und wie es verwendet wird ist sowieso so eine Geschichte.

    Was mir besonders an dieser Ausgabe aufgefallen ist, ist dass wir jetzt wieder bis zum Hals im alten RAW-Muster stecken. McMahons links und rechts, Authority, keine cleanen Siege bei wichtigen Matches, Triple H, Stephanie, Heyman, Geldscheine. (Stephanies Reaktion auf die ECW-chants fand ich übrigens gut)

    Mögliche interessante Dinge die sich daraus ergeben: Heyman mit größerer Authority-Rolle auch wenn Lesnar nicht auftritt. Triple H mag Foley nicht, vielleicht können sie draus was machen.

    Hoffentlich kann sich Rollins wieder in die Rolle des Architekten reinfinden, und bisschen Fäden ziehen und sich Freunde schaffen. Scheinbar läuft’s auf ein Match zwischen ihm und Triple H hinaus, und ich hab absolut nix dagegen. Was sie mit Reigns machen würde mich interessieren. Entweder er geht zurück in die upper midcard und wütet dort (das würde mir gefallen). Er hat so viel entspannter und besser gewirkt in seiner Geschichte mit Rusev. Cass kann weiter mit Enzo abhängen und tun was die beiden eben tun. Die beiden sind eh over as fuck. Wird’s für Owens auf eine Fehde mit Bálor hinauslaufen?

  29. rated[R]superstar sagt:

    Endlich mal ein selten überraschendes Ende. Hier wurde meiner Meinung nach alles richtig gemacht. Der vorangegangene Pedigree gegen Roman Reigns hat das Publikum perfekt in die Irre geführt bevor Triple H gegen seinen ehemaligen Schützling turnte. Die schauspielerische Leistung von Owens nach dem Pedigree an Rollins war echt göttlich :D. Storytechnisch wurde hier alles sinnvoll umgesetzt. Dass Owens nicht clean gewonnen hat, lässt ihn in keinster Weise schlechter dastehen als die restlichen Teilnehmer.

    Ich zu meinem Teil fand auch nicht, dass Roman Reigns all zu dominant dargestellt wurde, jeder konnte paar Minuten lang zeigen was er konnte. Da es derzeit „In“ ist Roman zu „haten“ würde er vermutlich selbst dann zu stark dargestellt werden, wenn er nach 5 Sekunden aus dem Match geschrieben werden :D. Die einzige Kritik an Reigns sind von meiner Seite aus nur die vielen Superman Punches – vll. sollte die WWE etwas sparsamer mit dem Move sein, der bereits aufgrund seines namens zum Hass verleiht.

    Damit erwartet uns wohl demnächst ein Face-Turn von Seth Rollins und möglicherweise eine Zusammenarbeit mit Mick Foley, da die Szenen zwischen ihm und Triple H den Eindruck machten, als würde der GM bei dieser Story irgendeine Rolle einnehmen.

  30. Cmpunk125 sagt:

    Rollins und reigns zusammen gegen hhh und ko um den kleinen shield zurück zu holen xD

  31. Marinho27 sagt:

    Owens Champ, RR kommt Balór zurück und WM dann das Match wäre was

  32. JennyTG sagt:

    „Bin gespannt was HHH vor hat.
    Geht es bloß um den Titel oder bastelt er sich ein neues Stable?“
    – vielleicht fehdet er auch gegen Steph und Mick weil er nicht zum GM gemacht wurde und sich übergangen fühlt

    Ansonsten Richtiges Ende nach guten Finisch in einem Ordentlichen ME einer ordentlichen RAW ausgabe

  33. Danielo sagt:

    5 Minuten können nicht 3 Stunden gut machen.
    Wer das MainEvent sehen will, der soll sich mal durch die komplette Show quälen bevor er meint was ne super Ausgabe das doch war.

    Ohne das MainEvent, war es die schlechteste Raw-Ausgabe seit langem wieder.
    Da man booking technisch sich nicht wirklich weiterentwickelt.

    Owens als Champ? Hätte man ihn dann nicht etwas stärker darstellen sollen in den letzten Wochen?
    Owens ist echt klasse, aber seine Darstellung in den letzten Wochen, wofür er ja nichts kann, waren es nicht…

    Hunter gegen Rollins. Auch wenn ich jetzt nicht wüsste das Wrestling Fake ist, wäre mir das doch klar gewesen, dass das früher oder später passiert.
    Der Zeitpunkt jedoch war überraschend und hat somit die Show, naja gerettet kann man nicht sagen weil es ja eh die letzten Minuten waren, aber es hat die Show im Hinblick auf nächste Woche deutlich spannender gemacht.

    Bei dem Booking schaue ich mir aber nicht die komplette Show an sondern nur das spannende auf YouTube. Mit nur einer Storyline kannst du keine 3 Stunden füllen.

    PS: Irgendwie fande ich die Heyman Promo leicht unnötig. Versuchte man da Shane noch mehr Steph zu hassen, und wenn ja warum mischt sich dann nun auch Hunter gegen Stephs Pläne auf? Wollte man Lesnar noch mehr Over damit bringen?
    Was hatte die Promo für eine Ziel??

  34. SteveWhite sagt:

    Jaaaaaaaaaaaaaa.

    Owens und HHH mein persönliches Dreamteam

  35. HughMorris sagt:

    @ dorati ,mir gings genauso, ganz abgesehen vom match und dem booking, wenn ich noch einen superman punch sehn muss und den dazugehörigen Kommentar hören muss ich kotzen oder wegschalten egal wie gut oder schlecht der rest der show ist!!

    Trotzdem war ich auch ziemlich begeistert nach dem double cross von HHH und das erste mal wieder geflasht und grinsend begeistert

  36. Goodnews sagt:

    „Fight Owens Fight“ sag ich bloß, er hat es wirklich verdient und jz muss Jericho turnen!!!

  37. Kknaue sagt:

    Also ich muss mal in Kopf schütteln, Wenn ich in letzter Zeit eure Nachrichten lese hier wundere ich mich wirklich??? 90% ce
    na und Roman hater gehts noch??? Zu meiner Schule Zeit 1994 hättet ihr ärger bekommen auf den Schulhof,es wird auf de guten gehalten, ihr wollt woll einen fuck Brock l. Als Champ oder Seth dee kaum ein Match clean gewonnen hat???

Schreibe einen Kommentar








Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews

W-IonYouTube

Information