WWE Monday Night Raw #1213 Ergebnisse + Bericht aus Brooklyn, New York vom 22.08.2016 (Update: Videos hinzugefügt)

23.08.16, von Benjamin "Cruncher" Jung

WWE Monday Night RAW #1213
Ort: Barclays Center in Brooklyn, New York, USA
Datum: 22. August 2016

Wir sehen Highlights vom WWE Universal Championship Match zwischen Finn Bálor und Seth Rollins. Nach dem RAW-Intro begrüßen uns Michael Cole, Corey Graves und Byron Saxton zu Monday Night RAW. Eine schockierende Nachricht ereilte uns, denn Finn Bálor verletzte sich in seinem gestrigen Match an der Schulter. Die Running Powerbomb, die dafür verantwortlich war, wird eingespielt. Nach einer ersten Untersuchung gehen Ärzte davon aus, dass Bálor für bis zu sechs Monate ausfallen wird. Deshalb muss Finn seine neu errungene WWE Universal Championship aufgeben. Stephanie McMahon und Mick Foley stehen im Ring und rufen Finn Bálor heraus, welcher mit einer Schlinge um den rechten Arm herauskommt. Bevor der erste WWE Universal Champion etwas sagen kann, chanten die Fans „You deserve it“. Dieser Titel, so Bálor, steht für ein Leben des Aufopferns. Dennoch repräsentiert er auch, dass man alles erreichen kann, wenn man an sich glaubt. Er hat das Unmögliche geschafft und sich beim SummerSlam zum ersten WWE Universal Champion gekrönt.

Jedoch musste er dafür ein großes Opfer bringen. Er bedankt sich beim WWE Universum für die Möglichkeit, hier auftreten zu können. Er bedankt sich bei allen Talenten im Backstagebereich und bei Seth Rollins für das Match seines Lebens. Doch der größte Dank geht an die Fans, welche mit „Thank you, Finn!“ umgehend antworten. Dennoch muss er nun seinen Titel niederlegen. Doch sobald er wieder fit ist, wird er sich als erstes seine Championship wiederholen. Mick Foley nimmt sich nun Bálors Universal Championship und hebt dessen Arm. Langsamen Schrittes begibt sich Bálor in Richtung Backstagebereich, als Seth Rollins‘ Musik ertönt.

Ein zufriedener Rollins läuft an Bálor vorbei und betritt freudestrahlend den Ring. Nach einer Umarmung mit Stephanie erklärt Seth, dass man nicht in der Vergangenheit leben und deshalb dem wahren Universal Champion nun seinen Titelgürtel geben soll. Er ist hier, Steph ist hier, Foley ist hier, dieser wunderschöne, vor Kreativität sprießende Championship Gürtel ist hier – Warum also noch warten? Nachinander kommen nun Sami Zayn, Chris Jericho, Kevin Owens, Enzo Amore & Big Cass und Roman Reigns zum Ring und stellen Anforderungen bezüglich eines Titelmatches. Mick Foley stellt klar, dass jeder eine Chance verdient hat. Während einige Fans ein Elimination Chamber Match fordern, verkündet Foley, dass es heute und in der nächsten Woche mehrere Matches geben wird, die anschließend einen neuen WWE Universal Champion krönen werden. Und diese Matchserie startet mit Seth Rollins vs. Sami Zayn. Da sich Sami Zayn aber zu sehr auf Kevin Owens konzentriert, kann Seth Rollins vor dem Match eine Attacke starten.

1. Match
Singles Match – WWE Universal Championship Qualifying Match Series
Seth Rollins gewann gegen Sami Zayn via Pin nach dem Pedigree.
Matchzeit: 12:51
– Während des Matches sellte Zayn eine Beinverletzung, die letztendlich auch zur Niederlage führte.

2. Match
Singles Match – WWE Universal Championship Qualifying Match Series
Kevin Owens gewann gegen Neville via Pin nach einem Torture Rack Neckbreaker.
Matchzeit: 08:30
– Während des Matches kam Chris Jericho zum Ring und lenkte Neville ab.

Das WWE Universal Championship Match in der nächsten Woche wird ein Fatal 4 Way Match. Demnach sind noch zwei Spots zu vergeben, welche in den Matches Big Cass (w/ Enzo Amore) vs. Rusev (w/ Lana) und Chris Jericho vs. Roman Reigns vergeben werden.

The New Day kommen zum Ring und Big E freut sich, wieder im Ring zu stehen. Kofi und Xavier verkünden, dass sie seit 365 Tagen WWE Tag Team Champions sind, was mit „New Day Rocks“-Chants begleitet wird. Kofi bedankt sich im Namen seiner Teamkollegen bei den Fans, die immer zu The New Day standen. Und um angemessen zu feiern, hat Xavier eine Einhorn-Pinata mitgebracht, in der natürlich Booty-O’s sind. Bevor die Pinata zerschlagen wird, kommen Karl Anderson & Luke Gallows zum Ring und bezeichnen das Segment und Brooklyn als „dumm“. Laut Anderson gibt es nichts zu feiern, denn The New Day hat gestern verloren. Deshalb fordern Anderson & Gallows ein Rückmatch. Kofi ist sowieso die dümmste Person im Ring, denn er redet über „Magic“. Hoffentlich fand Kofi dann auch den Magic Killer toll, den er gestern Nacht bekommen hat. Kofi erklärt, dass Big E ihn gerettet hat, was so aber nicht stimmt. Anderson wird sich heute Big E vornehmen und erneut auf Ringpostitis untersuchen. „Es reicht!“ Big E hat genug von Anderson & Gallows und wird heute zeigen, warum New Day rockt.

3. Match
Singles Match
Big E (w/ Kofi Kingston & Xavier Woods) gewann gegen Karl Anderson (w/ Luke Gallows) via Pin nach dem Big Ending.
Matchzeit: 03:35

Titus O’Neil steht mit einem Mikrofon im Ring und versucht zu erklären, dass die Prime Time Players vor einem Jahr noch Tag Team Champions waren. Unter, gelinde gesagt, verhaltenen Reaktionen bezeichnet O’Neil Young als unbrauchbares Anhängsel. Ohne Young wäre O’Neil schon längst im Main Event und wäre heute der Universal Champion. Er ruft Young heraus, jedoch reagiert dieser nicht. Die Fans erwachen und fordern Heath Slater, diesen scheint O’Neil jedoch nicht zu kennen. Bob Backlund stürmt zum Ring und versucht, O’Neil in den Crossface Chickenwing zu nehmen. O’Neil verpasst daraufhin Backlund einen Bodyslam und dem heranstürmenden Darren Young den Clash of the Titus.

Es werden Highlights vom Match zwischen Brock Lesnar und Randy Orton gezeigt. Anschließend steht Stephanie McMahon bei Tom Phillips und kündigt an, dass es Konsequenzen für Brock Lesnar geben wird.

4. Match
(Non-Title) Singles Match – WWE Universal Championship Qualifying Match Series
Big Cass (w/ Enzo Amore) gewann gegen Rusev (w/ Lana) via Countout, nachdem Rusev keine Lust mehr hatte und sich auszählen lies.
Matchzeit: 08:20
– Rusev sellte eine Verletzung, die er sich im gestrigen Brawl mit Roman Reigns zugezogen hatte.

Ein weiteres Segment mit Tom Phillips, Kevin Owens und Chris Jericho: Phillips gratuliert Owens zum heutigen Sieg und fragt Jericho, ob dieser auch gewinnen wird. Dies ist, laut Jericho, eine dumme Frage. Es geht nicht darum, ob Jericho Reigns besiegt, sondern wann. Auf jeden Fall wird es „glorious“, denn er wäre ein großartiger Universal Champion. Dies sieht Owens etwas anders, jedoch einigen sich die beiden darauf, sich gegenseitig den Rücken freizuhalten. Denn heute wird Reigns „it“ bekommen, „you stupid idiot“.

Bei SmackDown Live wird sich AJ Styles an das WWE Universum wenden. Außerdem wird Nikki Bella ihr SmackDown Live-Debüt geben.

Die neue WWE Women’s Champion Charlotte kommt, in Begleitung von Dana Brooke, zum Ring. Dort angekommen startet Brooke einen „You deserve it“-Chant, welcher aber überraschenderweise im Publikum keinen Anklang findet. Charlotte erklärt, dass sie die beste weibliche Athletin ist und deshalb auch Damen wie Serena Williams, Simone Bills und vor allem auch Sasha Banks in Frage stellt. Sie brauchte weder ihren Vater noch brauchte sie Dana, um Sasha zu bezwingen. Banks‘ Rücken hat bewiesen, dass sie die Damendivision nicht auf ihrem Rücken tragen kann wie Charlotte. Als Charlotte den Ring wieder verlassen will, kommt Mick Foley in die Arena und erklärt, dass Sasha ein Rematch erhalten wird, sobald sie wieder fit ist. Charlotte denkt nun, dass sie für den Rest des Abends nicht mehr gebraucht wird und hofft, dass Mick Foley dies genauso sieht. Dieser hat jedoch andere Pläne und präsentiert den neuesten Zugang im RAW-Roster: It’s Bayley! Diese kommt unter lauten Jubelrufen zum Ring und bedankt sich bei Foley mit einer Umarmung. Charlotte bezeichnet Bayley als „bei NXT zurückgeblieben“, während sie die Revolution anführte. Bayley respektiert Charlotte, jedoch möchte sie ein WWE Women’s Championship Match. Charlotte schickt jedoch Dana Brooke vor, welche damit alles andere als zufrieden scheint. Mick Foley findet diese Idee wiederum toll und setzt das Match Bayley vs. Dana Brooke an.

5. Match
Singles Match
Bayley gewann gegen Dana Brooke (w/ Charlotte) via Pin nach dem Bayley-to-Belly-Suplex.
Matchzeit: 04:30

Rich Swann, The Brian Kendrick, Noam Dar und TJ Perkins, welche an der Cruiserweight Classic teilnehmen, werden genauer beleuchtet. Am 19. September wird die Cruiserweight Division zu RAW kommen.

Backstage wird Sheamus interviewt. Das zweite Match der Best of 7-Series gegen Cesaro wird in der nächsten Woche stattfinden.

6. Match
Singles Match
Braun Strowman gewann gegen Johnny Knockout via Pin nach dem Reverse Chokeslam.
Matchzeit: 01:18

Nach dem Match verpasst Strowman Knockout einen Slam und pinnt ihn noch einmal.

Nun soll es zum Abschiedssegment der Dudley Boyz kommen. Bubba Ray und D-Von begeben sich zum Ring und werden mit „EC-Dub“-Chants begrüßt. Bubba erklärt, dass er normalerweise nicht sonderlich emotional wird, dies heute aber durchaus anders sein kann. Er spricht über die Rückkehr der Dudleys vor einem Jahr. Egal ob Sieg oder Niederlage – Die Fans haben die Dudley Boyz immer respektiert, weil sie seit 20 Jahren jeden Tag alles gegeben haben. Nun spricht D-Von von den großen Schlachten, die sie unter anderem mit Edge & Christian und den Hardy Boyz erlebt haben. Die WWE ist ihr Zuhause und wird es auch immer sein. Würde es die Fans nicht geben, würde es auch keine Dudleyz geben. Nun ergreift noch einmal Bubba Ray das Wort und bedankt sich ausgiebig bei den Fans. Als die Brüder gerade verschwinden wollen, kommen die Shining Stars heraus und haben ein Abschiedsgeschenk dabei: Zwei Flugtickets nach Puerto Rico. Irgendwann haben die Dudleyz genug und es setzt den 3D für Epico und einen Diving Headbutt into the groin gegen Primo. Als Bubba und D-Von auch gegen Primo den 3D zeigen wollen, stürmen Karl Anderson & Luke Gallows hinzu und attackieren Bubba & D-Von. Zwei Magic Killer später und Anderson & Gallows verlassen zufrieden den sichtbaren Teil der Arena.

7. Match
(Non-Title) Singles Match – WWE Universal Championship Qualifying Match Series
Roman Reigns gewann gegen Chris Jericho via Pin nach dem Spear.
Matchzeit: 15:00
– Während des Matches kam Kevin Owens zum Ring.

Dark Match
Tag Team Match
John Cena & Dean Ambrose gewannen gegen Seth Rollins & AJ Styles via Pin an Rollins durch Ambrose nach dem Dirty Deeds.

Fallout:

HIER könnt Ihr Euch mit vielen weiteren Fans über diese Show unterhalten! KLICK!




Sag was zu diesem Thema!

30 Antworten zu “WWE Monday Night Raw #1213 Ergebnisse + Bericht aus Brooklyn, New York vom 22.08.2016 (Update: Videos hinzugefügt)”

  1. Wieder einmal eine total miese Ausgabe von RAW … Mit neuer Ära hat das absolut nichts zu tun … Schade um Finn Bálor .. Cool das Bayley endlich im Main Roster ist …ansonsten grottig wie immer … Freue mich schon sehr auf SmackDown morgen … das.einzige was die WWE zurzeit richtig macht !

  2. Warum muss Reigns gewinnen? Die Fehde mit Rusev ist doch völlig okay und nun steht er im Fatal 4 Way. Kann man nur hoffen das Rusev ihn dort angreift und Ausschaltet!

  3. Soferns die WWE nicht wenn neuen die Chance geben wird läufts eh auf Reigns vs Rollins aus

  4. Ja NXT braucht man hier nicht hervorheben … Weiß doch jeder das die Show um welten besser ist als die Main Shows ^^

  5. SH4DOW1945 sagt:

    Mario, genau das dachte ich mir auch. Absolut unberechtigt das Reigns diesen Spot bekommt und Vorallem ist es mir jetzt quasi unmöglich ihn einfach weg zu schalten da ich die anderen 3 aus dem 4 Way match sehen möchte… Ich glaube das Smackdown viel besser ist als raw seit dem split weil es keinen Reigns gibt der immer und überall überpräsent ist. Bei smackdown hat man eher das Gefühl das jeder aus dem Roster mal irgendwie eine Chance hat im spotlight zu stehen und man sich so nicht an irgendwem, Vorallem wenn er untalentiert ist, satt sieht.

  6. BarackLesnar sagt:

    Also schlecht fand ich die RAW Ausgabe garnicht, grade im Vergleich zum SummerSlam gestern. Bei Bayley hat ich nen Mark Out moment und der Jobber war diesmal überragend. Nur schade das Slater nicht da war :/ Das mit Finn ist natürlich bitter aber muss man halt durch.
    Ich gebe RAW 6/10 Punkte.

  7. Necrotten sagt:

    Simone Bills & Sasha Banks im Tag Team mit dem Million Dollar Man Ted Dibiase als Manager 😀 Wenns soweit kommt geb ich mir RAW wieder xD 😉

  8. Jannis Köhler sagt:

    Freunde überlegt doch mal… Die Entscheidung, Balor den Titel abgebeben zu lassen, wurde gestern nachmittag /abend gefällt. WWE musste also den kompletten Skript für Raw umschreiben und das innerhalb von 2 Stunden. Das das nichts werden kann ist klar

  9. Roah sagt:

    Wieder nichts halbes und nichts ganzes. Freue mich mega auf smackdown.

  10. Ich hoffe die wwe belohnt rollins nicht dafür das er balor verletzt hat

  11. Lance sagt:

    @Dominik Brandl : warum tust du dir das denn immer wieder jede woche an ?!?!

    machs wie ich, schau dir einfach „nur“ die indy-ligen an und du bist wöchentlich begeistert, was WRESTLING angeht !!

  12. Senior Benjamin90 sagt:

    Irgendwie hab ich die Befürchtung dass der Man mit den Schwarzen Nassen Haaren nächste Woche zum 4 mal World Champ wird. Ich hoffe aber dass endlich Owens Champ wird. Der hat einfach alles was man als Champ braucht. Seth ist selbstverständlich auch grandios aber ihn hatten wir schon als Champ. Wenn es Big Cass werden wird ist das ein Schlag in die Eier für z.b. Cesaro, Wyatt, Owens.

    Auch wenn die Frage vielleicht nervt, aber wann kommt ca. Die Review?

  13. #notstraight sagt:

    Ich hoffe Rich Swann kommt ins Mainroster *.*

    Ich hoffe Rusev kriegt einen würdigen Gegner. Als einer der wenigen guten Faces steht Zayn zur Verfügung ich finde aber dieser sollte verlieren damit Rusev den Titel over bringen kann da der Titel meiner Meinung nach am besten zu ihm passt 🙂

  14. HollywoodHogan sagt:

    Schade, keine Goldberg-Rückkehr beim SS oder bei RAW.
    Wenn bei Smackdown nix kommt, dann wirds wohl damit wieder mal nix …

  15. 2Face sagt:

    Grottige Raw. Das 2. Mal für nichts so lange wach gewesen. Bayley bei RAW – vorhersehbar, aber schade. Jetzt sind 3 horsewomen bei raw und becky darf sich höchstwahrscheinlich für big match nikki hinlegen.

    Ich freu mich schon sehr auf Smackdown. Hoffentlich kommt wenigstens Samoa Joe ins blaue Team und irgendwann mal asuka ^^

  16. Dorati sagt:

    Keine überragende RAW-Folge, aber naja…
    SR gebe ich keine Schuld an der Verletzung von Balor. Das hätte jedem anderen auch passieren können. SR musste auch harte Schläge in den Ringecken einstecken.
    Was das Fatel-4-Way Match nächste Woche angeht, hoffe ich einfach das Rusev eingreift und RR NICHT gewinnt. Das wäre der größte Witz, wenn RR mal wieder der Champ wäre.
    Big Cass? Bitte nicht. Seine drei Moves sind niemals titelwürdig.
    Bleiben nur noch SR, der meiner Meinung nach auch den Ring als Sieger verlassen wird, obwohl ich es Kevin gönnen würde. Da befürchte ich allerdings, dass die WWE ihn als Tag-Team mit Y2J behalten möchte.
    Freue mich schon auf Smack Down morgen. Wird mit Sicherheit besser als das, was heute/gestern zu sehen war. „I´m not a good guy, I´m not a bad guy, I´m THE guy!“ Junge, halt die Fresse. Ich will das die nächsten Wochen nicht hören, liebe WWE!

  17. MyNameIsPaulHeyman sagt:

    Schwache Raw-Ausgabe.
    Das einzig sehenswerte ist Bayleys Debüt. Aber die musste man ja auch bringen weil es gibt ja sonst keinen einzigen fucking Contender im Roster jetzt wo Sasha ausfällt.
    Balor 4-6 Monate Ausfall…kein Bock mehr.
    Dank dem tollen Roster Split hat man ja nurnoch Rollins, Reigns und Owens die man ernsthaft in nen World Title Geschehen bei Raw bringen kann.
    Und der vierte TEilnehmer Big Cass. Heilige scheisse.
    Sorry aber wenn das nicht nen Armutszeugnis ist das ein Big Cass im Fatal 4 um den World Title ähm sorry Universal title ist dann weis ich auch nicht mehr.

    Raw kannst du jetzt erstmal vergessen.
    Das Fatal 4 kann man sich nächste Woche noch geben, die Fehde zwischen Bayley und Charlotte könnte auch ganz gut werden. Aber der Rest who cares.
    Die Doktoren sind kalt, New Day sind kalt, ne Fehde zwischen O´Neil und Young die kein Mensch sehen will, Strowman der sogar in 1 Minute Matchzeit eindrucksvoll unter Bweis stellt wie schlecht er im Ring ist und 725 weitere Matches zwischen Sheamus und Cesaro..are you not entertained?!

  18. CesaroSection sagt:

    Kaum von seiner Suspendierung zurück in den Shows, bekommt Reigns einen Spot im Universal Championship-Geschehen. Zu Recht gab es viele Fans, die sich gedacht haben: Fuck you, Roman.

  19. SteveWhite sagt:

    Absolute Frechheit wieder mit Reigns. Darf 2 sehr gute Worker einfach so weg hauen. Hätte gedacht das vielleicht Rusev ihm das Match kostet. Dann hoffentlich nächste Woche.

    Jetzt gebt Owens endlich den Titel. Wird in jeder Halle gefeiert,Matches immer gut,am Mic gut etc. Der Titel is zwar hässlich,aber gebt ihm ihn und dann bis mindestens Survivor Series halten lassen

  20. Caipirinha sagt:

    100 % Gewinnt Big Case

  21. Mr.Wrestlemania sagt:

    War diese Woche nichts besonderes, aber schlecht war es auch sicher nicht.

    Klasse, dass es Bailey auch endlich ins Main Roster geschafft hat. Wie erwartet wurde sie super aufgenommen. Dass mit Balór ist echt verdammt bitter! 🙁

    Die Leute, die die Show eigentlich jede Woche unterirdisch reden, sollten ihre vergeudete Zeit sinnvoller nutzen als für ihre „3-stündige Raw-Depression“ mit anschließenden „Rusev-Ausraster“ im Internet. Just saying and no offense. 😉

  22. Alex Green sagt:

    Ich fands okay, angesichts der Umstände. Schade natürlich, dass der hervorragend (und konsequent) gebookte Push von Balor so sein vorläufiges Ende findet. Da hat niemand mit gerechnet, wie man gut daran sehen kann, dass aktuell eigentlich nur Rollins den Titel glaubwürdig holen kann (aber wohl nicht wird).

    Wie hier (und auch unter anderen Artikeln) manche Seth die Schuld für die Verletzung geben, kann ich übrigens überhaupt nicht nachvollziehen. Man sieht im Replay klar, dass Finn einfach falsch gelandet ist, weil der Arm in der falschen Position war (ähnlich wie bei Sting damals). Das liegt dann nicht an Seth, das ist einfach ein blöder Unfall der leider vorkommen kann. Ist ja auch nicht Charlotte Schuld, dass Sasha sich in fast jedem Match halb umbringt.

  23. Cmpunk125 sagt:

    @Lance
    Wenn du dir nur die Indy liegen anschaust wieso schreibst du dann Kommentare unter ner RAW ausgabe du Lappen. ;D

  24. Ian Rotten sagt:

    @Cmpunk125

    Wieso darf er nicht kommentieren oder was ? woher willst du wissen das er WWE nicht verfolgt? er schaut sich WWE nicht an vll hört er sich Podcasts an oder liest hier den Bericht schon mal dadran gedacht?

  25. Wann kommt die Review Podcast für Raw bzw für den Summerslam? Freu mich schon drauf !

  26. Doshin sagt:

    @Ian Rotten

    Oder Vllt. Ist er Manuel Neuer schon mal dadran gedacht ?

  27. Cmpunk125 sagt:

    Selbst wenn er sich nur die Berichte durchliest oder den prodcast verfolgt beschäftigt er sich dennoch mit der WWE dann braucht er sowas nicht in die Kommentare schreiben meiner ansicht nach

  28. Ian Rotten sagt:

    @Doshin

    Da hat wer vorlieben für Manuel Neuer ^^

  29. Haborym sagt:

    Schade für Finn. Was mir am „Turnier“ gefällt ist das SR diesmal um seinen Spot kämpfen muss und er ihn nicht einfach so erhält. Nun kann er beweisen das er einfach auf niemanden angewiesen ist. Denke das er gewinnt und das bereitet dann hoffentlich die Fehde zwischen SR und Triple H vor auf die wir schon viel zu lange warten.

    Super für Bayley endlich im MR aber mit welchen Recht beansprucht sie gleich ein Titelmatch? ..

Schreibe einen Kommentar








Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews

W-IonYouTube

Information