Kategorie | PPV Roundtable

W-I.de Roundtable: NXT „Takeover – Back to Brooklyn“

20.08.16, von Benjamin "Cruncher" Jung

Silentpflücker: Ein neuer SummerSlam, ein neues Takeover-Special. Und dieses wie letztes Jahr weilen wir in Brooklyn. Wird die Nachwuchsriege dem Main Roster wieder die Show stehlen? Darüber wird bei uns wieder in trauter Runde diskutiert.

Mit dabei waren dieses Mal unser nimmermüder TheWall13, die Debütantin Crestfallen und über weite Strecken auch Thatdamngood, dem aber zwei Matches im Laufe des Gefechts durch die Finger gerutscht sein müssen. Wie immer werden die drei ihre persönlichen Meinungen und Prognosen zu den Matches auf der Card abgeben, um am Ende mit einem Fazit zu schließen.

Wir wünschen euch wie gehabt ein klein wenig Spaß beim Lesen des Roundtables und natürlich noch mehr mit dem PPV selbst.

REINHAUEN!!!

________________

Inhaltsverzeichnis
________________

________________________________________________

Wrestling-Infos.de NXT „Takeover – Back to Brooklyn“

___________________________________________________


Singles Match
Ember Moon (fka Athena) vs. Billie Kay

Crestfallen: Ember Moon, ein Mädchen, das gehypt wird, ähnlich wie bei Lucha Underground! Juhu. Aber mit was? Mit Recht! Ember wird eine grosse Bereicherung für NXT werden. Sie ist eine der besten Indy Wrestlerinnen der letzten Jahre und liefert immer ab. Schwierigste Moves beherrscht sie mit einer Natürlichkeit, die ihresgleichen sucht. Ausserdem ist sie eine Wrestlerin, die nicht nur sehr athletisch und talentiert ist, sie kann auch Bumps nehmen, wie man es nicht oft sieht. Ich gehe davon aus, dass sie ihr Debut hier gegen Kay locker gewinnen wird, denn dafür muss man kein Prophet sein.

Tipp: Ember Moon

TheWall13:

Das wird ein klassisches Showcase-Match. Man will Ember Moon als wen großes darstellen und dementsprechend wird man sie bombastisch präsentieren und Billie Kay schnell abfertigen lassen. Da Kay nicht schlecht ist, sollte das ganze ansehnlich und durchaus gut werden. Wird ein netter Lückenfüller und weiteres frisches Blut für die NXT-Womens-Division, die sich aktuell im Umbruch befindet und eine Erneuerung braucht.

Tipp: Ember Moon

Thatdamngood: –

Tipp: –

___________________________________________________


Singles Match
Austin Aries vs. No Way Jose

Crestfallen: Lückenfüller, mehr gibt es nicht zu sagen. No Way Jose wird gegen Aries verlieren, ein Comedycharakter, den ich nicht wirklich brauche. Lustig in den Social Medias mitzuverfolgen, aber im Ring nicht mehr als Zeit sich zwischendurch einen Kaffee zu kochen.

Tipp: Austin Aries

TheWall13: Austin Aries ist einer meiner Lieblinge, mit No Way Jose kann ich nicht viel anfangen. Viel wird er bei NXT nicht reissen können und da man Aries als Uppercarder benutzen will, der die ganz großen Namen weiter pusht, muss man ihm hier den Sieg geben. Wrestlerisch wird das Ganze eher solide als gut werden.

Tipp: A Double

Thatdamngood: –

Tipp: –

___________________________________________________


Singles Match
Bobby Roode vs. Andrade „Cien“ Almas (fka La Sombra)

Crestfallen: Glorious! Bobby Roode debütiert hier nun also endlich bei NXT und war es nicht noch vor einem Jahr völlig undenkbar, dass das passiert? Bobby Roode wird für mich irgendwie immer TNA bleiben und vermutlich auch im Main Roster nie den Stellenwert erreichen, den er verdient. Vielleicht schafft er es auch nie ins Main Roster. Aber hier bei NXT wird er einer der Main Eventer werden. Ich bin sicher, man wird ihn bald gegen Austin Aries stellen, aber hier muss er erstmal gegen Almas ran. Ich weiss nicht so recht, was ich dazu sagen soll, ausser, dass es ein nicht sehr langes oder ergreifendes Match werden dürfte. Bestimmt wird es „solide“. Gewinner dürfte klar sein.

Tipp: Bobby Roode

TheWall13: Das Match ist das Debüt des TNA-Veteranen Bobby Roode auf großer NXT-Bühne. Alles andere als ein Sieg von ihm würde mich sehr verwundern, da Roode ebenfalls für die obere Card eingeplant ist. Er ist ein größerer Draw als viele der Rookies aus dem Performance Center und eine der Verpflichtungen, die NXT relevant halten und Zuschauer in die Hallen locken. Almas ist ebenfalls ein guter Wrestler und nach dem Match wird man sehen, wie er beim Publikum ankommt und ob er eine Chance hat bei NXT ebenfalls in die oberen Card-Regionen zu klettern. Auf seine Leistung, in einem Match auf PPV-Bühne und mit mehr Zeit als bei den Weeklies, bin ich gespannt.

Tipp: Bobby Roode

Thatdamngood: Ich bin schon sehr lange ein großer Fan von Bobby Roode und umso mehr freue ich mich, dass der It-Factor of Professional Wrestling es zu NXT geschafft hat. Als Gesamtpaket gibt es wirklich wenige Wrestler auf der Welt, die ich besser einschätzen würde als Roode, einfach weil er ein unglaublich souveräner In Ring Performer ist, und was Charisma und Mic Skills anbelangt, macht ihm sowieso niemand was vor. Er ist das Musterbeispiel für einen arroganten Heel und verkörpert diese Rolle bis nahe an die Perfektion.
Andrade Cien Almas auf der anderen Seite hat natürlich noch nicht so ganz Fuß fassen können bei NXT, auch wenn das zugegebenermaßen wirklich schwer für ihn ist, einfach weil er durch fehlende Englischkenntnisse keine Möglichkeit hat, sich auf diesem Wege ein Profil zu erarbeiten und auch wenn der ehemalige La Sombra ein ausgezeichneter Performer im Ring ist, reicht das heutzutage einfach nicht aus, denn die Qualität der Wrestler hat in den letzten Jahren so sehr zugenommen, dass ein Moonsault hier und ein Dropkick dort, keine Crowd mehr längerfristig von den Füßen reißen.
Das Match wird sicher gut, auch wenn ich gespannt bin, wie die beiden harmonieren werden. Als Sieger kommt hier nur Bobby Roode in Frage, den ich, nach dem Abgang von Samoa Joe als neuen Top Heel des Brands sehe und mir auch eine Titelregentschaft gut vorstellen könnte.

Tipp: Bobby Roode

___________________________________________________


NXT Tag Team Championship
The Revival (Dash Wilder & Scott Dawson (c) vs. Johnny Gargano & Tommaso Ciampa

Crestfallen: NXT’s Tag Team Matches sind immer gut. The Revival ist ein tolles Team und sie sind würdige Champions, aber Johnny Gargano und Tommaso Ciampa sind etwas ganz Besonderes. Ihr Match bei der CWC war so toll, ihre Geschichte ist rührend und es ist ein Tag Team, das zusammengehört und bei dem man das auch spürt. Nebenbei bin ich Fan von Johnny Gargano, allerdings denke ich, dass es zu früh für sie wäre, hier die Belts zu gewinnen. Freuen können wir uns auf geballte Tag Team Action, wie sie im Buche steht.

Tipp: The Revival

TheWall13: The Revival hat bei NXT Takeover: The End ihre Titel wiedergeholt, was mich riesig gefreut hat, da Scott Dawson und Dash Wilder einfach cool sind. „Cool“ ist ein Attribut, was auf die aus den Indys bekannten Tommaso Ciampa und Johnny Gargano auch zutrifft. Ciampa und Gargano hatten ein beachtenswertes Match im Rahmen des CWC-Turniers, wer es nicht gesehen hat, sollte es sich noch anschauen! Ich mag alle vier Wrestler und dieses Match um die Tag Team Championship wird ein Must-See! Ich denke und wünsche mir, dass The Revival verteidigen. Schon bei den letzten beiden Special Events gab es Titelwechsel und ein drittes Mal in Folge wäre arg viel. Ciampa und Gargano können sich die Titel noch in einer Weeklie oder beim nächsten Special holen.

Tipp: The Revival

Thatdamngood: So relevant, wie die Tag Team Division bei NXT ist, war sie im Main Roster schon lange nicht mehr – und auch diese Ansetzung wird den Erwartungen, die vorangegangene Titel Matches geweckt haben, voll und ganz gerecht. Das Rezept ist, wie fast immer bei NXT, so einfach wie effektiv: Ein dominantes Heel Tag Team, das ihre einzige Niederlage der letzten Wochen gegen ein Team authentischer Faces per Einroller erlitten hat. Das ist simpel, macht aber Sinn und bringt Spannung.
Der kleine Unterschied zu den letzten Tag Team Titels Matches ist die Tatsache, dass ausnahmsweise die Herausforderer kein klassisches Tag Team wie die Vaudevillains, American Alpha, die Lucha Dragons, The Ascension oder die Wyatt Family sind, sondern einfach das Team aus den Singles Wrestlern Tommaso Ciampa und Johnny Gargano. Für mich ist das eine gelungene Abwechslung und da Gargano und Ciampa beide ausgezeichnete Singles Wrestler sind, freue ich mich wirklich sehr auf diese Begegnung.
Dass Gargano ein wirklich herausragender Wrestler ist, ist ja schon länger hinlänglich bekannt, hier möchte ich aber noch einmal kurz Tommaso Ciampa ansprechen, der mir seit seinem Debüt bei NXT, bei jedem Match ein bisschen besser gefällt. Seine Stiffness ist wirklich bemerkenswert, sehr gut in einem der besten 7min Matches, die ich je gesehen habe, gegen Samoa Joe zu beobachten und auch alle restlichen Aspekte passen und machen ihn zu einem wirklich guten Gesamtpaket.
In The Revival haben Ciampa und Gargano wirklich das ideale Heel Tag Team gegen sich stehen, die eine klasse Chemie aufweisen und dazu durch ordentliches Booking keine feigen Heel Champs sind, sondern Champs, die die Gürtel besitzen, eben weil sie einfach gut sind.
Das Match wird sicherlich richtig stark und wenn man den beiden Teams ordentlich Zeit gibt, könnte ich mir sogar vorstellen, dass es das beste Tag Team Match in der Geschichte von NXT wird. Das Potential dazu ist definitiv vorhanden, denn auch wenn American Alpha wirklich gut ist, sind Ciampa und Gargano im Ring einfach nochmal eine ganze Klasse besser.
Gargano und Ciampa werden sicher noch eine Zeit bei NXT bleiben. Wie das bei The Revival ist, wird sich in den nächsten Wochen zeigen, denn bei einer Tag Team Division bei SmackDown wäre da sicher auch noch Bedarf für ein starkes Heel Tag Team. Trotzdem denke ich, dass The Revival hier nochmal verteidigen werden, auch wenn mich ein Sieg von Ciampa und Gargano auch nicht überraschen würde.

Tipp: The Revival

___________________________________________________


NXT Women’s Championship
Asuka (c) vs. Bayley

Crestfallen: Bayley ist toll. Das mal vorneweg. Aber sie entwächst meiner Meinung nach langsam ihrem Gimmick. Ich muss zugeben, ich habe mich nicht sonderlich auf diesen Rückkampf gefreut, aber Bayley wird langsam ein Mensch mit eigenem Ego und schlüpft nach und nach aus ihrer Underdog Rolle heraus. Ja, sie ist immer noch süß, aber habt ihr gesehen, wie böse sie werden kann? Asuka macht sie wütend und das mag ich.
Das Match dürfte gut werden. Asuka ist ein toller Champion und ich gehe davon aus, dass sie es auch bleibt. Die Frage ist nur, wer sie herausfordern soll, wenn Bayley bald im Main Roster ist.

Tipp: Asuka

TheWall13: Irgendwie kann ich dem Match nicht viel abgewinnen. Asuka ist ein Monster, aber der japanische „Charme“ funktioniert bei mir nicht und Bayley ist der weibliche John Cena für Kiddies. Es wird ein gutes Match, keine Frage, aber ich bin bisher nicht abgeholt worden. Bayley wird noch mal scheitern beim Versuch sich den Titel wieder zu holen und wird bald hochgehen ins Mainroster. Vorfreude oder echte Spannung existiert bei mir nicht.

Tipp: Asuka

Thatdamngood: Nachdem Nia Jax als Übergangsgegnerin für das letzte Special herhalten musste, gibt es also nun das Rematch von Dallas. Insgesamt ist das zweifelsohne das größte mögliche Match der derzeitigen NXT Women’s Division und wie schon beim letzten Mal, freue ich mich sehr auf das Aufeinandertreffen der zwei völlig verschiedenen Stile. Die Begegnung in Dallas war zwar ein richtig starkes Frauen-Match, trotzdem hat es viele ein bisschen enttäuscht, bei mir insbesondere, weil die Chemie der beiden im Ring noch nicht zu 100% gestimmt hat und weil der Aufbau nicht wirklich intensiv war. Bei beiden Kritikpunkten sehe ich dieses Mal die Chance auf Verbesserung, denn die zwei hatten nun nochmal deutlich länger Zeit sich vorzubereiten, insbesondere Asuka hatte die Möglichkeit sich vier Monate länger an den amerikanischen Stil zu gewöhnen. Beim Aufbau hat speziell das Segment mit der Vertragsunterzeichnung der Intensität geholfen, einfach weil es Bayleys Charakter sehr gut getan hat, mal aus dieser Komfortzone, der immer strahlenden und niemals aufgebenden Heldin, herauszutreten und erste Risse in ihrer Kontenance zu zeigen. Es wird wirklich sehr spannend zu beobachten sein, wie man das Match bookt, denn Bayley muss zeigen, wie sie mit der Situation, dass jemand sie klar und deutlich besiegt hat und im Anschluss noch mit ihr, in Form einer Machtdemonstration zulasten von Aliyah, spielt, umgeht.
Insgesamt freue ich mich sehr auf das Match, denn Asuka ist im Womans Bereich eine der vielleicht drei besten der Welt und wird zusammen mit Bayley ein sehr starkes Match auf die Beine stellen, bei dem endlich auch der Aufbau stimmt!
Da ich davon ausgehe, dass Bayley auch bald ins Main Roster aufsteigen wird, denke ich, dass man Asuka den Sieg gibt. Zudem halte ich es für nicht ganz unwahrscheinlich, dass man Asuka in diesem Match endgültig zum Heel turnt.

Tipp: Asuka

___________________________________________________


NXT Championship
Shinsuke Nakamura vs. Samoa Joe (c)

Crestfallen: NXT tut Joe und meiner Einstellung zu ihm echt gut, denn ich bin bekennender Joe-nicht-Möger. Bei NXT lerne ich seine Vorzüge durchaus kennen, was uns zu diesem Match führt. Ich kann nicht beschreiben, wie gespannt ich darauf bin, denn als große Nakamura-Bewunderin bin ich entzückt darüber, wie der Mann aus dem fernen Osten dieses Match für mich und uns alle aufgebaut und gehypt hat. Die Chemie zwischen dem Brocken und dem filigranen King of strong Style ist einfach da. Über außergewöhnliches Charisma verfügen beide Kontrahenten und eins kann man garantieren, es wird hart, es wird stiff und wir werden mit Sicherheit noch lang über dieses Match reden.
Nachdem Bálor den Titel abgegeben hat und im Main Roster nach weiteren Titeln greift, ist Joe ein authentischer NXT Champion gewesen, aber es ist Nakamuras Zeit. Je nachdem wie die Pläne der WWE mit Nakamura bzw. Joe aussehen, würde ich behaupten, dass die einzige Möglichkeit, Nakamura hier den Titel nicht zu geben, die ist, dass er bald ins Main Roster aufsteigt. Sonst sollte hier ganz klar Nakamura gewinnen, denn er ist sowieso so perfekt, dass er für NXT ein bisschen zu gut ist!

Tipp: Shinsuke Nakamura

TheWall13: Samoa Joe ist einer der großartigsten und charismatischsten Wrestler, der bei WWE unter Vertrag steht und schon seit seiner TNA-Zeit einer meiner absoluten Lieblinge. Bei NXT ist er wieder absolut aufgeblüht und ist ein starker Champion. Für ihn wird früher oder später der Aufstieg ins Mainroster auf der Agenda stehen, doch noch wird er bei NXT sein und noch mal den Titel verteidigen. Das ist meine Hoffnung und meine Überzeugung. Es wäre zwar eine erste Niederlage für Nakamura, der in meinen Augen etwas überbewertet wird, vor allem was Charisma angeht, aber die meisten Champions haben zunächst einmal verloren.

Tipp: Samoa Joe

Thatdamngood: Ich habe lange überlegt, was ich zu diesem Match schreiben soll, aber es ist wirklich schwer, meine Gedanken darüber in, die des Matches würdige, Worte zu fassen. Denn wenn es jemals, für mich, ein absolutes Dream Match gab, dann ist es dieses Aufeinandertreffen. Shinsuke Nakamura, der King of Strong Style, und nebenbei charismatischste Wrestler der Welt, trifft auf Samoa Joe, den zurzeit, wenn man alle Parameter zusammen nimmt, besten Heel im ganzen Business. Dazu befinden sich beide Wrestler auf dem absoluten Höhepunkt ihres Schaffens, sie sind schon lange keine Rookies mehr und noch längst keine Altstars und als Sahnehäubchen hat die WWE bei NXT mit einfachem Booking und einem Spot im Main Event, den absolut perfekten Rahmen, für dieses Match geschaffen!
Die Grundvoraussetzungen könnten nicht besser sein und was das Match betrifft, kann ich mir beim besten Willen einfach nicht vorstellen, dass wir eine Enttäuschung erleben. Samoa Joe erlebt im Ring seinen zweiten Frühling und ist so gut wie seit Jahren nicht mehr – und Shinsuke Nakamura ist sowieso über jeden Zweifel erhaben. Das, was wir im Ring erleben werden, wird so stiff sein, wie es irgend nur geht, denn auch wenn Nakamura der König des Strong Styles ist, ist Samoa Joe, weder im Austeilen, noch im Einstecken, nur einen Deut weniger hart. Joe hat zudem Erfahrung mit japanischen Wrestlern, u.a. stellte er mit dem großen Kenta Kobashi, einen absoluten 5* Klassiker auf die Beine, was dazu führt, dass ich keinerlei Bedenken habe, dass beide im Ring grandios harmonieren werden.
Und als wäre das alles nicht genug, ist auch noch richtig Spannung in der Begegnung. Sowohl Joe als auch Nakamura werden wohl im Main Roster landen und es könnte gut sein, dass derjenige, der zuerst nach oben gezogen wird, hier das Match verliert, denn ich denke nicht, dass man es nochmal so handhaben wird, wie bei Kevin Owens, der als NXT Champ im Main Roster unterwegs war, sondern eher so, wie man es schon bei Finn Bálor gemacht hat, der erst seinen Run bei NXT beendet hat, um dann sich voll auf die Rolle bei RAW konzentrieren zu können. Ich rechne mit einem relativ baldigen Aufstieg von Samoa Joe, speziell, weil SmackDown dringend noch einen starken Heel benötigt, daher geht mein Tipp hier an Shinsuke Nakamura.

Tipp: Shinsuke Nakamura

___________________________________________________


Fazit

Crestfallen: „NXT Takeover: Back to Brooklyn“ wird sicher wieder sehr kurzweilig und unterhaltsam werden und die zwei Stunden werden mit einer Menge Qualitäts-Wrestling gut gefüllt sein. Das Problem an NXT Events ist, dass man immer davon ausgeht, dass ein Feuerwerk nach dem anderen abgefackelt wird – und da ist die Gefahr einfach sehr groß, enttäuscht zu werden. Die Paarungen im Einzelnen sind nicht immer „the fight we’ve been waiting for“, aber allein Nakamura vs. Joe wird uns alle dafür belohnen, dass wir NXT verfolgen. Immer noch eine Show mit wenig Sendezeit, viel Aufbau, Liebe und Herz!

TheWall13: Die Card unterscheidet sich sehr zu der von vor einem Jahr, viele der damaligen Stars wie Sami Zayn, Kevin Owens und Finn Balor sind im Mainroster, dennoch ist sie ebenfalls gut. Am meisten freue ich mich auf das Tag Team Match, bin dazu gespannt, ob Aries und Roode gewinnen dürfen, ob Samoa Joe verteidigen darf und was die Debütantin Ember Moon anbieten wird. Einzig das Match um die NXT Womens Championship lässt mich total kalt. Das NXT-Special ist der Start in ein großartiges Wochenende und ich freue mich darauf! Den PPV sollte man sich sicher nicht entgehen lassen, genießt ihn!

Thatdamngood: Takeover rules.

___________________________________________________

Silentpflücker: So, das war es dann auch schon wieder von uns. Wir von Wrestling-Infos.de wünschen euch wie immer ganz viel Spaß beim PPV und hoffen natürlich, dass ihr danach bei uns euren Senf dazu abgebt. Ihr wisst ja, dass wir immer auf eure Meinungen gespannt sind. Ein Dank geht wie immer nochmal an Crestfallen, TheWall13 und Thatdamngod.

Seht ihr es genau wie sie? Oder liegen die drei Kollegen eurer Meinung nach völlig daneben? Dann diskutiert doch schon im Vorfeld des PPV mit uns. Entweder hier auf der Startseite oder im Board. Wir freuen uns wie immer auf einen regen Austausch mit euch.

Und falls ihr auch einmal beim Roundtable von Wrestling-Infos.de mitschreiben wollt, dann schreibt mir einfach! Wer weiß, vielleicht steht schon bald eure Meinung in einem der kommenden Roundtables. Die Adresse ist wiroundtable@gmx.de





Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.






Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube

Information