Kategorie | UFC News

UFC Fight Night 88: Almeida vs. Garbrandt Fallout – Heavyweight Titelkampf für UFC 203 – BJ Penn nach IV-Verwendung von UFC 199 entfernt – NSAC verhängt Dopingurteile – Fight Updates

02.06.16, von Benjamin "Cruncher" Jung

UFC Fallout

Am vergangenen Samstag veranstaltete die UFC mit der UFC Fight Night 88: Almeida vs. Garbrandt das 14. Event in diesem Jahr. Dafür war die Promotion mal wieder in der Kampfhauptstadt Las Vegas, genauer im Mandalay Bay Events Center zu Gast. Die drei bisherigen Vegas Events in diesem Jahr, allesamt PPVs, fanden in der MGM Grand Garden Arena statt.

Zusammenfassung der Ergebnisse

Im Main Event konnte sich Cody Garbrandt (9-0) im Duell der beiden ungeschlagenen Talente durchsetzen. Der US-Amerikaner konnte seinen Gegner Thomas Almeida (21-1) in der ersten Runde ausknocken und dem Brasilianer seine erste Niederlage hinzufügen. Für Almeida war es damit selbstverständlich nach vier Siegen im Octagon, bei denen er immer jeweils einen der Bonus Awards gewinnen konnte, der erste Rückschlag. Währenddessen konnte Garbandt nun selbst seinen vierten Sieg unter dem UFC Banner einfahren und dürfte in seinem nächsten Kampf auf einen Gegner aus der Top Ten der Division treffen.

Im Co-Main Event der Card gab es eine durchaus große Überraschung. Der ehemals so dominante Renan Barão (33-4, 1NC) musste bereits seine dritte Niederlage in den letzten vier Kämpfen einstecken. Dieses Mal unterlag der ehemalige UFC Bantamweight Champion dem langjährigen UFC Veteran Jeremy Stephens (25-12). Obwohl der Kampf den Fight of the Night Award gewinnen konnte, misslang dem Brasilianer damit der Wechsel in die Featherweight Division gründlich. Stephens hingegen besitzt damit wieder gute Argumente, gegen einen weiteren Topgegner der Gewichtsklasse anzutreten.

Auch die restliche Main Card bot zwei kleinere Überraschungen auf. So konnte sich der Veteran Rick Story (19-8) gegen den ehemaligen Strikeforce Welterweight Champion Tarec Saffiedine (16-5) durchsetzen und damit nach Gunnar Nelson (15-2-1) den zweiten gerankten Gegner in Folge stürzen. Darüber hinaus konnte Lorenz Larkin (17-5, 1NC) im Duell der Strikeforce Veteranen Jorge Masvidal (29-11) besiegen. Außerdem gewann Chris Camozzi (24-10) seinen Kampf gegen Vitor Miranda (12-5) und Paul Felder (12-2) behielt die Oberhand über Josh Burkman (28-13, 1NC).

Im Main Event der Preliminary Card konnte sich Sara McMann (9-3) in einem wichtigen Kampf der Women’s Bantamweight Division klar gegen Jessica Eye (11-5, 1NC) durchsetzen und damit ihre Durststrecke beenden. Für Eye war es hingegen bereits die dritte Niederlage in Folge sowie die vierte in den letzten fünf Kämpfen. Nennenswert waren auch die Siege von Abel Trujillo (15-6, 1NC) und Erik Koch (15-4) in der Lightweight Division. Bereits auf der Fight Pass Card blieb Bryan Caraway (21-7) gegen den bis dato ungeschlagenen Aljamain Sterling (13-1) siegreich.

Die kompletten Ergebnisse in der Übersicht findet ihr unter folgendem Link:

UFC Fight Night 88: Almeida vs. Garbrandt Ergebnisse aus Las Vegas, Nevada, USA (29.05.2016)

Highlight Videos

Die UFC hat auf ihrem offiziellen YouTube Channel wieder einige Highlight Videos zu dem Event veröffentlicht. So interviewte der UFC Kommentator Jon Anik die siegreichen Cody Garbrandt, Jeremy Stephens und Bryan Caraway kurz nach ihren jeweiligen Fights im Octagon. Zum anderen wurden Garbrandt und Stephens auch Backstage noch einmal interviewt.

Octagon Interviews

Backstage Interviews

Post-Fight News

Kommen wir nun zu den Post-Fight News. Hier präsentieren wir euch die Post-Fight Pressekonferenz, die Zuschauerzahl, das Live Gate, die Bonus Awards, die TV-Ratings, die Reebok Sponsoren Gehälter, die Fighter Gehälter und die medizinischen Suspendierungen.

Post-Fight Pressekonferenz

Zuschauerzahl, Live Gate & Bonus Awards

Auf der Post-Fight Pressekonferenz wurden natürlich auch wieder die Gewinner der Bonus Awards, sowie die offizielle Zuschauerzahl und das Live Gate bekannt.

Offiziell besuchten aufgrund des Memorial Day Weekends lediglich 5.193 das Mandalay Bay Events Center. Diese brachten der Promotion immerhin 359.000 Dollar an Ticketeinnahmen ein.

Die mit 50.000 Dollar dotierten Bonus Awards gingen an Jeremy Stephens und Renan Barão für den Fight of the Night, sowie an Cody Garbrandt und Jake Collier für die Performances of the Night.

PPV-Buyrate & TV-Ratings

Erste Schätzungen über die Buyrate vom UFC 198 PPV stehen noch nicht fest. Sobald es an der Buyrate Front Neuigkeiten gibt, werden wir selbstverständlich darüber berichten.

Bei den TV-Ratings konnte sich die Promotion im Vergleich zum letzten Event leicht verbessern. Durchschnittlich sahen sich 757.000 Zuschauer die Main Card auf FOX Sports 1 an. Angesichts der Feiertagsstimmung und dem schlechten Ergebnis bei der UFC Fight Night 87 (656.000) immerhin ein kleiner Erfolg.

Bei der TV-Zuschauerzahl der Preliminary Card büßte die Promotion hingegen weitere Zuschauer ein. Lediglich 469.000 Zuschauern sahen sich durchschnittlich die Prelims auf FOX Sports 1 an. Hier war das Ergebnis bei der UFC Fight Night 87 (494.000) sogar leicht besser.

Alles weitere zu den PPV-Buyrates & TV-Ratings der UFC Übertragungen findet ihr hier:

PPV-Buyrates & TV-Ratings der UFC Events

Reebok Sponsoren Gehälter

Desweiteren haben wir für euch auch wieder die Reebok Sponsoren Gehälter errechnet. Diese belaufen sich auf insgesamt 162.500 Dollar. Jeremy Stephens war mit 20.000 Dollar deutlich der Topverdiener. Hier ist die vollständige Verteilung aller 24 Gehälter:

Cody Garbrandt: $2,500
def. Thomas Almeida: $2,500

Jeremy Stephens: $20,000
def. Renan Barao: $10,000

Rick Story: $15,000
def. Tarec Saffiedine: $10,000

Chris Camozzi: $15,000
def. Vitor Miranda: $2,500

Lorenz Larkin: $10,000
def. Jorge Masvidal: $15,000

Paul Felder: $5,000
def. Josh Burkman: $10,000

Sara McMann: $5,000
def. Jessica Eye: $2,500

Abel Trujillo: $5,000
def. Jordan Rinaldi: $2,500

Jake Collier: $2,500
def. Alberto Uda: $2,500

Erik Koch: $10,000
def. Shane Campbell: $2,500

Bryan Caraway: $5,000
def. Aljamain Sterling: $2,500

Adam Milstead: $2,500
def. Chris de la Rocha: $2,500

Fightergehälter

Anfang der Woche veröffentlichte die Nevada State Athletic Commission die offiziellen Fightergehälter für das Event. Insgesamt wurden 975.000 Dollar an die 24 Fighter ausgeschüttet. Mit Jeremy Stephens konnte dieses Mal lediglich ein Fighter eine sechsstellige Summe einstreichen. Hier ist die vollständige Verteilung aller 24 Gehälter:

Cody Garbrandt: $48,000 (includes $24,000 win bonus)
def. Thomas Almeida: $25,000

Jeremy Stephens: $100,000 (includes $50,000 win bonus)
def. Renan Barao: $50,000

Rick Story: $76,000 (includes $38,000 win bonus)
def. Tarec Saffiedine: $37,000

Chris Camozzi: $72,000 (includes $36,000 win bonus)
def. Vitor Miranda: $18,000

Lorenz Larkin: $72,000 (includes $36,000 win bonus)
def. Jorge Masvidal: $57,000

Paul Felder: $42,000 (includes $21,000 win bonus)
def. Josh Burkman: $48,000

Sara McMann: $50,000 (includes $25,000 win bonus)
def. Jessica Eye: $25,000

Abel Trujillo: $52,000 (includes $26,000 win bonus)
def. Jordan Rinaldi: $10,000

Jake Collier: $30,000 (includes $15,000 win bonus)
def. Alberto Uda: $10,000

Erik Koch: $42,000 (includes $21,000 win bonus)
def. Shane Campbell: $15,000

Bryan Caraway: $36,000 (includes $18,000 win bonus)
def. Aljamain Sterling: $30,000

Adam Milstead: $20,000 (includes $10,000 win bonus)
def. Chris De La Rocha: $10,000

Medizinische Suspendierungen

Darüber hinaus veröffentlichte die Commission auch noch die medizinischen Suspendierungen. Insgesamt müssen elf Fighter mindestens einen Monat lang aussetzen. Hier sind alle Suspendierungen auf einen Blick:

– Thomas Almeida: Suspended 60 days (45 days no contact) for precautionary reasons
– Renan Barao: Suspended 30 days (21 days no contact) for scalp laceration
– Tarec Saffiedine: Suspended 30 days (15 days no contact) for lacerations on left eyebrow and left knee
– Chris Camozzi: Suspended 30 days (21 days no contact) for possible injuries to his left foot and right shoulder
– Vitor Miranda: Suspended 60 days (45 days no contact) for laceration on a left eyebrow
– Josh Burkman: Suspended 180 days pending ENT doctor clearance for possible broken nose; minimum suspension 30 days (21 days no contact) for precautionary reasons
– Jordan Rinaldi: Suspended 30 days (21 days no contact) for left-cheek laceration
– Jake Collier: Suspended 180 days pending ENT doctor clearance for possible broken nose; minimum suspension 30 days (21 days no contact) for precautionary reasons
– Bryan Caraway: Suspended 180 days pending orthopedic doctor clearance for possible left-shoulder and back injuries; minimum suspension 30 days (21 days no contact) for precautionary reasons
– Chris de la Rocha: Suspended 180 days pending ENT doctor clearance for possible nasal fracture; minimum suspension 30 days (21 days no contact) for precautionary reasons
– Adam Milstead: Suspended 30 days (21 days no contact) for right-hand pain

Informationen zur Wiederholung

Das Event war in Deutschland vollständig über den UFC Fight Pass zu sehen. Um darauf zugreifen zu können, reicht ein normales UFC Fight Pass Abonnement, welches monatlich 7,99€ kostet und euch Zugang zu einem Teil der Live Events (außer den PPV Main Cards, den UFC on FOX Main Cards und den europäischen UFC Fight Night Main Cards), dem Fight/Event Archiv, den Fighter Dokumentationen, den The Ultimate Fighter Staffeln und vielem Mehr bietet. Hier sind die Replay Links zu den einzelnen Card Teilen:

UFC Fight Pass Preliminary Card —> KLICK!
FOX Sports 1 Preliminary Card —> KLICK!
FOX Sports 1 Main Card —> KLICK!

Quellen: Tapology.com, MMAJunkie.com, efightnews.com, YouTube.com/UFC

Diskutiert hier mit vielen anderen UFC Fans

UFC News

Heavyweight Titelkampf für UFC 203 angekündigt!

Stipe Miocic (15-2) gewann im vergangenem Monat auf beeindruckende Weise die UFC Heavyweight Championship. Bei UFC 198 besiegte er den damaligen Champion Fabricio Werdum via KO in der ersten Runde. Der Kampf gegen den Brasilianer fand dabei in dessen Heimatland statt. Schon kurz nach dem Kampf verkündete Miocic, dass er seinen Titel am liebsten in seiner Heimatstadt Cleveland verteidigen möchte. Diesen Wunsch hat die UFC ihm erfüllt, denn der Marktführer des MMA Sports gab nun bekannt, dass Miocic seinen Titel bei UFC 203 in Cleveland, Ohio verteidigen wird.

Sein Gegner wird niemand geringer als der ehemalige Strikeforce- und DREAM Heavyweight Champion Alistair Overeem (41-14,1 NC) sein. Overeem gilt als einer der besten Striker in der Geschichte der Heavyweight Division und konnte seine letzten vier Kämpfe allesamt gewinnen. Davon beendete er drei Kämpfe vorzeitig via KO. In seinen letzten beiden Kämpfen besiegte er mit Andrei Arlovski und Junior dos Santos sogar zwei Top 5 Heavyweights auf der Welt. „The Reem“ sollte eigentlich schon bei UFC 146 um den Schwergewichtstitel kämpfen, jedoch wurde er im Vorfeld positiv getestet und er wurde durch Frank Mir ersetzt. In den offiziellen UFC Rankings wird Overeem auf #3 gelistet.

UFC 203 wird das erste Event in der Geschichte der UFC sein, welches in Cleveland stattfinden wird. Mit Miocic steht der bekannteste Fighter der Stadt im Main Event. Miocic beendete mit seinem Titelgewinn den berüchtigten „Cleveland-Sport-Fluch“, der insgesamt 52 Jahre andauerte. Während dieser langen Zeitspanne gewann kein Sportverein in Cleveland einen Titel. Sowohl die Cleveland Cavaliers, als auch die Cleveland Browns und Cleveland Indians beglückwünschten Miocic zum Titelgewinn und er gilt in der Stadt als großer Star. Wir können gespannt sein, ob Miocic den Titel erfolgreich verteidigen wird oder ob die Championship ein weiteres Mal wechseln wird.

Neben dem Main Event wurde des Weiteren auch ein weiterer Kampf im Heavyweight angekündigt. Dabei wird der ehemalige Champion Fabricio Werdum (20-6-1) auf Ben Rothwell (36-10) treffen. Rothwell verlor im April dieses Jahres via Unanimous Decision gegen Junior dos Santos. Hätte er den Kampf gegen den ehemaligen Champion gewonnen, hätte er sehr wahrscheinlich einen Title Shot erhalten, weshalb im Vorfeld über einen Kampf zwischen Werdum und Rothwell spekuliert wurde. Der Kampf wird tatsächlich stattfinden, jedoch wird es nicht um den Titel gehen, da Werdum wie bereits erwähnt gegen Stipe Miocic verlor. Ob der Kampf der Co-Main Event der Veranstaltung sein wird, wurde nicht bekannt gegeben. Sollten weitere Fights angekündigt werden, berichten wir darüber.

Quellen: MMAJunkie.com, MMAFighting.com

Diskutiert hier mit vielen anderen UFC Fans

BJ Penn nach IV-Verwendung vom UFC 199 PPV entfernt

In diesem Jahr wird über kaum eine andere legende so viel gesprochen wie über BJ Penn (16-10-2). Der ehemalige UFC Lightweight- und Welterweight Champion kündigte zu Beginn dieses Jahres an, ein Comeback zu starten. Eigentlich wollte er bereits bei UFC 196 debütieren, jedoch war ihm die Vorbereitungszeit zu kurz und auch UFC 197 wurde aus anderen Gründen abgelehnt. Dann wurde sein Comebackfighht endlich für UFC 199 angesetzt. Während er zunächst auf Dennis Siver treffen sollte, verletzte sich der Deutsche und wurde durch Cole Miller (21-9) ersetzt. Nun muss Penn jedoch audgrund eines Vergehens gegen die Regeln der USADA auch passen.

Penn wurde am 25. März dieses Jahres spontan von der USADA getestet. Durch den Test wurde festgestellt, dass Penn IVs zu sich nahm, die seit knapp einem Jahr illegal sind. Somit wurde Penn vom UFC 199 PPV gestrichen und Cole Miller wird nun auf Alex Caceres (11-8, 1NC) treffen. Penn meldete sich auch schon zu dieser Nachricht und gab bekannt, dass er sich nicht bewusst war, dass die Verwundung von IVs zu jedem Zeitpunkt verboten sei. Die Regel habe sich seit seinem letzten Fight verändert und er habe die Regeländerung einfach nicht mitbekommen. Er sagte auch, dass er noch nie in seinem Leben gedopet habe und kein Dopingtest jemals positiv war. Er werde diese Situation so schnell wie möglich klären und dann endlich ins Octagon zurückkehren.

Quelle: FightLine.com

NSAC verhängt Urteile über Dopingsünder

In der letzten Zeit wurden dank der verschärften Kontrollmaßnahmen immer mehr Fighter des Dopingsüberführt. In der letztwöchigen Sitzung der Nevada State Athletic Commission (NSAC) entschied die Commission über drei dieser Fälle. Besonders im Fokus war natürlich Diego Brandao (20-11). Der hitzköpfige Brasilianer fiel nicht nur wegen eines positiven Dopingtests nach Marijuanakonsum auf, sondern leistete sich auch außerhalb des Octagons einige Verfehlungen. Dies führte letztendlich auch zur Entlassung durch die UFC. Aktuell droht Brandao nach einer Straftat auch noch eine Gefängnisstrafe.

Von der Commission wurde Brandao, der im Rahmen seines Kampfes gegen Brian Ortega (10-0, 1NC) im Januar durch den Dopingtest fiel, rückwirkend für neun Monate gesperrt. Damit läuft die Sperre bis zum 2. Oktober. Bevor Brandao jedoch seine Kampflizenz wiedererhält, muss er 30, 15 und drei Tage vor seinem nächsten Kampf im Bundesstaat Nevada einen negativen Dopingtest ablegen. Außerdem wurden ihm 30 Prozent seiner Gage für den Kampf gegen Ortega, 10.800 Dollar, abgezogen.

Im Fall von Carlos Diego Ferreira (12-2) muss sich noch etwas geduldet werden. Nachdem er im Vorfeld seines Kampfes gegen Abel Trujillo (15-6, 1NC) positiv getestet wurde, hatte die die Commission am 18. Mai eine vorläufige Sperre ausgesprochen. Diese wurde in der Sitzung nun noch einmal verlängert, da sich Ferreira bisher noch nicht zu dem Testergebnis geäußert hat. Hierfür hat der Brasilianer noch bis zum 21. Juni Zeit. Im dritten Fall der Invicta Fighterin Andrea Lee (4-2), die vor ihrem Kampf gegen Sarah D’Alelio (9-6) Diuretika eingenommen hatte, entschied die Commission auf dasselbe Strafmaß wie bei Brandao. Auch sie wurde für neun Monate gesperrt und musste 30 Prozent ihrer Gage abtreten. In ihrem Fall bedeutet dies, dass sie vor dem 11. Dezember nicht wieder kämpfen darf und eine Strafe von 900 Dollar bezahlen muss. Da sie – genau wie Brandao – ihren Kampf verloren hatte, änderte sich aus sportlicher Sicht nichts.

Quelle: MMAJunkie.com

UFC Fight Updates

UFC 199: Middleweight bout – Luke Rockhold (c) vs. Michael Bisping *Bisping ersetzt den verletzten Chris Weidman* *Main Event*
UFC 199: Lightweight bout – Beneil Dariush vs. James Vick *Dariush ersetzt den verletzten Evan Dunham*
UFC 199: Featherweight bout – Cole Miller vs. Alex Caceres

UFC Fight Night 89: Flyweight bout – Ali Bagautinov vs. Geane Herrera
UFC Fight Night 89: Bantamweight bout – Joe Soto vs. Chris Beal

UFC Fight Night 90: Bantamweight bout – Jerrod Sanders vs. Felipe Arantes

TUF 23 Finale: Featherweight bout – Gray Maynard vs. Fernando Bruno
TUF 23 Finale: Flyweight bout – John Moraga vs. Matheus Nicolau

UFC Fight Night 91: Bantamweight bout – John Lineker vs. Michael McDonald
UFC Fight Night 91: Featherweight bout – Rani Yahya vs. Matthew Lopez (NEU)
UFC Fight Night 91: Featherweight bout – Ryan Hall vs. Alex White

UFC on FOX 20: Featherweight bout – Jim Alers vs. Jason Knight
UFC on FOX 20: Heavyweight bout – Francis Ngannou vs. Bojan Mihajlovic (NEU)

UFC 201: Flyweight bout – Demetrious Johnson (c) vs. Wilson Reis *Co-Main Event*
UFC 201: Welterweight bout – Matt Brown vs. Jake Ellenberger
UFC 201: Flyweight bout – Ian McCall vs. Justin Scoggins
UFC 201: Bantamweight bout – Francisco Rivera vs. Erik Perez
UFC 201: Heavyweight bout – Damian Grabowski vs. Anthony Hamilton
UFC 201: Welterweight bout – Siyar Bahadurzada vs. Claudio Silva
UFC 201: Lightweight bout – Michael Graves vs. Bojan Velickovic
UFC 201: Lightweight bout – Cesar Arzamendia vs. Damien Brown

UFC 203: Heavyweight bout – Stipe Miocic (c) vs. Alistair Overeem *Main Event*

*Mit „NEU“ gekennzeichnete Fighter geben ihr UFC Debüt/Comeback*

Eine Übersicht auf alle kommenden UFC Events findet ihr in unserem Board:

Kalender für die kommenden UFC Events


Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,




Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
https://prf.hn/click/camref:1011l4qe7/creativeref:1011l29483/