Kategorie | MMA News

Bellator 154: Davis vs. King Mo Fallout – Bellator Titelkampf abgesagt – Wanderlei Silva in Unfall verwickelt – UFC Fighterin als Matchmakerin – Rückblick auf das MMA Wochenende

17.05.16, von Benjamin "Cruncher" Jung

Bellator Fallout

Am vergangenen Freitag veranstaltete Bellator MMA sein insgesamt siebtes Event in diesem Jahr. Bei Bellator 154: Davis vs. King Mo war man zum ersten Mal in San Jose, California zu Gast. Das heutige SAP Center in San Jose war früher gewissermaßen das Zuhause von Strikeforce, als der heutige Bellator Präsident Scott Coker für die Promotion zuständig war.

Zusammenfassung der Ergebnisse

Im Main Event kam es zum heiß ersehnten Aufeinandertreffen zwischen Phil Davis (16-3, 1NC) und Muhammed „King Mo“ Lawal (19-5, 1NC). Dabei konnte sich der ehemalige UFC Fighter Davis via Unanimous Decision durchsetzen. Nachdem er beim Marktführer immer knapp vor einem Titelkampf gescheitert war, dürfte der 31-Jährige nun auf den Bellator Light Heavyweight Champion Liam McGeary (11-0) treffen. Für Lawal war es hingegen die erste Niederlage seit zwei Jahren. Der ehemalige Strikeforce Light Heavyweight Champion hatte zuletzt sieben Kämpfe in Folge gewonnen und sich dabei auch den Sieg im Rizin Heavyweight Grand Prix gesichert.

Im Co-Main Event konnte Saad Awad (19-7) wieder zurück auf die Erfolgsspur finden. Er setzte sich in seinem Kampf gegen Evangelista „Cyborg“ Santos (21-17) via TKO in der ersten Runde durch. Der ehemalige Bellator Lightweight Tournament Finalist war in seinem letzten Kampf an Patricky Freire (16-7) gescheitert. Für den Veteranen Santos war es die erste Niederlage seit seinem Comeback im Januar dieses Jahres. Im vergangenen Monat hatte er mit einem Sieg nach 30 Sekunden via Submission im Heel Hook ein phänomenales Promotiondebüt gegen Brennan Ward (13-4) gegeben.

Auf der restlichen Main Card konnten sich eine Reihe von aufstrebenden Fightern durchsetzen. So sicherte sich Josh San Diego (7-1) seinen zweiten Sieg in Folge unter dem Bellator Banner, während Adam Piccolotti (8-0) und Andre Fialho (7-0) ihren perfekten Record behielten.

Auch auf der Preliminary Card standen einige vielversprechende Namen, die ihre Kämpfe gewinnen konnten. An erster Stelle sind dies Mark Dickman (11-2) und Josh Paiva (8-1). Aber auch der debütierende Danasabe Mohammed (5-0) und Jamielene Nievara (4-1) dürften eine Zukunft bei der Promotion besitzen. Darüber hinaus feierte auch der frühere Strikeforce Fighter Sam Spengler (9-5) ein erfolgreiches Bellator Debüt.

Die kompletten Ergebnisse des Events findet ihr in unserem Board:

Bellator 154: Davis vs. King Mo Ergebnisse aus San Jose, California, USA (14.05.2016)

Highlight Videos

Die Promotion lud für das Event das gewohnte Highlight Video auf ihrem offiziellen YouTube Kanal hoch.

Post-Fight News

Kommen wir nun zu den Post-Fight News. Hier präsentieren wir euch die TV-Ratings sowie die Fightergehälter und die medizinischen Suspendierungen. Weitere Zahlen zum Event wurden nicht veröffentlicht.

TV-Ratings

Mit den Ratings dürfte Bellator in dieser Woche einigermaßen zufrieden sein. So erreichte die Main Card auf Spike TV durchschnittlich 709.000 TV-Zuschauer. Im Vergleich zur vorrangegangenen Show (618.000) gab es den erwarteten Anstieg, jedoch blieb man immer noch deutlich unter dem Jahresschnitt von rund 850.000 TV-Zuschauern. Angesichts dessen, dass zeitgleich die Preliminary Card des UFC 198 PPVs auf FOX Sports 1 übertragen wurde, relativiert sich das Ergebnis jedoch. Darüber hinaus erreichte der Main Event zwischen Phil Davis und Muhammed Lawal eine Spitzenzahl von 1,1 Millionen TV-Zuschauern.

Eine Übersicht auf alle TV-Ratings der Promotiongeschichte bekommt ihr unter folgendem Link:

PPV-Buyrates & TV-Ratings der Bellator Events

Fightergehälter

Anfang der Woche veröffentlichte die California State Athletic Commission die offiziellen Fightergehälter für das Event. Insgesamt wurden 228.500 Dollar an die 26 Fighter ausgeschüttet. Phil Davis war dabei mit 60.000 Dollar der Topverdiener. Hier ist die vollständige Verteilung aller 26 Gehälter:

Phil Davis: $60,000 (includes $30,000 win bonus)
def. Muhammed Lawal: $30,000

Saad Awad: $24,000 (includes $12,000 win bonus)
def. Evangelista Santos: $17,000

Josh San Diego: $3,000 (includes $1,500 win bonus)
def. Jeremiah Labiano: $2,500

Adam Piccolotti: $20,000 (includes $10,000 win bonus)
def. Ray Wood: $6,000

Andre Fialho: $12,000 (includes $6,000 win bonus)
def. Rick Reger: $4,000

Mark Dickman: $18,000 (includes $9,000 win bonus)
def. Thomas Diagne: $3,000

Jamielene Nievara: $2,000 (includes $1,000 win bonus)
def. Stephanie Frausto: $1,500

Joshua Hardwick: $5,000 (includes $2,500 win bonus)
def. Jorge Acosta: $2,500

Sam Spengler: $3,000 (includes $1,500 win bonus)
def. Doyle Childs: $1,000

Josh Paiva: $3,000 (includes $1,500 win bonus)
def. Steve Gruber: $1,000

Danasabe Mohammed: $2,000 (includes $1,000 win bonus)
def. Martin Sano: $2,000

Anthony Taylor: $2,000 (includes $1,000 win bonus)
def. Victor Jones: $1,000

James Chapman: $2,000 (includes $1,000 win bonus)
def. Sean Tucker: $1,000

Medizinische Suspendierungen

– Muhammed Lawal: Suspended 180 days and no contact for 180 days or clear by physician (right hip pain); 7-day mandatory rest
– Saad Awad: Suspended 180 days and no contact for 180 days or clear by physician (possible fracture to left hand); 7 day minimum rest period
– Evangelista Santos: Suspended 45 days and no contact for 30 days (no exception for TKO)
– Rick Reger: Suspended 45 days and no contact for 30 days (no exception for KO)
– Mark Dickman: Suspended 180 days and no contact for 180 days or clear by physician (possible fracture to right 2nd finger); Suspended 45 days and no contact for 30 (no exception for hard bout)
– Thomas Diagne: Suspended 60 days and no contact for 60 day or clear by physician (laceration to right eye); Suspended 45 days and no contact for 30 days (no exception for TKO)
– Stephanie Frausto: Suspended 45 days and no contact for 30 days (no exception for TKO)
– Sam Spengler: Suspended 60 days and no contact for 60 days or clear by physician (laceration to right eyebrow); 7-day mandatory rest
– Martin Sano: Suspended 45 days and no contact for 30 days (no exception for KO)
– Victor Jones: Suspended 45 days and no contact for 30 days (no exception for KO)
– Sean Tucker: Suspended 45 days and no contact for 30 days (no exception for TKO)

Quellen: Tapology.com, MMAMania.com, TheMMAReport.com, twitter.com/jason_floyd, YouTube.com/BellatorMMA

Diskutiert hier mit vielen anderen MMA Fans

MMA News

Titelkampf in der Women’s Featherweight Division abgesagt

Es dauert nur noch wenige Tage, bevor am Freitag mit Bellator 155: Carvalho vs. Manhoef das nächste Bellator Event auf dem Plan steht. Ursprünglich war für das Event auch ein Titelkampf in der Women’s Featherweight Division eingeplant. Marloes Coenen (23-6) und Julia Budd (8-2) sollten eigentlich aufeinandertreffen, um die erste Bellator Championesse in der 145-Pfund Gewichtsklasse zu bestimmen.

Wie vor wenigen Tagen jedoch bekannt wurde, hat sich die Strikeforce und Invicta Veteranen Budd eine Verletzung zugezogen, weshalb der Titelkampf abgesagt wurde. Als Ersatzgegnerin für Coenen wurde nun Alexis Dufresne (5-2) verpflichtet. Die ehemalige UFC Fighterin hatte zuletzt rund eineinhalb Jahre wegen einer Schwangerschaft ausgesetzt. Für Coenen wird es bereits der dritte Kampf unter dem Bellator Banner sein. Zuvor war die ehemalige Strikeforce Women’s Bantamweight Championesse für die Frauenpromotion Invicta FC aktiv.

Für die Damen gab es außerdem die erfreuliche Meldung, dass ihr Kampf mittlerweile auf die TV-Card gelegt wurde, die von Spike TV ausgestrahlt wird. Ursprünglich war der Titelkampf zwischen Coenen und Budd als Main Event der Preliminary Card vorgesehen, die lediglich als Live Stream im Internet gezeigt wird. Coenen soll darüber alles andere als begeistert gewesen sein. Im Gegenzug wurde der Kampf zwischen den beiden ehemaligen Bellator Lightweight Championship Contendern Marcin Held (21-4) und Dave Jansen (20-3) auf die Preliminary Card verschoben.

Quellen: FightLine.com, twitter.com/jason_floyd

Diskutiert hier mit vielen anderen MMA Fans

Wanderlei Silva in Verkehrsunfall verwickelt

Wanderlei Silva (35-12-1, 1NC) gilt als einer der besten und spektakulärsten MMA Kämpfer aller Zeiten. Der Brasilianer stand in den letzten Monaten mal wieder im Spotlight, da er eine Vertragsunterzeichnung mit Bellator und Rizin FF verkündete. Während er für Rizin bereits in einem Tag Team Grappling Match debütierte, steht sein Bellator Debüt wohl im nächsten Jahr an, da seine dreijährige Dopingsperre erst im Sommer 2017 endet. Nun gab es jedoch schlechte Neuigkeiten über Silva. denn die MMA Legende war in einem Verkehrsunfall verwickelt in seiner Heimat Brasilien verwickelt.

So wurde Silva nämlich auf seinem Fahrrad von einem Auto angefahren. Die Verletzungen waren nicht lebensgefährlich, jedoch sagte der Brasilianer, dass sein Helm ein Hauptgrund dafür gewesen sei. Über den Unfall sagte er, dass es schlimm gewesen sei und er eine Operation an der Schulter und an seinem linken Knie benötige. Der Fahrer, der Silva angefahren hat, habe laut ihm nicht angehalten und sei einfach weitergefahren. Obwohl sich der Unfall bereits vor einigen Tagen ereignete, sei er immer noch schockiert, da er vielleicht sogar sterben konnte. Sein Helm sei dem Aufprall zerbrochen und er wisse nicht, wie die Situation ausgegangen wäre, wenn er keinen Helm getragen hätte.

Silva sprach auch noch über die Situation von Fahrradfahrern in Brasilien und bedankte sich anschließend bei seinen Fans für die Unterstützung. Der Unfall habe ihm sehr zu Nachdenken gebracht und er gab seinen Fans auf den Weg, das Leben zu genießen, da es jederzeit vorbei sein kann. Ob und wann der ehemalige PRIDE Middleweight Champion nochmal einen MMA Kampf absolvieren wird, gab Silva nicht bekannt, der Unfall ereignete sich jedoch auf der Rückfahrt von einer Trainingssession. Nach dem Unfall scheint der Brasilianer jedoch vieles nochmal zu überdenken, weshalb wir uns nicht sicher sein können, ob Silva nochmal einen Kampf bestreiten wird.

Quelle: MMAJunkie.com

Diskutiert hier mit vielen anderen MMA Fans

UFC Strawweight als Matchmaker von Titan FC verpflichtet

Titan FC gilt als einer der Talentschmieden der UFC. In der Vergangenheit traten bereits Bobby Voelker, Zak Cummings und James Krause für die Promotion an. Vor knapp einem Jahr verkündete die UFC, dass man sich die Ausstrahlungsrechte für die nordamerikanische Promotion gesichert habe und seitdem laufen die Events von Titan FC auf dem UFC Fight Pass. Nun verkündete die Promotion, dass sie in Zukunft Women’s Divisions einführen werden und dafür hat man sich auch gleich eine bekannte Kämpferin gesichert. Außerdem wird eine UFC Fighterin als Matchmaker agieren.

Jessica Aguilar (19-5), die bei UFC 190 ihr UFC Debüt gab, wurde von der Promotion verpflichtet und wird die Promotion als Matchmaker bereichern. Aguilar gilt als eines der besten Strawweights auf der Welt und konnte unter anderem schon die WSOF Women’s Strawweight Championship gewinnen. In ihrem UFC Debüt unterlag sie jedoch Claudia Gadelha, die als nächstes um die UFC Championship kämpfen wird. In ihrer langen Karriere trat Aguilar bereits für einige Promotions auf. Ihre Erfahrung wird ein Faktor für die Verpflichtung gewesen sein. Trotzdem steht Aguilar auch weiterhin bei der UFC unter Vertrag und wird ihre Kämpfe dort bestreiten.

Neben dieser Verpflichtung kündigte Titan FC auch noch an, dass man zwei neue Gewichtsklassen der Frauen einführen wird. Neben der Women’s Strawweight Division werden in Zukunft auch Kämpfe in der Women’s Flyweight Division ausgetragen. Man verpflichtete mit Carina Damm (23-12) eine Veteranin beider Divisions. Die ältere Schwester von UFC Fighter Rogerio Damm kämpfte in ihrer Karriere bereits gegen Cat Zingano, Vanessa Porto und auch Jessica Aguilar, die sie im Jahr 2007 via Unanimous Decision bezwingen konnte. Wir können gespannt sein, welche Frauen die Promotion als nächstes verpflichten wird.

Quelle: BloodyElbow.com

Rückblick auf das MMA Wochenende

Am vergangenen Wochenende war in der MMA Welt eine Menge los. Nicht nur die UFC und Bellator veranstalteten ein Event, sondern auch noch Legacy FC, die britische Promotion BAMMA und die japanische Promotion DEEP. Auf diese drei Events werden wir nun zurückblicken.

Den Anfang machte Legacy FC am Freitag mit Legacy FC 55: Ritani-Coe vs. Ledet. Im Main Event der Veranstaltung trafen Brice Ritani-Coe (4-3) und Justin Ledet (6-0) in einem Heavyweight bout aufeinander. Der Kampf endete jedoch nach einem versehentlichen Eye Poke, so dass der Main Event als No Contest gewertet wurde. Im zweitwichtigsten Kampf der Veranstaltung konnte Ike Villanueva (11-7) seinen Gegner Brandon Farran (12-12) via Unanimous Decision bezwingen.

Am Samstag fand mit BAMMA 25: Champion vs. Champion eines der größten Events der BAMMA Geschichte statt. Es fanden gleich vier Titelkämpfe statt und im Main Event krönte sich Tom Duquesnoy (13-1, 1NC) zum Bantamweight Champion der Promotion. Der bereits amtierende BAMMA Featherweight Champion besiegte Shay Walsh (14-4) via KO in der ersten Runde. Im Co-Main Event verteidigte der amtierende Champion seinen Titel. Martin Stapleton (18-4) setzte sich gegen seinen Herausforderer Damien Lapilus (12-7-1, 1NC) via DQ durch und verteidigte seine Lightweight Championship.

In den beiden verbleibenden Titelkämpfen setzte sich ebenfalls jeweils der amtierende Champion durch. Zum einen verteidigte Mark Godbeer (11-2) seinen Heavyweight Titel erfolgreich gegen Stuart Austin (10-4) nach einem KO in der ersten Runde und außerdem besiegte Marc Diakiese (9-0) seinen bis dato ungeschlagenen Herausforderer Kane Mousah (7-1) und verteidigte somit seine Lonsdale British Lightweight Championship.

Bei Deep Tokyo Impact Wave 9 fanden zwar keine Titelkämpfe statt, jedoch gab es bei dem Event eine Menge Finishes. So auch beim Main Event, als sich Sugofu Agchamar (2-0) gegen Wakui Shinobu (2-2) via KO durchsetzen konnte. Im Co-Main Event gab es ebenfalls einen Knockout, als Chikara Shimabukuro (12-10-4) Tomoya Tanaka (4-1) via TKO schlagen konnte.

Quelle: Tapology.com




Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.






Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
https://prf.hn/click/camref:1011l4qe7/creativeref:1011l29483/