Kategorie | WWE PPVs

WWE Payback 2016 Ergebnisse + Bericht aus Rosemont, Illinois vom 01.05.2016 (inkl. Videos + kompletter Kickoff-Show)

02.05.16, von Benjamin "Cruncher" Jung

WWE Payback 2016
Ort: Allstate Arena in Rosemont, Illinois, USA
Datum: 01. Mai 2016

Pre-Show

Die Pre-Show wird von der Expertenrunde – bestehend aus Renee Young, Booker T, Jerry Lawler und Corey Graves – eröffnet. Zunächst wird die Machtrolle von Shane McMahon diskutiert, die von Stephanie McMahon erneut in Frage gestellt wird. Jerry Lawler wirft eine berechtigte Frage in den Raum: Warum hat Shane McMahon eine Führungsrolle inne, obwohl er gegen den Undertaker bei WrestleMania verloren hat? Abseits der Frage bespricht die Expertenrunde die einzelnen Matches auf der Card und einige Videos werden eingespielt. Zwischen den Videos präsentiert Booker T seinen „Shucky Ducky Quack Quack“ Moment – also nicht verpassen!

Pre-Show Match
Singles Match
Dolph Ziggler gewann gegen Baron Corbin via Pin nach einem Roll-Up
Matchzeit: 07:40

Nach dem ersten Match und einigen Werbeeinspielungen für das „WWE Network“, folgen weitere Hype-Videos und schließlich die Social Media Lounge mit Sami Zayn. Er spricht über seine Vergangenheit und sein Vorbild Bret Hart. Natürlich äußert sich Zayn auch zu Kevin Owens und hebt ihre gemeinsame Vergangenheit hervor.

Pre-Show Match
WWE United States Championship
Singles Match
Kalisto (c) gewann gegen Ryback via Pin nach dem Salida Del Sol
Matchzeit: 08:25
– Ryback macht sich auf dem Weg zum Ring über CM Punk lustig, indem er seine Entrance persiflierte.

Main-Show

Die Hauptshow wird von The New Day eröffnet, die unter hervorragenden Reaktionen zum Ring kommen. Sie sprechen ein wenig über das anstehenden Tag Team Match, welches die neuen Herausforderer auf die WWE Tag Team Titles bestimmen wird. The New Day wird das Geschehen am Ringrand verfolgen. Schließlich reißen sie noch ein paar Witzchen, ehe Enzo & Cass herauskommen.

1. Match
WWE Tag Team Titles #1 Contender Tournament – Finale – Tag Team Match
Enzo Amore & Colin Cassady vs. The Vaudevillains (Simon Gotch & Aiden English) endet im No Contest, da das Match nach einer Verletzung von Enzo abgebrochen werden musste.
Matchzeit: 03:50
– Enzo Amore sollte aus dem Ring geworfen werden, er blieb aber beim herausgleiten unglücklich am Ringseil hängen. Der Referee prüfte seinen Zustand und zeigte umgehend das „X“ Zeichen, was meist für eine reale Verletzung steht. Sofort kam medizinisches Personal mit einer Trage zum Ring, auch die beteiligten Personen schienen schockiert.

Es folgt ein Rückblick auf die Fehde zwischen Sami Zayn und Kevin Owens.

2. Match
Singles Match
Kevin Owens gewann gegen Sami Zayn via Pin nach einer Pop-Up Powerbomb
Matchzeit: 14:25
– Während des Matches gab zumindest eine leichte Entwarnung: Enzo wurde in ein örtliches Krankenhaus gebracht, ist ansprechbar und kann seine Gliedmaßen bewegen.

Nach dem Match wirft Kevin Owens seinen Widersacher aus dem Ring, nur um auf Byron Saxton zu zeigen, der ihm ein Mikrofon in den Ring bringen soll. Ein sichtlich verunsicherter Byron Saxton betritt den Ring und wird gezwungen, Owens über seinen Sieg zu befragen. Owens „flüstert“ ihm die Frage zuvor zu, doch Saxton formuliert sie um und wird dafür von Owens harsch angegangen. Owens schnappt sich das Mikrofon und stellt klar, nach 14 Jahren endlich deutlich gemacht zu haben, wer der bessere Mann ist. Er hat Zayn besiegt und kann sich fortan wieder voll auf seine WWE Intercontinental Championship konzentrieren. Saxton fragt dann, ob The Miz gleich seinen Titel verteidigen wird. Owens zeigt sich über den möglichen Sieger desinteressiert und nimmt die unausgesprochene Einladung an, gemeinsam mit Byron Saxton das kommende Match zu kommentieren.

3. Match
WWE Intercontinental Championship
Singles Match
The Miz (c) (w/ Maryse) gewann gegen Cesaro via Pin nach dem Roll-Up.
Matchzeit: 11:30
– Während des Matches kam Sami Zayn wieder heraus und attackierte Kevin Owens. Nach kurzer Ablenkung setzte Cesaro eine Crossface-Submission an, während sich der Fight zwischen Zayn und Owens in den Ring verlagerte. Der Referee wurde abgelenkt und sah daher die Aufgabe von The Miz nicht, sodass Cesaro die Streithähne aus dem Ring warf. Dies nutzte Miz zum siegreichen Roll-Up.

Nach dem Match geht der Brawl weiter und Cesaro zeigt einen Neutralizer gegen The Miz. Kevin Owens führt seine physische Konfrontation mit Sami Zayn fort und zeigt letztlich erneut eine Pop-Up Powerbomb. Anschließend will er noch The Miz abfertigen, doch Maryse kann ihren Ehemann vor weiteren Schaden bewahren. Kevin Owens posiert schließlich mit dem WWE Intercontinental Championship Belt.

4. Match
Singles Match
Dean Ambrose gewann gegen Chris Jericho via Pin nach dem Dirty Deeds
Matchzeit: 18:25

Mauro Ranallo empfängt AJ Styles zum Interview und befragt diesen zu seiner Beziehung zu Karl Anderson & Doc Gallows, die ihm in den letzten Wochen bereits mehrfach geholfen haben. Styles betont nochmal, dass sie zwar Freunde sind, aber es heute nur um ihn geht. Er wird in einem Singles Match gegen Roman Reigns antreten und einen phänomenalen Sieg einfahren.

Backstage sieht man Sasha Banks, die sich mit Shane McMahon unterhält.

5. Match
WWE Womens Championship
Singles Match
Charlotte (c) (w/ Ric Flair) gewann gegen Natalya (w/ Bret Hart) via Submission im Sharpshooter, auch wenn Natalya nie aufgab
Matchzeit: 14:00
– Während des Matches kam es zu „We Want Sasha“ Chants.
– Es kam zu einer billigen Kopie des „Montreal Screwjobs“. Charlotte setzte den Sharpshooter an und der Referee Charles Robinson ließ schnell die Ringglocke läuten, ohne dass Nattie aufgegeben hatte.

Nach dem Match feiern Ric Flair und Charlotte im Ring, was zu einer Konfrontation zwischen Bret Hart und Ric Flair führt. Flair will eine Attacke starten, doch Hart kontert und nimmt den Nature Boy zum Ansatz in den Sharpshooter. Charlotte wird ihrerseits von Nattie in den Sharpshooter genommen, sodass Vater und Tochter, vereint, zur Aufgabe gezwungen werden.

Die Stunde der Entscheidung steht bevor: Vince McMahon kommt unter sehr gemischten Reaktionen heraus. Im Ring wird er mit lauten „CM Punk“ Chants empfangen, was er zunächst widerwillig auf sich wirken lässt. McMahon spricht über das erfolgreiche Flaggschiff „RAW“ , was aber erneut von lauten „CM Punk“ unterbrochen wird. McMahon fragt sich, wie lange diese Chants noch andauern werden und provoziert die Fans, indem er die Chants aushält. Er bezeichnet die Chicago-Crowd als „verrückt“ und fährt mit seinen Erklärungen fort. Er spricht von verschiedenen Ären, die RAW durchleben musste. Seine Lieblingsära war die „Attitude Era“, was natürlich zu Pops führt. McMahon spricht weiter, wird diesmal allerdings mit lauten „What“ Rufen begleitet. Er erklärt, dass eine neue Ära mit seiner Entscheidung eingeleitet wird, bevor er schließlich Stephanie McMahon ankündigt. Unter lauten Buhrufen kommt seine Tochter heraus. Fast süß dankt sie ihrem Vater für die Ankündigung, was das Publikum in Rage versetzt. Vince beschimpft die Fans als „Tiere“, während Stephanie die vergangenen Erfolge unter ihrer Führung aufzählt und allerlei Wrestler nennt, die unter ihrer Führung aufgestiegen sind. Neben The Shield, schreibt sie sich auch die „Womens Evolution“ auf die Fahne. Die Fans sind natürlich nicht auf ihrer Seite, doch Stephanie scheint die fehlende Unterstützung herzlich egal zu sein. Sie hat stets Entscheidungen getroffen, die „Best for Business“ waren. Die Ausführungen von Stephanie werden mit „Boring“ quittiert, nichtsdestotrotz kommt sie auf ihren Bruder zu sprechen, der vor sieben Jahren die Company im Stich gelassen hat und als „Anführer“ einfach nicht funktioniert. Sie kritisiert gar ihren Vater für die Erpressung, ehe unter tollen Reaktionen Shane McMahon herauskommt.

Shane McMahon spricht zwar nicht gerne über seine Person, aber die Entscheidung ließ wohl nichts anders zu. Shane präsentiert zunächst einige Schlagzeilen von einschlägigen Sportseiten, die positiv über seine „Amtszeit“ berichtet haben. Er spricht über das WWE Network, über WrestleMania 32 und sein Match, was viele Leute begeisterte. Zudem möchte Shane noch ein paar Worte über seinen Abgang verlieren, der aufgrund von kreativen Differenzen notwendig war. Shane hatte andere Entwicklungsvorstellungen, wollte Talente in den Vordergrund stehen, doch The Authority verteilte ihr Gift über die kompletten letzten Jahre und hat der Firma massiv geschadet. Anschließend spielt Shane noch mit dem Publikum. Denn die Stimme des Publikums würde zählen, was zu lautstarker Unterstützung führt. Vince McMahon unterbricht unter starkem Heat das „Hin & Her“ und verdeutlicht, auf niemandem hören zu wollen. Er hört nur auf sich und trifft Entscheidungen, die ihm richtig erscheinen. Und er will, bildlich gesprochen, Blut sehen. Im Sinne der Unterhaltung werden daher Shane und Stephanie gemeinsam die Führung über RAW übernehmen. Vielleicht kann sich so eine interessante Zusammenarbeit entwickeln. Ein zufriedener Vince McMahon verlässt die Halle, während Shane McMahon seiner Schwester einen Handshake anbietet.

Die Expertenrunde lässt die bisherige Show Revue passieren und analysiert einzelne Matchausgänge. Schließlich folgt ein Rückblick auf die Fehde zwischen AJ Styles und Roman Reigns. Zudem erfolgt ein Update zur Verletzung von Enzo Amore. Amore befindet sich immer noch im Krankenhaus und hat laut ersten Berichten eine Gehirnerschütterung erlitten. Alle anderen Tests sind negativ ausgefallen.

6. Match
WWE World Heavyweight Championship
Singles Match
AJ Styles gewann gegen Roman Reigns (c) via Count Out, nachdem Styles einen Phenomenal Forearm vom Top Rope durch den Kommentatorentisch gegen Reigns zeigte.
Matchzeit: 12:00

Shane McMahon kommt heraus und möchte dieses Finish nicht als Ende gelten lassen. Vielleicht hätte dies in der alten Ära funktioniert, aber in der neuen Ära wird das Match ohne Countout-Regel neu gestartet.

7. Match
WWE World Heavyweight Championship
No Countout Match
AJ Styles gewann gegen Roman Reigns (c) via DQ nach einem versehentlichen Low Blow.
Matchzeit: 03:30

Nach dem erneuten Sieg von AJ Styles, erneut ohne Titelwechsel, kommt Stephanie McMahon heraus und möchte ebenfalls einen klaren Sieger sehen. Sie macht es ihrem Bruder gleich und lässt das Match neu starten. Aber nun als No Countout/No DQ Match.

8. Match
WWE World Heavyweight Championship
No Countout/No DQ Match
Roman Reigns (c) gewann gegen AJ Styles via Pin nach dem Spear.
Matchzeit: 9:30 (25:00)
– Als Reigns gerade zum Spear ansetzte, kamen Karl Anderson & Doc Gallows heraus und zogen AJ Styles aus dem Ring, um dann Roman Reigns zu attackieren. Die Attacke reichte allerdings nicht zum Sieg.
– The Usos kamen kurz darauf in die Halle, um ihren Cousin beiseite zu stehen. Es entstand ein Brawl, der keinen klaren Sieger hervorgehen ließ.

Ein angeschlagener Roman Reigns feiert unter Buhrufen seinen Sieg, ehe nochmals Backstage zu Vince, Shane und Stephanie McMahon geschaltet wird. Vince McMahon zeigt sich über die Entscheidungen seiner Kinder erfreut und hat für RAW große Erwartungen. Er fragt, ob AJ Styles denn ein Rematch erhalten wird, was Beide unterstützen. Shane McMahon schlägt ein Extreme Rules Match bei „WWE Extreme Rules“ vor, Stephanie McMahon stimmt dem Vorschlag zu. Ein sichtlich skeptischer Shane McMahon bleibt zurück, ehe nochmal zu Roman Reigns in den Ring geschaltet wird. Mit diesen Bildern endet die Show…

Fallout:




34 Antworten auf „WWE Payback 2016 Ergebnisse + Bericht aus Rosemont, Illinois vom 01.05.2016 (inkl. Videos + kompletter Kickoff-Show)“

Jennyfer sagt:

Au… das sah fies aus

Get well enzo

MyNameIsPaulHeyman sagt:

Owens vs Zayn war super, das IC Title Match gefiel mir auch sehr gut. Owens als Kommentator genial 😀 . Hoffe es geht so weiter.

Gute Besserung an Enzo.

Kai sagt:

Ich hoffe der landvogt holt sich noch den titel er hats verdient zu schade :/.
hoffentlich kommt enzo auf die beine sah sclimm aus :O.

thomass1978 sagt:

Ja gute u schnelle Besserung an den lieben enzo

MyNameIsPaulHeyman sagt:

Finish des Womens Matches ohne Worte. So ein Drecks-Finish. Jetzt geht das noch nen Monat bis zum nächsten PPV weiter. Statt Sasha ins Titelrennen zu schicken die total over ist, kühlt man die Division wieder total ab..verstehe ich nicht.

Das McMahon Segment war langweilig, genauso bescheiden die „Entscheidung“ beide Raw kontrollieren zu lassen. Naja das wird sich wohl noch ordentlich ziehen das Programm.

Und jetzt das Boring Empire -.-

bigjosh sagt:

Wo ist eigentlich lesnar

thomass1978 sagt:

Jaa the phänomenal one und the roman empire. Wird bestimmt gut

UndertakerY2J sagt:

Naja wir wussten ja das Roman den Titel nicht nach einem Monat verlieren wird aber dafür ist es echt ein geiles Match gewesen. Bin auf RAW gespannt. Und in 3 Wochen schon ein Extreme Rules WWE Title Rematch hört sich doch gut an. Wie es aussieht noch ein Fatal 4 way IC Title Zayn vs. Miz vs. Cesaro vs. Owens Match.. Da kann man sich doch glatt drauf freuen

The Paultaker sagt:

Oh gott, kevin owens verdient es nicht im ic-titelgeschehen zu sein ??. Der typ ist für was besseres bestimmt

MyNameIsPaulHeyman sagt:

Fing eig ganz gut an bis auf die Verletzung von Enzo. Gott sei Dank hat er wahrscheinlich „nur“ eine Gehirnerschütterung davon getragen.

Zur Pre-Show ganz kurz:
Baron Corbin verliert sein erstes PPV-Match gegen den mittlerweile vollkommen bedeutungslosen Dolph. Absoluter Schwachsinn. Und dann 500 Mal die Aussage „Rookie Error“, rettet auch nix. Bin zwar kein großer Fan von Corbin, aber das MAtch hätte er deutlich und clean gewinnen müssen. Ich könnte fast ne Wette machen, das die morgen das Rematch bei Raw bringen und Corbin gewinnt. #50/50. Das hat dann mal wieder niemandem geholfen.

Kalisto verteidigt den US Title. Ordentliches Match und Ryback gewinnt Gott sei Dank nicht den Titel. Hoffentlich gibts jetzt mal nen vernünftigen Fehden-Gegner für Kalisto.

SO jetzt zur Main Show:

Kevin Owens vs Sami Zayn
War ein super Match, mit Owens als Sieger kann ich auch gut leben. Freu mich schon auf den weiteren Verlauf der Fehde.

IC Title Match
Auch dieses Match hat mir sehr gut gefallen. Dazu noch Owens der einfach überragend am Kommentatorenpult war. Ein Fuck-Finish war ja leider zu befürchten. Jetzt wahrscheinlich nen Fatal 4 bei Extreme Rules, freu mich drauf.

Ambrose vs Y2J
War okay. Mich hats jetzt nicht vom Hocker gerissen. Ambrose bekommt endlich mal nen Sieg beim PPV. Gut so.

Charlotte vs Natalya
An diesem Match hatte ich leider von Anfang an sehr wenig Interesse. Natalya ist zwar eine sehr gute Workerin, aber momentan will ich da echt andere Frauen im Titelgeschehen sehen. Das Match an sich war ganz gut. Das Finish eines der lächerlichsten die ich je gesehen habe. Das war echt purer Bullshit. Ich dachte diese Zwischenfehde bis Sasha die Titelchance bekommt ( die sie eig schon jetzt hätte bekommen müssen) wird jetzt dafür genutzt um die Championesse zu stärken…Aber nein. Erst diese DQ Niederlage bei Raw und diesmal nen geschenkter Sieg. Das ist einfach scheachse Booking, sorry.

Reigns vs Styles
Insgesamt gutes Match. Die ständigen Unterbrechungen haben bisschen gestört. Außerdem wird mir schwindelig wenn ich sehe, das die Usos im Main Event ne Rolle spielen. Boring. Reigns gewinnt clean. Toll. Aber war ja zu erwarten. Und als Belohnung bekommt Styles nen Rematch? Die Begründung dafür würde ich auch gern mal wissen. Dann gibts also bei Extreme Rules den Turn gegen Styles von Anderson/Gallows/Balor?? . Hatte mir von dem Finish doch mehr und ne Überraschung erwartet/erhofft.

Nach den ersten 1,5 Std. war ich echt einigermaßen begeistert. Jetzt nach den vollen drei Stunden und dank der erneuten Fuck-Finishes vor allem im Diven-match und dem langweiligen McMahon Segment wird ich den PPV insgesamt als durchschnittlich bewerten. Ich gib mal ne 6/10.

zerebrat 108 sagt:

ich muss sagen ich bin erst um vier aufgewacht.also kurz vor ende das women matches.aber als ich das gesehen hab,hätte ich mich am liebsten gleich wieder hingelegt.was war das den bitte für ein finish?so was peinliches das war sogar für wwe hart am limit.screwjob 2.0 läuft xD
danach das unsägliche macmahon seqment.ach du scheiße war das zäh nur um dann beide raw leiten zu lassen?läuft
dann das whc match.alter was war das für ein schrott?das match war scheiße und völligst overbookt.styles gewinnt 2x gegen helmut aber den titel bekommt er nich.na bei extrem rules kommt es zum rematch,da prügeln sich die beiden dann bestimmt mit plüschbaseballschlägern und aufblasbaren klappstühlen.
man hätte ich mich aufgeregt wenn ich für den dreck noch was bezahlt hätte…

also die letzte stunde war wirklich für den locus.die kiregt von mir höhstens 3 punkte und das nur durch die geile crowed.denke ich hab die ganzen starken matches einfach verschlafen. 😐

Schollchen sagt:

Expsertenrunde ?? ist da jemand WoloU fan? 😀

Thomas sagt:

Schade für Cesaro…..

LesnarAsylum sagt:

1.1. Schade ich hätte Baron Corbin den Sieg gegönnt. Hoffentlich wird er nicht verworfen wie viele andere aus NXT.

1.2. Das Match fande ich nicht sonderlich interessant, aber es war ein halbwegs solides Match Ich war für Ryback, aber Kalisto ist auch in Ordnung.

2.1 Erstmal gute Besserung an Enzo Amore. Schade, dass es so kommen musste. Meine Favoriten waren Big Cass und Enzo Amore. Hoffentlich wird er schnell genug gesund und wird wieder ins Titelgeschehen eingebunden.

2.2. Ich war von Anfang an für Owens. Mit Zayn kann ich nichts anfangen, auch wenn er ein guter Wrestler ist fehlt ihm in meinen Augen einfach das Charisma.

2.3. The Miz verkörpert seine Rolle als Heel sehr gut, was ein bisschen seine nicht allzu guten wrestlerischen Fähigkeiten kaschiert. Ich hätte Cesaro den Toten wirklich gegönnt, aber er hat im allgemeinen viel mehr Potenzial, als die WWE es denkt. Oder sie wissen es und es ist ihnen egal, ach keine Ahnung.

2.4. Hier wusste ich absolut (und weiß es immer noch nicht) wen von beiden ich lieber als Sieger gesehen hätte. Gutes Match, aber ein wenig langweilig dafür, dass Ambrose drinne war.

2.5. Das peinlichste Match dieses Jahr. Ich behaupte das jetzt mal. Nicht wegen dem wrestlen, sondern weil die Story (die eigentlich nicht mal sooo schlecht ist) total verkackt wurde. Man muss jemanden anderen in das Titelgeschehen holen. Zum Beispiel Sasha Banks oder Paige.

2.6-8. Gutes Match. Ich mag Roman Reigns seitdem er unbeliebt ist viel mehr als vorher. Vielleicht auch nur, weil ich grundsätzlich gegen die allgemeine Mehrheit bin. AJ Styles trifft leider nicht meinen Geschmack, aber ich muss gestehen ich kenne keine Matches von ihm außerhalb der WWE. Ich finde Reigns sollte Champion bleiben und Heel turnen. Irgendwann verliert er den Titel schon wieder.

Stephan sagt:

War das ein reigns turn

ECW sagt:

REIGNS SUCKS !!!

Broski sagt:

Mir hat der Main Event gefallen, ich finde das AJ Styles und Roman Reigns eine recht gute Ringchemie haben. Bin gespannt auf weitere Matches.

Lunatic Fringe sagt:

Mich hat dieser PPV nicht abgeholt.

Ich meine The Miz gewinnt gegen Cesaro ? Was ist das fürne Scheiße. Wieso nur ? Eigentlich weiß ich die Antwort nur es ist immer wieder schön wie WWE ihre Talente verheizt für Wrestler die Langeweile personifizieren.
Dann dieses Women Match .. da fehlen mir echt die Worte..
MacMahon Segment war langweilig und die Wochen werden auch so vorhersehbar sein. Geschwister Stress und Machtkämpfe und das über Monate. Und irgendwie nichts frisches..

Positiv waren das Match mit Steen vs Zayn. Natürlich wird es beim nächsten PPV zu einer Revanche kommen und mit Sicherheit wird Zayn gewinnen um dann beim SummerSlam den Höhepunkt ihrer Fehde zu haben.
Der MainEvent war auch Top (dank AJ Styles) nur diese Fuck Finisher waren zum kotzen.

Schueli sagt:

Kein Roster-Split. Und ich hatte so viel Hoffnung darein gesetzt 🙁

Mitsuharu Misawa sagt:

Bin etwas enttäuscht über die Siege von Miz und Ziggler, die beiden sind durch ihr Booking eigentlich unwichtig und unglaubwürdig geworden, da waren die Siege für die Katz. Bin mal gespannt wie es mit dem „Bullet Club“ weitergeht, da steckt viel Potential drin.

Bronco sagt:

Bis auf einige Entscheidungen bezüglich Sieg und Niederlage vermutlich der beste ppv seit Ewigkeiten.

Owens war mal wieder grandios und hat die erste Stunde eigentlich alleine getragen. Divas Match erwartungsgemäß kacke.

Beim ic Match feiere ich zwar den Sieger, aber nicht das Ende. Jetzt mal ernsthaft, wie kann man einem lesnar ( zurecht) vorwerfen das er nur 2 Aktionen parat hat, aber die ewig langweilige uppercut Orgie eines cesaro feiern? Jetzt noch eine titelchance ( und den Titelgewinn) für den King of boring style..

Der Main Event war sehr gut, das Ende natürlich kacke. Es sei denn in 3 Wochen wechselt der Titel, dann war es natürlich ganz hervorragend ^^

Die Entscheidung läuft sicher auf ein Split hinaus. Falls nicht wird es in die Hose gehen.

Perfect Plex sagt:

Sehr guter ppv. Auch der Main-Event war klasse gebooked. Gute In-Ring-Chemie
zwischen AJ und The Guy.

xBadNews sagt:

Also ich fand den PPV jetzt nicht schlecht… aber auch nicht super gut

Pre Show hab ich mir nur Ryback vs Kalisto gegeben & das Match war besser als bei WM, aber natürlich nicht überragend… nur warum Ryback wieder verliert, raff ich einfach nicht.

Zur Main Show:

Get well soon Enzo <3

Kevin Owens vs Sami Zayn: Sehr gutes Match, natürlich nicht das beste der 2, dennoch ein Starkes Ding!

Miz vs Cesaro: Hat mich von Anfang an 0 gejuckt… Match war ok, aber das Ende fand ich lw

Ambrose vs Y2J: Ganz okay, nix besonderes, aber trotzdem ganz ordentlich! Endlich hat Ambrose mal einen PPV Sieg verbuchen können!

Charlotte vs Natalya: WTF, billigstes Ende ever… totaler Bullshit!!

Reigns vs AJ Styles: Die Matchunterbrechungen an sich fand ich scheiße, aber dass man somit den Main Event für Extreme Rules geschaffen hat, ist wenigstens ein wenig die Rettung gewesen…

MisterCookie1234 sagt:

Würds ja immernoch feiern wenn CM irgwann wieder kommt…

redwings35 sagt:

Irgendwie versteh ich das WWE Universum nicht da tut Reigns alles was man will von ihm und tritt den anderen in dern A…. (wohlgemerkt die die keiner mag) und jetzt wird er nur ausgebuht versteh einer das.

Ulisepp sagt:

Der PPV war sehr gut.

Bin ich der einzige der vermutet das Enzo’s Unfall ein Work war um die Vaudevillains gewinnen zu lassen.(Man hat ständig drüber gesprochen)

Die Matchqualität war über den gesamten PPV stark.

Mainevent war overbookt, aber noch vertretbar und offenes Ende ohne jemanden schwach aussehen zu lassen!

YuKezZzy sagt:

gute besserung enzo amor ich hoffe dass ihn schnell besser wird

Kemal Y sagt:

Es war definitiv kein work.. Ich besuche die Seite jetzt seit Anfang 2015 und hab seit Anfang letzten Jahres wieder großes Interesse im Wrestling gefunden nach mehr als 10 Jahren Abstinenz.. Hab das Interesse aber auch schnell wieder verloren nachdem ich die Shows sah da ich mit dem 50 50 booking und der PG era nicht viel anfangen.. Doch nachdem ich die Ausgaben nach wrestlemania gesehen habe und Payback hab ich das Gefühl die Shows sind endlich mal wieder unterhaltsam wollen wir mal hoffen das es weiter bergauf geht .. Ich höre mir auch eure Podcast an und Andy ich muss sagen das ich bis jetzt immer deiner Meinung war ist schon bisschen erschreckend 😀 aber ihr macht ein guten Job ist immer wieder unterhaltsam euch zuzuhören

Retus sagt:

Finde es stark übertrieben und schlecht gelöst das Helmut Reigns 4 Finisher und nen 450-Splash nimmt und dann trotzdem noch aus kickt während AJ nach dem ersten Spear direkt platt ist.

Das erinnert mich doch sehr stark an John Cena bzw. es übertrifft dessen Supermanfähigkeiten sogar weil aus dessen Finisher die Leute wenigstens manchmal noch raus kommen während Reigns Spear ja offenbar übermenschliche Zerstörungskraft besitzt bei gleichzeitiger Unverwundbarkeit seiner Person 😉

Polat sagt:

Meist pops des abends bekam ………..

Cm PUNK
Der seit 2 jahren nicht mehr da ist.

Nur rollins kann ihn ansatzweise ersetzen.

Der ppv war unterhaltsam.
Das ende war einfach nur dreck.
Man spekuliert wochenlang was passieren könnte.
Und was passiert ?

GAR NICHTS !!!!

Ich denke nicht dass bei raw noch was grosses kommen kann.
Und shane auf einer seite mit steph ? Wtf ?
Monate lang diese authority vs shane sache und aufeinmal puffffff weg und alles gut zwischen den.
Sehr toll.
Manchmal denke ich, dass man besoffen sein muss um die logik von wwe für sinnvoll zu halten

Austin Styles sagt:

Wenn AJ Styles einen Besenstiel wrestlen würde, würde der Besenstiel aussehen wie ein Top-Wrestler!

Der Typ ist einfach der beste der Welt, schade dass wir kein Styles vs Punks oder Styles vs Bryan sehen können…

Ich möchte mal etwas wissen!
Wie kann man nur sich Kämpfe anschauen,wo der Gewinner/Sieger-ja der gesammte Ablauf der
einzelnen Fights schon von vornherein feststeht!
Und dann-ja,solche Menschen soll es tatsächich geben-wird für solchen Schwachsinn auch noch teuer
Geld bezahlt.
Autsch-sowas muss doch weh tun.
Tut es doch…oder?
Mit freundlichen Grüssen
Hans Guckindieluft

JME sagt:

@Hans Guckindieluft

Tut in etwa genauso weh, wie einen Film, ein Theaterstück oder eine Serie zu schauen. Auch wenn ich jetzt dein Weltbild zerstöre: Das was dort passiert, ist alles gar nicht echt. Das musste dir einfach mal jemand sagen. Und ich WETTE, dass du dafür schon in irgendeiner Form einiges an Geld ausgegeben hast.

Noch eine Gegenfrage. Ich halte ja Menschen, die Wrestlingfans erklären wollen, dass Wrestling gar nicht echt ist und man es deshalb nicht schauen sollte, nicht für die cleversten auf diesem Planeten. Aus dem einfachen Grund, weil sie das Konzept hinter Wrestling einfach nicht verstehen, obwohl diese Art der Unterhaltung vom Grundprinzip gar nicht so schwer zu verstehen ist. Tut es eigentlich weh, wenn man glaubt klüger zu sein als andere und sich dabei aber so in die Nesseln setzt?

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
www.fittaste.com