Kategorie | UFC News

Rematch zwischen Jones und Cormier wird UFC 200 Headliner – UFC 197: Jones vs. Saint Preux Fallout – UFC Fight Updates

28.04.16, von Benjamin "Cruncher" Jung

UFC 197 Fallout

Am vergangenen Samstag veranstaltete die UFC mit dem UFC 197: Jones vs. Saint Preux Event die dritte PPV Card in diesem Jahr. Für das Event kehrte die Promotion – wie bereits bei den beiden vorangegangenen PPVs – in die MGM Grand Garden Arena nach Las Vegas zurück.

Zusammenfassung der Ergebnisse

Im Main Event feierte Jon Jones (22-1) mit einem deutlichen Sieg über Ovince Saint Preux (19-8) ein erfolgreiches Comeback und sicherte sich damit die Interim UFC Light Heavyweight Championship. Trotzdem gab es im Nachhinein viel Kritik am Sieg des langjährigen UFC Light Heavyweight Champions. Der Ursprung des Unmuts war dabei, dass Jones zu sehr auf sein Wrestling gesetzt hätte. Dies sorgte zwar für einen niemals gefährdeten Sieg, schien aber einigen Fans und Experten zu langweilig und vorsichtig gewesen zu sein.

Im Co-Main Event verteidigte Demetrious Johnson (24-2-1) bereits zum achten Mal die UFC Flyweight Championship und besitzt damit nun die drittmeisten Titelverteidigungen in der UFC Geschichte. Gegen den hochgehandelten Henry Cejudo (10-1) schaffte Johnson nach knapp drei Minuten via TKO sogar seine zweitschnellste Titelverteidigung. Der olympische Goldmedaillengewinner Cejudo hingegen fand überhaupt nicht in den Kampf und wird sich nun wieder nach vorne kämpfen müssen.

Auf der restlichen Main Card kam es unter anderem zu einer mehr oder weniger großen Überraschung. Edson Barboza (17-4) setzte sich nicht zuletzt dank seiner Leg Kicks gegen Anthony Pettis (18-5) durch. Dem talentierten Brasilianer wurde in der Vergangenheit häufig nachgesagt, dass er mental nicht stark genug sei, um gegen die Topgegner der Division zu bestehen. Für den ehemaligen UFC Lightweight Champion Pettis war es hingegen bereits die dritte Niederlage in Folge. Außerdem setzten Robert Whittaker (16-4) in der Middleweight Division und Yair Rodriguez (7-1) in der Featherweight Division mit Siegen über Rafael Natal (21-7-1) bzw. Andre Fili (15-4) ihre Höhenflüge fort.

Auf der Preliminary Card setzten sich größtenteils die Favoriten durch. Sergio Pettis (14-2) behielt gegen Chris Kelades (9-3) die Oberhand und auch Danny Roberts (13-1) fuhr gegen Dominique Steele (14-7) den nächsten Sieg ein. Darüber hinaus konnte die ehemalige UFC Women’s Strawweight Championesse Carla Esparza (11-3) ihren ersten Kampf nach ihrem Titelverlust gegen Juliana Lima (8-3) gewinnen. Den Anfang hatte der ungeschlagene James Vick (9-0) gegen Glaico Franca (13-4) gemacht.

Die kompletten Ergebnisse in der Übersicht findet ihr unter folgendem Link:

UFC 197: Jones vs. Saint Preux Ergebnisse aus Las Vegas, Nevada, USA (23.04.2016)

Highlight Videos

Die UFC hat auf ihrem offiziellen YouTube Channel wieder einige Highlight Videos zu dem Event veröffentlicht. Zum interviewte der UFC Kommentator Joe Rogan die beiden siegreichen Main Eventer Jon Jones und Demetrios Johnson kurz nach ihren jeweiligen Fights im Octagon. Zum anderen wurden Jones und Johnson auch Backstage noch einmal interviewt. Auch UFC Präsident Dana White gab noch eine Einschätzung zum Event ab.

Octagon Interviews

Backstage Interviews

Dana White Event Recap

Post-Fight News

Kommen wir nun zu den Post-Fight News. Hier präsentieren wir euch die Post-Fight Pressekonferenz, die Zuschauerzahl, das Live Gate, die Bonus Awards, die TV-Ratings, die Reebok Sponsoren Gehälter, die Fighter Gehälter und die medizinischen Suspendierungen.

Post-Fight Pressekonferenz

Zuschauerzahl, Live Gate & Bonus Awards

Auf der Post-Fight Pressekonferenz wurden natürlich auch wieder die Gewinner der Bonus Awards, sowie die offizielle Zuschauerzahl und das Live Gate bekannt.

Offiziell besuchten 11.352 Zuschauer die MGM Grand Garden Arena, was für ein Live Gate von 2,3 Millionen Dollar sorgte. Lässt man die gesponsorten Tickets für Gäste der Promotion außer Acht, ergibt das einen Durchschnittspreis von rund 203 Dollar pro Ticket. Im Vergleich zum Rekordevent UFC 196 (14.898 / 8,1 Millionen) fuhr das Event zwar starke Einbuße ein, jedoch konnte man sich gegenüber dem vorletzten UFC 195 PPV (10.300 / 2,0 Millionen) verbessern.

Die mit 50.000 Dollar dotierten Bonus Awards gingen an Danny Roberts und Dominique Steele für den Fight of the Night, sowie an Demetrious Johnson und Yair Rodriguez für die Performances of the Night.

PPV-Buyrate & TV-Ratings

Erste Schätzungen über die Buyrate vom UFC 197 PPV stehen noch nicht fest. Sobald es an der Buyrate Front Neuigkeiten gibt, werden wir selbstverständlich darüber berichten.

Die Ratingzahlen des Events fielen etwas enttäuschend aus. Durchschnittlich schalteten 835.000 TV-Zuschauer für die Prelims auf FOX Sports 1 ein. Natürlich konnte man auch hier nicht mit den Monsterzahlen des UFC 196 PPVs mithalten (1,85 Millionen), jedoch verlor man auch im Vergleich zur Preliminary Card des UFC 195 PPVs (1,03 Millionen) nochmals rund 200.000 Zuschauer.

Alles weitere zu den PPV-Buyrates & TV-Ratings der UFC Übertragungen findet ihr hier:

PPV-Buyrates & TV-Ratings der UFC Events

Reebok Sponsoren Gehälter

Desweiteren haben wir für euch auch wieder die Reebok Sponsoren Gehälter errechnet. Diese belaufen sich auf insgesamt 222.500 Dollar. Mit weitem Abstand waren Demetrious Johnson, Henry Cejudo, Jon Jones und Ovince Saint Preux dank ihrer Titelkämpfe in dieser Kategorie die Topverdiener. Hier ist die vollständige Verteilung aller 24 Gehälter:

Jon Jones: $30,000
def. Ovince Saint Preux: $30,000

Demetrious Johnson: $40,000
def. Henry Cejudo: $30,000

Edson Barboza: $10,000
def. Anthony Pettis: $10,000

Robert Whittaker: $5,000
def. Rafael Natal: $10,000

Yair Rodriguez: $2,500
def. Andre Fili: $5,000

Sergio Pettis: $5,000
def. Chris Kelades: $2,500

Danny Roberts: $2,500
def. Dominique Steele: $2,500

Carla Esparza: $2,500
def. Juliana Lima: $2,500

James Vick: $2,500
def. Glaico Franca: $2,500

Walt Harris: $2,500
def. Cody East: $2,500

Marcos Rogerio de Lima: $2,500
def. Clint Hester: $5,000

Kevin Lee: $5,000
def. Efrain Escudero: $10,000

Fightergehälter

Anfang der Woche veröffentlichte die Nevada State Athletic Commission die offiziellen Fightergehälter für das Event. Insgesamt wurden 1.470.000 Dollar an die 24 Fighter ausgeschüttet. Mit Jon Jones und Demetrious Johnson konnten dieses Mal lediglich zwei Fighter eine sechsstellige Summe einstreichen. Hier ist die vollständige Verteilung aller 24 Gehälter:

Jon Jones: $500,000 (no win bonus)
def. Ovince Saint Preux: $55,000

Demetrious Johnson: $195,000 (includes $60,000 win bonus)
def. Henry Cejudo: $60,000

Edson Barboza: $88,000 (includes $44,000 win bonus)
def. Anthony Pettis: $80,000

Robert Whittaker: $60,000 (includes $30,000 win bonus)
def. Rafael Natal: $41,000

Yair Rodriguez: $42,000 (includes $21,000 win bonus)
def. Andre Fili: $18,000

Sergio Pettis: $48,000 (includes $24,000 win bonus)
def. Chris Kelades: $12,000

Danny Roberts: $24,000 (includes $12,000 win bonus)
def. Dominique Steele: $12,000

Carla Esparza: $60,000 (includes $30,000 win bonus)
def. Juliana Lima: $14,000

James Vick: $30,000 (includes $15,000 win bonus)
def. Glaico Franca: $17,000

Walt Harris: $20,000 (includes $10,000 win bonus)
def. Cody East: $10,000

Marcos Rogerio de Lima: $24,000 (includes $12,000 win bonus)
def. Clint Hester: $12,000

Kevin Lee: $48,000 (includes $24,000 win bonus)
def. Efrain Escudero: $18,000

Medizinische Suspendierungen

Darüber hinaus veröffentlichte die Commission auch noch die medizinischen Suspendierungen. Insgesamt 16 Fighter müssten mindestens einen Monat lang aussetzen. Hier sind alle Suspendierungen auf einen Blick:

– Jon Jones: needs left foot X-rayed and clearance from orthopedic doctor or suspended 180 days
– Ovince Saint Preux: needs clearance of broken left ulna by orthopedic doctor or suspended 180 days; minimum suspension 45 days with no contract for 30 days
– Henry Cejudo: suspended 45 with no contract for 30 days
– Anthony Pettis: suspended 30 days with no contract for 21 days for right eyebrow laceration
– Robert Whittaker: needs right hand X-rayed, and if broken, clearance from orthopedic doctor or suspended 180 days; minimum suspension 30 days with no contract for 21 days
– Rafael Natal: needs nasal fracture cleared by doctor or suspended 180 days; minimum suspension 45 days with no contact for 30 days
– Andre Fili: needs clearance of left inferior orbital wall fracture by oral, maxillofacial surgeon or ophthalmologist or suspended 180 days; minimum suspension 45 days with no contact for 30 days
– Sergio Pettis: needs right hand X-rayed, and if broken, clearance from orthopedic doctor or suspended 180 days
– Chris Kelades: suspended 30 days with no contact for 21 days for facial abrasions
– Daniel Roberts: needs clearance of left foot by orthopedic doctor or suspended 180 days; minimum suspension 45 days with no contract for 30 days
– Dominique Steele: needs yearly eye examination to follow possibility of glaucoma – due on March 22, 2017
– Juliana Lima: suspended 30 days with no contact for 21 days
– Glaico Franca: needs ophthalmological exam and needs nasal fracture cleared by doctor or suspended 180 days; minimum suspension 60 days with no contact for 45 days
– Walt Harris: needs right hand X-rayed, and if broken, clearance from orthopedic doctor or suspended 180 days; minimum suspension 30 days with no contact until for 21 days
– Cody East: needs nasal fracture cleared by ear, nose and throat doctor or suspended 180 days; minimum suspension 45 days with no contact for 30 days
– Clint Hester: suspended 45 days with no contact for 30 days

Informationen zur Wiederholung

Das Event war in Deutschland auf unterschiedlichen Plattformen zu sehen. So gab es zunächst die gesamte Preliminary Card – sowohl die FOX Sports 1 Prelims, als auch die UFC Fight Pass Prelims – auf dem UFC Fight Pass. Um darauf zugreifen zu können, reicht ein normales UFC Fight Pass Abonnement, welches monatlich 7,99€ kostet und euch Zugang zu einem Teil der Live Events (außer den UFC Pay Per View Main Cards, den UFC on FOX Main Cards und den europäischen UFC Fight Night Main Cards), dem Fight/Event Archiv, den Fighter Dokumentationen, den The Ultimate Fighter Staffeln und vielem Mehr bietet. Die Main Card wurde dann wieder exklusiv auf ranFIGHTING, dem Kampfsport Online Streaming Service der ProSiebenSat.1 Pay TV GmbH, ausgestrahlt. Der Pay Per View kostet dort weiterhin 14,99€, kann allerdings ohne zusätzliche Verbindlichkeiten als Einzelkauf erworben werden. Hier findet ihr die Replay Links zu den einzelnen Card Teilen:

UFC Fight Pass Preliminary Card —> KLICK!
FOX Sports 1 Preliminary Card —> KLICK!
Pay Per View Main Card —> KLICK!

Quelle: Tapology.com, MMAJunkie.com, MMAPayout.com, YouTube.com/UFC

Diskutiert hier mit vielen anderen UFC Fans

UFC News

Rematch zwischen Jon Jones und Daniel Cormier wird UFC 200 Headliner

UFC Präsident Dana White hatte große Neuigkeiten, als er mit einer ganzen Delegation an UFC Fightern am Mittwochmorgen bei der Show „Good Morning America“ zu Gast war. Dabei war es mehr als ein Fingerzeig, dass UFC Light Heavyweight Champion Daniel Cormier (17-1) und Interim UFC Light Heavyweight Champion Jon Jones (22-1) Teil der Delegation waren. So wurde während der Show verkündet, dass das Rematch zwischen Cormier und Jones der neue Headliner des UFC 200 PPVs sein wird.

Cormier und Jones verbindet bekanntlich eine starke Rivalität, die sich vor allem in einigen scharfen verbalen Duellen gezeigt hat. Dabei schwelte ihre Rivalität auf persönlicher Ebene bereits vor Cormier seine erste Niederlage im Titelkampf gegen Jones im Januar 2015 hinnehmen musste. Dies war gleichzeitig aber die letzte Titelverteidigung für den langjährigen UFC Light Heavyweight Champion, da Jones nach seiner Fahrerflucht der Titel von der UFC abgenommen wurde. Wenig später konnte sich Cormier in Abwesenheit von Jones selbst zum Champion krönen. Unvergessen ist auch die Schlägerei der beiden bei einem Presseevent im August 2014.

Bekanntlich sollte ursprünglich das Rematch zwischen Conor McGregor (19-3) und Nate Diaz (19-10) den Main Event der Show bilden. Nachdem sich der UFC Featherweight Champion McGregor jedoch mit der Führungsspitze der UFC überworfen hat, wurde dieser Kampf von der Card entfernt. Laut offiziellen Angaben sucht man für Diaz nun noch einen Ersatzgegner. Dieser zeigte sich von den Plänen aber weniger begeistert und verkündete, dass er nun erst mal in den Urlaub fahren werde. Der UFC 200 PPV findet am 09. Juli in der neuen T-Mobile Arena in Las Vegas statt.

Quellen: FightLine.com, MMAJunkie.com

Diskutiert hier mit vielen anderen UFC Fans

UFC Fight Updates

UFC Fight Night 87: Flyweight bout – Willie Gates vs. Ulka Sasaki *Sasaki ersetzt den zurückgetretenen Paddy Holohan*

UFC 199: Featherweight bout – Ricardo Lamas vs. Max Holloway

UFC Fight Night 89: Bantamweight bout – Norifumi Yamamoto vs. Chris Beal
UFC Fight Night 89: Women’s Strawweight bout – Randa Markos vs. Jocelyn Jones-Lybarger

TUF 23 Finale: Lightweight bout – Jake Matthews vs. Stevie Ray

UFC 200: Light Heavyweight bout – Daniel Cormier (c) vs. Jon Jones (ic) *Main Event*

UFC Fight Night 91: Middleweight bout – Tim Boetsch vs. Josh Samman
UFC Fight Night 91: Flyweight bout – Louis Smolka vs. Ben Nguyen
UFC Fight Night 91: Welterweight bout – Kyle Noke vs. Keita Nakamura
UFC Fight Night 91: Lightweight bout – Scott Holtzman vs. Cody Pfister
UFC Fight Night 91: Middleweight bout – Devin Clark (NEU) vs. Alex Nicholson

UFC on FOX 20: Women’s Strawweight bout – Felice Herrig vs. Kailin Curran

*Mit „NEU“ gekennzeichnete Fighter geben ihr UFC Debüt/Comeback*

Eine Übersicht auf alle kommenden UFC Events findet ihr in unserem Board:

Kalender für die kommenden UFC Events





Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.






Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
https://prf.hn/click/camref:1011l4qe7/creativeref:1011l29483/