Kategorie | UFC News

Breaking News: Conor McGregor verkündet Rücktritt! Kampf gegen Nate Diaz bei UFC 200 abgesagt!

20.04.16, von Benjamin "Cruncher" Jung

Conor McGregor (19-3) ist der vielleicht größte Star in der Geschichte des MMAs. Als der Ire im Jahr 2013 in der UFC debütierte und ankündigte, dass er den Sport in ganz andere Dimensionen bringen werde, schmunzelten die meisten noch, allerdings schaffte es McGregor die Masse wie kaum ein anderer zu polarisieren und stand in seinem dritten UFC Kampf bereits im Main Event einer Veranstaltung, die in seiner Heimat, Irland, stattfand. Der Sieg gegen Diego Brandao in Irland machte ihn endgültig zum Topstar und nur knapp 1 1/2 Jahre nach diesem Erfolg gewann er die UFC Featherweight Championship gegen Jose Aldo.

Anschließend plante McGregor auch noch die UFC Lightweight Championship von Rafael dos Anjos zu gewinnen, jedoch verletzte sich der Brasilianer im Vorfeld und wurde bei UFC 196 schlussendlich durch Nate Diaz (20-10) ersetzt, der McGregor überraschenderweise besiegen konnte. Obwohl McGregor nach dem Fight gegen Diaz ankündigte, dass er als nächstes wohl wieder seine Featherweight Championship verteidigen werde, verkündete die UFC, dass McGregor und Diaz bei UFC 200 ein Rematch bestreiten werden. Der Fight sollte dabei, wie auch schon der erste Kampf zwischen den beiden, in der Welterweight Division stattfinden. Die Promo-Tour zu UFC sollte eigentlich in dieser Woche anfangen, allerdings schockierte eine Nachricht nun die ganze MMA Welt.

So verkündete McGregor auf Twitter, dass er seine MMA Karriere beenden werde. Während sehr viele vermuteten, dass es sich hierbei um einen Scherz handle, tweetete sein Coach John Kavanaugh kurze Zeit später, dass ihm die Zeit mit McGregor sehr viel Spaß gemacht habe. Trotzdem dachten weiterhin sehr viele, dass die beiden es nicht ernst meinen. Nachdem MMA Journalist Ariel Helwani dann aber wiederum tweetete, dass er mit sehr vielen Leuten gesprochen habe und diese ihn versicherten, dass McGregor’s Tweet ernst gemeint war, schienen die Fans McGregor doch zu glauben.

UFC Präsident Dana White meldete sich kurze Zeit später auch zu Wort. Er erklärte, dass die UFC weiterhin ein gutes Verhältnis zu McGregor habe und er ihn sowohl als Person, als auch als Kämpfer sehr respektiere. Er könne jedoch nicht entscheiden, dass er bei vereinbarten Terminen nicht auftritt. White fügte weiter hinzu, dass McGregor keine Interesse habe, an der UFC 200 Pressekonferenz oder an irgendeiner Marketingkampagne in dieser Woche teilzunehmen und er lieber in Island bleiben wolle, um weiter zu trainieren. Er kündigte außerdem an, dass McGregor kein Teil von UFC 200 sein werde und er sich gemeinsam mit Nate Diaz, der bereits in Las Vegas ist, hinsetzen werde, um einen neuen Gegner für das Superevent zu finden. Außerdem würde man noch einen weiteren Kampf für UFC 200 booken. Ob McGregor tatsächlich zurücktritt, wisse bloß der Ire.

Die UFC griff in der Vergangenheit bereits sehr strikt gegen Absagen von Kämpfern ein. So erschien Nick Diaz beispielsweise nicht zu einer UFC 137 Pressekonferenz, die seinen Kampf gegen Georges St-Pierre hypen sollte und er wurde sofort von der Card gestrichen. St-Pierre verletzte sich jedoch vor dem Kampf und Diaz durfte schlussendlich doch noch gegen BJ Penn kämpfen. Jon Fitch und Cain Velasquez wurden sogar mal von der UFC entlassen, als sie einen Vertrag mit THQ für das Videospiel der UFC ablehnten. Nur einen Tag später wurden beide Männer jedoch wieder unter Vertrag genommen.

Nun stellt sich natürlich die Frage, weshalb McGregor seinen Rücktritt verkündete und weshalb er nicht an den Werbekampagnen der UFC teilnehmen will. Eine genau Antwort gibt es dazu noch nicht, allerdings hatte Ariel Helawni eine Vermutung. Vor einer Woche verstarb bekanntlich Joao Carvalho an den Folgen eines Kampfes. Sein Gegner war ein Teamkollege von McGregor, der an dem Abend in der Ringecke von seinem Teampartner war. Nach dem Tod des jungen Portugiesen zeigte sich McGregor sehr mitgenommen und sprach sein Beileid aus. Helwani kann sich vorstellen, dass der Tod des Kämpfers McGregor und seinem ganzen Team sehr mitgenommen und eventuell sogar traumatisiert hat. Möglicherweise wolle McGregor einfach nicht seine „Promoter-Seite“ zeigen und so tun, als ob alles gut sei, da er sich einfach noch nicht bereit fühlt.

Eine weitere These ist, dass die UFC und McGregor sich einfach nicht einigen konnten, als es um das Gehalt des Superstars ging. Dies ist jedoch bloß ein Gerücht und wurde von Helwani auch nicht weiter angesprochen. Wie es mit UFC 200 und Conor McGregor weitergehen wird, ist momentan noch unbekannt. Die Neuigkeit rund um McGregor hat sich mittlerweile schon extrem schnell verbreitet und es gibt aktuell kein größeres Gesprächsthema im MMA. Falls ihr euch das Interview von Ariel Helwani ansehen wollt, in dem er sich über dieses Thema unterhält, könnt ihr euch das hier anschauen. Sollte es weitere Neuigkeiten zum Thema geben, werden wir darüber berichten.

Quellen: MMAFighting.com, YouTube.com/MMAFightingonSBN

Diskutiert HIER mit vielen weiteren Fans über den Rücktritt von McGregor! KLICK!!





Sag was zu diesem Thema!

3 Antworten zu “Breaking News: Conor McGregor verkündet Rücktritt! Kampf gegen Nate Diaz bei UFC 200 abgesagt!”

  1. Ulisepp sagt:

    Jo NXT bekommt wieder ein neues Talent.WWE muss ihn einfach verpflichten

  2. Miese Sache, hoffe er macht doch noch weiter…

  3. Polat sagt:

    Habe irgendwo gelesen, dass connor vor kurzem hunter und stephanie abonniert hat auf twitter.
    Wisst ihr zufällig ob da was hinter steckt ?
    Bei wwe wäre er jetzt nicht ganz falsch. Guckt euch seine presse konferenzen an
    Er hat charisma und denke dass er gute promos halten kann

    Ob er von mma zu pro wrestling umsteigen kann ist die nächste frage 🙂

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.







Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube

Information