Kategorie | NXT

WWE NXT „Takeover: Dallas“ Ergebnisse + Bericht aus Dallas, Texas vom 01.04.2016 (inkl. Videos)

Geschrieben am 02.04.16 von

NXT „Takeover: Dallas“
Ort: Kay Bailey Hutchison Convention Center in Dallas, Texas, USA
Datum: 01. April 2016
Zuschauer: 10.000 (Ausverkauft!)

Dark Match
Singles Match
Manny Andrade (fka. La Sombra) gewann gegen Chris Girard (fka Biff Busick) via Pin nach einem Double Knee Strike.

Vor dem Match erhalten die Fans noch eine Gesangseinlage, was die Fans mit „We want Wrestling“ beantworten.

Dark Match
Singles Match
Apollo Crews gewann gegen Elias Samson via Pin nach einer Powerbomb

Die halbstündige Pre-Show wird von Renee Young, Lita und Mauro Ranallo eröffnet, die sich mit der Card beschäftigen und einen Blick auf die vergangenen Wochen werfen. Unter anderem das Debüt von Shinsuke Nakamura steht im Fokus, aber auch das In-Ring Debüt von Austin Aries wird angepriesen. Dazu werden die passenden Hype-Videos ausgestrahlt.

____________________________________

Die Main Show wird von einer heißen Crowd eröffnet, die begeistert „NXT“ ruft. Die heutigen Kommentatoren sind Corey Graves und Tom Phillips.

1. Match
NXT Tag Team Championship
Tag Team Match
American Alpha (Chad Gable & Jason Jordan) gewannen gegen The Revival (Scott Dawson & Dash Wilder) (c) via Pin nach der Grand Amplitude gegen Dawson –>Titelwechsel!!
Matchzeit: 15:15

American Alpha feiert ihren emotionalen Sieg, während die Kamera prominente Gäste einfängt, die sich im Publikum befinden. Gezeigt werden Jim Ross und Kota Ibushi, zudem soll sich auch Pete Gas unter den Zuschauern befinden, der allerdings nicht gezeigt wurde.

Ein Video blickt auf die Fehde zwischen Austin Aries und Baron Corbin zurück.

2. Match
Singles Match
Austin Aries gewann gegen Baron Corbin via Pin nach einem Roll-Up.
Matchzeit: 10:45

Es wird auf die Verpflichtung von Shinsuke Nakamura zurückgeblickt, ebenso auf die Rückkehr von Sami Zayn.

Die Kamera schaltet zurück in die Arena, dort sind Scott Hall und X-Pac im Publikum zu sehen.

3. Match
Singles Match
Shinsuke Nakamura gewann gegen Sami Zayn via Pin nach dem Boma Ye.
Matchzeit: 20:00
– Nakamura wurde mit vollem Namen angekündigt, die Reaktionen waren dabei großartig! Vor seinem Entrance gab es bereits „Nakamura“ Chants. Nach dem Entrance kam es zu „Holy Shit“ und „This is awesome“ Chants.

Unter lauten „Thank You Sami“ Chants kommt es zu einem emotionalen Handshake und einer Umarmung. Shinsuke Nakamura verlässt den Ring, während Sami Zayn noch seinen Abschiedsmoment im Ring genießt. Ein sichtlich gerührter Sami Zayn verlässt unter lauten „Olé“ Chants die Halle.

Es folgt ein Rückblick auf die Geschehnisse zwischen Bayley und Asuka. Unter Buhrufen wird Stephanie McMahon im Publikum gezeigt.

4. Match
NXT Womens Championship
Singles Match
Asuka gewann gegen Bayley (c) via Referee Stoppage im Asuka Lock –>Titelwechsel!!
Matchzeit: 15:20– Schon zu Beginn kommt es zu „Asuka gonna kill you“ und „Bayley gonna hug you“ Chants.

Asuka feiert ihren Titelgewinn, während ein Großteil der Fans geschockt scheint. Bayley erholt sich nur langsam. Ein Staredown folgt, ehe Asuka die Halle verlässt.

Die Fehde zwischen Finn Balór und Samoa Joe besitzt eine lange Geschichte. Vom Heelturn bis zur erbitterten Rivalität blickt das ausgestrahlte Video nochmal auf die Geschehnisse.

Vor dem Main Event wird nochmal ins Publikum geschaltet, dort ist der ehemalige TNA-Star Bobby Roode zu sehen. Unter teils überraschten, teils begeisterten Reaktionen, wird ein „Bobby Roode“ Chant angestimmt.

5. Match
NXT Championship
Singles Match
Finn Bálor (c) gewann gegen Samoe Joe via Pin, indem er den Coquina Clutch konterte.
Matchzeit: 16:25
– Samoa Joe zog sich gleich zu Beginn eine stark blutende Platzwunde über dem Auge zu, weshalb sein Gesicht blutverschmiert war (und sehr bedrohlich wirkte). Zunächst konnte Joe den Referee abwehren, der das Blut eindämmen wollte. Später kamen noch Ärzte hinzu, die Joe immer wieder behandelten. Die Fans brachten ihre Unzufriedenheit deutlich zum Ausdruck („Same Old Shit“, „Fuck PG“, „Horseshit“, „Let Joe Bleed“).

Mit einem wütenden Samoa Joe, einem düsteren Staredown und einem feiernden Finn Balór endete die Show…

Fallout:

Diskutiert mit vielen weiteren Fans über die großartige Show! Folgt dem Link, um an der Umfrage teilzunehmen!




Sag was zu diesem Thema!

23 Antworten zu “WWE NXT „Takeover: Dallas“ Ergebnisse + Bericht aus Dallas, Texas vom 01.04.2016 (inkl. Videos)”

  1. sick asylum sagt:

    Holy shit…zayn nakamura…moty am 1. April
    Das beste was ich seid langem gesehen hab und die crowd einfach wahnsinn…gänsehaut pur. Is am sontag noch ne wrestling Veranstaltung?
    Long live nxt

  2. sick asylum sagt:

    Bislang eine Veranstaltung wo alles passt… crowd, wrestling, aufbau…einfach alles. Schau mir das ganze nicht nur einmal an. Jetzt dann noch balor vs Joe… Kann nur Hammer werden.
    Mal wieder eine Nacht die sich lohnt

  3. MyNameIsPaulHeyman sagt:

    Überragende Show. Es passt einfach alles. Jetzt noch der Main Event..WrestleMania kann einpacken :D.

    TakeOver Dallas das beste WWE Event der letzten Jahre. Kann mich nicht erinnern das ich in jüngerer Vergangenheit mal so gefesselt vorm TV ne überragende Wrestling-Show geguckt habe. Einfach GENIAL!

  4. sick asylum sagt:

    Amen!!!!
    Einfach perfekt

  5. L1f3hAcK sagt:

    Wenn man überhaupt irgendetwas negatives über die Show berichtet dann evtl folgendes:
    – Aries vs Corbin war im Vergleich zum Rest bescheiden
    – Zayn vs Nakamura kein 5-Star , mir persönlich hat irgendetwas gefehlt, aber 4 3/4 gehen klar mMn
    – Das Finish bei Bayley vs Asuka war etwas antiklimatisch
    – Die Verletzung von Joe hat das Match zu Beginn verlangsamt
    Wie ihr sehen könnt sind das eigentlich gar keine wirklichen negativen Punkte.
    Ich finde man kann der Show tatsächlich 9-10/10 Punkten geben. Im Endeffekt hat doch alles gepasst. Mania kann das niemals toppen.

  6. Micha sagt:

    Großartig!!! Takeover:Dalles hatte alles. Das muss WrestleMania erst mal noch schaffen zu toppen.

  7. Ulisepp sagt:

    Fazit:
    -1 Klassiker (MOTY Kanidat)
    -1 Brutales Match was in Erinnerung bleibt.
    -1 Titel Wechsel bei dem die Halle explodiert ist(American Alpha)
    -1 Match das sehr technisch geführt wurde und somit Women Wrestling repräsentiert

    Für jeden was dabei und alles zusammen macht den PPV zu einem Klassiker 9/10 Sternen.

    Und Fuck Ya Kota Ibushi war da! UND Nakamura has arrived und das WIE….

  8. Generalmanager sagt:

    Ich war live vor Ort und sitze jetzt im Bus zum Hotel. Meine erste NXT-Show und es war awesome! Geile Crowd! Übrigens waren cesaro und the iron sheik ebenfalls dort. Morgen gehts mit HoF weiter. Bei WM und RAW achtet auf die GWF-Fahne, das bin ich. 🙂

  9. CroatianMadePunk sagt:

    Das Theme von Nakamura ist ja der Hammer. Was Jim Johnston d immer wieder raushaut ist klasse. Wäre mal was für die Hall Of Fame.

  10. Bringt ihr noch eine #WrestleMania-Preview? #Podcast

  11. Schnacksel3:16 sagt:

    Wahnsinn…war das geil!
    Nakamura Zayn einfach nur Episch…Entrance von Nakamura war bei NJPW aber schon epischer 😉

    Wer brauch da jetzt noch Wrestlemania32…

  12. xewu sagt:

    Also lieber vinnie, scheiß auf de 27 auflage von irgendwelchen legenden. Schau auf NXT, was da an qualität ist, sucht seinesgleichen. #zaynvsnakamura = 5 sterne

  13. Einfach nur geil war des
    Mania kann einpacken

  14. Wer braucht Mania. Das wird niemals an diesen Event rankommen

  15. xBadNews sagt:

    Das Tag Match war einfach der Hammer!
    Würde da 4 Sterne geben! (:

    Corbin vs AA war naja nicht sooo dolle. Nicht schlecht aber nichts besonderes. 2 3/4 Sterne von mir.

    Zayn vs Nakamura da brauch ich glaub ich keine Worte! 4 3/4 Sterne!

    Von Bayley vs Asuka hab ich mir etwas mehr erwartet, aber es war trotzdem geil! 3 3/4 – 4 Sterne.

    Joe vs Balor da hab ich echt gedacht, dass Joe den Titel gewinnt (und das hab ich mir auch gewünscht xD) aber das Match war trotzdem ganz okay. 3 3/4 – 4 Sterne

  16. Danielo sagt:

    Klasse PPV (Special Show), ABER da war trotzdem sichtbar noch Luft nach oben.
    9 von 10

    Auf WM gehyped? Bin eher mehr gehyped auf die Raw Folge nach WM mit der Crowd von heute.

  17. Chase sagt:

    Also bei Samy´s Blue Thunder Bomb hatten sie mich fast…

    Ansonsten … bin ich ein wahnsinniger Asuka Fan und freu mich über den Titelgewinn extrem 🙂

    Geiler Event 9,6 von 10

  18. Womschlaz sagt:

    Nakamura hat aber nicht via Boma Ye gewonnen, oder. Der Move sah anders aus und wurde von Graves auch anders benannt.

  19. xBadNews sagt:

    @Womschlaz

    Also es war schon der Boma Ye aber er wird jetzt wohl in der WWE anders benannt.

    Also der Move war gleich, nur der Name ist anders.

  20. Deti sagt:

    @ Wormschlaz

    Jop, war der Bomaye. Heißt nun aber Kinshasa

    Bomaye wurde erstmals berühmt, als bei einem Boxkampf zwischen Ali und Foreman die gesammte Crowd „Ali, boma ye!“ rief. Was wohl so viel wie „Ali, töte ihn!“ bedeutet. PG-WWE möchte wohl nicht so einen Namen für einen Finisher. Aber sie sind manchmal eben doch nicht so dumm wir man annehmen mag ;-). Die Stadt in der dieser Kampf statt fand war Kinshasa.

    Wenn dies das einzige ist, das an Shinsuke Nakamura’s Moveset geändert wird, dann bin ich damit völlig zufrieden ! 🙂

  21. thomarey sagt:

    Grad ungespoilert nachgeguckt bin zwar kein zayn fan aber das match war hammer, ganz anders als die krabbelgruppenmotoriker aus der wwe. Sieht im vergleich dazu halt so aus :). Tag team match war auch super bin auch 3in riesen revivalfan. Von anfang bis ende top lämpfe mit top leuten beste das ich seit langen gesehn hab 15 von 10 sternen 🙂

  22. Petermann sagt:

    Das Tag-Team Title-Match hat mich irgendwie nicht so ganz mitgenommen…waren aber ein paar coole/lustige Spots dabei 🙂 Und man hat den titeln wieder richtig Bedeutung gegeben, bei dem Gefühlsausbruch von American Alpha nach dem Sieg. So muss man sich freuen, wenn man nen Titel gewinnt!

    AA gegen Corbin war genau das, was ich erwartet hab. Man kann die Fehde eventuell sogar noch weiter führen, da es ja ein Einroller war und eben nicht ein ganz sauberer Sieg.

    Nakamura gegen Zayn fand ich rundum perfekt. Vielleicht war es für 5 Sterne etwas zu kurz, es kam mir aber gar nicht vor wie nur 20 Minuten. Entrance und Style von Nakamura sind super, Zayn hat sich nochmal mit nem richtigen Knall verabschieden dürfen.

    Bayley gegen Asuka fand ich auch sehr gut! Das Ende war unerwartet und so ein „Schocker“, der das Publikum (was ja mal so UNGLAUBLICH GUT war) mal für nen Moment „silenced“ ist doch auch mal was anderes.

    Nach den ganzen krassen Matches dachte ich, dass Finn gegen Joe ja nur noch abstinken kann, weil mich das erste Match von den beiden gar nicht so sehr gepackt hatte. Der Entrance von Finn war aber wieder mal genial, der Cut von Joe hat auch nochmal ein bisschen was besonderes gebracht, auch wenn leider ein wenig zu viele Eingriffe der Ärzte nötig waren, um die Blutung wenigstens etwas in den Griff zu bekommen…

    Alles in allem glaube ich das bisher tatsächlich beste Takeover. Und eine Sache möchte ich hier noch betonen: KEINES DER MATCHES HATTE IRGEND EINE STIPULATION. Es war einfach pures Wrestling und war trotz fehlender Stipulationen unglaublich abwechslungsreich, spannend, Actionreich.

    WELTKLASSE.

  23. Fragil sagt:

    Ich habe es erst jetzt gesehen, aber stimme allen zu!!!

    Hatte schon lange nicht soviel Spaß und Freude am Wrestling schauen wie bei diesem Event!!!
    Moment des Abends waren die Reaktionen auf Joes Wunde und Samis Abschied, schade dass er nichts mehr sagen durfte.

    Bestes Takeover!!!

Schreibe einen Kommentar








Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews

W-IonYouTube

Information