Kategorie | WWE PPVs

WWE „Roadblock“ Ergebnisse + Bericht aus Toronto, Ontario, Kanada vom 12.03.2016 (inkl. Videos)

Geschrieben am 13.03.16 von

WWE „Roadblock“ Live-Special
Ort: Ricoh Coliseum in Toronto, Ontario, Kanada
Datum: 12. März 2016

Dark Match
Singles Match
Mark Henry gewann gegen Randy Sharp (aka Randy Reign).
– Bei Randy Reign handelt es sich um einen Schüler aus Santino Marellas Battle Arts Academy.

Dark Match
Singles Match
Goldust gewann gegen Viktor (w/ Konnor).

Die Live-Übertragung beginnt mit einem Hypevideo.

The New Day kommen heraus und Xavier Woods fragt die Fans in Toronto, was sie sehen, wenn sie New Day betrachten. Sie sehen die Kraft der Positivität; sie sehen Hüften, die nicht lügen; sie sehen Francesca II und, am wichtigsten, sie sehen die WWE Tag Team Champions. Kofi erklärt, dass ihr Erfolg allein davon abhängig ist, dass sie immer ihre Cerealien essen. Daraufhin präsentieren die drei Freizeiteinhörner ihre eigenen Cerealien. Big E spielt nun ein kleines Kind, welches davon erzählt, was passiert, wenn es seine Cerealien nicht essen will. Unter anderem ist er dann so hässlich wie Sheamus. Doch er ist wie The New Day und isst sein Müsli, denn „New Day Rocks“. Daraufhin kommen King Barrett & Sheamus zum Ring und das erste Match kann starten.

1. Match
WWE Tag Team Championship
Tag Team Match
The New Day (Big E & Kofi Kingston, w/ Xavier Woods) (c) gewannen gegen The League of Nations (Sheamus & King Barrett) via Pin an Barrett durch Big E nach dem Big Ending. Matchzeit: 09:49

Paul Heyman steht nun bei Greg Hamilton und stellt Toronto als neue Heimat von Suplex City vor. Bray Wyatt wird heute von Brock Lesnar niedergeschlagen, schikaniert und bezwungen.

Ein Video zum Turn von Chris Jericho bei RAW und dessen Promo bei SmackDown wird eingespielt. Jericho kommt nun unter großem Jubel zum Ring und beleidigt gleich mal das Publikum, womit er sich auch heute in seinem Heimatland als Heel positioniert. Er schickt ein paar unfreundliche Worte in Richtung AJ Styles und dessen Fans und hält anschließend eine Anti-Kanada Promo, in welcher er sich selbst als die größte Ikone des Landes bezeichnet. Laute „We want Bret“-Chants brechen aus, die Jericho mit einem „Ihr werdet ihn nie wieder kriegen.“ unterbindet. Abschließend richtet er noch ein paar Worte an seinen heutigen Gegner Jack Swagger, welcher daraufhin auch erscheint.

2. Match
Singles Match
Chris Jericho gewann gegen Jack Swagger via Submission in der Walls of Jericho.
Matchzeit: 07:54
– Während des Matches gab es laute „AJ Styles“- und „CM Punk“-Chants.
– Jack Swagger, das vermeintliche Babyface, wurde kaum bejubelt. Lediglich seine „We the people“-Phrase fand relativ viel Anklang bem Publikum.

Ein Hypevideo zur Fehde zwischen The Revival und Enzo & Big Cass wird eingespielt.

3. Match
NXT Tag Team Championship
Tag Team Match
The Revival (Scott Dawson & Dash Wilder) (c) gewannen gegen Enzo Amore & Colin Cassady (w/ Carmella) via Pin von Wilder nach der Shatter Machine gegen Enzo.
Matchzeit: 10:17

Es wird ein Interview von Greg Hamilton mit Natalya eingespielt. Natalya freut sich endlich wieder in Kanada zu sein und widmet ihr heutiges Match ihrem Onkel Bret Hart. Charlotte & Ric Flair kommen vorbei und machen sich über Natalya & Bret Hart lustig. Natalya stellt daraufhin klar, dass Bret schon immer Recht hatte: Die Flairs sind Feiglinge. Ric will sich daraufhin an Natalya vergreifen, doch Charlotte hält ihren Vater zurück. Charlotte gewährt Natalya daraufhin ein Titelmatch, denn der Titel wird heute eh nicht wechseln.

4. Match
WWE Divas Championship
Singles Match
Charlotte (c, w/ Ric Flair) gewann gegen Natalya via Pin nach einem Einroller.
Matchzeit: 13:37
– Ric Flair lenkte Natalya ab, was Charlotte zum finalen Einroller nutzte.

Ein Video beleuchtet die „Fehde“ zwischen Brock Lesnar und Bray Wyatt. Vor dem Match ergreift Wyatt das Wort und nennt einige Wrestler, die Lesnar bereits besiegt hat. Jedoch konnte Lesnar ihn (Wyatt) noch nie besiegen. Er hat einen Pakt mit dem Teufel geschlossen, denn heute werden er und Luke Harper (in einem Handicap Match) die Bestie bändigen.

5. Match
1 on 2 Handicap Match
Brock Lesnar (w/ Paul Heyman) gewann gegen The Wyatt Family (Bray Wyatt & Luke Harper) via Pin nach dem F-5 gegen Harper.
Matchzeit: 04:03
– Wyatt wechselte sich sofort nach Matchbeginn aus und von da an auch nie wieder ins Match ein.
– Harper durfte zwischendurch einige Aktionen zeigen, wurde aber dann mit mehreren Suplessen nach Suplex City verfrachtet.

6. Match
Singles Match
Sami Zayn gewann gegen Stardust via Pin nach dem Helluva Kick.
Matchzeit: 12:33

Auch zum WWE World Heavyweight Championship Match wird ein Hypevideo eingespielt.

7. Match
WWE World Heavyweight Championship
Singles Match
Triple H (c) gewann gegen Dean Ambrose via Pin nach dem Pedigree.
Matchzeit: 24:43
– Während des Matches hatte Ambrose die Schultern von Triple H für drei Sekunden auf der Ringmatte, doch der Ref wertete den Pin nicht, da sich Ambroses Bein unter dem unteren Ringseil befand.

Fallout:

HIER könnt Ihr mit vielen weiteren Fans über diese Show diskutieren! KLICK!




Sag was zu diesem Thema!

37 Antworten zu “WWE „Roadblock“ Ergebnisse + Bericht aus Toronto, Ontario, Kanada vom 12.03.2016 (inkl. Videos)”

  1. Karar sagt:

    Kommt es auch auf maxdome

  2. JME sagt:

    @Karar

    Nein, alle PPVs und Live-Specials laufen exklusiv auf dem WWE Network.

  3. Malik El Yahiaoui sagt:

    gibts die Show auch mit Deutschem Kommentar?

  4. Cclol sagt:

    Wie bekommt man ein wwe Network Konto und kann man mit dem freien Monat auch wrestlemania schauen?

  5. Gotoseeyou sagt:

    Was war das denn für ne geile promo von y2j
    Keinen Dunst gehabt wer kommen könnte
    Und dann…, Pah!!!

  6. Gotoseeyou sagt:

    Übelster 90er Jahre Auftritt und Abgang von Jericho

  7. CliffEmAll sagt:

    Was war das bei Wyatt?! Lächerlich!

  8. CliffEmAll sagt:

    Wenn Bray sich nicht kurzfristig verletzt hat und das eine Notlösung war bin ich sehr enttäuscht.. Aber das würde mich auch nicht wundern.

  9. Suplex City B $&%₩ sagt:

    War ein bessere Houseshow allerdings mit zwei absoluten Highlights…
    Y2J Promo, da wurden Erinnerungen wach.
    Und Dean vs HHH …geiles Match und man hat Dean übelst stark dargestellt. Den Rest lass. ich außen vor.

  10. zerebrat 108 sagt:

    naja war halt ne houseshow.kein einziger titelwechsel.nix relevantes passiert.divenmatch war echt erstaunlich gut,ebenso das nxt tag team match.auch ambrose durfte zeitweilig hhh dominieren.der three count von ambrose war kurzer mark out moment.schade das es so endete.

  11. Funrx sagt:

    Sowas als ppv zu verkaufen ist eine absolute Frechheit. Die besten matches waren das diven match und das nxt tag team champ match.. Von den Matchausgängen sowas von unnötig..
    Sollte Wrestlemania auch so werden bin ich durch mit der WWE

  12. A sagt:

    Nicht besser als eine normale Raw Sendung.
    Keine einzige Überraschung dabei, nicht ein Titelwechsel, man hätte wenigstens die Nxt Champions wechseln können.

    Dafür bleib ich ganze Nacht wach, um mir sowas überschaubares anzusehen..

  13. Völlig langweilig….das war ne bessere raw ausgabe….

  14. Seit wann gibt es bitte die Regel, dass der Pinnende nicht unter den Ringseilen sein darf. Ist in den letzten 25 Jahren meiner Kenntnis nach nicht vorgekommen oder???

  15. Gotoseeyou sagt:

    Elimination Chamber @ WM

  16. Marinho27 sagt:

    Also Lesnar vs Wyatt (!) einfach nur bullshit. Deren Ernst?
    Und Lesnar geht mittlerweile auch nach 2 Aktionen auf die Knie, früher nicht.

    Divas Championship war gut am Ende, wurde immer besser wie ich fand. Am Ende wieder ein Noob-Finish aber naja. Wie hat Natalya eigentlich das Titelmatch bekommen?

    Highlight war das NXT Tag Team Match. Fand ich richtig klasse!

  17. Stimmt. Normal nur wenn der gepinnte mit dem Fuß unter oder auf dem seil liegt meines Wissens… Man hat ambrose mal wieder um den Titel betrogen, obwohl er es endlich mal verdient hätte Champion zu sein

  18. xBadNews sagt:

    Ich blick jetzt nemma durch…

    Ambrose vs Lesnar bei WM Street Fight… abr Wyatt ist auch noch nicht fertig mit Lesnar bzw andersrum

    Wie will man da jz noch Wyatt reinbekommen?

  19. TrueFenriz sagt:

    Alles in allem war es eine Klasse Houseshow.
    Absolutes Highlight des Abends das NXT Tag Team Title Match. So geht Tag Team Division.
    Auch Nattie vs. Charlotte war echt gut.
    Der Rest sehr Solide.
    Finde es immer noch Schade das man so wenig mit Cody anzufangen weiß. Er verkauft sein Stardust Gimmick echt Klasse und auch seine Matches wenn sie Zeit bekommen sind gut anzuschauen.
    Der Mainevent hatte seine Höhen, in Form des Matches an sich und seine Tiefe im Form des Finishes. Bei Deans Pin zählt der Ref durch um dann zu sagen, zählt nicht weil deine Füße unterm Seil waren(Wenn man es sieht bricht man den Count doch einfach ab), aber Hunters Füße auf dem Seil sieht er dann nicht.

  20. gibts den undertaker noch sagt:

    war ne gute house show!

    Das Diven match war gut! Lass Rick Flair raus und etwa ein dutzend „Wooo“´s weg, dann hätte ich an dem Match rein gar nix auszusetzen.
    Der MainEvent war klasse. Hat niemanden von beiden geschadet. Das Ende vielleicht dann doch etwas vorhersehbar, trotz dem, dass Bray eigentlich noch ein Hühnchen mit Lesnar rupfen müßte – oder anders rum. Hatte nach deren Match gehofft bei WM und ne dreier Konstellation um den Title. Aber Ambrose war während des gesamten MainEvents einfach zu stark. Da wär die Demütigung für Hunter´s Ego zu groß gewesen.
    Der Rest war auch nicht langweilig….nix passiert… ne houseshow eben, allerdings eine gute.

  21. Micha sagt:

    Jerichos Promo war der Hammer

    Das Finish war so vorhersehrbar und Dean war nen ticken zu spät dran, weil er dann so hastig war… War mir zwar klar das der Titel nicht wechselt, aber naja.

    Ich freu mich auf Wrrrrrrrrrrrrrrestlemania

  22. SIP sagt:

    Ich habe nach der Sache mit Wyatt/Harper und Lesnar echt gehofft, dass Ambrose gegen HHH gewinnt. Dann hätte man bei WM Lesnar gegen Wyatt bringen können und mit Dean mehr Spannung in den Main Event gebracht, wenn es dann ein Triple Threat geworden wäre.

  23. Danielo sagt:

    Dean Ambrose
    Der Mann mit sovielen Titelchancen und doch nie ein Titelgewinn

  24. Tim Kusch sagt:

    Wieder mal enttäuscht worden so hart und traurig das klingt die wwe hatte ihre beste Zeit und geht jetzt voll langsam an langweiligen vorausschauenden PPV kaputt gehen keine wow Effekte Überraschungen mehr so gut wie keine Titelwechsel wirklich schlecht bin fan seit Kind an und traurig das es so berechenbar geworden ist …….

  25. MyNameIsPaulHeyman sagt:

    Zum Glück bin ich heut Nacht nicht wachgeblieben für den Bullshit. Im ME wieder Ambrose um den Titel betrogen aufgrund eines angeblichen Regelverstoßes (Fuß unter den Seilen von demjenigen der pinnt ist keiner), die kennen selbst ihr eigenes Regelwerk nicht. HHH vs Reigns bei WM wen juckts? Selten ein WM gesehen wo mir das Hauptmatch so am Arsch vorbeigeht. Naja hat man wenigstens ne halbe Stunde mehr Schlaf für den Montag, weil das kann man sich sparen. Wyatt schaut zu wie sein Harper vermöbelt wird, obwohl er selber im Match steht..New Face of Fear..alles klar, ich hab Angst. Die restlichen Matches waren alle solide bis gut aber ohne jegliche Spannung weil die Matchausgänge absolut klar waren.

  26. CRX sagt:

    Da klatscht man noch spontan ein Divas Title(!) Match auf die Card, weil man wohl doch gemerkt hat, dass keine Diven auftreten würden. Und weil die Crowd Toronto hieß, gibt man Natalya einfach so einen Shot um „WWE-Pseudo-Spannung“ zu kreieren, während Becky Lynch und Sasha Banks 1-2 Wochen sich sinnlos bei den Weeklies um einen 1# Contender zu bekämpfen um dann schließlich im Triple Threat zu landen. Non-Title hätte hier gereicht und wäre spannender gewesen.

    Bis auf den Main Event und die beiden Tag Team Title Matches fand ich den Event recht mau. Die anderen Matches waren einfach ohne Spannung und sehr vorhersehbar.

    Man lässt Jericho nicht gegen Swagger verlieren, Zayn sicher nicht gegen Star Dust..das waren Paarungen auf einem Smackdown-Niveau.

  27. Jervis82 sagt:

    Eigentlich frag ich mich warum man sich die Mühe gemacht hat dies HOUSESHOW, auf den Network zu senden. Da durch hat die WWE einigen Workern eher geschadet, was soll der Wyatt Mist? Besonders das man das selbe Szenario schon vorher auf einer Houseshow hatte und Luke Harper muss immer einstecken hat die WWE mal ein Indy Match von Luke gesehen da wird wieder Potenzial verschwendet. Warum bekommt Natalya einen Titleshot, auch wenn das Match nicht schlecht war.Und das schlimmste warum wir Samy Zyan so dargestellt? Stardust verliert jede Woche seine Matches unter 5 Minuten und Samy muss das halbe Match einstecken und brauch letzlich 12:30 Minuten, sieht man leider das Samy wohl nicht mehr als Midcarder im Main Roster wird.
    Dabei könnte man so gutes Wrestling bringen wenn man mal auf die Richtigen Leute setzen würde.

  28. ArrowflashDE sagt:

    WWE RoadBlock oder besser gesagt WWE TimeWaste war nichts als eine Houseshow. Habs mir zum Glück geklemmt heute Nacht!

  29. Danielo sagt:

    Positiv:
    NXT TagTeam Match
    Diven Match (Das beste in diesem Jahr)

    Negativ:
    Lesnar gegen Harper
    Swagger gegen Jericho
    Same Zayn gegen Stardust – Mein Gott war das Match trotz des Potenziales langweilig… Zayn sah viel zu schwach aus. Wer das Match durchplante gehört in den Ruhenstand geschickt.
    MainEvent mit dem Pingbotch?

    Ich glaube am besten war wirklich noch das wohl spontane Diven Match…
    Die 2 waren zusammen mit den NXT-Stars die einzigen die feuer zeugten.

  30. Marc sagt:

    Ich fand den mainevent wirklich klasse. Darüber hinaus bich von dem nxt match mehr als überzeugt gewesen, mir waren die akteure bis jetzt nicht weiter bekannt haben mich aber wirklich umgehauen.

  31. würde mir als zahlendes publikum echt verarscht vorkommen, wenn bray wyatt vs. lesnar angekündigt wird, dann aber plötzlich ein 2:1 match stattfindet, bei dem bray nicht mal 2 sekunden mit/ gegen lesnar im ring ist… so ein bullshit

  32. Bashor sagt:

    Also irgendwie versteh ich ein paar hier nicht. Das dies kein PPV-Charkter hat, sollte doch jedem klar gewesen sein, oder nicht ?
    Deswegen hat es mich nicht gewundert, dass es keine Überaschungen gab. Die „Pläne“ für Mania laufen normal weiter. (ob die gut sind, sei dahingestellt).
    Das Live-Special fand ich sonst größtensteils schon Unterhaltsam. Meine Highlights waren NxT-TagTeam, Promo Y2J und Main-Event.
    Negativ fand ich das Match Swagger – Y2J, und Wyatt(verletzt???) bzw. Harper – Lesner.
    Der Rest war solide.
    Wachbleiben würde ich dafür nicht, dafür hab ich mir das dann in Ruhe heute aufn Network angeschaut.

  33. ambrosefan sagt:

    Weckt mich wenn ambrose mal wieder einen Kampf gewinnen darf… *gähn*

  34. Skeet sagt:

    also ganz ehrlich … ich weiß nicht was hier alle haben. Die Show war aus meiner Sicht sehr gut gebooked !! Jeder wünscht sich doch eine Nachhaltige Darstellung der Worker. Jericho hat nach ner sagenhaften Promo, clean gegen Jack Swagger gewonnen. Zayn hat nach nem gut aufgebauten Match gegen Stardust gewonnen. ( Wenn die Crowd etwas mehr drin gewesen wäre, wärs super gewesen ) Lesnar hat Harper zerstört. HHH hat in einem genialen Match Ambrose besiegt, ohne dass einer schwach aussah. Das, meine Damen und Herren war konsequentes Booking. Und vorallem ohne dass Gegner wie absolute Geeks aussahen ( Siehe Stardust ) So muss das sein. Klare Cardregionen waren sichtbar und vorallem nachvollziehbar. Ich fand den Event daher ganz gut.

Schreibe einen Kommentar








Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews

W-IonYouTube

Information