Kategorie | MMA News

Rückblick auf Bellator 149: Gracie vs. Shamrock III – Vorschau auf Bellator 150: Kongo vs. Queiroz – Rückblick auf WSOF 28: Moraes vs. Barajas – Rückblick auf das vergangene MMA Wochenende & Vorschau auf die MMA Weltweit Events des kommenden Wochenendes

26.02.16, von Benjamin "Cruncher" Jung

Rückblick auf Bellator 149: Gracie vs. Shamrock III

Am vergangenen Freitag veranstaltete Bellator mit Bellator 149: Gracie vs. Shamrock III ihr zweites Event in diesem Jahr. Die Veranstaltung fand im Toyota Center in Houston, Texas, USA statt und wurde auf Spike TV bzw. Spike.com übertragen. Insgesamt fanden 13 Kämpfe statt, wovon fünf auf der Main Card waren und auf Spike TV übertragen wurden, während die weiteren acht Fights auf Spike.com übertragen wurde.

Im Main Event der Veranstaltung gewann Royce Gracie (15-2-3) den Kampf der MMA Ikonen via TKO in der ersten Runde. Er besiegte Ken Shamrock (28-17-2) auch in ihrem dritten Aufeinandertreffen, jedoch war der Kampf sehr kontrovers. So traf Gracie seinen Gegner im Clinch zunächst mit einem Knee unter der Gürtellinie, woraufhin weitere Schläge folgten, die ihm den Sieg einbrachten. Shamrock reagierte jedoch nicht sofort auf den illegalen Treffen, sondern reagierte erst auf das Knee, als Gracie ihm mit einem weiteren Kneestrike an den Kopf traf. Nach dem Fight beschwerte sich Shamrock lautstark und er verlangt sogar ein weiteres Rematch. Wir können gespannt sein, ob wir tatsächlich ein viertes Aufeinandertreffen der beiden Legenden zu sehen bekommen und ob Shamrock es endlich schafft, Gracie zu besiegen.

Im Co-Main Event kam es, wie von vielen Experten befürchtet, zu einem der schlechtesten Kämpfe in den letzten Jahren. Kevin „Kimbo Slice“ Ferguson (6-2) konnte sich in einem Freak Fight gegen seinen Erzrivalen Dhafir „DADA 5000“ Harris (2-1) via TKO in der dritten Runde durchsetzen. Beide Männer waren nach wenigen Minuten in der ersten Runde besereits aus der Puste und es gab sehr viele Phasen, wo beide nichts taten. Slice setzte sich schlussendlich durch, nachdem „DADA 5000“ nach einer Kombination kollabierte. Harris musste mit ernsten Herzproblemen ins Krankenhaus gebracht werden, allerdings habe sich seine Lage mittlerweile laut Scott Coker stabilisiert und er regeniere sich vom Fight. Höchtwahrscheinlich werden wir „DADA“ nie wieder in einem Bellator Käfig sehen. Wie es mit Slice weitergeht ist momentan auch noch fraglich.

In der verbleibenden Main Card konnte Derek Campos (16-6) einen Upset landen, nachdem er den UFC Veteranen Melvin Guillard (32-16-2) in der zweiten Runde ausknocken konnte. Außerdem konnte sich Linton Vassell (17-5, 1 NC) endlich an Emanuel Newton (25-10-1) rächen und bezwang ihn deutlich via Unanimous Decision. Im Opener der Main Card setzte sich außerdem Emmanuel Sanchez (13-2) gegen Daniel Pineda (21-12) durch.

Die kompletten Ergebnisse könnt ihr euch hier durchlesen:

Bellator 149: Shamrock vs. Gracie III Ergebnisse aus Houston, Texas, USA (19.02.2016)

Bellator lud auf ihrem offiziellen YouTube Kanal außerdem zwei Videos hoch. Zum einen können wir uns die Post-Fight Press Conference ansehen und zum anderen lud man noch ein „Behind the Scenes“ Video hoch:

Kommen wir nun zu den TV-Ratings des Events. Die Zuschauerzahlen waren gigantisch und man stellte einen neuen Promotionrekord auf! So verfolgten durschnittlich 1,964 Millionen Zuschauer das Event! Den Höhepunkt hatte man während des Co-Main Events zwischen Kimbo Slice und DADA 5000, wo insgesamt 2,5 Millionen Zuschauer einschalteten. Beim Main Event waren auch noch 2,4 Millionen Zuschauer dabei. Das Event war das meistgesehene Event der Männer zwischen 18 und 34 Jahren. Außerdem war Bellator 149 die meistgesehenste Sendung seit über fünf Jahren auf Spike TV. Auch auf Twitter war man erfolgreich. So trendete Bellator 149 konstant während des Events und man erreichte die meisten Tweets in der Geschichte der Promotion. Nach dem Event folgte noch eine Sendung über die neueste Neuverpflichtung von Bellator Benson Henderson, welche auch nochmal 818.000 Zuschauer anlockte. Ingesamt wird man bei Bellator und Spike TV sehr erfreut über die Ratings sein.

Quellen: Bellator.com, MMAJunkie.com, MMAFighting.com, TheMMAReport.com, MMAPayout.com, YouTube.com/BellatorMMA

Vorschau auf Bellator 150: Kongo vs. Queiroz

Am Freitag veranstaltet Bellator mit Bellator 150: Kongo vs. Queiroz auch schon ihr nächstes Event. Die Veranstaltung wird in der Kansas Star Arena in Mulvane, Kansas, USA über die Bühne gehen.

Im Main Event wird es zu einem Heavyweight bout zwischen Cheick Kongo (23-10-2) und Vinicius Queiroz (8-3) kommen. Eigentlich sollte Marcos Galvão (17-6-1) seine Bellator Bantamweight Championship gegen Eduardo Dantas (17-4) verteidigen, jedoch wurde bekannt gegeben, dass Galvao aus gesundheitlichen Gründen doch nicht antreten kann und der Heavyweight bout nun der neue Main Event sein wird. Wir können gespannt sein, wer sich hier durchsetzen wird.

Außerdem werden noch vier weitere Kämpfe auf der Main Card stehen. So werden Bobby Cooper (12-6) und David Rickels (16-4) gegeneinander antreten, Gaston Reyno (5-0) und Chuka Willis (6-2) treffen in einem Bantamweight bout aufeinander, Kendall Grove (22-15) wird auf Francisco France (13-3-1) treffen und die Main Card eröffnen werden Lena Ovchynnikova (10-3) und Rebecca Ruth (5-1). Insgesamt stehen zwölf Ansetzungen auf der Fightcard. Diese findet ihr hier:

Bellator 150: Kongo vs. Queiroz Fightcard aus Mulvane, Kansas, USA (26.02.2016)

Bellator lud insgesamt ein Video hoch, welches den Main Event nochmal hypen soll und das ihr euch hier ansehen könnt:

Abschließend kommen wir zu den Informationen bezüglich der Ausstrahlung. In den USA ist das Event in zwei Teile gesplittet. So wird die Preliminary Card ab 01:00 Uhr MEZ in einem Livestream auf Spike.com zu sehen sein. Danach gibt es dann ab 03:00 Uhr die Main Card auf Spike TV. Für die internationalen Fans, dies gilt also auch für Deutschland, ist hingegen das gesamte Event über den Online Livestream verfügbar. Alles weitere dazu findet ihr hier: KLICK!

Quellen: Bellator.com, MMAJunkie.com, MMAFighting.com, Sherdog.com, YouTube.com/BellatorMMA

Diskutiert HIER mit vielen weiteren Fans über die Bellator Events! KLICK!!

Rückblick auf WSOF 28: Moraes vs. Barajas

Am vergangenen Wochenende zogen die Events der Ultimate Fighting Championship (UFC) und von Bellator die meiste Aufmerksamkeit, allerdings veranstaltete World Series of Fighting (WSOF) auch wieder ein Event. WSOF 28: Moraes vs. Barajas fand im Next Level Sports Complex in Garden Grove, Kalifornien, USA statt. Dies war das erste Mal, dass man ein Event in Garden Grove veranstalte. Insgesamt fanden elf Kämpfe statt und im Main Event kam es sogar zu einer Titelverteidigung von einem der dominantesten Champions der Promotion.

So verteidigte Marlos Moraes (16-4, 1NC) erfolgreich seine WSOF Bantamweight Championship. Sein Gegner Joe Barajas (12-2) hatte keine Chance gegen den Brasilianer und verlor via TKO in der ersten Runde. Moraes zeigte damit erneut, weshalb viele Experten ihn als bestes Bantamweight außerhalb der UFC halten. Er konnte seine letzten elf Kämpfe allesamt gewinnen und verteidigte die WSOF Championship schon zum dritten Mal. Wir können gespannt sein, ob Moraes jemals in der UFC auftreten wird, um zu beweisen, dass er auch gegen die besten Bantamweights der Welt gewinnen kann.

In der restlichen Main Card gingen zwei Kämpfe über die volle Distanz, während ein Fight vorzeitig beendet wurde. Der Co-Main Event zwischen Timur Valiev (10-2) und Chris Gutierrez (9-1) war einer der beiden Kämpfe, die über die volle Distanz gingen. Gutierrez setzte sich hier via Split Decision durch. Außerdem konnte Jamie Yager (7-4) seinen ersten Kampf seit 2012 gewinnen. Er besiegte Daniel McWilliams (13-33) via Submission in der ersten Runde. Im Opener der Main Card bezwang Ozzie Alvarez (7-3) desweiteren Andrew Ramm (4-4).

Die kompletten Ergebnisse könnt ihr euch hier durchlesen:

WSOF 28: Moraes vs. Barajas Ergebnisse aus Garden Grove, Kalifornien, USA (20.02.2016)

Das Fight Network veröffentlichte auch noch ein Highlight Video über das Event, das ihr euch hier anschauen könnt:

Die Ratings zu der Veranstaltung wurden auch schon bekannt gegeben. Diese sind dieses Mal leider nicht so gut ausgefallen. So schauten sich durschnittlich bloß 161.000 Zuschauer das Event an. Damit verschlechterte man sich im Vergleich zum letzten Event um ganze 24%! WSOF 27 zog damals noch 213.000 Zuschauer. Die stärkste Konkurrenz lief auf ABC, wo das NBA Spiel zwischen den Golden State Warriors und den Los Angeles Clippers übertragen wurde.

Quellen: WSOF.com, MMAJunkie.com, MMAFighting.com, YouTube.com/FightNetwork

Diskutiert HIER mit vielen weiteren Fans über den Rückblick! KLICK!!

Rückblick auf das vergangene MMA Wochenende & Vorschau auf die MMA Weltweit Events des kommenden Wochenendes

Am vergangenen Wochenende war in der Welt des MMAs eine Menge los. So veranstalteten die drei größten nordamerikanischen Promotions, die Ultimate Fighting Championship (UFC), Bellator und World Series of Fighting (WSOF) ein Event. Doch dies war noch lange nicht alles, denn mit RFA veranstaltete eine weitere Nordamerikanische Company ein Event und auch die europäische Promotion M-1 und die größte asiatische MMA Promotion ONE Championship veranstaltete ein Event. Wir wollen nun auf die MMA Weltweit Events des vergangenen Wochenendes zurückblicken.

Den Anfang machte M-1 mit M-1 64: Smoldarev vs. Volkov am Freitag Abend. Im Main Event konnte der frühere Bellator Heavyweight Champion Alexander Volkov (25-6) die vakante M-1 Heavyweight Championship gewinnen. Er bezwang Denis Smoldarev (11-2) via Submission in der dritten Runde. Außerdem bezwang Alexander Shlemenko (52-9) im Co-Main Event Vyacheslav Vasilevsky (27-4) via Unanimous Decision.

Ebenfalls am Freitag fand RFA 35: Castillo vs. Moises statt. Im Hauptkampf sicherte sich Thiago Moises (7-1) die vakante RFA Lightweight Championship. Er bezwang David Castillo (19-8) via Submission in der zweiten Runde. Im Co-Main Event setzte sich Thiago Alves (10-3) außerdem gegen David Putvin (7-2) durch. Er gewann den Fight via Unanimous Decision.

Das letzte Event fand dann am Samstag statt. ONE Championship veranstalte mit ONE Championship 39: Tribe Of Warriors ihr drittes Event in diesem Jahr statt. Im Main Event konnte sich der Brasilianer Luis Santos (62-9-1, 1NC) gegen Rafael Silva (40-16) durchsetzen. Er bezwang den Portugisen via KO in der ersten Runde. Desweiteren bezwang Kotetsu Boku (24-10-2) im Co-Main Event Vincent Latoel (16-17-2) via TKO in der zweiten Runde. Dies waren die MMA Weltweit Events der vergangenen Woche, doch nun schauen wir auch noch auf die Weltweit Events des kommenden Wochenendes vorraus.

Den Anfang macht DEEP mit DEEP 75 Impact: 15th Anniversary. Insgesamt werden 14 Kämpfe absolviert werden. Im Main-Event wird es zu einem Bantamweight bout kommen, wenn Yuki Takano (4-3) und Seio Date (5-5-13). Im Co-Main Event wird ein weitere Kampf im Bantamweight stattfinden. Hierbei werden Hirotaka Miyakawa (8-13-2) und Masahiro Oishi (24-18-9) gegeneinander antreten.

Außerdem wird mit Shooto eine weitere große japanische Promotion ein Event veranstalten. Im Main Event von Shooto Gig Tokyo Vol. 20 werden Ryuto Sawada (5-2-1) und Takahiro Kohori (7-10-2) gegeneinander antreten. Den Co-Main Event bilden Takaki Soya (7-2) und Tadaaki Yamamoto (10-8-3). Dieser Fight wird im Flyweight ausgetragen. Ingesamt werden neun Kämpfe bei dem Event stattfinden.

Zu guter Letzt wird auch noch die britische Promotion BAMMA ein Event veranstalten. BAMMA 24: Kone Vs. Phillips wird hierbei die erste Veranstaltung der Promotion im neuen Jahr sein. Austragungsort ist, die Heimat von UFC Featherweight Champion Conor McGregor, Dublin. Im Main Event wird Cheick Kone (15-3) seine BAMMA Middleweight Championship aufs Spiel setzen. Sein Herausforderer wird mit John Phillips (18-6) ein erfahrener Mann sein. Desweiteren treffen Tom Duquesnoy (11-1) und Damien Rooney (10-4-1) im Co-Main Event in einem Bantamweight bout aufeinander.

Quelle: Tapology.com

Diskutiert HIER mit vielen weiteren Fans über die Vorschau! KLICK!!




Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.






Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
https://prf.hn/click/camref:1011l4qe7/creativeref:1011l29483/