Kategorie | MMA News, UFC News

Große Vorschau auf UFC on FOX 17: Dos Anjos vs. Cerrone II: Event Countdown – Roundtable

19.12.15, von Benjamin "Cruncher" Jung

Einleitung

Hallo und Herzlich Willkommen, liebe User von Wrestling-Infos.de, zu unserer großen Vorschau auf UFC on FOX 17: Dos Anjos vs. Cerrone II. Die heutige Veranstaltung ist zum Abschluss des Jahres 2015 nochmal ein echter Leckerbissen, auf den wir euch in unserem Event Countdown und in unserem Roundtable bestmöglichst einstimmen möchten. Im Hauptkampf des Abends steht immerhin die Weltmeisterschaft im Leichtgewicht zwischen dem Titelträger Rafael dos Anjos und dem Herausforderer Donald Cerrone auf dem Spiel. Wir wünschen, viel Spaß beim Lesen unserer Vorschau!

Event Countdown

UFC on FOX 17: Dos Anjos vs. Cerrone II Event Countdown

Am heutigen Abend wird die Ultimate Fighting Championship (UFC) ihre letzte Veranstaltung des Jahres 2015 austragen. So wird nämlich UFC on FOX 17: Dos Anjos vs. Cerrone II im Amway Center in Orlando, Florida stattfinden. Erstmals seit Juli diesen Jahres wird die Promotion wieder im Network TV zu sehen sein. Wir wollen nun in unserem Event Countdown auf die heutige Veranstaltung vorausblicken.

Übersicht der Fightcard

Die Kampfkarte musste im Vorfeld lediglich eine Änderung verkraften. So fiel nämlich Germaine de Randamie (5-3) in ihrem Damen Bantamgewichtskampf gegen Sarah Kaufman verletzungsbedingt aus. Sie musste durch Valentina Shevchenko ersetzt werden. Trotz dieser Änderung stehen also weiterhin 13 Ansetzungen auf der Kampfkarte, davon neun im Vorprogramm und vier im Hauptprogramm.

Main Card

Im Hauptkampf des Abends – „Live on FOX“ – steht die Weltmeisterschaft im Leichtgewicht zwischen dem amtierenden Titelträger Rafael dos Anjos (24-7) und dem an #2 gelisteten Herausforderer Donald Cerrone (28-6, 1 NC) auf dem Spiel. Dos Anjos gewann das Gold im März diesen Jahres von Anthony Pettis. Hier will er nun seine erste erfolgreiche Titelverteidigung feiern. Ihm steht mit Cerrone ein Gegner gegenüber, gegen den er bereits im August 2013 erfolgreich war. Allerdings hat der „Cowboy“ seitdem keinen Kampf mehr verloren. Seine aktuelle Serie steht bei acht Siegen in Folge. Etwas über zwei Jahre nach ihrem ersten Duell kommt es nun also zum erneuten Aufeinandertreffen der beiden besten Leichtgewichte der Welt.

Im zweiten Hauptkampf erwartet uns ebenfalls ein absoluter Hammer, denn von dieser Ansetzung träumen viele Fans des Schwergewichts bereits seit mehreren Jahren. Junior dos Santos (17-3) wird es hier mit Alistair Overeem (39-14, 1 NC) zu tun bekommen. Dos Santos war in der letzten Zeit ziemlich inaktiv. Sein letzter Kampf liegt genau ein Jahr zurück. Damals konnte er Stipe Miocic in einem sehenswerten Kampf via Unanimous Decision bezwingen. Overeem machte zuletzt ebenfalls schwere Zeiten durch, aber er scheint jetzt wieder im Kommen zu sein, denn seine letzten beiden Kämpfe gegen Stefan Struve und Roy Nelson konnte er sich für sich entscheiden. In der offiziellen UFC Schwergewichtskämpfer Rangliste steht „Cigano“ an #2 und der „Demolition Man“ an #9.

He’s baaack! Nate Diaz (17-10), einer der beliebtesten und gleichzeitig kontroversesten Kämpfer der UFC Geschichte, wird hier seine Rückkehr im Leichtgewicht gegen Michael Johnson (16-9) feiern. Diaz trat zuletzt vor genau einem Jahr an, als er dem Champion Rafael dos Anjos unterlegen war. Generell konnte Diaz nur einen seiner letzten vier Kämpfe gewinnen. In der offiziellen UFC Leichtgewichtskämpfer Rangliste ist er deshalb auch bis auf #14 abgerutscht. Johnson ist hingegen an #5 gelistet. Der Zweitplatzierte von The Ultimate Fighter 12 konnte vier seiner letzten fünf Kämpfe für sich entscheiden.

Das Hauptprogramm wird durch einen Kampf im Damen Strohgewicht zwischen Randa Markos (5-2) und Karolina Kowalkiewicz (7-0) eröffnet. Markos steht in der offiziellen UFC Damen Strohgewichtskämpfer Rangliste auf #7. Sie konnte Aisling Daly in ihrem letzten Kampf besiegen, allerdings bekommt sie es hier mit der noch unbesiegten UFC Debütantin Kowalkiewicz zu tun, die besonders bei KSW große Erfolge feiern konnte.

Preliminary Card

Zuvor duelliert sich Charles Oliveira (20-5, 1 NC) im Federgewicht mit Myles Jury (15-1). Dies ist das wichtigste Aufeinandertreffen der Vorkämpfe auf FOX Sports 1. Beide Kämpfer stehen in den Top 10 des Leichtgewichts (Jury ist die #9) bzw. des Federgewichts (Oliveira ist die #8). Allerdings haben beide auch ihren letzten Kampf verloren.

Desweiteren wird C.B. Dollaway (15-7) im Mittelgewicht gegen Nate Marquardt (33-15-2) antreten. Im Bantamgewicht der Damen bekommen es Sarah Kaufman (17-3, 1 NC) und Valentina Shevchenko (9-1) miteinander zu tun. Josh Samman (12-2) und Tamdan McCrory (13-3) werden für einen weiteren Kampf im Mittelgewicht ins Octagon steigen. Nik Lentz (25-7-2, 1 NC) fordert Danny Castillo (17-9) im Leichtgewicht heraus. Und Cole Miller (21-9) und Jim Alers (13-2) werden die TV-Kämpfe mit ihrem Aufeinandertreffen im Federgewicht beginnen.

Auf dem UFC Fight Pass gibt es dann noch die Weltergewichtskämpfe zwischen Kamaru Usman (6-1) und Leon Edwards (10-2), sowie zwischen Hayder Hassan (6-2) und Vicente Luque (7-5-1). Und im allerersten Kampf des Abends treten die Schwergewichte Luiz Henrique (8-1, 1 NC) und Francis Ngannou (5-1) gegeneinander an.

Preview Videos

Um euch die Hauptprotagonisten der Veranstaltung etwas genauer vorzustellen, hat die UFC auf ihrem offiziellen YouTube Kanal wieder reichlich Videomaterial veröffentlicht. Der Fokus liegt hier natürlich größtenteils auf dem Hauptkampf Rafael dos Anjos und Donald Cerrone, allerdings wurden auch die Kämpfe zwischen Junior dos Santos und Alistair Overeem, sowie Michael Johnson und Nate Diaz nochmal gehypt.

Road to the Octagon – Rafael dos Anjos vs. Donald Cerrone, Junior dos Santos vs. Alistair Overeem & Michael Johnson vs. Nate Diaz

Wie bei UFC on FOX Veranstaltungen üblich, dokumentierte die Road to the Octagon Show auch dieses Mal wieder die Vorbereitungen der Hauptkämpfer des Abends auf dem Weg hin zu ihren jeweiligen Kämpfen. Wir erhalten hier exklusive Einblicke in das Training, sowie das Privatleben von Rafael dos Anjos, Donald Cerrone, Junior dos Santos, Alistair Overeem, Michael Johnson und Nate Diaz.

GO BIG Preview – Rafael dos Anjos vs. Donald Cerrone

Das Aufeinandertreffen zwischen Rafael dos Anjos und Donald Cerrone gehört natürlich auch zu den Kämpfen, die unter dem „GO BIG“ Motto von der UFC gehypt worden sind. Hier ist das Vorschau Video dazu.

Joe Rogan Preview – Rafael dos Anjos vs. Donald Cerrone & Junior dos Santos vs. Alistair Overeem

Der UFC Kommentator Joe Rogan blickte zusätzlich nochmal auf die Kämpfe zwischen Rafael dos Anjos und Donald Cerrone, sowie Junior dos Santos und Alistair Overeem voraus.

Free Fights

Zudem wurden auch wieder mehrere Free Fights hochgeladen, die Rafael dos Anjos, Donald Cerrone und Alistair Overeem in älteren Fights zeigen. Die Videos sind nur bis zum Beginn des Events verfügbar!

UFC Fight Night 27 – Rafael dos Anjos vs. Donald Cerrone

UFC on FOX 10 – Donald Cerrone vs. Adriano Martins

UFC on FOX 13 – Alistair Overeem vs. Stefan Struve

Fight Week

Kommen wir nun zu den obligatorischen Aktivitäten aus der Fight Week. Am Donnerstag gab es die Open Workouts und am Freitag die offiziellen Weigh Ins.

Open Workouts

Bei den Open Workouts präsentierten sich Rafael dos Anjos, Donald Cerrone, Junior dos Santos, Alistair Overeem, Michael Johnson und Nate Diaz den Fans und Journalisten zunächst in einem öffentlichen Training. Außerdem standen sie noch kurz für Interviews bereit, da es bekanntlich keinen klassischen Ultimate Media Day gab.

Weigh Ins

Bei den Weigh Ins machten dann alle 26 Kämpfer ihre jeweiligen Ansetzungen offiziell, indem sie die in diesem Fall fragwürdige Waage betraten und das jeweilige Gewichtslimit unterboten. Alle bis auf Charles Oliveira waren dabei erfolgreich. Oliveira verpasste das 146 Pfund Limit um 4,5 Pfund. Nun muss er 20% seines Gehaltes an seinen Gegner abgeben und der Kampf wird daher als Catchweight bout stattfinden. Hier sind das vollständige Wiegen, sowie die schriftlichen Ergebnisse.

MAIN CARD (FOX)
Champ Rafael dos Anjos (154.5) vs. Donald Cerrone (154.5) – UFC Lightweight Championship
Junior Dos Santos (239) vs. Alistair Overeem (243)
Michael Johnson (155.5) vs. Nate Diaz (156)
Randa Markos (116) vs. Karolina Kowalkiewicz (114.5)

PRELIMINARY CARD (FOX Sports 1)
Charles Oliveira (150.5)* vs. Myles Jury (146)
C.B. Dollaway (185.5) vs. Nate Marquardt (186)
Sarah Kaufman (136) vs. Valentina Shevchenko (134)
Josh Samman (186) vs. Tamdan McCrory (185)
Nik Lentz (156) vs. Danny Castillo (156)
Cole Miller (146) vs. Jim Alers (145)

PRELIMINARY CARD (UFC Fight Pass)
Kamaru Usman (171) vs. Leon Edwards (171)
Hayder Hassan (170) vs. Vicente Luque (171)
Luis Henrique (248) vs. Francis Ngannou (254)

Informationen zur Ausstrahlung

Die Veranstaltung ist in Deutschland vollständig auf dem UFC Fight Pass zu sehen. Um darauf zugreifen zu können, reicht ein normales UFC Fight Pass Abonnement, welches monatlich 7,99€ kostet und euch Zugang zu einem Teil der Live Events, dem Fight/Event Archiv, den Fighter Dokumentationen, den The Ultimate Fighter Staffeln und vielem Mehr bietet. Wie immer ist der Kampfabend in zwei Teile geteilt – das Vorprogramm und das Hauptprogramm. Das Vorprogramm ist aber aufgrund der US-Übertragung nochmal in zwei Teile geteilt. Hier findet ihr die Links der drei Card Teile, sowie die deutschen Anfangszeiten dazu.

21:30 Uhr MEZ: UFC Fight Pass Preliminary Card —> KLICK!
23:00 Uhr MEZ: FOX Sports 1 Preliminary Card —> KLICK!
02:00 Uhr MEZ: FOX Main Card —> KLICK!

Und damit wollen wir unseren Event Countdown zu UFC on FOX 17: Dos Anjos vs. Cerrone II beenden. Abschließend wünschen wir euch viel Spaß beim Schauen des Events.

Quellen: UFC.com, MMAJunkie.com, MMAFighting.com, Sherdog.com, YouTube.com/UFC, YouTube.com/MMAFighting.com

Diskutiert hier mit vielen anderen UFC Fans über den Event Countdown

Roundtable

blackDRagon: Ich freue mich, dass ich euch zu einem weiteren Wrestling-Infos.de Roundtable begrüßen kann. Heute findet mit UFC on FOX 17: Dos Anjos vs. Cerrone II das letzte Event des Jahres 2015 statt. Ich danke allen Writer, die ihre Meinung kundgegeben haben. Nun wünsche ich euch allen viel Spaß beim Lesen.
________________

Inhaltsverzeichnis
________________

________________________________________________

Wrestling-Infos.de UFC on FOX 17: Dos Anjos vs. Cerrone II Roundtable
________________________________________________

Women’s Strawweight bout
Randa Markos vs. Karolina Kowalkiewicz

Buwistick: Ehrlich gesagt kannte ich Kowalkiewicz vorher gar nicht, aber als ich mich dann über sie informiert habe, habe ich gesehen, dass sie für sehr unterhaltsame Kämpfe steht. Ihre letzten Kämpfe wurden jedenfalls enorm gelobt. Von daher denke ich, dass sie den Stand bevorzugen wird. Da Markos aber eine reine Grapplerin ist, wird sie Kowalkiewicz hier mit Sicherheit auf den Boden bringen wollen. Das ist also das klassische Striker vs. Grappler Match Up. Dann kommt es halt auf die Takedowndefense von Kowalkiewicz an. Ich glaube, dass Markos den Kampf am Boden dominieren und auch finishen wird.
Tipp: Randa Markos via Submission in der zweiten Runde.

The best in the world: Den Opener der Main Card kann ich nicht so richtig verstehen. Bei den FOX Events sollten die besten Fights auf der Main Card stehen und wenn man diesen Fight mit Jury vs. Oliveira oder Marquardt vs. Dolloway vergleicht, ist er viel kleiner. Über die Polin weiß ich beispielsweise nur, dass sie einen guten Record hat und bei Invicta gute Performances abgeliefert hat. WMMA verfolge ich außerhalb der UFC nicht so intensiv, weswegen ich nichts über sie sagen kann. Markos war bei TUF 20 ziemlich gut und hat für Überraschungen gesorgt, aber auch gehört meiner Meinung nach nicht zur Elite der Division. Ich denke mal, dass Kowalkiewicz den Fight gewinnen wird, denn es muss ja einen Grund geben, weswegen der Kampf auf der Main Card ist und vielleicht ist die Polin ja eine zweite Jędrzejczyk, wer weiß?
Tipp: Kowalkiewicz

blackDRagon: Bei diesem Fight frage ich mich, weshalb es überhaupt auf die Main Card gekommen ist. Der Fight zwischen Dolloway und Marquardt oder Oliveira vs. Jury wären wahrlich besser Opener Fights gewesen, aber ich kann es ja nicht ändern.
Markos überraschte mich bei TUF 20. Als Nummer 14 gelistet (die Fighterinnen wurden damals von 1-16 in einer Rangliste geordnet) konnte sie Tecia Torres und Felice Herrig besiegen, zwei Überraschungen, die man ihr gar nicht zugetraut hätte. Im Halbfinale war dann Schluss gegen Namajunas. Markos besitzt einen Lila Gürtel im BJJ und hat in ihren Siegen vor der UFC die meisten Siege via Submission geholt. Nun erkämpft sie sich die Decisions.
Ihre Gegnerin Kowalkiewicz wird ihr Debüt geben. Den bekanntesten Erfolg hat die Polin gegen Mizuki Inoue bei Invicta gefeiert. Auch sie konnte die meisten Siege via Decision holen.
Ich denke, dass der Fight über die volle Distanz gehen wird und ich denke, dass Markos ihre Erfahrungen in der UFC nutzen wird und der Polin die erste Niederlage ihrer Karriere zufügen wird.
Tipp: Randa Markos
___________________________________________________

Lightweight bout
Michael Johnson vs. Nate Diaz

Buwistick: So sehr ich Diaz auch mag, diesen Kampf wird er nicht gewinnen. Er ist ein Typ, der für verrückte Kämpfe steht, aber gegen Top Wrestler hatte er schon immer Probleme. Wenn man gegen Diaz einen klaren Game Plan hat, dann gewinnt man die Kämpfe meistens auch. Diaz ist dann gut, wenn er seinen Stil gehen kann. Er ist im Stand durchaus gefährlich. Genau wie sein Bruder geht er ein hohes Tempo und attackiert dich mit unglaublich vielen Strikes. Das ist technisch gesehen sicher keine Weltklasse, aber die Anzahl und die Power ist hier eben entscheidend. Am Boden kann er ebenfalls einige Submissions aus dem Nichts raushauen, aber er ist kein Typ, der dich bewusst am Boden dominieren will. Johnson ist genau das Gegenteil. Er geht sehr systematisch vor und hat einen klaren Game Plan. Er wird Diaz im Stand mit seinem sauberen Striking auskontern und ihn dann auf den Boden bringen, wo er ihn mit seinem Wrestling dominieren wird. Das wird nicht sonderlich schön aussehen, aber es ist nunmal effektiv.
Tipp: Michael Johnson via Unanimous Decision.

The best in the world: Der Fight ist schon viel interessanter. Michael Johnson gehört zur absoluten Elite im Lightweiht und Nate Diaz ist einfach nur eine Ikone! Beide Männer ähneln sich im Stand sehr, da beide ihre Gegner stark unter Druck bringen und sie dann mit Volume-Striking fertig machen. Diaz hat gezeigt, dass man mit diesem Stil einen Donald Cerrone komplett demolieren kann und Johnson hat gezeigt, dass Edson Barboza auch anfällig gegen diesen Kampfstil ist. Deswegen sollte man hier einen ziemlich guten Fight erwarten, allerdings hat Diaz noch einen Vorteil am Boden, denn sein BJJ ist Weltklasse und Johnsons größte Schwäche in seinem Game ist seine Submissiondefense. Allerdings kann er dies durch seine gute Takedowndefense kompensieren. Sollte Diaz allerdings in Topform sein, dann kann er Johnson knacken, allerdings sollte man MJ keinesfalls unterschätzen, denn im Stand müsste er sogar die leichten Vorteile haben. Ich gehe hier trotzdem mit Diaz, weil ich die Diaz Brüder einfach nur feier und ich hoffe, dass Nate wieder zu alter Form zurückehrt. Stockton 209, is back! 😀
Tipp: Nate Diaz via Submission in der dritten Runde

blackDRagon: Ein Jahr ist es her, als Diaz im Fight gegen den späteren Champion Rafael Dos Anjos deutlich das Gewicht verpasste und die Leistung im Octagon war auch dementsprechend. Nun möchte er diesen Misserfolg wieder weg machen und möchte einen Achtungserfolg gegen Michael Johnson feiern.
Johnson möchte einen Title Shot und hat mit Siegen gegen Tony Ferguson und Edson Barboza einige große Erfolge, doch sein Lauf nach vorn wird stets durch eine, aus seiner Sicht, ärgerlichen Niederlage gestoppt. So verlor er zuletzt gegen Beneil Dariush. Für ihn selbst zählt diese Niederlage gar nicht.
Hier treffen zwei Fighter aufeinander, die bereits im Vorfeld sich leicht bekriegten. Die Schwäche von Johnson ist sein Submisson Game. 6 von 9 Niederlagen waren durch Submissions und Diaz ist bekanntlich ein BJJ Experte. Somit schätze ich die Chancen für Diaz gut ein, den Fight am Boden für sich zu entscheiden. Sollte er wieder eine Leistung wie zuletzt aufrufen, dann wird er verlieren. Darüber gibt es keine zwei Meinungen.
Tipp: Nate Diaz
___________________________________________________

Heavyweight bout
Junior dos Santos vs. Alistair Overeem

Buwistick: Hier ist vieles möglich, aber nur eins ist sicher, es wird einen KO geben! Beide Fighter haben unglaubliche KO Power und eine nicht so gute Defensive. Das heißt, beide werden mit ihren Attacken durchkommen und dann muss man halt sehen, wer länger stehen bleibt. Ich glaube, dass dos Santos einerseits die bessere Technik hat und andererseits auch über die besseren Nehmerqualitäten verfügt. Von daher würde ich auf ihn tippen. Ich bin mir sicher, dass es ein Kampf wird, der ausschließlich im Stand verlaufen wird. Aufgrund der Power von beiden ist da natürlich auch ein Lucky Punch möglich, aber von den Skills her glaube ich eher an dos Santos.
Tipp: Junior dos Santos via (T)KO in der ersten Runde.

The best in the world: Einer der Dream Fights der letzten Jahre findet nun doch also statt. Als Alistair Overeem zur UFC kam und Brock Lesnar in seinem Debüt ganz locker abfertigte, sollte er eigentlich auf dos Santos treffen, der zu diesem Zeitpunkt den Heavyweight Titel trug. Allerdings fiel „Reem“ durch einen Dopingtest durch und der Fight musste abgesagt werden. Seitdem verlor Overeem viele Kämpfe, obwohl er eigentlich der dominante Mann war, jedes Mal war es seine Arroganz, die ihm den Sieg kosteten, da er seine Gegner stark unterschätzte und ohne Deckung fightete. Gegen dos Santos darf er sich das nicht erlauben, denn JDS ist der wohl beste reine Boxer in der Heavyweightdivision. Seine KO Power und seine Technik sind absolut Weltklasse und außer Cain Velasquez konnte ihn noch keiner im Octagon schlagen. In seinen letzten Kämpfen musste er jedoch sehr viel leiden, da er eine Unmenge an Schläge kassiert hatte und man sich somit auch die Frage stellen darf, ob JDS immernoch so viele, harte Schläge einstecken kann wie er es mal konnte. Außerdem haben Miocic und Velasquez gut gezeigt, dass dos Santos‘ größte Schwäche der Clinch ist und in diesem Bereich in Overeem am besten. Von dort aus kann er seine tödlichen Knees zeigen, die jeden Fighter auf der Welt KO schlagen können. Overeem hingegen hat eine vergleichbar schlechte Strikingdefense, so dass er sehr gut aufpassen muss, dass er keine Rechte des Brasilianers kassiert. Mit Greg Jackson hat er aber auf jeden Fall einen Coach, der ihn sicherlich optimal auf JDS vorbereitet hat. Ich freue mich einfach nur extrem auf den Fight und hoffe, dass er nicht allzu schnell beendet sein wird, denn hier haben wir die wohl zwei besten Striker der Division und ich würde gerne eine Menge der beiden sehen. Insgesamt würde ich sogar Overeem vorne sehen, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass JDS nicht oft genug durch die Deckung von Overeem kommt, so dass ich doch auf einen KO Sieg für dos Santos tippe. Es kann allerdings genau so gut Overeem gewinnen, den man keinbesfalls unterschätzen darf, da er auch ein guter Grappler ist, was ihn unberechenbarer macht.
Tipp: dos Santos via KO in der zweiten Runde

blackDRagon: Seit knapp 3 Jahren warten die Fans beider Lager auf diesen Fight, doch der positive Test von Reem verhinderten ein Aufeinandertreffen damals. Nun kommt es endlich zu diesem Fight.
Overeem konnte in den letzten Fights eine bessere Leistung als in den Jahren 2013/2014 zeigen. Obwohl er ein sehr gutes Submission Game hat, verzichtet er auf eben jenes und sucht den KO. Auch dos Santos ist ein Fighter mit einer Menge KO Power und wir dürfen gespannt sein, ob das Kinn von Reem der Power vom ehemaligen UFC Heavyweight Champion aushalten kann.
Ich tippe, dass Overeem keine Chance haben wird und dos Santos darf anschließend Ansprüche auf einen Title Shot machen.
Tipp: dos Santos
___________________________________________________

Lightweight bout
UFC Lightweight Championship
Rafael dos Anjos (c) vs. Donald Cerrone

Buwistick: Joa, das ist in der Tat eine ganz kniffelige Ansetzung! Dos Anjos ist mit Sicherheit der vielseitigere Fighter, sodass er den Kampf sowohl im Stand, als auch am Boden dominieren kann. Besonders am Boden dürfte Cerrone unterlegen sein. Cerrone konnte zwar auch schon Kämpfe via Submission gewinnen, aber zuvor hatte er die Gegner meistens schon im Stand demoliert, bevor er sie runternahm. Ein klassischer Grappler wie dos Anjos ist er nicht. Cerrone muss auf jeden Fall die Distanz halten, damit er die Takedowns von dos Anjos frühzeitig stoppen kann. Außerdem muss dos Anjos im Stand in den Inside Fight kommen, da Cerrone die größere Reichweite hat. Auch da ist die richtige Distanz für Cerrone ganz wichtig. Wenn er über sein Movement die Distanz halten kann, dann kann er die Stärken von dos Anjos nahezu vollständig neutralisieren und den Kampf selbst dominieren. Ich persönlich glaube aber nicht daran. Dos Anjos wird mit seinem Druck durchkommen und den Kampf dominant gewinnen.
Tipp: Rafael dos Anjos via Unanimous Decision.

The best in the world: Im Main Event steht uns ein Titelkampf in der besten Divison der UFC bevor. Rafael dos Anjos konnte im März dieses Jahres zwar Anthony Pettis klar um den Titel schlagen, allerdings wird er trotzdem noch sehr stark unterschätzt von der MMA Welt. Cerrone hingegen ist einer der aktivsten und sympathischsten Kämpfer auf der Welt und verdient sich den Titelkampf so sehr wie kaum ein anderer. Er besitzt viel KO Power und sein Ground Game ist auch sehr unterbewertet. Die beiden trafen vor 2 Jahren auch schonmal aufeinander, damals konnte RDA gewinnen. Dos Anjos setzt seine Gegner immer sehr stark unter Druck und ist ein richtiges Powerhouse. Sowohl seine Legkicks, als auch seine Punches sind sehr gefährlich und können jeden ausknocken. Dazu ist er am Boden auch absolut Weltklasse. Cerrone muss sich einen hervorragenden Gameplan einfallen lassen, um den Brasilianer zu besiegen, da dessen Stil auch noch sehr eklig für Cerrone ist, der für seine Aktionen viel Platz braucht und dann gute Performances abliefert, wenn er das Tempo bestimmt. Gegen Nate Diaz hat er vor einigen Jahren gezeigt, dass er mit deiesem Stil gar nicht zurecht kommt und dos Anjos hat Diaz vor einem Jahr in seinem eigenen Game geschlagen. Ich sehe hier insgesamt dos Anjos vorne, da er einfach ein mieses Matchup für Cerrone ist und er mich gegen Pettis sehr beeindruckt hat. Auch Pettis ist ein gemeinsamer Gegner der beiden – dos Anjos besiegte ihn klar, Cerrone unterlag ihm via KO. Auch wenn ich kein Fan dieses „MMA-Mathematik“ bin, sehe ich trotzdem RDA vorne und denke, dass er sich den Kampf via Unanimous Decision für sich entscheiden wird. Cerrone würde ich einen Sieg zwar wünschen, allerdings kann ich mir nicht vorstellen, dass er den Brasilianer schlagen kann.
Tipp: Rafael dos Anjos via Unanimous Decision

blackDRagon: Vor 2 Jahren trafen der UFC Lightweight Champion Dos Anjos und Donald Cerrone bereits aufeinander und der heutige UFC Lightweight Champion konnte den Sieg holen. Dies war die letzte Niederlage vom Cowboy und er konnte 8 Siege in Serie feiern. Außerdem konnte er 5 Fights vorzeitig gewinnen und man merkt, dass Cerrone besser als je zuvor ist.
RDA überzeugte bei seinem Titelgewinn gegen Anthony Pettis und musste seitdem mit einer Knieverletzung aussetzen. Würde Khabib Nurmagomedov nicht verletzt sein, würde hier nicht Cerrone im Titelmatch stehen.
Wir dürfen uns auf einen engen Fight freuen, wo beide Fighter im Stand-Up eine gute Figur abgeben. RDA hat seine Wrestling Fähigkeiten für den Fight verbessert und möchte damit dem sehr guten Submission Game von Cerrone entgehen.
Der Fight wird durch Kleinigkeiten entschieden und ich würde mir wünschen, dass Cerrone sich zum Champion krönen wird.
Tipp: Donald Cerrone
___________________________________________________

Fazit

Buwistick: UFC on FOX Events sind mittlerweile meine Lieblingsevents, denn hier gibt es häufig die unterhaltsamsten Ansetzungen. Es gab bisher nur wenige Events dieser Art, die wirklich schlecht waren. Meistens wissen die Shows zu überzeugen. Deshalb freue ich mich eigentlich jedes Mal richtig auf ein UFC on FOX Event. Das ist immer mindestens gut. Und genau das erwarte ich mir hier auch. Ein Titelkampf, ein Heavyweight Dreamfight und Nate „F’N“ Diaz. Das kann eigentlich nur gut werden. Das sollte man sich auf jeden Fall geben!

The best in the world: –

blackDRagon: Bis auf den Opener eine starke Card, wie üblich bei FOX Events. Diese Card bildet einen guten Abschluss für das starke Jahr 2015 der UFC. Ich freu mich.
___________________________________________________

blackDRagon: Ich hoffe, euch hat der Roundtable gefallen. Wir von Wrestling-Infos.de wünschen euch viel Spaß beim Event und hoffen natürlich, dass wir auf eure Meinung nach dem PPV zählen können. Ein Dank geht noch mal an die Writer Buwistick und The best in the world.

Diskutiert hier mit vielen anderen UFC Fans über unseren User Roundtable

Schluss

Und damit sind wir mit unserer Vorschau auf UFC on FOX 17: Dos Anjos vs. Cerrone II durch und wünschen euch zum Abschluss nochmal viel Spaß bei der heutigen Veranstaltung! Bei uns im Board findet ihr übrigens alles weitere zum MMA Sport: KLICK!





Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
https://prf.hn/click/camref:1011l4qe7/creativeref:1011l29483/