Kategorie | NXT

WWE NXT „Takeover: Brooklyn“ Ergebnisse + Bericht aus Brooklyn, New York (22.08.2015) (inkl. Videos + kompletter Pre-Show)

23.08.15, von Benjamin "Cruncher" Jung

WWE NXT „Takeover: Brooklyn“
Ort: Barclays Center in Brooklyn, New York, USA
Datum: 22. August 2015
Zuschauer: 15.589

Bevor die Show offiziell startet, sehen wir Triple H in der abgedunkelten Arena stehen. Er spricht ein paar Worte in die Kamera. Wir, die Fans, hätten die Revolution vorangetrieben. Als das Licht wieder angeht, sieht man die jubelnden Fans in der vollen Halle. Zudem kündigt HHH die erwartete UK-Tour von NXT an, die im Dezember stattfinden wird. Auch ein Network Live Special wird im Rahmen der Tour stattfinden.

1. Match
Singles Match
Jushin Thunder Liger gewann gegen Tyler Breeze via Pin nach der Liger Bomb
Matchzeit: 08:40

Liger feiert noch ein wenig mit dem Publikum, ehe in die erste Reihe geschaltet wird. Kevin Nash, Scott Hall und Sean Waltman sind als Zuschauer anwesend und werden lautstark bejubelt.

Eine Vignette für Nia Jax wird ausgestrahlt. Sie kann mit einem Lächeln töten und ist für eine große Zukunft bestimmt.

Vor dem nächsten Match schnappt sich Alexa Bliss das Mikrofon und zieht die Herausforderer auf, da diese, wie sie meint, keine Damenbegleitung gefunden haben. English & Gotch lächeln und plötzlich ertönt die Musik von Blue Pants, die unter großem Jubel zum Ring kommt.

2. Match
NXT Tag Team Championship
Tag Team Match
The Vaudevillians (Aiden English & Simon Gotch) (w/ Blue Pants) gewannen gegen Blake & Murphy (w/ Alexa Bliss) (c) via Pin nach dem Whirling Dervish–>Titelwechsel!!
– Eine sehr lautstarke Crowd. Das Match wurde mit „Blue Pants City“ und „Suplex City“ Chants begleitet.
– Der Titelgewinn wurde frenetisch bejubelt.
Matchzeit: 10:10

Wir sehen Kevin Owens, der alleine in der Halle angekommen ist. Auf der anderen Seite ist Finn Balor, der gemeinsam mit Adrian Neville und Cesaro ins Barclays Center kam.

3. Match
Singles Match
Apollo Crews (fka. Uhaa Nation) gewann gegen Tye Dillinger via Pin nach einer Gorilla Press/Standing Moonsault Kombination
Matchzeit: 04:40

Backstage wird zu William Regal geschaltet, der eine Ankündigung machen möchte. Zu Ehren von Dusty Rhodes wird es bei NXT das „Dusty Rhodes Tag Team Classic“ geben. Dabei wird es sich um ein Turnier handeln, welches am 02. September bei NXT starten wird. Das Finale wird beim nächsten Takeover Event im Oktober abgehalten. Weitere Details sind bisher nicht bekannt. Regal verspricht, Dusty Rhodes stolz zu machen.

Ein Video analysiert die Fehde zwischen Baron Corbin und Samoa Joe.

4. Match
Singles Match
Samoa Joe gewann gegen Baron Corbin via Submission (Referee Stoppage bzw. KO) im Coquina Clutch
Matchzeit: 10:25

Neben weiteren Stars aus verschiedenen Branchen, befinden sich auch Ric Flair, Sgt. Slaughter und Team B.A.D. im Publikum.

Stephanie McMahon kommt heraus und feiert das Produkt „NXT“, mit dem man aktuell Geschichte schreibt. Zudem hat sie vor einigen Wochen bei RAW eine „Divas Revolution“ eingeläutet, doch diese Revolution begann bei NXT. HHH hat es bereits gesagt: Hier sind die Main Eventer. Und die Superstars werden nicht einfach in den Main Event gestellt, sie sind selber die „Hauptattraktion“. Daher beginnt nun der Main Event der Womens Division zwischen Sasha Banks (c) und Bayley!

Es folgt ein Rückblick auf die Fehde zwischen Sasha Banks und Bayley.

5. Match
NXT Womens Championship
Singles Match
Bayley gewann gegen Sasha Banks (c) via Pin nach dem Bayley to Belly Suplex –>Titelwechsel!!
– Auch in diesem Match waren die Fans unglaublich „drin“. Viele „Let’s go Bayley/Sasha“ Chants, ebenso wie „Holy Shit“ und „NXT“.
– Großartiges Match mit wunderbarer Dramaturgie.
Matchzeit: 18:15

Eine glückliche Bayley feiert ihren Titelgewinn und auch Charlotte & Becky Lynch gesellen sich zur neuen Titelträgerin. Wir sehen einige Umarmungen, ehe auch Sasha Banks aufsteht und Bayley liebevoll in den Arm nimmt. Sie zollt der Siegerin Tribut und letztlich feiern alle Damen gemeinsam im Ring.

6. Match
NXT Championship
Ladder Match
Finn Balór (c) gewann gegen Kevin Owens via Stipulation nach dem Coup de Grâce von einer Leiter

Mit einem feiernden Finn Balór endet das NXT-Special!

Fallout:

Diskutiert mit vielen weiteren Fans über das NXT Takeover: Brooklyn! Ab ins Forum!




17 Antworten auf „WWE NXT „Takeover: Brooklyn“ Ergebnisse + Bericht aus Brooklyn, New York (22.08.2015) (inkl. Videos + kompletter Pre-Show)“

BoD_Fan sagt:

Mein lieber Herr Gesangsverein… was ein Diven Match… kann mich nicht daran erinnern jemals bei RAW oder SD ein Diven Match mit „This is awsome“ Chats gesehen bzw. gehört zu haben. Echt starkes Match. RESPEKT LADIES!

Bitw19 sagt:

Best women match in Wwe history.

Manuel sagt:

Boah von der Optik und den Matchen und Überraschunges Efeckten her die Beste NXT Takerover Bis Jetzt in der wwe History die wären da auch net in der fuill sail arena habe ich germerkt das wäre eine RAW & SMACKDOWN Like Arena !

Ulisepp sagt:

Beste NxT PPV und ich bin echt nahe dran hier 10/10 zu geben.
Es war kein schlechtes Match dabei, das Tag Team Match war unerwartet gut und auch der Lone Wolf hat sich mit Joe eine Schlacht geliefert
Ein Kritik Punkt: Der Coup de Grâce von der Leiter war einfach zu durchsichtig. Hätte mir lieber erst den Avalanche Sit-Out Suplex von Owens duch die Leiter gewünscht und dann den Coup de Grâce.
Dann wäre es für mich ein 5* Leiter Match geworden.

MyNameIsPaulHeyman sagt:

Bayley vs Sasha Banks war das beste Diven Match das ich je gesehen hab. Geil! Bitte sowas auch im Main Roster 😀

GoJerichoGo sagt:

Sehr geil wieder einmal.
Ich verfolge NXT seit Arrival, aber für mich war das heute die beste Ausgabe die ich bisher gesehen habe.
War selten so gehypt während dem Schauen.
Match of the Night: Bayley vs Sasha Banks

CRX sagt:

Eine gefühlte Atittude Era Crowd mit tollem Aufbau und modernem Wrestling-Stil.

Nostalgisch und innovativ! 🙂

Nimm das, SummerSlam!!!

xBadNews sagt:

Also NXT war mal wieder wie immer der absolute Wahnsinn was „Special Shows“ betrifft!

Viel Erfolg Summerslam… das wird nicht getoppt werden 😉

OrtonStrikes sagt:

Kommt heute noch eine Review? 🙂

JME sagt:

@OrtonStrikes

Also heute auf keinen Fall. Weder Andreas noch ich haben die Show bisher gesehen. Bei Julian weiß ich es nicht genau.

FinnBalor sagt:

Was ist eigentlich beim main event in der halle passiert, als alle plötzlich auf eine Tribüne geguckt haben und laut wurden?

Quacki sagt:

Das Women NXT Championship Match war für mich klar Match of the Night. Allerdings halte ich das Match vom letzten Special, Banks vs, Lynch, für besser. In dem Match war das Selling through the roof, ich denke da nur an den Moment als der Ringrichter nach dem Match Banks‘ kaputten Arm hochnehmen wollte (wahrscheinlich, weil der Arm in echt kaputt war :/ ). Das Tag Team Match steht für mich an zweiter Stelle, weil das unterhaltsamer war als das Leiter-Match. Diese special gimmick-Matches mag ich persönlich nicht sehr gerne. Das Problem ist für mich, dass die Kombination aus Leiter-Damage und Damage durch die Moves nicht zusammenpasst. Sollte Balor nach der Senton Bomb (oder wie heißt der Move von Owens?) auf der Leiter nicht toter als tot sein? Jedenfalls ist mir ein gut geworktes Non-Gimmick-Match allemal lieber als alle Leiter-, Tables-, Multi-Man-Tag-Team-Matches, die man so zu sehen bekommt.

Das Tag-Team-Match steht für mich für Owens-Balor, weil der Feel-Good-Faktor sehr hoch war. Erstmal Blue Pants. Ich finde die Frau völlig genial. Als Jobberin mit einem als Beleidigung gemeintem Namen wrestlet sie sich in die Herzen der Fans. Dann die Vaudevillains, die eigentlich das dämlichste Gimmick haben, was man sich ausdenken kann, aber das so gut verkörpern, dass es einem Angst machen kann 😉 Außerdem haben English und Gotch einige coole Moves rausgehauen.

Insgesamt fand ich das eine ziemlich gute Show, nicht die beste aller Specials, aber wie zu erwarten ziemlich gut.

kenshiro sagt:

Wow, sehr gute Show! Ich hätte nicht gedacht, dass die WWE einen Tag vor Summerslam dies zulassen würde, dass die Gefahr besteht mit NXT den Summerslam die Show zu stehlen. Lassen wir uns heute überraschen. Persönlich glaube ich nicht, dass man diese NXT Show wirklich toppen kann. Publikum war auch super drauf!
P.S.: Mir kommt vor, das beim Leitermatch nach einen Superkick Young Bucks Rufe zu hören waren, kann das sein?

great muta sagt:

@FinnBalor

die einige fans,haben versucht luftschlangen in den Ring zu werfen.wwe fand das aber nicht so super und haben sie aus der halle gebracht.

Merolmatt sagt:

Ich denke eher es waren „this is awesome“ chants!

Father Mayhem sagt:

Das Women NXT Championship Match war natürlich das Highlight der Veranstaltung.

Der anschließende Moment, bei dem Bayley, Sasha, Charlotte und Becky zusammen gefeiert haben, war für mich der emotional erfüllenste WWE Moment seit Ewigkeiten.

In erster Linie nicht einmal wegen Bayley´s Siegesfeier.
Sondern um zu zeigen, dass genau diese vier Damen für die Zukunft des Frauen-WRESTLING in der WWE stehen.

Ein persönlicher Favorit unter diesen Damen – das ist natürlich eine ganz persönliche Geschmacksfrage.

Aber die zentrale Botschaft, die einem jeden Fan vermittelt werden sollte, war innerhalb der WWE selten ehrlicher und ehrenhafter:
Jede Einzelne von ihnen, hat aufgrund ihrer unverwechselbaren Persönlichkeit, ihres Engagements, ihres Talents und dem respektvollen Umgang mit ihren Mitstreiterinnen verdient, im umfeierten Mittelpunkt zu stehen und als Vorbild für andere aufstrebende junge WRESTLING-Damen, überall auf der Welt und insbesondere innerhalb der WWE Entwicklungsmassnahmen zu gelten.

Bleibt nur noch eine Sache:
Cesaro, Barrett, Owens and some other talented male wrestlers need their well deserved hug too!

Wann kommt der Podcast zum summerslam?

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
www.fittaste.com