WWE Monday Night Raw #1154 Ergebnisse & Bericht aus Chicago, Illinois vom 06.07.2015 (inkl. Videos)

07.07.15, von Benjamin "Cruncher" Jung

WWE Monday Night Raw #1154
Ort: Allstate Arena in Chicago, Illinois, USA
Datum: 06.07.2015

Die heutige Raw Ausgabe beginnt mit einem Rückblick auf die letzten Wochen. Zum einen wird der Beatdown der Authority gegen Brock Lesnar eingeblendet, zum anderen die Feier der Authority eine Woche später, bei der Rollins seine Jungs Kane, Jamie Noble und Joey Mercury reich beschenkte.

Zurück in der Halle ertönt umgehend die Musik von Brock Lesnar, der sich auch sofort mit Paul Heyman im Schlepptau zum Ring begibt. Nach der standesgemäßen Begrüßung bezeichnet sich Heyman als Bürgermeister von Suplex City und nimmt sofort den WWE World Heabyweight Champion Seth Rollins auf’s Korn. Anschließend bringt er Lesnar als „Gott der Gewalt und Vergeltung“ over. Er geht auf Lesnars Erfolge in der jüngeren Vergangenheit ein, unter anderem sein WrestleMania Sieg gegen den Undertaker und sein Titelgewinn gegen John Cena. Rollins werde dasselbe Schicksal erleiden, denn er habe das elfte Gebot gebrochen: „Du sollst nicht die Bestie provozieren.“ Heyman verspricht den Fans, dass Lesnar zwar erst bei Battleground den Titel gewinnen werde, aber die Prügel für Rollins werden schon heute beginnen. Schließlich sei Chicago am heutigen Abend „Suplex City“.

Anschließend begrüßen uns auch die Kommentatoren noch einmal und es werden einige schlecht bearbeitete Grafiken von Kanes Urlaub und dem Road Trip der J&J Security eingeblendet. Zumindest Kane wird sich aufgrund seiner Reise heute nicht in der Halle befinden.

Es ertönt die Musik von Big Show, der sich auf dem Weg zum Ring macht. Nach einem Werbeblock befindet sich Big Show dann im Ring und erwartet seinen Gegner, den Intercontinental Champion Ryback. The Miz hat derweil außerhalb des Rings Platz genommen, um sich die beiden anderen Teilnehmer des Triple Threat Championship Matches bei Battleground genauer anzusehen.

1. Match
Singles Match
The Big Show vs. Ryback endete in einem No Contest, nachdem The Miz beide attackiert hatte.
Matchzeit: 9:25
– Während des Matches gab Miz über ein Mikrofon immer wieder Kommentare ab.

Nach dem Match fängt sich Miz schnell die Finisher von Show und Ryback. Ryback räumt anschließend noch Show mit einer Clothesline ab und posiert noch etwas im Ring mit seinem Titelgürtel.

Nach der nächsten Werbung werden wieder Fotomontagen aus Kanes Hawaii Urlaub gezeigt. Außerdem wird die J&J Security in ihrem neuen Cadillac vor dem Stadion der Chicago Cubs gezeigt. Natürlich inklusive einiger Respektlosigkeiten gegenüber des Home Teams.

Zurück im Ring sehen wir die Bella Twins und Alicia Fox. Es folgt ein Rückblick auf den Sieg von Paige gegen Fox aus der vergangenen Woche. Diese Woche bekommt es Paige nun mit Brie Bella zu tun.

2. Match
Singles Match
Brie Bella (w/ Nikki Bella & Alicia Fox) gewann gegen Paige via Pin nach dem Bella Buster. Zuvor hatten Nikki und Alicia mehrfach in das Match eingegriffen. Nach dem Match fing sich Paige auch noch die Finisher der beiden ein.
Matchzeit: 3:12
– Während des Matches wurden Naomi und Tamina gezeigt, die sich das Match im Backstage Bereich ansahen.

Es folgt ein Rückblick auf die Fehde zwischen Roman Reigns und Bray Wyatt. Dabei wurde Wyatt klar als dominierender Part dargestellt. Anschließend macht sich Reigns auf dem Weg zum Ring, wo er gleich auf Sheamus treffen soll. Bevor es in die nächste Werbepause geht, fragen sich die Kommentatoren noch, ob Reigns wenigstens heute Wyatt aus seinen Gedanken bekommen kann.

3. Match
Singles Match
Sheamus gewann gegen Roman Reigns via Count Out. Ein als Bray Wyatt verkleideter Mann hatte Reigns aus dem Ring gelockt.
Matchzeit: 11:16
– Während des Matches kam es unter anderem zu lautstarken Chants für JBL und CM Punk.

Nach dem Match feiert Sheamus seinen Sieg und posiert etwas mit dem Money in the Bank Koffer. Plötzlich ertönt die Musik von Randy Orton, der sofort Richtung Ring stürmt. Den kurzen Brawl beendet Orton schlussendlich mit einem RKO.

Backstage sehen wir Triple H am Telefon, als gerade Seth Rollins und die J&J Security in den Raum kommen. Nach kleinen Scherzen nimmt sich Hunter seinen Champion zur Seite. Die beiden gehen Rollins‘ durch. Das Gespräch endet damit, dass Rollins der festen Überzeugung ist, Lesnar heute herausfordern zu müssen.

Nach der nächsten Werbepause befindet sich Rusev auf Krücken und mit Summer Rae an seiner Seite im Ring. Rusev bezeichnet Summer als seine neue Frau, was das Publikum zu lautstarken „We want Lana“ Chants verleitet. Der Bulgare beleidigt daraufhin sein ehemaliges Valet und teilt auch gegenüber Dolph Ziggler aus.

Bevor Rusev und Summer in großartige Turteleien übergehen können, ertönt die Musik von Ziggler, der sich zusammen mit Lana auf den Weg zum Ring macht. Ziggler behauptet, dass Rusevs kompletter Erfolg in der WWE nur auf Lana zurückzuführen sei. Diese habe ihn aber jetzt verlassen und er sie gefunden. Anschließend tauschen Ziggler und Lana in Form eines Kusses Zärtlichkeiten aus.

Danach stehen Lana und Summer Rae kurz davor, aufeinander loszugehen. Rusev kann Summer zurückhalten, greift dann aber selbst mit seinen Krücken Ziggler an. Anschließend offenbart Rusev, dass er überhaupt nicht mehr verletzt ist und es folgt ein harter Beatdown gegen Ziggler. Währenddessen befördert auch Summer Rae Lana aus dem Ring.

Nach der Werbung begibt sich Bo Dallas zum Ring. Er nimmt Bezug auf den Beatdown gegen Ziggler und behauptet, dass bösen Leuten böse Dinge passieren würden. Guten Leuten wie ihm würden hingegen auch gute Dinge passieren. Auf’s Stichwort ertönt das Theme von Dean Ambrose.

4. Match
Singles Match
Dean Ambrose gewann gegen Bo Dallas via Pin nach dem Dirty Deeds.
Matchzeit: 3:00
– Während des Matches kam es zu lauten „Let’s go Ambrose“ – „We want Dean“ Wechselgesängen.

Es wird ein weiteres Video zur Stadtrundfahrt von Jamie Noble und Joey Mercury eingespielt. Vor dem nächsten Werbeblock wird darauf hingewiesen, dass es später noch zu einer Konfrontation zwischen Seth Rollins und Brock Lesnar kommen soll.

5. Match
Singles Match
King Barrett gewann gegen R-Truth via Pin nach dem Royal Bull Hammer.
Matchzeit: 8:45

Nach der nächsten Werbepause ertönt das Theme von Seth Rollins. Der WWE World Heavyweight Champion begibt sich mit einem Holzschläger auf die Rampe, wo er die J&J Security rauswinkt, die in ihrem neuen Auto vorfahren. Auch Noble und Mercury sind mit Holzschlägern ausgestattet.

In seiner Promo spuckt Rollins große Töne gegenüber Lesnar. Er habe Lesnar erobert und dieser könne nicht mit einem Champion wie ihm mithalten. Spätestens bei Battleground werde er „Suplex City“ niederbrennen. Er zählt noch einmal seine Erfolge auf und provoziert Lesnar. Das gipfelt darin, dass er die Frage stellt, ob Lesnar nur „Paul Heyman’s Bitch“ sei.

Erwartungsgemäß lässt Lesnar nach dieser Beleidigung nicht lange auf sich warten. Dieser deutet einen Angriff auf die drei Männer im Ring an, zieht sich dann aber mit einem Grinsen zurück. Der aufmerksame Fan dürfte bereits ahnen, was jetzt folgt: Die Demolierung des neuen Autos von Noble und Mercury. Hierfür stattet sich Lesnar mit zwei Feuerwehräxten aus. Das Ergebnis sind zerschmetterte Fenster, eine herausgerissene Tür und eine vollkommen zerstörte Karosserie.

Noble und Mercury können sich angesichts der Zerstörung ihres Autos nicht länger zurückhalten und wollen Lesnar attackieren. Dieser straft Noble mit einer Kimura und Mercury mit einem Suplex auf das Auto ab. Anschließend begibt er sich auch zu Seth Rollins in den Ring, der allerdings unmittelbar die Flucht ergreift. Seinen Titelgürtel hat er aber im Ring vergessen, sodass Lesnar noch ein wenig mit diesem posiert. Zum Abschluss des Segments nimmt er auch noch eine Siegespose auf dem demolierten Auto ein.

Der nächste Werbeblock ist beendet, das nächste Match steht an. Während die Prime Time Player bereits bei den Kommentatoren Platz genommen haben, kommen nacheinander die Lucha Dragons und New Day in den Ring.

6. Match
Tag Team Match
The New Day (Kofi Kingston & Big E) (w/ Xavier Woods) gewannen gegen Lucha Dragons (Sin Cara & Kalisto) via Pin nach einem Teammove.
Matchzeit: 10:16
– Im Rahmen des Matches kam es zu den üblichen „New Day sucks“ Chants.
– Tatsächlich wurde auch mal das Matchgeschehen kommentiert. Diesen Part übernahm aber Titus O’Neil, der sich gleichzeitig verbal mit JBL anlegte.

Es folgt ein Video zur Veröffentlichung von WWE2K16. Dabei wird noch einmal öffentlicht bekannt gegeben, dass „Stone Cold“ Steve Austin auf dem Cover zu sehen sein wird.

Nun ist es an der Zeit für die Open Challenge von John Cena. Der United States Champion betritt die Halle unter lauten Buhrufen und den melodischen „John Cena sucks“ Chants. Die Kommentatoren gehen derweil auf die Fehde von Cena und Kevin Owens ein. In diesem Zusammenhang wird auch Owens‘ Verlust der NXT Championship gegen Finn Balor beim „The Beast in the East“ Event gezeigt.

Cena verteilt in seiner Promo zuerst eine kleine Spitze gegen Steen aufgrund seines Titelverlustes. Es folgt die „The Champ is here“ Catchphrase, ehe Cena sich noch etwas bei Publikum einschleimt und Cheap Pops ziehen will.

Es ertönt die Musik von Kevin Owens. Er behauptet, dass Cenas Segment jede Woche das Schlechteste an Raw sei. Besonders schlimm sei, dass Cena jede Woche nur denselben Müll erzähle. Deshalb will Owens nicht bis Battleground warten, sondern Cena jetzt sofort den Titel abnehmen, damit dieses Prozedere ein Ende habe.

Das ruft Cesaro hervor. Dieser erinnert Owens daran, dass er letzte Woche den Titel hätte gewinnen können, wenn Owens nicht eingegriffen hätte. Aus diesem Grund fordert er das Titelmatch gegen Cena. Owens reagiert darauf relativ gelassen und verlässt ohne Anstalten den Ring, sodass das Match zwischen Cena und Cesaro steht.

7. Match
WWE United States Championship
Singles Match
John Cena (c) gewann gegen Cesaro via Pin nach einem AA vom Top Rope.
Matchzeit: 30:05
– Starkes Match

Nach dem Match will Kevin Owens die Gunst der Stunde nutzen, jedoch kann Cena die Pop-Up Powerbomb auskontern und Owens ebenfalls einen AA verpassen. Mit einem angeschlagenen aber feiernden John Cena im Ring geht die Show off Air.

Fallout:

Diskutiert auch im Forum darüber




34 Antworten auf „WWE Monday Night Raw #1154 Ergebnisse & Bericht aus Chicago, Illinois vom 06.07.2015 (inkl. Videos)“

Ne halbe stunde? What the fuck? Cesaro wird ja mal über stark gepusht! Das muss ich mir echt reinziehen!

xpxsascha sagt:

Was für ein klasse Main Event, ist man ja garnicht mehr gewohnt.

Ob Cesaro nun vielleicht doch mal einen Push bekommt? Aber wohin dann…. US Title glaube ich eher nicht, oder vielleicht zum IC wenn mit Show und ryback ihre Fehde hinter sich haben? Muss auf jedenfalls Richtung eines Titels gehen mit Gewinn

Bitw sagt:

Cesaro im Main Event von Raw, Dinge gibts!

Bill Lesnar sagt:

Herz was willst du mehr, ein lesnar der alles zerstört was ihm in den weg kommtt, top gespielt!
Randy ist wieder da uuund eine mainevent der extraklasse!

Iceman sagt:

Sollte jeden Montag in Chicago sein, anscheinende klappts nur da 😀

HollywoodHogan sagt:

Cesaro seit letzter RAW aus dem Nichts … Vinnie scheint seine Scheuklappen verloren zu haben. ENDLICH!

Ansonsten bin ich froh, dass mir der Authority-Brei mit Hunter&Steph erspart wurde.

Zu „WWE 2k16“: Geiler Trailer, damit dürfte ein Match von Austin feststehen zur WM32 :))

Tejmo215 sagt:

John Cena vs. Cesaro ging 30:05Min?? WOW!! Wann gab es das letzte Mal so ein langes Match bei RAW!? Also eines muss ich echt sagen: Das Gequatsche vom Cena nervt ja mittlerweile tierisch, aber wie er die jüngeren Wrestler in den Matches pusht ist einfach Klasse!!

Kapitalismus sagt:

Liest sich gut diese RAW-Sendung.
Weiterführung diverser Fehden (egal ob man sie sehen will oder nicht), starke Matches, gute Zwischensequenzen und eine geile Crowd (was man von Chicago immer gewohnt ist). Auch die CM Punk-Chants waren dieses Mal nicht so stark, zum Glück.
Alles in allem gab es schon schlechtere RAWs.

gtc ( aka go to coment ) sagt:

Was ein main event wow schade das das battleground match schon steht hat die Spannung rausgenommen . Und heyman wieder geniale promo das beast zerstört alles (ist die Autotür in die crowd geflogen? ) gute Ausgabe .I was entertaint!!!!!!

Leon sagt:

Kommt es nur mir so vor das john cena in letzter Zeit extrem starke Matche zeigt ?

Patrace sagt:

Wie viele Fans muss Brock Lesnar noch verletzen bis man ihm endlich sagt, dass er keine Sachen mehr herumwerfen soll?

pheahr sagt:

„Das Gequatsche vom Cena nervt ja mittlerweile tierisch, aber wie er die jüngeren Wrestler in den Matches pusht ist einfach Klasse!!“

Die jungen Wrestler pushen ihn, meinst du 😉

Bill Lesnar sagt:

@Leon
Ja, cena zeigt starke matches, wobei man sagen muss dass er sehr von den aktuellen gegnern profitiert und lernt!

WTF sagt:

CENA vs CESARO

nur ein Wort…..

LEGENDÄR !!!

Für mich wäre das ein PPV ME gewesen.

Hoffe Cesaro darf weiterhin „oben“ mitspielen.

Und in der Zeit ohne Kidd, kann man ihn auch mal wieder einen Titel geben.

Ulisepp sagt:

Cesaro im MainEvent super und zwei bärenstarke Matches gegen Cena!

Aber warum muss Cena wieder clean gewinnen? Hätte ja ein DQ Sieg werden können.

Mit dieser Niderlage muss man abwarten ob dieser Push nur für zwei Wochen da war oder ob man was vor hat mit ihm.

Naja die WWE dafür die Owens Cesaro Cena Fehde umstellt und ins ME tut spricht ja schonmal für Cesaro…oder?

MyNameIsPaulHeyman sagt:

Gute Raw-Ausgabe

Lesnar im Rage-Mode und Cesaro im Main Event, so stell ich mir das vor.
Der Rest war auch absolut okay, oftmals zwar wieder reine Lückenfüller aber alles soweit akzeptabel.

Wie wärs wenn man nen Triple Threat um den US Title beim PPV macht.

Owens vs Cena vs Cesaro wäre überragend 🙂

ECW sagt:

Junge ist aus Cena ein grandioser Wrestler geworden. Da hat die WWE ja recht zügig reagiert ihm neue Moves zu erlauben. ^^

Aber Cena als großer und mentaler Sieger in Chicago. Das haben sich viele Fans bestimmt anders vorgestellt. Der Mittelfinger für die „verwöhnte“ Crowd. 😀

Grandioses Match. Mir wäre Cesaro gegen Cena beim PPV deutlich lieber.

DDP sagt:

Lesnar war episch wie steve austin früher

What about Cesaro? sagt:

Ich musste nach dem Main Event an eine Kevin Owens Promo denken in der er sagte das Cena sich immer in den Mittelpunkt drängen muss (z.B. sein Handshake gegen Owens nachdem Cena gewonnen hatte etc.).

Dieses mal war es wieder so. Cesaro hat ein bombastisches Match hingelegt, die Fans haben seinen namen gechantet etc und wer durfte am Ende feiern? Und dann bedenkt sich Superman bei den Fans….ENDE.

Kein Cesaro der nach der Niederlage im Ring bleiben durfte um sich seinen Applaus abholen zu dürfen oder ähnliches…S C H A D E!!

StiFresno sagt:

Waren das nicht irgendwie: “Let’s go Ambrose – We bolieve“ Chants?

FloridaAgriculturalGroup sagt:

War zwar durchaus ein tolles Match von Cesaro und Cena und sicherlich besser als die ganzen Füllersegmente und in Chicago kann man das auch mal machen. Generell stellt sich halt die Frage, ob man mit solch langen Matches nicht die Special Events entwertet, wo die Matches tendenziell qualitativ schlechter sein werden.
Abgesehen davon kann man sich streiten, ob Cena ausgerechnet nach so einem langen Match noch die Kraft haben sollte, Owens mal eben auskontern zu können. Das würde ich als zumindest unglücklich bezeichnen.

leo sagt:

wenn jetzt die ratings wieder gestiegen sind, heist es… alles wegen john cena er zieht halt die massen, deswegen gewöhnt euch nicht zu sehr cesaro im main event zu sehen

dr.of thuganomics sagt:

Seit dem Gewinn des US Titels hat John Cena besser Matches gezeigt als in seiner kompletten Karriere. Tolle Weiterentwicklung.
Würd mich sehr über Cesaro vs Owens freuen !

AlBundy4President sagt:

Mal abgesehen davon, dass bei Cesaro/Cena so mindestens 50% der Moves in die Hose gingen (wers wieder mal verbotched hat, lassen wir jetzt mal), glaube ich an keinen Push für Cesaro.

Ich denke, er wurde als gut workendes Kanonenfutter für das finale Match Cena/Owens eingesetzt… Cesaro kann haufenweise krasser Powermoves zeigen und Cena kickt trotzdem immer wieder aus, was NUR Cenas Darstellung stärkt und nicht andersrum. Schön wärs ja, wird sich aber nur pro Cena rausstellen…
Dass am Ende des Matches dann nur Cena im Ring stand um den „Respekt“ der Fans zu kassieren (Von ner Chicago-Crowd ;-P ), gepaart mit den Aussagen der Kommis, lässt meine These leider als wahrscheinlich dastehen.

Das ganze hatten wir vor einigen Monaten schon mal, als Cesaro ein relativ langes sehr gutes Match gegen Cena zeigen durfte und danach war er wieder weg… Da diente es auch nur dazu Cena, ich glaube es war die Wyatt-Fehde, stark aussehen zu lassen…

Die Heyman/Lesnar Szenen waren gut und der Rest der Show, wieder mal zum vergessen…

Tarrantio sagt:

Ambrose in der Midcard, Cesaro im Mainevent. So schnell kann es gehen. Die Diven wieder bei 3 Minuten, Show vs. Ryback die x-te Ausgabe und Lesnar der Arsch hat die geile Karre demoliert 😀 Irgendwie unbefriedigend diese Ausgabe.

AlBundy4President sagt:

Korrektur: Die starke Darstellung von Cena durch Cesaros Powerwrestling, könnte auch dazu dienen, Kevin Owens` Stellenwert noch mehr zu pushen, sollte er tatsächlich (clean) Cena besiegen und sich den 2:1 zu sichern, was der Idealfall wäre….

Ist wohl aber eher Wunschdenken… 🙁

Wenn man sich ansieht wie Cesaro gegen Cena den Backbreaker ausführte, kann man nur vermuten, in welchem miesen körperlichen Zustand sich Cena mittlerweile befindet…

Zeit für 2:1 pro Owens… Dann hätte Cena mal was für einen anderen Wrestler als für sich selbst getan…

Aber ja, kann nicht wrestlen, kann/will nicht ordentlich sellen und den Rest hat Owens gestern auf den Punkt gebracht….

YusernamE sagt:

Kevin owens beat John cena at Battleground

Kevin Owens (c) vs Cesaro vs John Cena Summerslam 2015 :))) das wäre geil

TRF sagt:

@AlBundy4President: 50% der moves sind in die hose gegangen? sogar mindestens? ich erinnere mich da eigentlich nur an den springboard elbow…was sonst noch so? mindestens die hälfte ist ja nun totaler bullshit bei einem move in 30 min…

und cena hat sich also allein die reaktionen abgeholt…deswegen hat er also cesaro nochmal in den ring geholt und ihn over gebracht wie sau.

und weil er nicht wrestlen und nicht sellen kann, rufen die fans seit wochen „this is awesome“…macht echt sinn was du da so erzählst.

Baaaad News for you! sagt:

Diese Raw Ausgabe liest sich eigentlich bis auf 1-2 Matches recht langweilch. Muss es mir erstmal im TV ansehn.
Die Authority hat man zwar nicht so oft gesehen aber im moment nervt mich HHH und seine Schärben.

Zu The Miz und Bray Wyatt kann ich nur sagen: NERVENSÄGEN, was will man mit dehnen, die gehn mir überhauot nicht ab. Die Nerven fast so sehr wie Bo Dallas aber das geht ja nicht. Bo Dallas sollte wieder abhauen.

Das Sheamus der Hässliche Hahn den Money in the Bank Koffen gewonnen hat, ist mir immernoch ein großes Rästel?!?!

Gott sei Dank ist Randy Orton wieder zurück, endlich macht Raw schauen wieder Spaß. YES!!!!

Bei Rusev bin ich mir einfach nicht sicher was der eigentlich für eine Rolle spielt?! Der soll dahin gehen, wo er hergekommen ist :-D! Oder soll ermal gegen Brrrrrrrrock Lesnar kämpfen, damit er weiß wo der Frosch die Locken hat.

Für mich ist unerklärlich, warum King Barrett nichtmal ein Push bekommt? Ich finde er hat totales Potenzial. Bei den Show´s kommt er immer gut an. Naja, man wird seine Gründe haben.

Zum Schluss noch 3 Wörter von mir: NEW DAY SUCKS!!!!!!!!!!!!

Rock on!

MoxleyBlack sagt:

Alter wurde Cesaro stark dargestellt! Gegenüber Owens und besiegt durch einen Top Rope AA. Lesbar war wieder geil, Noble dürfte jetzt weg sein. Sheamus sux, Orton rocks! Cena wird echt interessanter und sympathischer. Rusev ist auch irgendwie der neue Umaga (R.I.P.). Barrett und Ambrose sind geil! Wyatt ist echt langweilig, hab immer Harper als den Besten der drei angesehen. Reigns muss turnen. We want Balor!!!

Rarri sagt:

Ich finds lächerlich, wie John Cena immer kleingeredet wird. Der ist einer der besten Wrestler aller Zeiten. Glaubt jemand ernsthaft, Cesaro hätte so ein Match auch mit Reigns oder Sheamus zeigen können? Alleine die Athletik von Cena ist trotz seines Steroidkörpers phänomenal. Er kann auch nichts dafür, dass er in seinem Moveset über ein Jahrzehnt extrem beschränkt wurde und immer nur den selben Supermanmist zeigen musste. Cena vs. Owens II war sogar besser als Balor vs. Owens. Ich finde John Cena hat viel mehr Respekt verdient.

Zu Cesaro muss man wohl nichts mehr sagen. Was man sich dabei denkt, ihn so lange versauern zu lassen, ist mir unbegreiflich. Jünger wird er auch nicht mehr. Da hat man was ganz, ganz Großes verpasst.

JME sagt:

@Rarri

Bei allem Richtigen was über Cenas In-Ring-Skills nun hier gesagt wurde, gerade seine „Athletik“ ist es, die am meisten zu wünschen übrig lässt. x) Er ist so tapsig und ungelenk wie sonst eigentlich niemand bei WWE. Besonders seine „neuen“ Moves sehen immer absolut amateurhaft vorgetragen und steif aus. Und zu den besten Wrestlern aller Zeiten gehört er nun auch nicht gleich. Denn wenn Cena glänzt, dann ist es fast immer gegen herausragende Wrestler. Gegen den Durchschnitt holt auch er nichts raus. Er ist „gut“ bis „sehr gut“, dass war er aber in den letzten 10 Jahren immer.

RAMPAIGE1774 sagt:

WUHUUUU HAMMER GEILES MATCH WIEDER CESARO VS CEENA!!!

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
www.fittaste.com