Kategorie | MMA News

MMA Newsblock vom 17. April 2015: Phil Davis unterschreibt bei Bellator – Bobby Lashley mit nächstem MMA Fight – Fight Updates – Ehemaliger PRIDE Boss vor Rückkehr in den MMA Sport? – Cage Fury Fighting Championship unterschreibt großen TV Deal!

17.04.15, von Benjamin "Cruncher" Jung

Einleitung

Hallo und Herzlich Willkommen zu einer neuen Ausgabe unseres MMA Newsblocks. Heute haben wir für euch die neusten Fights von Bellator in unseren Fight Updates, sowie einige interessante Vertragsunterzeichnungen.

Viel Spaß beim Lesen!

Bellator

Wonderful Time in Bellator? – Phil Davis unterschreibt Vertrag bei Bellator

Nachdem es in den letzten Tagen vermehrt Gerüchte gab (wir berichteten), ist es nun offiziell: Phil Davis (13-3-1NC) hat einen Vertrag mit Bellator MMA unterschrieben und wird damit die UFC verlassen. Den Wechsel forcierte „Mr. Wonderful“ selbst in den letzten Monaten, nachdem sein Vertrag mit der UFC nach seiner Niederlage gegen Ryan Bader im Januar ausgelaufen war. Davis besaß ein angespanntes Verhältnis mit UFC Präsident Dana White, der ihn in der Vergangenheit öfters wegen seines Kampfstils und seiner Repräsentierung außerhalb des Käfigs kritisiert hat.

Folgendes Statement veröffentlichte die Promotion im Namen von Bellator Präsident Scott Coker in einer Pressemitteilung:

Phil ist ein Weltklasse MMA Sportler und wir sind sehr glücklich darüber, ihn unserem Light Heavyweight Roster mit einigen der besten Fighter auf der Welt hinzuzufügen. Bellator bemüht sich weiterhin darum, ein Weltklasse Roster aufzubauen, das mit Verpflichtungen von großen Free Agents wie Davis und aufstrebenden Stars gelingen soll. Wir haben einige großartige Ansetzungen für „Mr. Wonderful“ im Kopf, die wir in den kommenden Wochen ankündigen werden.

Der 30-Jährige war auf dem College ein viermaliger All-American Ringer und gewann im Jahr 2008 die 197-Pfund Championship in der höchsten Klasse. Noch im selben Jahr debütierte Davis im MMA Sport und unterschrieb 2010 mit einem 4-0 Record seinen ersten UFC Vertrag. Trotz einem erfolgreichen Run in der UFC mit einem 9-3-1NC Record schaffte Davis nie den großen Durchbruch, weil er immer wieder die wichtigsten Kämpfe verlor. So blieb ihm auch ein Titelkampf um die UFC Light Heavyweight Championship verwehrt.

Bellator Fight Updates

Bellator 137: Bantamweight bout – Darrion Caldwell vs. Rafael Silva
Bellator 137: Middleweight bout – A.J. Matthews vs. Ben Reiter
Bellator 137: Bantamweight bout – Shawn Bunch vs. Rolando Perez
Bellator 137: Women’s Featherweight bout – Arlene Blencowe (NEU) vs. Adrienna Jenkins (NEU) *Jenkins ersetzt die schwangere Alexis Dufresne*
Bellator 137: Lightweight bout – Steve Kozola vs. Ian Butler
Bellator 137: Bantamweight bout – Albert Morales vs. John Yoo (NEU)

Bellator 138: Heavyweight bout – Bobby Lashley vs. James Thompson
Bellator 138: Welterweight bout – Steve Mann (NEU) vs. Justin Guthrie (NEU)
Bellator 138: Strawweight bout – Daniel O’Connor (NEU) vs. Miles McDonald (NEU)

*Mit „NEU“ gekennzeichnete Fighter geben ihr Bellator Debüt/Comeback*

Eine Übersicht auf alle kommenden Bellator Events findet ihr in unserem Board:

Kommende Bellator Events

Bobby Lashley bestreitet nächsten MMA Kampf – Rematch gegen James Thompson für Bellator 138 angesetzt

Im Januar diesen Jahres verlor der Crossover Star Bobby Lashley (12-2) zum zweiten Mal die TNA World Heavyweight Championship. Nachdem der Titelwechsel im vergangenen Monat auch im TV ausgestrahlt wurde, war vielen Beobachtern klar, dass Lashley in Kürze seinen nächsten MMA Kampf für Bellator bestreiten wird. Diese Sichtweise hat sich am vergangenen Mittwoch bestätigt. Dort bestätigte die Promotion, dass Lashley bei Bellator 138 am 19. Juni auf James Thompson (20-14-1NC) treffen wird.

Beide Fighter kennen sich übrigens bereits bestens, schließlich bedeutet diese Ansetzung ein Rematch. Lashley und Thompson trafen bereits im Mai 2012 bei einem Event der indischen Super Fight League (SFL) Promotion. Damals unterlag Lashley etwas überraschend dem ehemaligen PRIDE Fighter Thompson via Unanimous Decision. Nach der infamosen Niederlage gegen Chad Griggs bei seinem Strikeforce Run bedeutete dies damals die zweite Karriereniederlage für Lashley. In zwei Monaten bekommt er nun die Chance auf Revanche und würde sich mit einem Sieg auch so langsam in das Titelrennen einklinken.

Diskutiert hier mit vielen anderen Bellator Fans

MMA Weltweit

Ehemaliger PRIDE Boss vor Rückkehr in den MMA Sport?

Pride Never Dies. So lautet das Motto von vielen Fans, wenn alte PRIDE Legenden wie Mark Hunt, Mirko Filipovic oder Takanori Gomi wieder einmal einen Kampf bestreiten. Und möglicherweise trifft dieses Motto auch auf den ehemaligen PRIDE FC Boss Nobuyuki Sakakibara zu. Dieser übernahm den Posten im Jahr 2003, nachdem sich der vorherige Präsident von Dream Stage Entertainment (DSE), der Verwaltungsfirma von PRIDE, in seinem Zimmer erhängt hatte. Nach dem Verkauf von PRIDE FC an die UFC Offiziellen im Jahr 2007 zog er sich vorübergehend aus dem Sport zurück.

Laut Bellator Präsident Scott Coker arbeitet Sakakibara nun aber an einem Comeback im MMA Sport. So war der Japaner unter anderem beim Bellator 131 Event anwesend. Der aktuelle Plan sei ein einmaliges Event im Herbst, bei dem es zu einer Co-Promotion mit Bellator kommen soll, sodass auch einige der größten Bellator Fighter bei dem Event auftreten könnten. Coker gab darüber hinaus an, dass man sich bald zusammensetzen und ernste Gespräche führen werde.

Für Coker wäre eine solche Zusammenarbeit keine Neuheit. Bereits zu seinen Zeiten als Strikeforce Besitzer kooperierte er mit DREAM, der japanischen Nachfolgepromotion von PRIDE FC. Coker fügte an, dass Japan weiterhin ein wichtiger Markt für den MMA Sport sei und eine Zusammenarbeit die Möglichkeit ergebe, die Lücke zu schließen, die durch den Abgang von PRIDE und DREAM geöffnet wurde. Daran ändere auch die Präsenz der UFC in Japan nichts, da sich die Japaner eine lokale Promotion wünschen würden. Coker behauptete, dass Sakakibara die einzige Person sei, die einen solchen Kraftakt stemmen könnte.

Diskutiert HIER mit vielen weiteren Fans über die News! Klick!

Cage Fury Fighting Championship unterschreibt großen TV Deal!

Wir berichteten kürzlich bereits, dass die britische MMA Promotion British Association of Mixed Martial Arts (BAMMA) einen langfristigen TV Deal mit Spike TV unterschrieben hat. Durch diese Vertragsunterschreibung mit dem großen TV Sender, versucht BAMMA hauptsächlich weltweit bekannter zu werden und mehr Fans anzulocken. Mit einem großen Partner wie Spike TV, kann man sich zurecht Hoffungen machen, die Nummer 1 auf der Insel zu werden, da Cage Warriors in der Vergangenheit größere Probleme hatte (Canceln eines Eventes, Abgang einiger Topfighter, Rücktritt des CEO’s) und auch auf keinen so namenhaften TV Sender wie Spike TV übertrug. Nun unterschrieb eine weitere namenhafte Promotion einen TV Vertrag bei einem großen Network.

Cage Fury Fighting Championship (CFFC) CEO Rob Haydak Jr. gab offiziell bekannt, dass man einen Vertrag mit dem CBS Sports Network, welches schon die Events von World Series of Fighting (WSOF) übertragt, unterschrieben hat. Außerdem sagte er folgendes zu dem Deal:

Since Day One, CFFC has been very systematic in our approach to build a brand that centered around its athletes. This national television agreement provides additional exposure to further showcase one of the best MMA rosters in the sport.

Auch der Präsident der Promotion, Mike Constantino, sprach ein wenig über den neuen Vertrag:

This is a game-changer for us. We’ve worked extremely hard over the years to reach an industry-level position that recognizes CFFC as a leader, and this agreement with CBS Sports Network only helps to solidify that position.

Das erste gemeinsame Event findet am 14. Mai im Borgata Hotel Casino & Spa in Atlantic City, New Jersey statt. Dabei wird es zu insgesamt drei Titelkämpfen kommen! Im Main Event von CFFC 48 wird der amtierende Welterweight Champion der Promotion Lyman Good seinen Titel gegen den Strikeforce Veteranen Nah-Shon Burrell verteidigen. Außerdem verteidigt Jimmie Rivera seinen Bantamweight Titel gegen Carson Beebe. Zu guter letzt, wird es noch einen Titlefight um den vakanten CFFC Featherweight Championship geben. Hierbei treffen Jared Gordon und Jeff Lentz aufeinander.

Falls weitere Neuigkeiten bezüglich des TV-Deals oder der Card an Licht kommen, erfahrt ihr es bei uns!

Diskutiert HIER mit vielen weiteren Fans über die Vertragsunterzeichnung! Klick!!!

Schluss

Damit sind wir am Ende des heutigen MMA Newsblocks. Morgen gibt es den Event Countdown zu UFC on FOX 15: Machida vs. Rockhold.

Alles weitere zum MMA Sport auf Wrestling-Infos.de findet ihr hier bei uns im Board: KLICK!

Quellen

Quellen: MMAJunkie.com, FightLine.com




Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.






Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
https://prf.hn/click/camref:1011l4qe7/creativeref:1011l29483/