Kategorie | MMA News, UFC News

MMA Newsblock vom 07. März 2015: CM Punk bestreitet erstes Sparring – Neue Entlassungswelle in der UFC – UFC Event in Melbourne genehmigt – Große Änderungen am WSOF Light Heavyweight Championship Tournament – Fight Updates vom 07. März 2015 – One Championship 26: Valor of Champions Card Update

07.03.15, von Benjamin "Cruncher" Jung

Einleitung

Hallo und Herzlich Willkommen zu einer neuen Ausgabe unseres MMA Newsblocks. Heute gibt es eine neue News über Phil Brooks aka CM Punk, der weiterhin an seinem MMA Debüt arbeitet. Außerdem gibt es einige Fight Updates bei World Series of Fighting (WSOF) und bei One Championship.

Also, wieder einmal wünsche ich euch viel Spaß beim Lesen!

UFC

CM Punk bestreitet erstes Sparring – Vorbereitungen auf UFC Debüt laufen auf Hochtouren

Es gibt mal wieder neue Informationen über die Vorbereitungen von Phil „CM Punk“ Brooks auf sein MMA Debüt! Der ehemalige WWE Superstar bestritt in dieser Woche sein erstes Sparring im MMA Sport. Brooks stieg dabei mit Craig Eckelberg in das Octagon. Eckelberg ist bereits seit geraumer Zeit Mitglied des Roufusport Teams und bestritt im Januar 2014 sein professionelles MMA Debüt. Aktuell besitzt Eckelberg einen 4-0 Record mit Submission. Bisher trat er vor allem für die in Milwaukee ansässige Promotion North American Fighting Championship (NAFC) an, wo sich auch das Gym von Coach Duke Roufus befindet.

Roufus postete darüber hinaus ein Foto von Brooks‘ ersten professionellen Sparring auf seinem Instagram Account:

Roufus führte in seinem Post aus, dass der ehemalige Pro Wrestler selbstverständlich noch an einigen Dingen arbeiten müsse, er aber mal wieder eine Menge Potenzial gezeigt habe. Bereits in der Vergangenheit äußerte sich der Coach sehr positiv über Brooks‘ Entwicklung. Bei Roufusport besitzt der „Second City Saint“ unter anderem die Möglichkeit, mit dem UFC Lightweight Champion Anthony Pettis und mit dem One Championship Welterweight und ehemaligen Bellator Welterweight Champion Ben Askren zu trainieren. Nach aktuellem Fahrplan wird CM Punk vermutlich im Herbst diesen Jahres sein UFC Debüt feiern.

Neue Entlassungswelle in der UFC – 8 Fighter entlassen

In den vergangenen Tagen hat die UFC mal wieder aufgeräumt und acht Fightern die Entlassungspapiere zugeschickt. Mit Brian Bowles befindet sich unter den Fightern sogar ein ziemlich prominenter Name. Bowles gewann im Jahr 2009 die WEC Bantamweight Championship und zählte nach der Übernahme zur UFC zu einem der besten Fighter in der Bantamweight Division. Nach drei UFC Kämpfen im Jahr 2011 kehrte Bowles erst im Mai 2013 in das Octagon zurück. Der Niederlage gegen George Roop folgte nach dem Kampf noch ein positiver Dopingtest für einen massiv erhöhten Testosteronwert. Seitdem war vom 34-Jährigen nicht mehr viel zu hören.

Ein zweiter bekannter Name ist der Schwede Akira Corassani. Der 32-Jährige ist vor allem durch die legendäre TUF 14 Staffel und einigen Streichen bekannt geworden. Nach einem 3-0 Start in der UFC folgten jedoch zuletzt drei Niederlagen in Folge im Octagon, darunter zuletzte zwei saubere Knockouts. Vermutlich auch aus diesem Grund beendete Corassani seine Karriere schon formal Ende Januar.

Mit Stanislav Nedkov und Andy Ogle finden sich zwei weitere Europäer unter den entlassenen Fightern. Dem Bulgaren Nedkov gelang nach einem beeindruckenden Sieg über Luiz Cane in seinem UFC Debüt kein weiterer Sieg mehr. Der 33-Jährige steckte zuletzt drei Niederlagen in Folge ein, wobei seine Niederlage gegen Thiago Silva nach einem positiven Test seines Gegners auf Marijuana in einen No Contest abgewandelt wurde. Der Brite Ogle unterlag seinen Gegnern sogar schon vier Mal in Folge im Octagon. Der 26-Jährige verlässt die UFC mit einem 1-5 Record.

Auch der US-Amerikaner Tim Gorman (UFC Record: 0-2) und der Mexikaner Juan Manuel Puig (0-2) mussten die Promotion nach aufeinanderfolgenden Niederlagen verlassen. Die TUF: Latin America Teilnehmer Rodolfo Rubio (0-1) und Humberto Brown (0-1) mussten bereits nach ihrem misslungenen UFC Debüt gehen.

UFC Event in Melbourne genehmigt – Käfig-Bann in Victoria aufgehoben

Lange Zeit schien ein UFC Event in der australischen Metropole Melbourne unwahrscheinlich. Grund dafür war der langjährige Käfig-Bann der Regierung im Bundesstaat Victoria. Dieser verbot bisher die Ausübung von MMA Events innerhalb eines Käfigs. Lediglich Kampfsportevents innerhalb eines Rings waren in Victoria erlaubt. Die UFC bestand jedoch natürlich darauf, ein mögliches Event in Melbourne auch im Octagon auszutragen. Anfang der Woche bestätigten die UFC Offiziellen nun, dass nach der Aufhebung des Käfig-Banns ein UFC Event in Melbourne stattfinden wird.

Die Offiziellen peilen dafür sogar ein PPV-Event an. Laut dem Plan soll UFC 193 am 15. November in Melbourne über die Bühne gehen. Der Kalender zeigt für diesen Tag zwar einen Sonntag an, durch die Zeitverschiebung wird die PPV Übertragung in den USA jedoch noch am Samstag stattfinden. Weitere Informationen über das Event sind noch nicht bekannt. Jedoch spielten die UFC Offiziellen in der Vergangenheit mit dem Gedanken, ein mögliches Event in Melbourne im Etihad Stadium zu veranstalten. Das komplett überdachte Stadion wird vornehmlich für Fußball, Rugby und Cricket genutzt und besitzt bei Sportveranstaltungen ein Fassungsvermögen von bis zu 56.000 Zuschauern.

Quellen: MMAMania.com, MMAJunkie.com MMAFighting.com

Diskutiert HIER mit vielen weiteren Fans über die News! KLICK!!!

WSOF

Große Änderungen am WSOF Light Heavyweight Championship Tournament – Magalhães gestrichen, Silva vs. Hamill neu angesetzt, Branch wechselt Division und trifft auf Markes

Wir berichteten bereits vor einiger Zeit über das angedachte Turnier um die WSOF Light Heavyweight Championship, allerdings haben die Offiziellen von World Series of Fighting nun nochmal alle Pläne über den Haufen geworfen und das Turnier neu angesetzt.

Eigentlich sollte Thiago Silva (16-3) im ersten Halbfinale bei WSOF 19 auf Ronny Markes (15-3) treffen, während es Matt Hamill (11-5) im zweiten Halbfinale bei WSOF 20 mit Vinny Magalhães (12-7) zu tun bekommen sollte. Aufgrund von vertraglichen Ungereimtheiten wurde Magalhães jetzt aber gestrichen.

Der erste Halbfinal Fight lautet somit Silva vs. Hamill. Der Kampf wird den Co-Main Event von WSOF 19 bilden. Markes musste derweil ein Event nach hinten rutschen. Er wird nun im zweiten Halbfinal Fight bei WSOF 20 in den Käfig steigen. Sein neuer Gegner ist überraschenderweise der WSOF Middleweight Champion David Branch (15-3), welcher eine Gewichtsklasse nach oben wechseln wird. Der Kampf zwischen den beiden bildet den Main Event.

Alles weitere dazu findet ihr in unseren Fight Updates.

Fight Updates vom 07. März 2015 – Tournament Umstellung sorgt für weitere Änderungen an den kommenden Events

Die Umstellung im WSOF Light Heavyweight Championship Tournament hat die kommenden Events nochmal ziemlich durchgerüttelt:

WSOF 19

Der eigentliche Co-Main Event zwischen Thiago Silva und Ronny Markes wurde abgesagt. Matt Hamill springt für Markes ein, sodass der neue Co-Main Event wie folgt lautet:

Light Heavyweight bout
WSOF Light Heavyweight Championship Tournament Semifinal
Thiago Silva vs. Matt Hamill

Die restlichen vier Fights bleiben bestehen. Alles weitere dazu findet ihr hier: KLICK!

WSOF 20

Markes wechselt derweil auf die WSOF 20 Card, wo vorher eigentlich Matt Hamill auf Vinny Magalhães treffen sollte. Magalhães wurde ganz gestrichen, während Markes nun im folgenden Fight steht:

Light Heavyweight bout
WSOF Light Heavyweight Championship Tournament Semifinal
David Branch vs. Ronny Markes

Der Kampf stellt den neuen Main Event der Show. Branch wechselt hier übrigens ins Light Heavyweight. Desweiteren sind noch zwei Undercard Fights zur Card hinzugekommen, sodass nun insgesamt vier Fights offiziell bestätigt sind:

WSOF 20: Lightweight bout – Nick Newell vs. Joe Condon
WSOF 20: Heavyweight bout – Juliano Cuitanho (NEU) vs. Steve Mocco

Die mit „NEU“ gekennzeichneten Fighter geben ihr WSOF Debüt/Comeback. Alle kommenden WSOF Events findet ihr hier nochmal kompakt aufgelistet: KLICK!

Quellen: WSOF.com, MMAJunkie.com, MMAFighting.com, Sherdog.com, Tapology.com

Diskutiert HIER mit vielen weiteren Fans über die News! KLICK!!!

One Championship

One Championship 26: Valor of Champions Card Update

In der kommenden Woche findet mit One Championship 25: Age of Champions der erste PPV des Jahres für One Championship statt. Im Main Event verteidigt Adriano Moraes seinen One Championship Flyweight Titel gegen den Japaner Asuka Mikami. Außerdem wird es einen Kampf zwischen Peter Davis und Rajinder Singh Meena geben. Nun gab man den Main Event und zwei weitere Fights für das nächste Event der Promotion aus Singapur bekannt.

Am 24. April verteidigt der One Championship Welterweight Champion und Trainingspartner von Phil „CM Punk“ Brooks seinen Titel gegen den erfahrenen Brasilianer Luis Santos. Dies wird für Askren die erste Titelverteidigung bei One Championship, nachdem er im vergangenen August Nobutatsu Suzuki den Titel abnehmen konnte. Für Santos dagegen wird dies der 72. Profikampf und gleichzeitig der erste Titelkampf seiner Karriere sein. Seinen letzten Fight bestritt Santos am vergangenen November, als er Bakhtiyar Abbasov in der ersten Runde via TKO bezwang. Der Brasilianer besitzt außerdem eine 7-Fight Winning Streak und trat wie Askren bereits bei Bellator auf. Während Askren bei Bellator sowohl ein Turnier, als auch den Welterweighttitel gewann, schied Santos im Season 5 Welterweight Tournament im Halbfinale gegen Ben Saunders aus. Wir können gespannt sein, ob Santos der erste Mann sein wird, der Ben Askren bezwingt und ob Askren mit einer erneut dominanten Performance auf sich aufmerksam macht. Seine letzten vier Fights gewann er bereits vorzeitig.

Im Co-Main Event der Veranstaltung feiert Mark Striegl sein Promotiondebüt gegen den noch ungeschlagenen Amerikaner Casey Suire. Striegl ist ein wahrer Submissionspezialist und konnte elf seiner 13 Profikämpfe via Submission gewinnen. Suire dagegen bestritt bereits zwei Kämpfe bei One Championship, die er beide via Submission in der ersten Runde gewann. Hier treffen also zwei Kämpfer aufeinander, die am Boden ihre Stärken besitzen. Mit einem beeindruckenden Erfolg könnten sich die beiden Bantamweights für einen Titleshot präsentieren.

Im letzten angekündigten Fight treffen Eugene Toquero und Brianata Rosadhi aufeinander. Toquero bestritt seinen letzten Fight im Mai des vergangenen Jahres, als er bei One FC 15: Rise of Heroes Gianni Subba via Unanimous Decision bezwang. Rosadhi bestritt zuletzt im Jahre 2013 einen Profikampf. Damals unterlag er gegen Raymond Tan via Submission.

Sobald weitere Fights für das Event angekündigt werden, berichten wir selbstverständlich darüber.

Quelle: MMAJunkie.com

Diskutiert HIER mit vielen weiteren Fans über die News! KLICK!!!

Schluss

Damit sind wir am Ende des heutigen MMA Newsblocks. Am Mittwoch gibt es den nächsten MMA Newsblock, bis dahin, eine gute Zeit!

Alles weitere zum MMA Sport auf Wrestling-Infos.de findet ihr hier bei uns im Board: KLICK!





Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
https://prf.hn/click/camref:1011l4qe7/creativeref:1011l29483/