Kategorie | RoH News

ROH: 13th Anniversary PPV Fallout: MMA Stars anwesend – Joe vs. Briscoe – Weitere Rückkehrer – Trent Barreta zu ROH & NJPW , Abgang von EVOLVE – Wer sind die Knights of the Rising Dawn? & MEHR

03.03.15, von Benjamin "Cruncher" Jung

Die 13th Anniversary ist rum und konnte das Gebäude in Las Vegas mit etwas über 1.000 Zuschauern nahezu ausverkaufen. Doch nicht nur die Zuschauerzahl stellte die Offiziellen zufrieden, allgemein hatte man ein sehr gutes Gefühl mit dem Ablauf der Show. Vor allem die Produktion stimmte die Funktionäre mehr als glücklich, aus dieser Perspektive gesehen war es die bisher am besten produzierte Show und lief ohne irgendwelche Zwischenfälle ab.

Nicht ganz optimal lief es hingegen für den Bullet Club. Nicht nur, dass die Young Bucks das Tag Team Title Match gegen reDRagon am Ende auch durch tatkräftige Mithilfe von MMA Star Shayna Baszler verloren, Doc Gallows verpasste gar die ganze Show aufgrund von Reiseproblemen und war deshalb außer sich vor Wut. Durch seinen Ausfall war Karl Anderson im Three Way Tag Team Match auf sich alleine gestellt und verlor das Match auch prompt gegen The Kingdom. Apropos Shayna Baszler, die wirklich unterhaltsame Dame war nicht das einzige bekannte Gesicht aus dem MMA Sport bei der Show, auch Phil Baroni war als Zuschauer in der Crowd zugegen, gleiches gilt für Jessamyn Duke, welche zusammen mit Baszler am Ende auch ein Foto mit Quinn „Moose“ Ojinnake machte.

Bezüglich möglicher Verletzungen ist nichts bekannt, auch Referee Todd Sinclair geht es nach dem Bump im Main Event gut, er sellte den Fall vom Apron auf den Hallenboden allerdings wie ein Weltmeister. Und wo wir gerade beim Main Event sind, nachdem Jay Briscoe in einem, sagen wir mal mit viel Sports-Entertainment angehauchten Main Event seinen Titel verteidigen konnte, wurde umgehend eine mögliche Titelfehde gegen Rückkehrer Samoa Joe angedeutet. Der immer noch längste ROH World Champion der Geschichte machte seine Ziele bei seinem Comeback sofort klar und forderte den Sieger des Main Events noch vor dem Hauptkampf zu einem Match heraus.

Nach aktuellen Planungen soll dieses Match allerdings nicht der Main Event des nächsten PPVs sein, welcher am 19. Juni im Terminal 5 in New York City über die Bühne gehen wird (Best in the World). Wann genau das Titelmatch stattfinden soll ist bis dato aber noch nicht bekannt, die Company ist über die Rückkehr des Topstars aber sehr erfreut und hat durch ihn nun wieder zahlreiche neue Möglichkeiten und frische Paarungen in der Hinterhand. Joe war in der vergangenen Woche übrigens bei der Human Podcast Machine Taz zu Gast und sprach dort über seinen Abgang bei TNA und seine Rückkehr zu Ring of Honor! KLICK! Interessant ist außerdem noch der Fakt, dass Joe, Daniels und auch AJ Styles aktuell allesamt wieder für Ring of Honor antreten und man damit, rein theoretisch, die Möglichkeit hätte, eine der besten TNA Fehden aller Zeiten bei ROH wieder aufleben zu lassen.

Ein weiterer Rückkehrer in der Nacht von Sonntag auf Montag war Raymond Rowe. Der Tag Team Partner von Hanson feierte bereits vor einigen Wochen seine aktive Rückkehr in den Ring, nachdem er im Sommer des vergangenen Jahres bei einem schweren Motorradunfall nur knapp mit dem Leben davon gekommen ist. Er griff in den Main Event ein und verhinderte dort nach dem Ref-KO eine Attacke auf Hanson. Was dies nun für den Warbeard bedeutet bleibt abzuwarten, Hanson blühte nach Rowe’s Verletzung eigentlich erst so richtig auf und ist im Moment dabei, an das Tor zum Main Event zu klopfen. Ob eine Rückkehr ins Tag Team War Machine daher die beste Option für ihn ist muss man abwarten, möglicherweise werden die beiden aber auch eher lose als Team antreten und ansonsten ihre eigenen Ziele verfolgen, im Moment alles reine Spekulation.

Im Rahmen des Tag Team Title Matches feierte zusätzlich auch noch Rocky Romero nach einigen Monaten Pause sein Comeback, er kommentierte das Match als Gastkommentator mit und kündigte dabei an, die Sieger mit seinem neuen Partner herausfordern zu wollen: Trent Barreta! Was bereits seit einigen Monaten durch die Gerüchteküche sickerte, machte Romero damit „Live on PPV“ offiziell. Die beiden werden ab sofort unter dem Namen Roppongi Vice antreten, der Name bezieht sich auf eine coole und trendige Gegend in Tokio mit zahlreichen angesagten Nachtclubs. Beide werden natürlich auch für New Japan als Team antreten. Die Entscheidung für das Team mit Romero hat für Barreta allerdings weitreichende Konsequenzen. Die meisten von euch wissen von dem mittlerweile Jahre andauernden Zwist zwischen Gabe Sapolsky und Ring of Honor. Und dieser Kindergarten wird nun um eine weitere Episode reicher. Denn wie Sapolsky selber bekannt gab, wird Barreta am kommenden Sonntag nicht wie geplant die EVOLVE 38 Show in New York worken. Sein eigentlich geplantes Match im Co-Main Event gegen A.R. Fox fällt aus, laut Sapolsky weil sich Trent selber von der Card streichen ließ. Wer nun glaubt, dass eine der beiden Promotionen da sein Veto eingelegt hat, dürfte wohl nicht so falsch liegen. Aber wie dem auch sei, sein Debüt für Ring of Honor wird er am 13. Und 14. März bei den Liveevents in Milwaukee und Chicago geben, bei den Tapings am Samstag wird er noch nicht dabei sein.

Dennoch ist für die Tapings viel Spannung garantiert, Samoa Joe wird anwesend sein, dazu alle Champions, The Addiction, Matt Sydal und viele mehr. Bestätigte Matches sind bisher AJ Styles vs. Tommaso Ciampa und The Kingdom vs. The Young Bucks. Außerdem rechnet man mit der Auflösung bzw. Demaskierung der drei maskierten Angreifer. Diese tauchten zuletzt immer wieder bei diversen Titelmatches auf und griffen auch aktiv ins World Title Match am Sonntag ein. Nach den gezeigten Aktionen und der Statur her liegt es nahe, dass The Kingdom hinter den „Knights of the Rising Dawn“ stecken, das wäre vermutlich aber zu einfach. Ohne Frage waren The Kingdom am Sonntag wohl unter den Masken, allerdings sollte man nicht vergessen, dass sich 2 Leute des KRD vor einigen Wochen auch schon ein Match mit Beteiligung von The Kingdom angeschaut haben. Es deutet also mal wieder alles auf den derzeit in aller Munde liegenden „Swerve“ hin. Auf jeden Fall soll der Angle zu irgendwas führen und möglicherweise am kommenden Samstag aufgelöst oder zumindest weitergeführt werden.

Kommen wir zum Abschluss noch zu New Japan. Für die Shows im Mai wurden bisher bekanntlich noch keine Wrestler offiziell bestätigt, Mike Johnson vom PWInsider berichtet dazu nun, dass man sich darüber auch noch gar keine finalen Gedanken gemacht hat. Daran wird sich in den kommenden Wochen auch erstmal nichts ändern, vermutlich wird man im Rahmen des WrestleMania-Wochenendes, wenn sich die beiden Parteien in Kalifornien treffen, die genauen Rahmenbedingungen aushandeln.

 

Quelle: PWInsider, rohwrestling.com, Twitter

Wie fandet ihr die Show und was haltet ihr von den News? Wer verbirgt sich hinter dem KRD? Diskutiert darüber auch im Forum!




4 Antworten auf „ROH: 13th Anniversary PPV Fallout: MMA Stars anwesend – Joe vs. Briscoe – Weitere Rückkehrer – Trent Barreta zu ROH & NJPW , Abgang von EVOLVE – Wer sind die Knights of the Rising Dawn? & MEHR“

Lance sagt:

roh mach seit mehreren monaten sehr vieles richtig und bietet shows und ppv, welche auf allerhöchstem niveau sind.
das roster (besonders die tag teams) ist wohl so gut wie noch nie und es macht einfach spass, die liga und ihr produkt zu verfolgen !!

BrayWyattMakeYouBuyIt sagt:

Joe vs. Daniels vs. Styles?
Tna Unbreakable 2005 Triple Threat Match..omg ich fang das sabbern an wenn ich an dieses grandiose 5 star match denke =) also mMe sollte jeder wrestlingnerd dieses match mal gesehen haben!!! Für mich eins der absoluten topklassiker im Wrestling!!!

Zahnfee 2 sagt:

Wer sich abseits der WWE mal ein wirklich ECHTES Match anschauen möchte, dem sei wirklich ROH 13.Anniverary zu empfehlen!

Dort sieht man keinerlei Limitation eines Kämpfers. Und ja, bei ROH dürfen es noch Kämpfer sein.

Allein das Match AJ Styles vs ACH – ein Traum. Aber auch alle vorigen Matches waren TOP!

Ich bin traurig, dass ROH keinen so großen Zuspruch wie WWE findet. Die haben es so viel mehr verdient, auf großer Bühne zu präsentieren. Die WWE ist auf Grund von den eigenen Richtlinien dermaßen beschissen gworden, dass es mittlerweile (gerade, wenn man einen Gegenppol hat) ein Graus ist, das Produkt zu genießen.

In der Regel lasse ich mich nur noch berieseln von der WWE. Schade auch, dass ich hier in dem Beitrag zuviel von der AG geschrieben habe, statt von der Company, die es mehr verdient hat.

Schaut euch ROH an!

Schöne Woche.

BrayWyattMakeYouBuyIt sagt:

Styles vs. Joe vs. Daniels
TNA Unbreakable 2005 (PWI rated 5* match)
ich fang das sabbern an wenn ich daran zurückdenke…bis heute eins meiner absoluten lieblingsmatches!!! jeder wrestlingnerd sollte es mal gesehen haben!!!

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
www.fittaste.com