Wrestling-Infos.de Exklusiv-Weltuntergangs-Interview 2.0 mit den CHIKARA-Stars The Batiri (Kodama & Obariyon)

12.01.15, von Benjamin "Cruncher" Jung

Interview auf Deutsch
Vor zwei Jahren, genauer gesagt am 21. Dezember 2012, passierte etwas Großartiges. Nein, natürlich war es nicht der Weltuntergang, auch wenn es schon nah dran ist. Damals veröffentlichten wir unser Interview mit dem wohl verrücktesten Team des Wrestling: The Batiri. Damals Zeit sprachen wir mit dem Trio über den Weltuntergang, nachdem dieser aber ganz offensichtlich ausblieb fragten wir uns alle: Wieso? Und vor allem: Wann ist denn jetzt der Weltuntergang? Daher entschlossen wir uns die CHIKARA-Stars noch einmal zu interviewen, damit endlich etwas Licht in die Sache kommt! Natürlich hat sich in den letzten zwei Jahren viel bei The Batiri getan. Das dritte Mitglied des Stables – Kobald – wurde im Verlauf der The Flood vs. CHIKARA Storyline „getötet“, womit aus dem Trio wieder ein Tag Team wurde. Somit konnten wir auch nur Kodama & Obariyon erreichen, die glücklicherweise etwas mehr aus ihrem Gimmick herausgingen als im Dezember 2012. Trotzdem ist dieses Interview gewohnt surreal, komisch und absolut Banane. Zu empfehlen ist diesmal vor allem das englische Original, ihr werdet im Vergleich schon verstehen warum 😉 Viel Spaß beim Lesen.

———————————————————————————–

 

Fabi: Hallo, Danke dass ihr euch Zeit nehmt. Wie gehts euch?
Batiri: Was ist das für eine Frage? Ist das die typische Phrase, wie die Deutschen ein Interview beginnen?

Fabi: Wir hatten schon im Jahr 2012 ein Interview und haben natürlich über den Weltuntergang gesprochen. Aber warum gabs diesen noch nicht?
Batiri: Die Wahrheit ist… Wir haben es verschlafen. An dem Tag waren wir zusammen bei AIW in Cleveland. Doch so sehr wir das Ende der Welt auch wollten, wollten wir den letzten Tag unseres Lebens nicht in Cleveland verbringen. Das ist eine Strafe, die weit über jeden Verstand liegt. Wir verdienen was Besseres

Fabi: Und wann ist nun der Weltuntergang?
Batiri: Wenn wir euch das jetzt verraten, dann ist es doch keine Überraschung mehr.

Fabi: Derzeit wohn ihr auf Bled Island, aber wo liegt diese Insel überhaupt?
Batiri: Es liegt an der Küste von Slowenien, sehr schwer zu finden auf einer Karte, aber es ist in Europa. Bis jetzt sind wir aber noch gar nicht in Europa angetreten. Aber ernsthaft gesagt, ist die Insel einer der schönsten auf der ganzen Welt. Unsere Höhle hier ist dunkel und muffig, genau wie der Intimbereich von Wendy Williams. Falls du die Neuigkeiten noch nicht gehört hast, zurzeit suchen wir nach einer neuen Wohnmöglichkeit in den Vereinigten Staaten, speziell im Nordosten. Craigslist (Anm. der Redaktion: Ein Online-Netzwerk zum Schalten von Anzeigen) ist unbrauchbar. Menschen die auf Craigslist sind, schreiben uns und bestehen drauf dass wir ihnen Blanko-Schecks schicken. Wo ist da die Logik?

Fabi: Seit unserem Interview haben sich einige Dinge verändert. Zum Beispiel wurde Kobald von Deucalion „getötet“, was euch zu einem Tag Team machte. Wie war es ohne den Goblin weiter zu machen?
Batiri: Wir vermissen Kobald sehr. Seit dem Tag an dem wir ihn zum ersten Mal trafen, wussten wir, dass er besonders war. Seine Unbarmherzigkeit zeichnete ihn aus. Einmal hat er sogar die Frau ausgeknockt, welche Ultramantis Black zur Welt gebracht hat. Das war ein sehr lustiger Tag. Nichts desto trotz müssen wir aber weitermachen um unseren unbeschnittenen, geilen Goblin zu rächen, bis seine unvermeidliche Auferstehung bevorsteht! Wir sind genauso stark als Tag Team, wie als Trio. Wenn nicht sogar noch stärker!

Fabi: Mal so nebenbei… Kobald war der Prinz der Goblins, wieso haben die Goblins noch keine Rache genommen?
Batiri: Die Goblins wurden durch die Geist des Prinzen gerufen, wir bestanden aber darauf das Problem alleine anzugehen. Außerdem haben die meisten Goblins mit ihm keine tagelange Reise über den Atlantik gemacht. Wir schon!

Fabi: Beim „Tomorrow never Dies“-iPPV wurde Deucalion von Icarus „umgebracht“ und schmort (hoffentlich) nun in der Hölle. Ist es jetzt nicht eure Aufgabe ihn dort zu foltern?
Batiri: Sicher, wir könnten ihn eine Ewigkeit Teebeuteln. Auch könnten wir ihn dazu zwingen die schauerlichsten und unwürdigsten Independent Shows auf DVD zu schauen, welche den gesamten New York City / New Jersey Bereich mit Traurigkeit und Reue füllen. Doch am Ende des Tages erkennen wir, dass wir uns beim erreichen unserer Ziele selbst im Wege stehen, wenn wir weiter unseren Groll gegen ihn hegen. Unsere Hüften waren im Jahr 2014 sehr kalt, ohne Gold was sie wärmten. Aus den richtigen Gründen natürlich. Unsere schwarzen Herzen waren damit beschäftigt Kobald zu rächen. Doch jetzt können wir endlich weitermachen. 2015 wird das Jahr der Batiri! Klar, wir sagen das jedes Jahr, doch dieses Mal meinen wir das wirklich ernst!

Fabi: Da ihr nicht mehr zu dritt seid, durftet ihr dieses Jahr nicht am King of Trios Turnier teilnehmen. Für 2015 ist dieses Turnier bereits angekündigt. Wenn ihr euch einen dritten Partner für das Turnier aussuchen könntet, wen würdet ihr auswählen?
Batiri: Wir haben nur einen Partner im Kopf. Und nein, es wäre nicht Saturynes Bauchnabel. Doch es gibt da ein Individuum, welches unsere dunkelsten Gedanken teilt. Dieser Mann ist der wahre Grund dafür warum wir hier sind. Wir hätten seit jeder ein Trio bilden sollen, doch wie wir alle wissen, ist das nicht eingetroffen. Aber vielleicht wird uns das Schicksal dieses Jahr wieder zusammenführen.

Fabi: Ihr tretet nicht nur bei CHIKARA an, ihr wart bei AIW sogar zweimal Tag Team Champions. Wie war es für euch, eure einzigen Titel nicht bei eurer „Heimpromotion“ zu gewinnen?
Batiri: Wir sind Champions, wo auch immer wir hingehen. Das sagen uns nicht die Belts, einzig allein die Reaktion des Publikums tut das. Wir hatten Glück, dass wir dieses Jahr in neue Gebiete vorgedrungen sind und wollen damit nächstes Jahr weitermachen. Wir wollen durch Fleiß und harte Arbeit unsere Zelte in möglichst vielen Ringen aufstellen und unseren Fußabdruck auf so vielen Plätzen wie nur eben möglich hinterlassen!

Fabi: Obariyon tourte im Jahr 2013 zwei Monate mit Michinoku Pro durch Japan. Wie war die Tour für dich? Hast du irgendwelche aufregenden Erfahrungen gemacht?
Batiri: Meine Zeit bei Michinoku Pro war von Beginn an einfach eine unbeschreibliche Erfahrung. Das Training, das Reisen und Performern mit einem so genialen Roster, das Essen, alles zusammen war einfach unbeschreiblich. Wenn ich wirklich einige Momente die herausstachen nennen müsste, dann ist es auf jeden Fall die Chance gehabt zu haben mit Ultimo Dragon und Jinsei Shinzaki zu arbeiten. Aber auch bei der 25. Jubiläumsshow von Michinoku aufzutreten und die Tour in der legendären Korakuen Hall beenden zu dürfen, gehören dazu.

Fabi: CHIKARA wird 2015 das Vereinigte Königreich bereisen, dort werden sicherlich auch einige Deutsche Fans vor Ort sein. Wisst ihr schon ob ihr die Tour mitmachen werdet?
Batiri: Um ehrlich zu sein sind wir noch nicht sicher ob wir ein Teil dieses Abenteuers sein werden. Vermutlich werden wir nicht dabei sein, was aber nicht unsere Entscheidung ist. Das Vereinigte Königreich ist ein Land, welches wir schon seit Tag 1 besuchen wollen. Es ist sozusagen auf unserer To-Do- List. Wir müssen noch schauen, ob wir uns dieses Sahnestück mit CHIKARA teilen. Nur die Zeit wird zeigen, ob es so sein wird. Wenn es allerdings diesmal nicht klappen sollte, so wird es in Zukunft sicherlich weitere Möglichkeiten geben.

Fabi: Was erwartet ihr von dieser Tour und was können die Fans erwarten?
Batiri: Fans, welche CHIKARA bisher nur via DVD oder iPPV gesehen haben, sind herzlich eingeladen. Es gibt keine andere Promotion welche die Mission hat jeden einzelnen Fan im Publikum in die Show zu integrieren. Es ist eine unvergleichliche Erfahrung und wir sind uns sicher, dass sowohl jüngere wie auch ältere Fans sich noch sehr lange an diese Tour erinnern werden. Wir glauben, dass diese Tour weitere Türen nach Europa und den Rest der Welt öffnet.

Fabi: 2013 war ein besonderes Jahr da CHIKARA die Pforten vorübergehend schloss. Ihr selbst tratet in der Ashes-Story nur in einem Video vor dem National Pro Wrestling Day 2014 auf, was ich erfreulicher Weise bekommen und auch veröffentlicht habe. Danke vielmals dafür. Wie habt ihr diese Zeit erlebt? War es schwer die fehlenden Bookings von CHIKARA zu verkraften?
Batiri: Wie heißt es so schön? Wenn sich eine Tür schließt, öffnet sich eine Neue. Die Ausfallzeit und Lücke zwischen den Bookings konnte Kodama nutzen, um vor einer auserwählten Jury für seine finanzielle Freiheit zu kämpfen, weil ihn die Mutter eines seiner Kinder auf Dämonen-Unterhalt verklagte. Glücklicherweise konnte Obariyon die Anwältin flachlegen. So kam Kodama mit einer weißen Weste davon.

Fabi: Schlussendlich, am 25. May 2014, kam es zum großen Comeback von CHIKARA mit der „You Only Live Twice“ Show. Es ist keine Übertreibung zu sagen, dass das Publikum bei dieser Show so laut war wie noch bei keiner anderen CHIKARA Show. Wie war es während des Matches gegen Sinn Bodhi & Odditorium für euch?
Batiri: Die Umgebung (und auch der Fanartikelverkauf) waren das großartigste was wir erleben durften. Diese Nacht war ein wahres Zeichen dafür, wie viel CHIKARA jedem dieser Fans bedeutet wenn sie in der Halle sitzen oder die Show als iPPV schauen. Die Unterstützung in der dunklen Zeit war so überwältigend, dass wir wussten, dass es dies alles am Ende wert sein wird. Und so war es auch. Für alle Beteiligten. Wir konnten Bodhi nicht wie geplant zerstören, aber alleine in den Ring zu geben und die Energie der Fans zu spüren war genug, um sich ein Leben lang daran zu erinnern.

Fabi: Neben CHIKARA treten ihr nur bei AIW regelmäßig auf. Dann und wann tratet ihr aber auch für andere Companys auf. Für welche Promotion(s) würdet ihr gerne öfter oder sogar regelmäßig auftreten wollen?
Batiri: Obwohl wir bei DGUSA nur einmal und Beyond Wrestling nur zweimal auftraten, haben wir die Zeit dort sehr genossen und würden uns über die Möglichkeit freuen in Zukunft wieder mit ihnen zu arbeiten. Auch bei AAW in Berwyn, Illinois war es ein Vergnügen. Jedes Mal wenn man vor einem Live-Publikum in Chicago auftreten kann, weiß man genau dass man den Ort mit einem wahnsinnigen Gefühl Richtung Bled verlassen wird.

Fabi: Verfolgt ihr eigentlich das aktuelle WWE-Programm? Wenn ja, wie ist eure Meinung dazu?
Batiri: Wir haben viele Freunde bei WWE/NXT und schauen gerne dabei zu wie sie zum Erfolg der Company beitragen und sich zu weltweiten Phänomenen entwickeln. Wie würden es lieben noch mehr der NXT Divas im Main Roster zu sehen. Achja, und CESARO brauch mehr Zeit vor den Kameras! So ungefähr drei Stunden pro Show.

Fabi: Zum Ende hin, will ich noch ein kleines Wortspiel mit euch machen. Ich gebe euch paar Wörter vor und ihr schreibt einfach das, was euch zuerst in den Sinn kommt.

Beste Kreatur der Welt – Vagina
Lieblings Pokemon – Das Mexikanische (Anmerkung: Damit ist wahrscheinlich „Hawlucha“ gemeint)
Beetlejuice – Köstlicher Appetizer
Lieblingsessen – Robben-Hoden
Lieblings-Geschenk – Negativer Schwangerschaftstest
Ashley Remington – Positiver AIDS Test
Neujahrs Vorsatz – UK & Japan
Ende der Welt – Kann nicht zu früh kommen

Fabi: Okay, danke für das zweite grandiose Interview mit euch. Ich hoffe wir bleiben in Kontakt für weitere Interviews. Irgendwelche letzte Worte an eure Deutschen Fans?
Batiri: Wir bedanken uns für die letzten 5 Jahre in denen ihr uns unterstützt habt. Wir hoffen, dass wir auch bald mal nach Deutschland kommen können. Wir wollen uns mit jedem einzelnen von euch betrinken! Ansonsten folgt uns auf Twitter @TheBatiri. Falls uns jemand von euch für ein Event buchen will, dann schreibt uns einfach eine E-Mail an TheBatiri@gmail.com

 

———————————————————————————–

 

Noch nicht genug von den Beiden? Kein Problem, hier ist etwas In-Ring Action!

Proud Oak & ThunderFrog & Snow Troll vs. The Batiri

The Throwbacks vs. The Batiri

The Batiri vs. F.I.S.T.

Ihr wollt noch mehr über Obariyon & Kodama erfahren? Kein Problem

The Batiri im W-Ipedia
The Batiri auf Facebook
Kodama auf Facebook
Obariyon auf Facebook
The Batiri auf Twitter
Homepage & Onlineshop der Batiri

Mit freundlichen Grüßen,
TheFabi
Im Namen von
Wrestling-Infos.de

Willkommen im Ring!

Interview in english

Hello, thank you very much for your time. How are you?
What kind of question is this? Is this how Germans kick off interviews?

We already had a fantastic interview back in 2012. Of course we also talked about the end of the world. But why has that not happened yet?
The truth of the matter is we over slept. We were in Cleveland that day with AIW and as bad as we wanted to pull the plug on the existence of this hypocritical world, we didn’t want our last day on earth to physically be in Cleveland. That’s a punishment beyond anyone’s comprehension. We deserve better.

… and when will earth be destroyed?
If we told you, then it wouldn’t be a surprise.

You are currently residing on Bled Island, but where is this island?
It’s off the coast of Slovenia. Hard to detect on a map. It’s in Europe. But yet, we’ve never wrestled in Europe, per say. It’s considered one of the most beautiful islands in the world. And that it is..but our cave…that’s as dark and musty as the crotch of Wendy Williams. If you haven’t heard the news, we’re currently seeking residential opportunities somewhere within the United States. The Northeast, to be more specific. Craigslist is useless. Humans who post on CL write us and insist we send them blank checks. Where’s the logic in that?

Things have changed since our last interview. Kobald was e.g. badly victimized by Deucalion, which reduced you to a tag team. How was it to continue without the goblin?
We miss Kobald dearly. From the day we met him, we knew he was special. He was remorseless. One time, he even knocked out the very woman who birthed Ultramantis Black. That was a funny day. But we shall continue to avenge our uncircumcised horny smelly goblin until his inevitable resurrection. And we are just as strong as a tag team as we were a trio, if not stronger.

By the way, Kobald was the Prince of All Goblins. Why did the goblins not take revenge?
The goblins were summoned by the spirit of the Prince. However, we insisted on handling matters ourselves. Besides, the rest of the goblins never had to endure several day long ventures across the Atlantic with Kobald. We did.

At the recent Tomorrow Never Dies, Deucalion was „killed“ by Icarus and is now (hopefully) rotting in hell. Would it not be your task to torture him there now?
Sure. We can tea bag him for all of eternity. We can even force him to watch dvds of cringe worthy independent wrestling shows that saturate the NYC/NJ area of regret & sadness. But at the end of the day, we realize that continuing to hold this grudge will simply prevent us from succeeding within our own personal goals. Our waists were pretty cold in 2014, with no gold to keep them warm. For the right reasons of course. Our black hearts were set out to avenge Kobald. Now we can move on, finally. And 2015 will be the year of The Batiri. Pretty sure we say that every year. But this time, we mean it.

Since you are no longer a team of three, you were not allowed to compete at the King of Trios. The next tournament is already scheduled for 2015. If you could choose any third partner for this tournament, who would be your best choice?
We only have one partner in mind. And no…it wouldn’t be Saturyne’s belly button. But there is one individual out there who shares our darkest thoughts. That man is the real reason why we’re here. We should have been a trio all along but as we all know, that did not happen. But maybe this year faith will reunite us.

You don’t compete exclusively at CHIKARA, but you in fact managed to become tag team champions twice at AIW. Wasn’t it strange to win your only titles so far outside of your „home promotion“?
We are champions everywhere we go. Belts themselves do not dictate that for us, the roar of the crowd does. We’ve been fortunate to step into new territories this past year and we will continue to do our due diligence to stain more ring canvasses and leave our foot print in as many places as possible.

Obariyon toured two months with Michinoku Pro through Japan in 2013. How was the tour for you?
Did you have any exciting experiences? My time at Michinoku Pro was an incredible experience from start to finish. Honestly, every day there was an incredible experience. The training, traveling and performing with such an incredible roster, the food, all of it. If I had to pick a few moments that really stood out I’d definitely say having the opportunity to work with Ultimo Dragon and Jinsei Shinzaki, being able to perform on Michinoku’s 25th anniversary show, and finishing my tour at the legendary Korakuen Hall.

CHIKARA will visit the United Kingdom in 2015, and there will also be German fans in the crowds for sure. Do you already know whether you will be part of this?
To be perfectly honest, we are unsure if we’ll apart of this adventure. We more than likely will not be. Not by choice. The UK is a country we’ve been anticipating on visiting since day one. That’s on the bucket list. We have yet to determine whether we will pop that cherry with CHIKARA. Only time will tell. And if it doesn’t happen this time around for us, there will be opportunities in the future, for sure.

What do you expect from this tour, and what can the fans expect from it?
Fans who have only witnessed CHIKARA via DVD or iPPV are in for a treat. There is no other promotion out there who makes it a mission to include every member of the audience in the show as CHIKARA does. It’s an experience like no other and we’re sure the UK fans, new and old, will remember this tour for a long time. We’d like to think it will open other doors in the future throughout Europe and the rest of the word.

2013 was a special year, because CHIKARA was shut down. Yourself only appeared in a video before the National Pro Wrestling Day 2014, that I happily received and published. Thanks a lot for that! How did you experience what happened during that time? Was it difficult to cope with the missing bookings from there?
When one door closes, another opens. With the down time and gaps in between bookings Kodama had opportunity to go to appear before a grand jury to battle for his financial freedom while one of his baby mommas sued him for backed demon support. Good thing for him Obariyon used to bang this lawyer chick. So Kodama got away with his crimes unscathed.

But finally, on May 25th 2014, the big return occurred with the show You Only Live Twice! It is not an understatement to say that the crowd there was the loudest crowd at any CHIKARA show ever! How was your reaction to that during your matches against Sinn Bodhi and his Odditorium?
The environment (and merch sales) was the most explosive as we’ve ever had the pleasure of being apart of. That night was a true indication of how much CHIKARA means to each of those fans sitting in those seats and watching on iPPV word wide. The support pouring in through out the dark days was so overwhelming, we all knew the payoff would be worth it. And it was. For all parties involved. While we didn’t get to demolish Bodhi, as planned, just walking down that aisle was enough to feel that crowd’s energy and remember it for a lifetime.

Besides of Chikara, you only compete at AIW on a regular basis. You compete in other promotions once in a while though. For which promotion(s) would like to compete more often or even regularly?
While we’ve only competed for DGUSA once and Beyond Wrestling twice, we enjoyed our time there and would thoroughly enjoy future opportunities with them. AAW in Berywn, IL was a treat as well. Anytime you get to perform in front of a live Chicago crowd, you always know you’ll leave with that amazing high lasting throughout that grueling barge ride back to Bled.

Are you following the current WWE program, and what is your opinion about it?
We have a lot of friends in the WWE/NXT and we enjoy watching them contribute to the company’s success and grow into worldwide phenomenons. We would love to see more of the NXT Divas called up. And also, CESARO needs more camera time. Like, 3 hours worth.

At the end, I would like to play a little word association game. I give you some words, and you just please tell us what comes to your mind:

Best creature in the world – Vagina
Favorite Pokemon – the Mexican one
Beetlejuice – delicious appetizer
Favorite dish – Seal testicles
Favorite gift – Negative pregnancy test
Ashley Remington – Positive AIDS test
New Year’s resolutions – UK & Japan
End of the world – Can’t happen soon enough

OK, thanks again for your time and this amazing interview. It was great and I hope we stay in contact. Any last words for your German fans?
We appreciate you all for following us thought these past 5 years and we hope to be a guest in your country soon. We want to get drunk with each and everyone of you. Follow us on Twitter @TheBatiri. If any one wants to book The Batiri for an event anywhere in the world, please email TheBatiri@gmail.com

Proud Oak & ThunderFrog & Snow Troll vs. The Batiri

The Throwbacks vs. The Batiri

The Batiri vs. F.I.S.T.

The Batiri im W-Ipedia
The Batiri on Facebook
Kodama on Facebook
Obariyon on Facebook
The Batiri on Twitter
Homepage & Onlineshop der Batiri





Sag was zu diesem Thema!

Eine Antwort zu “Wrestling-Infos.de Exklusiv-Weltuntergangs-Interview 2.0 mit den CHIKARA-Stars The Batiri (Kodama & Obariyon)”

  1. Sheesh sagt:

    The Batiri ist once again richtig cool am drauf sein tun #Sheesh

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.






Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube

Information