WWE Friday Night Smackdown #801 Ergebnisse + Bericht aus Sioux City, Iowa vom 26.12.2014 (inkl.Videos)

27.12.14, von Julian "ZackAttack" Bauer

WWE Friday Night Smackdown #801 (Tapings: 21.Dezember 2014)
Ort: Tyson Events Center in Sioux City, Iowa, USA
US-Erstausstrahlung: 27. Dezember 2014

SmackDown beginnt in dieser Woche mit „Hoo Hoo Hogan“ Hulk Hogan, der sich wie bei RAW noch in weihnachtlicher Stimmung befindet. Hogan macht deutlich, dass er die heutige Episode „leiten“ wird und schwelgt in Erinnerungen, da er viele große Momente bei SmackDown erlebte. Unter anderem kommt er auf sein Tag Team Title Gewinn mit Edge zu sprechen, der gemeinsam mit Christian nächste Woche RAW und SmackDown hosten wird. Unterbrochen wird Hulk Hogan allerdings von Seth Rollins und der J&J Security, da Rollins weiterhin die gleiche „Platte“ abspielen muss, wie bereits in den vergangenen Wochen. Zunächst dankt er Hulk Hogan für dessen Karriere und Inspiration, doch Hogan sollte langsam an die jüngere Generation abtreten und den „Stab“ symbolisch übergeben. Rollins sei die Zukunft, was Hogan akzeptieren sollte. Anschließend wird nochmal das Thema „The Authority“ aufgegriffen, denn laut Rollins würden die Shows seit dem Abgang der Authority den Bach heruntergehen. Im Verlauf der Konversation werden die Worte härter und Rollins fordert Hogan deutlich auf, dass dieser Seth Rollins als „Zukunft“ bezeichnen und schnellstmöglich den Ring „räumen“ sollte.

Hulk Hogan schafft eine Überleitung und nennt einen Mann, der die Zukunft der WWE sein könnte: Dolph Ziggler! Dieser kommt heraus, bedankt sich für die Worte und macht deutlich, dass Seth Rollins aus dem Ring verschwinden sollte, bestenfalls sogar aus der WWE und für die nächsten zehn Jahre nicht mehr auftauchen sollte. Rollins lässt sich von diesen Worten nicht beeindrucken und macht deutlich, dass es sich bei der „Zukunft“ um Popularität dreht, weshalb er auch gewinnen würde. Außerdem würde er Ziggler gerne einen Curb Stomp verpassen, vor den Augen seines Idols. Bevor die Situation eskaliert, gesellt sich Big Show in den Ring und lobt Seth Rollins für seine Einstellung, bevor er verspricht Hogan und Ziggler auszuschalten. Letztlich ertönt die Musik von Roman Reigns, der eine deutliche Warnung an Big Show ausspricht, so dass Hulk Hogan in wunderbarer „Teddy Long-Manier“ das Tag Team Match Seth Rollins & Big Show gegen Dolph Ziggler & Roman Reigns ansetzt.

1. Match
Singles Match
Ryback gewann gegen Kane via Pin nach dem Shell Shocked
Matchzeit: 02:09
-Während des Matches kam Rusev heraus und lenkte Ryback ab, der konnte dem Chokeslam aber entkommen.

Nach dem Match folgt eine weitere Konfrontation zwischen Ryback und Rusev, doch Kane mischt sich erneut ein, weshalb sich Ryback um Kane kümmern möchte. Die Heels gewinnen allerdings die Oberhand, so dass Ryback schließlich einen Chokeslam und einen Jumping Thrust Kick kassiert. Kane zieht sich zurück und Rusev zeigt weitere Aktionen gegen Ryback, ehe er zum Abschluss den Accolade ansetzt.

Nach der Werbung treffen Rusev & Lana auf Hulk Hogan, der sich über ihre „russischen Methoden“ nicht erfreut zeigt. Hogan erklärt, dass Rusev heute seinen US Title aufs Spiel setzen muss.

2. Match
Singles Match
Naomi gewann gegen Alicia Fox via Pin nach einem Split-legged Moonsault
Matchzeit: 03:18
– The Miz schaute sich das Match über einen Monitor an.

Es folgt der RAW Rebound.

3. Match
Singles Match
Adam Rose gewann gegen R-Truth via Pin nach dem Party Foul
Matchzeit: 02:06
– Das Bunny kam nicht mit raus und Rose machte auch kein Stage Diving, was sein „Heel-Verhalten“ weiter verstärkt.

Lana und Rusev kommen nun für das bevorstehende Title Match heraus, doch bevor jenes Match stattfinden kann, verdeutlicht Lana noch einmal, dass der United States Champion diese Respektlosigkeit nicht verdient hat!

4. Match
WWE United States Championship
Singles Match
Dean Ambrose gewann gegen Rusev (c) via DQ nachdem Bray Wyatt am Ende eines starken Matches überraschend eingriff
Matchzeit: 12:32

Nach dem Match bricht ein intensiver Brawl zwischen Ambrose und Wyatt aus. Zunächst geht es in Richtung des Kommentatorentisches, Ambrose schmeißt Wyatt dann auch umgehend darüber. Wyatt kann sich aber zurückkämpfen, wirft Ambrose in den Bereich des Timekeepers, ehe Ambrose dann doch wieder mit einem Stuhl zurückschlagen kann. Er befördert Bray in den Ring, füllt den Ring mit weiteren Stühlen, Wyatt gelingt dann vor dem endgültigen Showdown schließlich die Flucht.

5. Match
Singles Match
Jimmy Uso (w/ Jey Uso) gewann gegen The Miz (w/ Damien Mizdow) via Pin nach 2 Superkicks und einem Superfly Splash
Matchzeit: 03:07
– Zuvor bettelte The Miz um Gnade und versprach Jimmys Familie Ruhm und Reichtum.

Wir sehen das Video zum Debüt der Ascension.

Ein Promo der Double Dusts wird eingespielt. Sie versprechen ein glorreiches Jahr, auch wenn Stardust eher seine Person in den Vordergrund rückt.

Ein weiteres Segment zeigt eine Strategiebesprechung zwischen Hulk Hogan, Roman Reigns und Dolph Ziggler.

6. Match
Tag Team Match
Roman Reigns & Dolph Ziggler gewannen gegen Seth Rollins & The Big Show via Pin von Reigns an Rollins nach dem Spear
Matchzeit: 12:35
– Am Ende kam es zum Spear gegen Big Show, Ziggler kümmerte sich um die Stooges und lenkte Rollins im entscheidenden Moment ab.

Mit den feiernden Faces geht die Show Off-Air…

Backstage Fallout:

Diskutiert im Forum über die Show!




11 Antworten auf „WWE Friday Night Smackdown #801 Ergebnisse + Bericht aus Sioux City, Iowa vom 26.12.2014 (inkl.Videos)“

EateroftheWorlds sagt:

Super Überschrift 😀

Roman Reigns feiernt am ende, nervt auch langsam. Dean Ambrose als Champion ist sehr gut.

Zigglepuff sagt:

Ambrose gewann via DQ, also keinen Titel für Ambrose @ Punk

nerven tut Reigns NOCH nicht, aber wenn die WWe ihn so „bescheiden“ bookt wie Cena, dann wird es nicht lange dauern, bis er ausgebuht wird.

MrThunder sagt:

Paige hatte mal wieder keinen Auftritt, was ich langsam extrem schade finde und Rollins musste natürlich gepinnt werden! Ist natürlich auch nicht so toll.
Der Rest ist für SmackDown Verhältnisse eigentlich ganz OK!

@Zigglepuff

Achso, schade hätte jetzt gut gepasst Rusev ist zwar auch ein guter Titelträger aber Ambrose wäre mir lieber

Lunatic Fringe sagt:

Und wieder durfte Seth sich hinlegen … Wieso hat sich nicht Big Show hingelegt (klar wäre dämlich wenn Big Show in einer Fehde mit Reigns klar gepinnt wird) aber es schadet Seth ganz gewaltig

kick 2 sagt:

Umso überraschender wird der Cash-In beim Rumble. Alles Strategie. 🙂

Sonata sagt:

Entweder sitzt Rollins wegen seinem Interview wirklich im Doghouse oder man möchte ihn bewusst klein halten, damit keiner damit rechnet, dass der Koffer je erfolgreich zum Einsatz kommt…

Aber da fällt mir sofort Sandow ein, der auch NUR aufs Maul bekam und gegen Supercena dann versagen durfte…

joel sagt:

ehrlich wer schaut sich noch die kämpfe von reigns an, die sind doch schon in stein gemeiselt die siege, so langweilig

TRF sagt:

wow spitzenmatch von ambrose und rusev hauptsächlich getragen von ambrose (aber auch rusev echt nicht übel)…und auch gutes ande, hatte schon eine niederlage von ambrose befürchtet…so wurden beide wirklich mal gut dargestellt…ist man ja von der wwe gar nicht mehr gewöhnt…

Uli sagt:

Leider macht WWE im Moment viel falsch.
1. Titelmatches werden völlig unsinnig angesetzt: warum bekommt Ambrose ein Titelmatch? Er hat bei seinen letzten 3 PPV-Matches alles verloren! Warum bekam Harper einfach so eines gegen Ziggler?
2. Es fehlen in den TV-Shows einfach grundsätzlich die Überraschungen. Im Grunde weiß man vor jedem Match schon den Ausgang. Vor allem gibt es NIE clean Überraschungssiege durch Heels. Man hätte letzte Woche doch einfach mal Reigns bei seinem Comeback gegen Fandango verlieren lassen können. Das wäre mal eine Ünerraschung gewesen.
3. wieso hat Ziggler bis vor kurzem immer verloren (u.a. Fehden gegen Sandow, gg. Bo Dallas etc.) und plötzlich gewinnt er immer und alles? Völlig unlogisch. Gleiches gilt in ungekehrten Vorzeichen für Cesaro.
4. Die Diven-Division ist eigentlich mit exzellenten Diven besetzt, technisch wie auch optisch. Nur leider macht man storyleintechnisch nichts draus. AJ, Paige, Bellas, Fox, Naomi, Emma, Rae sind richtig gut, dazu aus NXT Charlotte und Banks. Echt schade drum.
5. Am langweiligsten und vorhersehbarsten sind grundsätzlich die „Hauptmatches“, welche zu Beginn der Show durch immer dieselben Aufeinandertreffen plötzlich festgesetzt werden. 4 Men Tag oder 6 Men Tag. Und seit es Sheld und Wyatts nicht mehr gibt, gewinnen immer die Faces. Sowas von langweilig.
6. Bitte nie wieder Steel Cage Matches. Die sind so lächerlich. Oben angekommen wird man plötzlich soooooo langsam. Lächerlich. Wieso nicht durch die Tür, wenn Gegner regungslos am Boden? Ist nur noch peinlich!
7. Bitte lieber weniger Matches als so 2 Minuten Matches, in denen sich ein Kane oder Cesaro hinlegen muß. Das ist nur noch entwürdigend.
8. Was macht die WWE.nur aus Miz. Super Techniker. Super am Mic. Starpotential hoch 10. seit seinem Sieg im WM-Hauptmatches nur untere Midcard. So traurig. Und natürlich kommt ein Uso nach mit den Knien abgewehrtem Superfly Splash auch noch aus dem Skull Crushing Finale raus. Kopfschüttel…
Sehenswert derzeit leider nur die PPVs und natürlich NXT!!!!!!!

Schreibe einen Kommentar

Wir müssen Kommentare teilweise manuell freigeben, deswegen kann es etwas dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
http://fittaste.com/