Kategorie | MMA News, UFC News

MMA Newsblock vom 22. November 2014: UFC Fight Night 57 Countdown – Bellator entlässt Hawn und findet neues Zuhause bei Titan FC – Verpflichtung eines Toptalent! – RFA und Titan FC Cards stehen fest

22.11.14, von Christos "The best in the world" Thomas

UFC

UFC Fight Night 57: Edgar vs. Swanson Event Countdown

In der heutigen Nacht findet die „UFC Fight Night 57: Edgar vs. Swanson“ im Frank Erwin Center in Austin, Texas statt. Insgesamt wird es zu insgesamt 12 Kämfen kommen, wovon für die deutschen Fans ein Kampf ein besonderer Leckerbissen ist. Der Kölner Nick Hein wird versuchen, seinen zweiten Sieg in der UFC einzufahren. Sein Gegner wird der erfahrene James Vick sein.

Card Rundown

Im Main Event der Fight Night kommt es zu einem Title Eliminator in der Featherweight Division. Der ehemalige UFC Lightweight Champion und UFC Featherweight Title Contender Frankie Edgar wird auf den seit sechs Kämpfen ungeschlagenen Cub Swanson treffen. Edgar gewann seit seinem verlorenen Titelkampf bei UFC 156 gegen Jose Aldo zwei Kämpfe, wovon einer gegen die MMA Legende BJ Penn war. Falls Edgar tatsächlich einen weiteren Titelkampf bekommen sollte, wäre dies der Achte in seiner Karriere. Für Swanson ist dieser Kampf der zweite Headliner hintereinander. Seinen letzten kampf konnte er gegen Jeremy Stephens via Unanimous Decision gewinnen. Seit Anfang 2012 hat Swanson jeden seiner Kämpfe in der UFC gewonnen, darunter auch gegen hochrangige Kämpfer wie den Deutschen Dennis Siver oder auch Dustin Poirier. Dana White garantierte Swanson bereits, dass er im Falle eines Sieges den nächsten Titelkampf gegen Jose Aldo bekommen wird. Dies wäre für Swanson der erste Titelkampf in seiner Karriere und der zweite Kampf gegen Jose Aldo. Seinen ersten Kampf gegen den amtierenden UFC Featherweight Champion, bestritt er bei WEC 41 im Juni 2009, als er in unter 10 Sekunden KO geschlagen wurde.

Im Co-Main Event des Abends treffen mit Bobby Green und Edson Barboza zwei der spektakulärsten Fighter der Lightweight Division aufeinander. Bobby Green ist unter dem UFC Banner noch ungeschlagen und konnte in seinem letzten Kampf den ehemaligen Strikeforce Champion Josh Thomson knapp via Split Decision besiegen. Das Sehenswerte an dem Kampf war, dass er den Kampf mit einer Vorbereitungszeit von zwei Wochen annahm und trotzdem eine hervorragende Leistung ablieferte. Für Barboza ist dies der zweite Fight nach einer Niederlage gegen den Top 5 Kämpfer Donald Cerrone. Zuletzt gewann er im Juli diesen Jahres gegen Evan Dunham via TKO. Barboza ist des Weiteren der einzige Fighter in der UFC, der sowohl durch Legkicks als auch durch Body- und Headkicks einen Kampf beenden konnte. Unvergessen wird der Erste und bislang einzige Wheel Kick KO in der UFC gegen Terry Etim bleiben, der ihm den KO of the Year Award im Jahre 2012 sicherte. Man kann gespannt sein, ob Green weiterhin ungeschlagen in der UFC bleiben wird, oder ob Barboza diese Serie mit einem weiteren Kick zunichte machen kann.

Im dritten Kampf der Main Card kommt es zu einem Duell der beiden Flyweight Fighter Brad Pickett und Chico Camus. Für den Engländer Pickett wird dies sein dritter Fight in der Flyweight Division sein. Seinen letzten Kampf verlor er gegen die Nummer 3 in den offiziellen UFC Rankings Ian McCall. Sein Gegner Camus bestreitet seinen dritten Kampf in diesem Jahr. Sein Sieg gegen Yaotzin Meta wurde in einem No Contest abgeändert, weil er positiv auf Marihuana getestet wurde. Seinen zweiten Kampf verlor Camus gegen den TUF 18 Sieger Chris Holdsworth.

Auf der verbleibenden Main Card treffen Jared Rosholt, Joseph Benavidez und Matt Wiman auf Oleksiy Oliynyk, Dustin Ortiz und Isaac Vallie-Flagg. Vor allem Benavidez und Ortiz werden versuchen, die Fans und vor allem Dana White zu überzeugen, um sich für einen baldigen Titelkampf zu präsentieren. Rosholt und Oliynyk werden dagegen versuchen, weiterhin ungeschlagen in der UFC zu bleiben. Wiman und Vallie-Flagg verloren ihre letzten Kämpfe und werden versuchen, diesen Negativtrend zu stoppen. Wer von den genannten Kämpfern, tatsächlich gewinnen kann, werden wir heute Abend erfahren.

Auf der Preliminary Card steht u.a. der deutsche Kämpfer Nick Hein! Der Kölner, der in seinem UFC Debüt Drew Dober besiegen konnte, wird auf James Vick treffen, der in seiner Profikarriere noch ungeschlagen ist und einen Größenvorteil von 18 cm haben wird. Wir können gespannt sein, wer von den beiden erstmals in der UFC verlieren wird.

Die gesamte Event Übersicht findet ihr hier:

UFC Fight Night 57: Edgar vs. Swanson Fightcard aus Austin, Texas, USA (22.11.2014)

Preview Videos + Free Fights

Im Rahmen des Events wurden wieder zahlreiche Preview Videos und Free Fights zu den Protagonisten und Ansetzungen veröffentlicht.

Preview Videos

Free Fights

Außerdem gibt es hier die gesamten Ergebnisse des Weigh Ins:

MAIN CARD (FOX Sports 1)

Frankie Edgar (145) vs. Cub Swanson (145.8)
Edson Barboza (155) vs. Bobby Green (155.4)
Chico Camus (125.6) vs. Brad Pickett (126)
Oleksiy Oliynyk (235) vs. Jared Rosholt (240)
Joseph Benavidez (125.6) vs. Dustin Ortiz (125.6)
Isaac Vallie-Flagg (156) vs. Matt Wiman (155.4)

PRELIMINARY CARD (FOX Sports 1)

Josh Copeland (264) vs. Ruslan Magomedov (246)
Luke Barnatt (185.4) vs. Roger Narvaez (185.4)
Nick Hein (154.2) vs. James Vick (155.8)
Akbarh Arreola (155.6) vs. Yves Edwards (154.6)

PRELIMINARY CARD (UFC Fight Pass)

Kailin Curran (115.6) vs. Paige VanZant (114.6)
Dooho Choi (145.8) vs. Juan Puig (145.6)

How to Watch

Abschließend gibt es natürlich noch eine Info, wie ihr euch das Event anschauen könnt. Aufgrund der Zeitverschiebung kommt es zu den üblichen Sendezeiten. Die Preliminary Card mit insgesamt sechs Fights ist am Sonntag Morgen ab 01:00 Uhr MEZ zu sehen, bevor dann um 04:00 Uhr MEZ die Main Card mit sechs Fights beginnt. Die gesamte Veranstaltung ist auf dem UFC Fight Pass verfügbar, sowohl Live, als auch on Demand für alle Nicht-Nachtschwärmer, die das Event lieber am nächsten Tag schauen wollen. Der UFC Fight Pass kostet monatlich 7,99€ und bietet Zugang zu einem Content bestehend aus aktuellen Live Events, früheren Events, Fighter Specials, TUF Episoden und vielem mehr.

Damit sind wir mit unserem Event Countdown zur „UFC Fight Night 57: Edgar vs. Swanson“ durch und wünschen viel Spaß beim Event.

Diskutiert hier mit anderen UFC Fans über den Event Countdown

Bellator

Bellator entlässt Hawn und findet neues Zuhause bei Titan FC

Rick Hawn ist einer der ganz Großen bei Bellator gewesen. Unter dem Banner konnte er insgesamt zwei Mal ein Bellator Turnier gewinnen (Ein Mal das Lightweight Turnier, ein Mal das Welterweight Turnier) und stand in zwei Titelkämpfe, wovon das Letzte im April dieses Jahres war. Damals verlor er den Kampf um den vakanten Welterweight Titel gegen Douglas Lima, der seinen Titel erstmals bei Bellator 133 gegen den ehemaligen UFC Kämpfer Paul Delay verteidigen wird.

Kommen wir wieder zu Rick Hawn. Dieser verlor neben den Titelkampf gegen Lima auch seinen nächsten Fight gegen Dave Jansen bei Bellator 130 via Unanimous Decision. Diese Niederlage war wohl auch der Grund, weshalb er entlassen wurde. Mit einem Record von 18-4 und Siege gegen Topleute wie Brent Weedman und Karo Parisyan konnte er sich bei Bellator zu einem der größten Stars machen und war mit 14 Kämpfen bei Bellator einer der größten Veternanen der Promotion. Auf Twitter meldete Hawn sich ebenfalls. Dort kündigte er außerdem an, dass dies kein Karriereende sei und er weitere Kämpfe bestreiten wird. Hier könnt ihr euch die Tweets durchlesen:

Received my walking papers today, gotta keep pushing forward and improve as a martial artist. Ups and downs are part of the fight business.

I won’t be retiring, there are other organizations out there! I still have some good fights left in me no matter how my last 2 came out!

Wie der CEO von Titan FC Jeff Aronson mittlerweile berichtete, hat man den ehemaligen Judoka bereits verpflichtet und dieser wird bei Titan FC 32 am 19. Dezember sein Debüt für die Promotion geben. Sein Gegner ist bislang noch unbekannt. Wir können gespannt sein, ob Hawn bei Titan FC seinen Negativtrend stoppen kann, oder ob er seinen ersten Sieg in diesem Jahr feiern kann.

Bellator verpflichtet Toptalent!

Gerade berichteten wir noch, dass Bellator mit Rick Hawn einen Topfighter entließ. Jetzt kommen wieder gute Nachrichten für alle Bellator Fans. Der erst 18-Jährige Wrestler Aaron Pico ist er neuste Einkauf von Scott Coker! Pico bestritt bislang noch keinen professionellen MMA Kampf, hat aber mit seinem Wrestling eine sehr guten Basis für eine erfolgreiche MMA Karriere. Er wird außerdem schon als „MMA’s Greatest Prospect“ betitelt. Er qualifizierte sich bereits für die Olympischen Spiele in Rio 2016, natürlich in der Sportart Ringen. Der Brasilianer veröffentlichte ein Tweet, auf dem er seinen Wechsel begründete:

When it comes to any big decision I make, I sit down with my family, my management team at Zinkin and the people that are around me that I trust. We wanted an opportunity to achieve my dreams in the 2016 Olympics and transition into MMA, and when we sat down with Bellator, Viacom and Scott Coker, everything just sort of fell into place and I couldn’t be happier to be here and be a part of the Bellator family.

Auch Scott Coker äußerte sich über die Neuverpflichtung. Außerdem sagte er, dass seine Karriere bei Bellator kein Hindernis sein soll für seinen Auftritt bei der Olympiade. Hier könnt ihr außerdem durchlesen, wie Coker den Einkauf begündete:

Simply put, Aaron has all the makings of MMA’s next great superstar, and to have him here at Bellator is something special. Aaron is someone we’ve been watching closely over the last few years, and after sitting down with Bob Cook and his team, getting a chance to meet Aaron, and hearing his long-term aspirations, the fit became very obvious.

Diskutiert hier mit anderen Bellator Fans über diese News

MMA Weltweit

RFA: Main Card für RFA 21 steht fest

Die Promotion aus Nebraska wird in der nächsten Woche ihr zehntes Event in diesem Jahr veranstalten. Nun steht die Main Card fest.

Im Main Event wird es zur Krönung des ersten Lightweight Champion der Promotion kommen. So werden Mehdi Baghdad aus Frankreich und Zach Juusola aus den USA gegeneinander antreten, um den Platz auf dem Thron der Lightweight Division. Eigentlich sollte im Main Event J.J. Ambrose stehen, der auf Baghdad treffen sollte, jedoch musste der ehemailge Bellator Fighter aufgrund einer Verletzung den Fight absagen.

Im Co-Main Event treffen der Amerikaner Joe Murphy und der Brasilianer Bruno Frazatto aufeinander. Frazatto konnte bei seinem Debüt für die Promotion bei RFA 17 Cory Galloway via Submission in Runde 1 besiegen. Sein Gegner wird bei der Promotion sein Debüt feiern. Eigentlich sollte er bei RFA 16 auf den ehemaligen RFA Bantamweight Title Contender Jarred Mercado treffen, dieser Fight kam jedoch nicht zustande. Beide Fighter wollen eine Rolle in der Bantamweight Division spielen.

Die restliche Card findet ihr hier in unserem Board:

RFA 21: Juusola vs. Baghdad Fightcard aus Costa Mesa, California, USA (05.12.2014)

Titan FC: Titan FC 32 mit neuen Fights

Die Promotion aus Kansas konnte mit Rick Hawn zuletzt einen großen Namen verpflichten. Nun sind neue Fights für das nächste Event bekannt.

Bereits feststehend war der Titlefight zwischen den ehemaligen UFC Fightern Dave Herman und Jon Madsen. Nun wurde unter anderem der Co-Main Event bekannt. So wird der ehemailge Bellator Fighter Desmond Green auf den ehemaligen UFC Fighter Steven Siler treffen. Beide Fighter wollen den vakanten Titan FC Featherweight Championship, der auf dem Spiel steht. Green konnte zuletzt bei Titan FC 31 einen beeindruckenden Sieg feiern und will nun das Debüt von Siler versalzen.

Ebenfalls auf der Card steht auch Mike Ricci. Der TUF 16 Veteran wird für seinen Fight gegen Gesias Cavalcante zurück in die Welterweight Division gehen. Bei seinem letzten Fight bei Titan FC 31, verpasste Ricci das Gewichtslimit der Lightweight Divison und der Fight sollte in ein Catchweight Fight geändert werden, jedoch zog sein Gegner Yoshiyuki Yoshida zurück und der Fight musste am Fight Day abgesagt werden.

Die gesamte Card findet ihr hier in unserem Board:

Titan FC 32: Herman vs. Madsen Fightcard aus Lowell, Massachusetts, USA (19.12.2014)

Diskutiert hier mit anderen MMA Fans über diese News

Quellen

Quellen: MMAMania.com, FightLine.com, MMAJunkie.com, YouTube.com/UFC





Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
https://prf.hn/click/camref:1011l4qe7/creativeref:1011l29483/