Kategorie | MMA News, UFC News

MMA Newsblock vom 19. September 2014: UFC entlässt zwei Veterane – UFC Fight Night 52 Countdown – Bellator 125 Countdown – Fight & Card Updates

19.09.14, von Oliver "Randy van Daniels" Kmetec

UFC

UFC Fight Night 52 Countdown

Am frühen Samstagmorgen kommt es beim UFC Fight Night 52: Hunt vs. Nelson Event zu einem ganz besonderen Highlight der UFC. Zum ersten Mal seit März 2013 kehrt die UFC nach Japan zurück und bietet im Main Event einen Kracher in der Heavyweight Division auf. Die beiden Top Ten Fighter Mark Hunt und Roy Nelson sind für ihre unglaubliche One Punch Knockout Power sowie ihre absoluten Eisenkinne bekannt und versprechen einen spektakulären Kampf im Stand. Der Sieger dieses Kampfes dürfte sich zumindest für einen Title Eliminator empfehlen. Hunt besitzt als Ozeanier einen kleinen Heimvorteil und feierte in Japan im MMA- und Kickboxsport seine größten Siege und wird dort als Legende gefeiert.

Eine weitere Legende kommt im Co-Main Event zum Einsatz. Der ehemalige PRIDE Lightweight Champion Takanori Gomi hat in den letzten Jahren seine Karriere noch einmal herumgedreht und gewann drei seiner letzten vier Kämpfe im Octagon (Die Niederlage war der sehr umstrittene Split Decision Sieg von Diego Sanchez, den fast alle Medien anders herum sahen). Als Belohnung erhält er in seiner Heimat einen Kampf gegen das in den Top 10 platzierte Talent Myles Jury.

Im dritten bedeutenden Kampf auf der Card feiert eine weitere japanische Legende sein Comeback. Idol und Publikumsliebling Yoshihiro „Sexyama“ Akiyama kehrt nach über 2,5 Jahren Auszeit in das Octagon zurück. Viele Fans vermuteten bereits sein Karriereende, nachdem er seine letzten vier Kämpfe in der UFC allesamt verloren hatte. Möglicherweise ist dieser Kampf aber auch der Abschied des mittlerweile 39-Jährigen. Er trifft auf den TUF 7 Sieger Amir Sadollah, der aufgrund von Verletzungen auch seit 2 Jahren nicht mehr im Octagon stand.

Im letzten großen Kampf des Events treffen die einzigen beiden Frauen auf der Card aufeinander. Die ehemalige Strikeforce Women’s Bantamweight Championesse Miesha Tate wird dabei erstmals einen Kampf außerhalb der USA bestreiten. Die langjährige Rivalin von Ronda Rousey trifft auf die in Japan sehr populäre Rin Nakai, welche als die vermeintlich beste aktive japanische MMA Fighterin gilt.

Die komplette Übersicht auf die Card erhaltet ihr in unserem Board:

UFC Fight Night 52: Hunt vs. Nelson Fightcard aus Saitama, Japan (20.09.2014)

Das Event ist ein Leckerbissen für echte Frühaufsteher. Die Preliminary Card beginnt um 06:30 und die Main Card startet um 09:00. Perfekt für etwas MMA beim Frühstück. Beide Cards werden auf dem UFC Fight Pass übertragen. Ein Account für den UFC Fight Pass kostet 8 Euro monatlich.

Für das Event hat die UFC natürlich mal wieder einige Preview Videos auf ihrem offiziellen YouTube Kanal hochgeladen. Neben einigen Fighter Videos gibt es auch die Highlights des Media Days.

Fighter Videos

Media Day Highlights

Für das Event hat die Promotion außerdem jeweils einen Free Fight der beiden Main Eventer sowie Rin Nakai veröffentlicht.

UFC 127: Mark Hunt vs. Chris Tuchscherer

UFC Fight Night 21: Roy Nelson vs. Stefan Struve

Pancrase 247: Rin Nakai vs. Brenda Gonzales

Da es keine Pre Fight Press Conference für das Event gab, wollen wir den Countdown mit den Weigh In Ergebnissen und dem dazugehörigen Video beenden. Alle Fighter schafften das Gewichtslimit ihrer jeweiligen Division.

MAIN CARD (UFC Fight Pass)

Mark Hunt (264) vs. Roy Nelson (260)
Myles Jury (156) vs. Takanori Gomi (155)
Yoshihiro Akiyama (170) vs. Amir Sadollah (170)
Miesha Tate (135) vs. Rin Nakai (135)
Kiichi Kunimoto (171) vs. Richard Walsh (171)
Kyoji Horiguchi (125) vs. Jon Delos Reyes (125)

PRELIMINARY CARD (UFC Fight Pass)

Alex Caceres (135) vs. Masanori Kanehara (135)
Katsunori Kikuno (146) vs. Sam Sicilia (145)
Hyun Gyu Lim (171) vs. Takenori Sato (169)
Michinori Tanaka (135) vs. Kyung Ho Kang (136)
Kazuki Tokudome (155) vs. Johnny Case (156)
Maximo Blanco (146) vs. Daniel Hooker (145)

UFC entlässt zwei Fighter – Veteranen Francis Carmont und Darren Uyenoyama müssen sich Papiere abholen

Nach den üblichen, zahlreichen Verpflichtungen sorgte die UFC in den vergangenen Tagen wieder für etwas Platz im Roster und entließ dabei zwei Veteranen. Dabei handelt es sich um den noch in den aktuellen UFC Rankings vertretenen Francis Carmont sowie den ehemals gerankten Darren Uyenoyama. Trotz der relativ bekannten Namen sind beide Entlassungen keine wirkliche Überraschung.

Der Franzose Carmont, bis zu seiner Entlassung noch immer auf Platz 15 der offiziellen UFC Rankings platziert, verlor seine letzten drei Kämpfe im Octagon. Erschwerend hinzukommt, dass seine letzte Niederlage aus einem frühen Knockout in der zweiten Runde gegen Thales Leites resultierte. Der 32-Jährige startete mit 6 Siegen am Stück in der UFC und war zwischenzeitlich in den Top 10 gerankt. Der langjährige Trainingspartner von Georges St-Pierre besitzt einen Gesamtrecord von 22-10.

Uyenoyama gilt als einer der Pioniere der Gewichtsklassen unter der 155-Pfund Grenze. Der 34-Jährige bestritt seinen ersten MMA Kampf bereits im Jahr 2002 und kehrte 2007 dauerhaft zum Sport zurück. Nach einigen Kämpfen bei Strikeforce und für verschiedene Promotions in Japan, bestritt Uyenoyama im November 2011 sein UFC Debüt und sorgte mit einem Sieg über die japanische Legende Norifumi „Kid“ Yamamoto für eine Sensation. Einem weiteren Sieg über Phil Harris folgten zwei Niederlagen und die Entlassung. Er besitzt einen Gesamtrecord von 8-5 und trat zuletzt auch als Trainingspartner und Mentor des aktuellen UFC Flyweight Championship Contenders Chris Cariaso auf.

UFC Fight Updates

UFC Fight Night 55: Bantamweight bout – Jumabieke Tuerxun vs. Patrick Williams

UFC Fight Night 56: Welterweight bout – Dhiego Lima vs. Pawel Pawlak

UFC 181: Heavyweight bout – Todd Duffee vs. Anthony Hamilton

TUF 20 Finale: Lightweight bout – Yancy Medeiros vs. Joe Proctor

UFC on FOX 13: Heavyweight bout – Alistair Overeem vs. Stefan Struve
UFC on FOX 13: Middleweight bout – Ed Herman vs. Derek Brunson
UFC on FOX 13: Welterweight bout – Joe Ellenberger vs. Bryan Barberena (NEU)

UFC Fight Night 58: Middleweight bout – Lyoto Machida vs. C.B. Dollaway *Main Event*

*Mit „NEU“ gekennzeichnete Fighter geben ihr UFC Debüt/Comeback*

Kommende UFC Events

Diskutiert hier mit vielen anderen UFC Fans

Bellator MMA

Bellator 125 Countdown

Am heutigen Freitagabend findet mit dem Bellator 125: Marshall vs. Manhoef das dritte Event der elften Staffel Bellators statt. Im Main Event kommt es dabei zu einem echten Dream Fight zwischen zwei der gefährlichsten Striker in der Middleweight Division. Der ehemalige Bellator Middleweight Championship Contender Doug Marshall trifft auf den langjährigen Kickbox- und MMA Veteran Melvin Manhoef. Lediglich 5 ihrer zusammengerechnet 66 MMA Kämpfe endeten in einer Decision. Bei beiden schlugen mindestens zwei Drittel ihrer Siege via (T)KO zu Buche.

Im Co-Main Event feiert der langjährige Bellator Veteran und dreimalige Turnierteilnehmer Brian Rogers sein Comeback. Der 30-Jährige ist ebenfalls für seine Knockoutpower bekannt und gewann bereits zwei seiner Kämpfe mit einem spektakulären Flying Knee KO. Ursprünglich sollte er gegen den ehemaligen WEC Heavyweight Champion und UFC Veteran James Irvin antreten, der aber ebenso wie sein Ersatzgegner Brett Cooper verletzt absagen musste. Rogers trifft nun auf den debütierenden Rafael Carvalho.

Die Card hat darüber hinaus noch einige talentierte Fighter zu bieten. Darunter fallen auch die beiden Brasilianer Goiti Yamauchi und Julio Cesar Neves. Auch der ehemalige Profi-Boxer Raphael Butler wird in den Bellator Käfig zurückkehren. Außerdem stehen der ehemalige Turnierfinalist Ron Keslar sowie der ehemalige TPF Lightweight- und Featherweight Champion Poppies Martinez auf der Card.

Die komplette Übersicht auf die Card des Events erhaltet ihr in unserem Board:

Bellator 125: Marshall vs. Manhoef Fightcard aus Fresno, California, USA (19.09.2014)

Für das Event hat die Promotion selbstverständlich einige Preview Videos auf ihrem offiziellen YouTube Kanal hochgeladen. Es handelt sich dabei um ein kleines Interview mit Doug Marshall und einem Preview von Color Commentator Jimmy Smith auf den Main Event.

What to Watch: Doug Marshall vs. Melvin Manhoef

Fighter Video

Da es keine Pre Fight Press Conference für das Event gab, wollen wir den Countdown mit den Weigh In Ergebnissen beenden. Alle Fighter schafften das Gewichtslimit ihrer jeweiligen Division.

MAIN CARD (Spike TV)

Doug Marshall (185.7) vs. Melvin Manhoef (186)
Brian Rogers (185.6) vs. Rafael Carvalho (186)
Martin Stapleton (148) vs. Goiti Yamauchi (145)
Javy Ayala (264.6) vs. Raphael Butler (257.3)

PRELIMINARY CARD (Spike.com)

Ron Keslar (170.6) vs. Jesse Juarez (170.4)
Aaron Wilkinson (170.5) vs. Chris Honeycutt (170.6)
Julio Cesar Neves (146) vs. Poppies Martinez (145.6)
Granson Clark (185.9) vs. George Zuniga (185.5)
Jonny Bonilla-Bowman (145.7) vs. Art Becerra (145.5)
Oscar Ramirez (124.3) vs. Matthew Ramirez (126)
Joe Neal (135.2) vs. Paul Ruiz (135.5)
Nate James (181) vs. Anthony Ruiz (185.5)

Neuer Einfluss von Viacom – Weitere Personaländerung in der Führungsspitze Bellators

Seitdem Viacom Ende des Jahres 2011 die Mehranteile von Bellator MMA vom ehemaligen Präsident und Gründer Bjorn Rebney erworben hat, setzte der Mediengigant nach und nach Änderungen zu einem eigenen Produkt hin. Dieser Strategie fiel zuletzt sogar Rebney selbst zum Opfer, als er vor wenigen Monaten vom ehemaligen Strikeforce Boss Scott Coker als Präsident Bellators ersetzt wurde.

In dieser Woche verkündete Bellator eine weitere Änderung in der Führungsebene der Promotion. In Zukunft wird Jason Jordan den Posten als Geschäftsführer von Bellator einnehmen und wird damit nur Coker als Präsident unterstehen. Jordan wird unter anderem für die Finanzen, die Firmenausrichtung, die Geschäftsentwicklung und die Personalbesetzung zuständig sein.

Jordan ist bei Viacom als Vice President of Digital Operation, Strategy and Finance angestellt. Dort ist er vor allem für die digitalen Geschäftsbereiche zuständig und überwacht bespielsweise die firmeneigenen Sender und Produkte wie Comedy Central, Spike TV, TV Land oder South Park. Zuvor war Jordan beispielsweise in der strategischen Planung der Walt Disney Company aktiv.

In einer Presseerklärung äußerte sich Coker folgendermaßen:

Während sich Bellator zu einer der besten MMA Organisationen entwickelt, freuen wir uns darauf, uns mit so einem dynamischen und strategischen Anführer zusammenzuschließen. Er besitzt einen unglaublich umfangreichen Hintergrund bei Entertainment Größen wie Viacom und Disney.

Title Contender Dave Jensen kehrt zurück – Comeback nach 19 Monaten Auszeit gegen Rick Hawn

Bei dem Führungswechsel von Bjorn Rebney zu Scott Coker verkündete der neue Präsident der Promotion, dass die Promotion mit dem Start des Jahres 2015 das bisherige Staffel- und Turniersystem abschafft. Die aktuelle 11. Staffel der Promotion wird zugleich den Schlusspunkt dieses Systems sowie die Übergangsphase zum neuen System bilden. Coker verkündete jedoch, dass alle mit dem bisherigen System erkämpften Titelkämpfe weiterhin gültig sind.

An dieser Stelle kommt unter anderem Dave Jansen in’s Spiel. Der 35-jährige Veteran gewann das Bellator Season 8 Lightweight Tournament mit seinem Finalsieg gegen den talentierten Polen Marcin Held. Seitdem fiel Jansen aber aufgrund eines Kreuzbandrisses verletzt aus, sodass unter anderem ein geplanter Titelkampf gegen den damaligen Champion Michael Chandler bei Bellator 96 im Juni 2013 abgesagt werden musste.

Am 24. Oktober wird Jansen nun beim Bellator 130 Event nach 19 Monaten sein Comeback im Bellator Käfig geben. Dabei tritt er jedoch nicht um die Bellator Lightweight Championship, sondern gegen den ehemaligen Bellator Welterweight- und Lightweight Championship Contender Rick Hawn an. Laut Coker entschied sich Jansen dafür sein Comeback zu bestreiten, statt noch länger inaktiv zu bleiben. Nach dem Abgang von Eddie Alvarez wird der neue Bellator Lightweight Champion ja erst im Rematch zwischen dem Interimchampion Will Brooks und dem ehemaligen Champion Michael Chandler ermittelt.

Der langjährige Bellator Veteran Hawn wird ebenfalls nach einigen Monat Pause seinen nächsten Kampf im Bellator Käfig zu bestreiten. Der dreifache Turnierfinalist verlor im April diesen Jahres beim Bellator 117 Event seinen Titelkampf um die vakante Bellator Welterweight Championship gegen Douglas Lima. Für den Kampf gegen Jansen wird Hawn in die Lightweight Division zurückkehren. Ob der Kampf als Main Event eingeplant ist, wurde bisher nicht bekannt gegeben.

Eine Übersicht auf alle Bellator Events der elften Staffel bekommt ihr in unserem Board:

Kommende Bellator Events

Diskutiert hier mit vielen anderen Bellator Fans

Quellen

Quellen: FightLine.com, MMAJunkie.com, BloodyElbow.com, YouTube.com/UFC, YouTube.com/BellatorMMA





Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
https://prf.hn/click/camref:1011l4qe7/creativeref:1011l29483/