NummerGewinnerGewann gegen?Wo?Wann?HäufigkeitAnmerkung
1.Ric FlairStingEast Rutherford11.01.19911Flair war Champion, als sich die WCW von der NWA trennte
2.Lex LugerBarry WindhamBaltimore14.07.19911Flair verließ die WCW vor dem Event, wodurch der Titel vakant wurde
3.StingLex LugerMilwaukee29.02.19921
4.VaderStingAlbany12.07.19921
5.Ron SimmonsVaderBaltimore02.08.19921Erster Afro-Amerikaner mit Championship Gold
6.VaderRon SimmonsBaltimore30.12.19922Erster Multi-Time WCW Champion
7.StingVaderLondon11.03.19932
8.VaderStingDublin17.03.19933
9.Ric FlairVaderCharlotte27.12.19932Harley Race (Vaders Manager) gab Vader versehentlich eine Kopfnuss
10.Hulk HoganRic FlairOrlando17.07.19941Shaquille O’Neal war in Hogans Ecke
11.The Giant (Big Show)Hulk HoganDetroit29.10.19951Jimmy Hart (Hogans Manager) turnte gegen den Hulkster
12.Randy Savagen/a (World War 3 Battle Royal)Norfolk26.11.19951Da Savage via DQ gewann, wurde der Titel nach einer Woche vakant
13.Ric FlairRandy SavageNashville27.12.19953Horseman Arn Anderson half Ric Flair zum Sieg
14.Randy SavageRic FlairLas Vegas22.01.19962Horseman Arn Anderson verfehlte Savage und traf Flair mit einem Schlagring
15.Ric FlairRandy SavageSt. Petersburg11.02.19964Steel Cage Match – Elizabeth gab Flair ihren Schuh als Waffe
16.The Giant (Big Show)Ric FlairAlbany22.04.19962
17.Hulk HoganThe GiantSturgis10.08.19962Nach dem Match sprühte Hogan das NWO auf den Titel
18.Lex LugerHulk HoganDetroit04.08.19972
19.Hulk HoganLex LugerSturgis09.08.19973
20.StingHulk HoganWashington DC28.12.19973Bret Hart half Sting gegen Hogans Tyrannei
21.StingHulk HoganSan Francisco22.02.19984Sting behauptete sich gegen die gesamte NWO
22.Randy SavageStingDenver19.04.19983Kevin Nash zeigte die Jackknife Powerbomb gegen Sting
23.Hulk HoganRandy SavageColorado Springs20.04.19984Nash zeigte die Powerbomb gegen Hogan, doch kam diesem Bret Hart zu Hilfe
24.GoldbergHulk HoganAtlanta06.07.19981
25.Kevin NashGoldbergWashington DC27.12.19981Scott Hall half Nash Goldbergs undefeated Streak zu brechen
26.Hulk HoganKevin NashAtlanta04.01.19995Nach dem Match kam es zur Wiedervereinigung der NWO
27.Ric FlairHulk HoganLouisville14.03.19995First Blood Steel Cage Match
28.Diamond Dallas PageRic FlairTacoma11.04.19991
29.StingDiamond Dallas PageFargo26.04.19995
30.Diamond Dallas PageStingFargo26.04.19992In einem Fatal 4 Way mit Nash und Goldberg bekam DDP den Titel zurück
31.Kevin NashDiamond Dallas PageSt. Louis09.05.19992
32.Randy SavageKevin NashFt. Lauderdale11.07.19994Savage gewann mit Sid Vicious in einem Tag Team Match gegen Nash und Sting
33.Hulk HoganRandy SavageJacksonville12.07.19996Nash interferte und Hogan nutze die Chance
34.StingHulk HoganWinston-Salem12.09.19996Einen Monat später wurde Sting der Titel aberkannt
35.Bret HartChris BenoitToronto21.11.19991Hart gewann ein Tunier um den vakanten Titel
36.Bret HartGoldbergBaltimore20.12.19992
37.Chris BenoitBret HartCincinnati16.01.20001
38.Sid ViciousKevin NashLos Angeles24.01.20001Sid musste erst die Harris Brüder und dann Nash besiegen
39.Sid ViciousKevin NashLas Vegas16.04.20002
40.Jeff JarrettDiamond Dallas PageChicago16.04.20001Vor dem Match wurden alle Titel für vakant erklärt
41.Diamond Dallas PageJeff JarrettRochester24.04.20003Steel Cage Match bei Monday Nitro
42.David ArquetteEric BischoffSyracuse25.04.20001Tag Team Match, derjenige, der pinnt wird Champion
43.Jeff JarrettDavid ArquetteKansas City07.05.20002Triple Cage Match, DDP wollte Arquette helfen, doch dieser turnte gegen DDP
44.Ric FlairJeff JarrettBiloxi15.05.20006
45.Jeff JarrettRic FlairGrand Rapids22.05.20003Vince Russo ernannte Jarrett zum Sieger
46.Kevin NashJeff JarrettSaginaw24.05.20003Nash übergab das Gold freiwillig an Ric Flair
47.Ric Flairn/a (surrender)Salt Lake City29.05.20007
48.Jeff JarrettRic FlairSalt Lake City29.05.20004
49.Booker TJeff JarrettFt. Lauderdale09.07.20001
50.Kevin NashBooker TLas Cruces28.08.20004Nash gewann seinen letzten WCW Championship
51.Booker TKevin NashBuffalo17.09.20002
52.Vince RussoBooker TUniondale25.09.20001Russo gewann ein Steel Cage Match, gab den Titel dann aber auf
53.Booker TJeff JarrettSan Francisco02.10.20003
54.Scott SteinerBooker TMilwaukee26.11.20001
55.Booker TScott SteinerPanama City26.03.20014Dies war die letzte Ausgabe von Monday Nitro. Am selben Abend verkündete Shane McMahon WCW gekauft zu haben
56.Kurt AngleBooker TPittsburgh24.07.20011Erster Champion nach dem Aufkauf der WCW
57.Booker TKurt AnglePhiladelphia30.07.20015
58.The RockBooker TSan Jose19.08.20011
59.Chris JerichoThe RockSt. Louis21.10.20011
60.The RockChris JerichoUniondale05.11.20012
61.Chris JerichoThe RockSan Diego09.12.20012Chris Jericho wurde erster Undisputed Champion, nachdem er The Rock und SCSA an einem Abend besiegte
WorldHeavyweightChampionship
62.Triple Hn/a (award)Milwaukee02.09.20021Nachdem Brock Lesnar den Undisputet Championship zu SmackDown brachte, holte Eric Bischoff den alten WCW Championship aus der Kiste
63.Shawn MichaelsTriple HNew York17.11.20021First Ever Elimination Chamber Match
64.Triple HShawn MichaelsFt. Lauderdale15.12.200222 out of 3 Falls – Street Fight (HHH), Steel Cage (HBK), Ladder(HHH)
65.GoldbergTriple HHershey21.09.20032
66.Triple HGoldbergOrlando14.12.20033Triple Threat Match – Kane Chokeslamt Goldberg wird jedoch von Batista aus dem Ring gezogen
67.Chris BenoitTriple HNew York14.03.20042
68.Randy OrtonChris BenoitToronto15.08.20041Beim nächsten RAW wurde er aus der Evolution „verabschiedet“
69.Triple HRandy OrtonPortland12.09.20044Der Titel wurde vakant, als Edge zu Benoits Crossface aufgab, aber auch gleichzeitig gepinnt wurde
70.Triple Hn/a (Chamber)Puerto Rico09.01.20055
71.BatistaTriple HLos Angeles03.04.20051Batista turnte im Vorfeld gegen seine Evolution Mitglieder
72.Kurt Anglen/a (Battle Royal)Philadelphia10.01.20062Batista musste den Titel wegen einem gerissenen Bizeps abgeben
73.Rey MysterioRandy OrtonChicago02.04.20061
74.King Booker (Booker T)Rey MysterioIndianapolis23.07.20066Chavo Guerrero attackierte Rey Mysterio mit einem Stuhl
75.BatistaKing Booker (Booker T)Philadelphia26.11.20062Batista setzte den Titel gegen King Booker ein
76.The UndertakerBatistaDetroit01.04.20071The Undertakers 15-0 at WrestleMania
77.EdgeThe UndertakerPittsburgh08.05.20071Edge löst Money in the Bank ein, nachdem er ihn von Mr. Kennedy übernommen hat
78.The Great Khalin/a (Battle Royal)Laredo17.07.20071Edge musste den Titel wegen einer Verletzung abgeben
79.BatistaThe Great KhaliMemphis16.09.20073
80.EdgeBatistaPittsburgh16.12.20072Edge bekam von seinen Edgeheads Unterstützung
81.The UndertakerEdgeOrlando30.03.20082The Undertakers 16-0 at WrestleMania
82.EdgeThe UndertakerSan Diego01.06.20083TLC – Der Deadman muss die WWE verlassen (Story)
83.CM PunkEdgeOklahoma City30.06.20081CM Punk löst seinen MitB Vertrag ein
84.Chris Jerichon/a (Scramble)Cleveland07.09.20083CM Punk wird vor dem Match attackiert und ausgeschaltet. Jericho nimmt seinen Platz kurzfristig ein
85.BatistaChris JerichoPheonix26.10.20084Stone Cold war Special Referee bei diesem Cyber Sunday Match
86.Chris JerichoBatistaTampa03.11.20084800th Epsiode of RAW
87.John CenaChris JerichoBoston23.11.20081John Cena feierte hier sein Verletzungscomeback
88.Edgen/a (Chamber)Seattle15.02.20094No Way Out – Zuvor verlor Erdge im ersten Chamber Match den WWE Championship
89.John CenaEdge & Big ShowHouston05.04.2009225th Aniversary of WrestleMania
90.EdgeJohn CenaProvidence26.04.20095Last Man Standing – Big Show wirft Cena in einen Scheinwerfer
91.Jeff HardyEdgeNew Orleans07.06.20091
92.CM PunkJeff HardyNew Orleans07.06.20092CM Punk löst seinen MitB Vertrag ein
93.Jeff HardyCM PunkPhiladelphia26.07.20092
94.CM PunkJeff HardyLos Angeles23.08.20093TLC Match – Am Ende feierte der Undertaker sein Comeback
95.The UndertakerCM PunkNewark04.10.20093Hell In A Cell Match
96.Chris JerichoThe UndertakerSt. Louis21.02.20105Elimination Chamber mit Rey Mysterio, John Morrison, R-Truth, CM Punk. Shawn Michaels kostete dem Undertaker nach einer Interference das Match.
97.Jack SwaggerChris JerichoLas Vegas02.04.20101Bei der ersten SmackDown Ausgabe nach Wrestlemania löste Swagger seinen MitB Koffer ein und gewann gegen Jericho.
98.Rey MysterioJack SwaggerUniondale20.06.20102Mysterio gewann ein Fatal-4-Way Match gegen Swagger, CM Punk und Big Show.
99.KaneRey MysterioKansas City18.07.20101Kane löste bei Money In The Bank nach seinem Sieg im Ladder match direkt seinen Koffer gegen Mysterio ein.
100.EdgeKaneHouston19.12.20106Edge gewann ein TLC Match mit Kane, Mysterio und Del Rio beim gleichnamigen PPV.
101.Dolph ZigglervakantSan Diego18.02.20111Nachdem Vickie Guerrero Edge den Spear in einem Titelmatch verboten hatte und
er dagegen verstieß nahm sie ihm den Titel ab und überreichte ihn Ziggler.
102.EdgeDolph ZigglerSan Diego18.02.20117GM Theodore Long setzte ein ReMatch für Edge nach der Titelübergabe an,
welches er gewinnen konnte.
103.ChristianAlberto Del RioTampa01.05.20111Ladder Match. Der Titel wurde nach Edges Karriereende für vakant erklärt
104.Randy OrtonChristianOrlando06.05.20112
105.ChristianRandy OrtonChicago17.07.20112Christian gewann den Titel, da Randy Orton sich disqualifizieren lies. Dies wurde per Stipulation festgelegt.
106.Randy OrtonChristianLos Angeles14.08.20113No Holds Barred Match.
107.Mark HenryRandy OrtonBuffalo18.09.20111Night of Champions 2011
108.Big ShowMark HenryBaltimore18.12.20111Chairs Match bei TLC 2011, danach ging er wegen Henry KO
109.Daniel BryanBig ShowBaltimore18.12.20111Bryan löste seinen MitB Koffer ein, da Big Show Berwusstlos im Ring lag. Big Shows Regentschaft dauerte 1:35 Minuten und ist somit die kürzeste Regentschaft.
110.SheamusDaniel BryanMiami01.04.20121Bryan verlor das Match innerhalb von 18 Sekunden.
111.Big ShowSheamusAtlanta28.10.20122Hell in a Cell
112.Alberto Del RioBig ShowMiami01.04.20121Last Man Standing Match bei SmackDown!
113.Dolph ZigglerAlberto Del RioEast Rutherford08.04.20132Ziggler cashte seinen Money in The Bank Koffer bei Monday Night Raw
114.Alberto Del RioDolph ZigglerChicago, IL16.06.20132WWE Payback 2013

 

1 Anwort auf „WCW / World Heavyweight Championship“

Whiewi sagt:

Stone Cold Steve Austin had a great run, no doubt about it, but Hulk Hogan has had a longer run in the bunsesis with being on top. And regarding Hogan’s wrestling ability, if you look at his matches in Japan, you see him wrestle differently than in the states. What many don’t realize about Hogan is that he was very intelligent and he kept things simple for himself if they worked. Because the states calls for more showmanship than wrestling maneuvers, he emphasized that here but in Japan, he emphasized more wrestling.Kevin, wrestling is only the name of the game if it is actual wrestling (like the Olympics). But in what we know as pro wrestling, it isn’t about who does the best moves or has the best transitions between moves. It’s about who can get the audience to connect with them to where fans are happy just to see the wrestler regardless if his match is a DUD. It isn’t about whether a person put on the greatest matches, it’s about whether they can get to a place where millions of people buy tickets, watch television or order pay per views just to see them. Austin definitely accomplished this and no disrespect to him but he did not hold the top spot for as long as Hogan and is not as recognized as Hogan.

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.




Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
www.fittaste.com