Steckbrief
Name: Dalip Singh

Ringname: The Great Khali

Spitzname: Punjabi Playboy

Geboren: 27. August 1972

Geburtsort: Dhirana Himachal Pradesh

Größe: 2,16 m

Gewicht: 190,5 kg

Finishing Move: Vice Grip (Iron Claw), Punjabi Plunge (Double Handed Chokeslam)

Titel
1 x World Heavyweight Champion

Biographie
Dalip Singh wurde am 27 August 1972 in Dhirana Himachal Pradesh (Indien) geboren. Im Pro Wrestling ist er als The Great Khali bekannt geworden.

Vor seiner Karriere als Wrestler arbeitete Singh als Steinbrecher und machte nebenbei Bodybuilding. Seit 1993 ist Singh bei der Polizei in Punjab.
Im Jahr 2000 trat Khali für die Wrestling Liga APW auf. Am 28 Mai 2001 führte Khali seine Flapjack an Brian Ong aus. Ong stieg mit einer Gehirnerschütterung in den Ring und kam bei dieser Aktion ums Leben. Die APW zahlte der Familie 1,3 Millionnen Dollar Schmerzensgeld.

Im August 2001 wechselte Khali zu der NJPW. Hier kämpte er mit Giant Silva zusammen und sie besiegten mehrere Wrestler. Im Jahr 2002 verließ er NJPW wieder.

Im Januar 2006 unterschrieb Singh einen Vertrag bei der WWE. Er ging zunächst in die Aufbauliga Deep South Wrestling. Am 7.April war The Great Khali zum ersten mal bei SmackDown! zu sehen. Er attaktierte den Undertaker in seinem Match gegen Mark Henry. Eine Woche später stellte sein damaliger Manager Daivari den Fans The Great Khali vor.

Doch eigentlich sollte das ein kurzes Gastpiel bei der WWE für Khali werden. Jedoch blieb Khali wegen Superstarmangel bei SmackDown!. Die WWE kündigte den Vertrag von Khali also nicht. Er startete eine Fehde gegen den Undertaker. Beim Great American Bash 2006 sollte er gegen denn Undertaker in einem Punjabi Prison Match antreten doch Khali musste aus gesundheitlichen Gründen passen. The Big Show vertrat Khali in diesem Match, und verlor. Beim Summerslam 2006 sollte Khali gegen The Undertaker in einem Last Man Standing Match antreten doch dieses wurde auf die Tv Show SmackDown vorverlegt. Am 18. August 2006 bei SmackDown! gewann The Undertaker das Last Man Standing Match. Der Taker zeigte den Chokeslam und Khali blieb bis 10 auf dem Boden liegen.

Nach dieser Fehde wechselten Khali und Daivari zur ECW. Daivari trat vermehrt als Wrestler auf. The Great Khali trat mehr als Bodyguard und Manager auf.

Nach einer kurzen Fehde mit Tommy Dreamer die Khali klar gewinnen konnte wechselte er am 8 Januar zu Raw. Hier gewann er gegen John Cena durch DQ. Am 1 April 07 gewann Khali bei Wrestlemania 23 gegen Kane nach der Double Hand Chockebomb.

Bei Judgment Day 2007 verlor Khali gegen Cena nach dem STFU. Khali musste zum ersten mal in der WWE aufgeben. Beim ECW One Night Stand 2007 verlor er erneut gegen John Cena diesmal in einem Falls Count Anywhere Match. Damit konnte Cena seinen Titel beide Male gegen Khali verteidigen.

Durch die Draft Lottery landete Khali wieder bei SmackDown!. Am 20 Juli 2007 konnte Khali den World Heavyweight Title in einem 20 Mann Battle Royale gewinnen, da ihn Edge verletzungsbedingt aufgeben musste. Beim Great American Bash 2007 konnte Khali den Titel gegen Kane und Batista verteidigen. Jedoch verlor Khali den Titel bei Unforgiven 2007 an Batista. Bei No Mercy 2007 konnte Khali den Titel in einem Punjabi Prision Match nicht zurück gewinnen.

Bei SmackDown! konnte er gegen Jamie Noble gewinnen. In einem Match gegen Batista und den Undertaker konnte er den Undertaker den Vice Grip verpassen. Eine Woche später verlor Khali gegen The Undertaker durch dessen Submission Move, dem Triangle Hold.

Bei der Survivor Series 2007 konnte er durch DQ gegen Hornswoggle gewinnen. In den nächsten Wochen bei SmackDown verlor er gegen Finlay und Hornswoggle.

Auch bei Armageddon 2007 verlor er gegen Finlay. In den Wochen danach war er nicht mehr so oft bei SmackDown zu sehen. Als sein Übersetzer und Manager Ranjin Sighn ein Arm Wrestling Kontest gegen Hornswoggle bestritt war er wieder zu sehen. Ein Belfast Brawl gegen Finlay endete Unentschieden.

Beim Royal Rumble 2008 schied er gleich am Anfang aus, nachdem der Undertaker ihn eliminierte.

Bei No Way Out 2008 wurde er im SmackDown! Elimination Chamber Match von The Undertaker eliminiert.

Bei Wrestlemania 24 in der 24 Man Battle Royal wurde er von u.a Kane eliminiert. Es folgte eine kurze Fehde gegen The Big Show. Khali verlor bei Backlash 2008 gegen ihn. Anschließend legte er eine Verletzungspause ein um sich in Indien an den Knien operieren zu lassen. Nach 3 Wochen Pause kehrte er zurück um gegen den Referee Charles Robinson zu gewinnen.

In einer Battle-Royal bei einer SmackDown! Ausgabe vorm Summer Slam sicherte sich der Great Khali ein Championship Match, um den WWE-Title beim Summer Slam. Das Match gegen Triple H, um den WWE-Championship konnte er aber letztenendes doch nicht für sich entscheiden.

Ab dem Herbst gab es eine Khali-Kiss Cam, in der er etwas mollige Frauen küsste. Die Fans mochten diese Aktionen, und der Great Khali wurde somit zu einem Liebling der Fans.

Danach war er für kürzere Zeit nicht zu sehen. Eine richtige Fehde hatte er wieder Ende Mai. Khali wurde in mehreren Matches von Dolph Ziggler betrogen. Den Höhepunkt der Fehde verlor Khali bei The Bash 09 in einem No DQ Match, da Kane den Great Khali attackierte. Eine Fehde mit Kane begann. The Great Khali wurde des Öfteren hinterrücks von Kane attackiert und es lief auf ein Match beim SummerSlam hinaus.

Dieses verlor The Great Khali nach einem harten DDT von Kane.

Der Great Khali konnte neben seinem Beruf als Wrestler auch als Schauspieler Fuß fassen, so trat er in einigen Filmen und Serien auf. Seine erste Rolle ergatterte er im Jahre 2005, wo er im Film „The Longest Yard“ mitspielte. Zuletzt stand er für einen französischen Film vor der Kamera, der 2012 unter dem Namen „Sur la piste du Marsupilami“ veröffentlicht wurde. Des Weiteren war er auch in der Fernsehserie „Pair of Kings“ zu sehen, wo er einen einmaligen Auftritt hatte.


Stand: 1.9.2009

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu




Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
www.fittaste.com