Daten

WWE SummerSlam 2017
Ort: Barclays Center in Brooklyn, New York, USA
Datum: 20. August 2017

Uhrzeit:
In der Nacht vom 20. August auf den 21. August 2017 um 01:00 Uhr MEZ (Kickoff-Show ab 23:00 Uhr MEZ)

Live-iPPV:
Für ca. 11,90€ pro Monat LIVE auf dem WWE Network! Klick!

Matchcard

WWE Universal Championship
Fatal 4 Way Match
Brock Lesnar (c) vs. Braun Strowman vs. Samoa Joe vs. Roman Reigns

WWE Championship
Singles Match
Jinder Mahal (c) vs. Shinsuke Nakamura

WWE United States Championship
Singles Match – Special Referee: Shane McMahon
AJ Styles (c) vs. Kevin Owens

Singles Match
John Cena vs. Baron Corbin

Singles Match
Rusev vs. Randy Orton

Singles Match
Bray Wyatt vs. Finn Balor

WWE RAW Tag Team Championship
Tag Team Match
Sheamus & Cesaro (c) vs. Dean Ambrose & Seth Rollins

WWE RAW Womens Championship
Singles Match
Alexa Bliss (c) vs. Sasha Banks

WWE Smackdown Womens Championship
Singles Match
Naomi (c) vs. Natalya

Singles Match – In einem Käfig über dem Ring: Enzo Amore
Big Cass vs. The Big Show

Kickoff-Show Match
WWE Smackdown Tag Team Championship
Tag Team Match
The New Day (Big E & Kofi Kingston w/ Xavier Woods) (c) vs. The Usos (Jimmy Uso & Jey Uso)

Kickoff-Show Match
WWE Cruiserweight Championship
Singles Match
Akira Tozawa (c) vs. Neville

Kickoff-Show Match
6 Man Tag Team Match
Jason Jordan & The Hardy Boyz (Jeff & Matt Hardy) vs. The Miz & The Miztourage (Bo Dallas & Curtis Axel)

Live auf dem WWE Network und auf Sky

„WWE SummerSlam 2017“ und auch alle kommenden Großveranstaltungen könnt ihr LIVE auf dem „WWE Network“ schauen! Für ca. 11,90€ (9,99 US-Dollar + 19% Mehrwertsteuer) im Monat könnt ihr ein Abonnement abschließen, welches sich auch jederzeit und unkompliziert wieder kündigen lässt. Für Neuabonnenten ist der erste Monat immer kostenlos!

Derzeit lässt sich das WWE Network (bzw. die Applikation) über Web/Desktop (PC, Laptop, Tablet), iOS, Android, Xbox 360, Playstation 3 und 4 , Xbox ONE, Apple TV, Google TV und Amazon Fire TV bzw. Stick anschauen! Für einige Geräte – wie beispielsweise diverse Smart TVs – ist die App derzeit noch nicht verfügbar. Informationen und Hilfestellungen erhaltet Ihr unter dem nachfolgenden Link: Alle Infos zum Network-Start in Deutschland!

„WWE SummerSlam 2017“ auf dem WWE Network! Klick!

– Aber auch über den Pay-TV Sender „Sky“ könnt ihr den PPV fortan wieder schauen. Für 18 Euro werden die Großveranstaltungen LIVE auf Sky Select und Sky Sport 3 HD angeboten. In den Tagen nach der Live-Ausstrahlung lassen sich die Shows dann an Wiederholungsterminen nochmals anschauen. Live wird die Show im englischen Originalton übertragen, während bei den Wiederholungen auch eine deutsche Tonspur angeboten wird.

„WWE SummerSlam 2017“ auf Sky! Klick!

Roundtable
Silentpflücker: Der SummerSlam bietet uns die Reunion von „The Shield“ – na ja, immerhin zu 2/3. Dazu gibt es diverse Matches, die wir schon bei RAW und SmackDown gesehen haben, sowie eine Card, die in Sachen Matchzahl mehr als beachtlich ist. Deswegen haben wir uns auf 8 Matches beschränkt, um der Sache wenigstens einigermaßen Herr zu werden.

Am Start waren zur Sommerprügelei des Marktführers drei User, die wie immer ihre Meinung zur bevorstehenden Sommerparty zum Besten geben werden. Mit dabei sind dieses Mal unsere Boarduser The Underground, Hausi und Asperger Crow. Wie immer werden die drei Jungs ihre persönlichen Meinungen und Prognosen zu den Matches auf der Card abgeben, um am Ende mit einem Fazit zu schließen.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Lesen und natürlich auch mit dem PPV selbst.
REINHAUEN!!!

________________

Inhaltsverzeichnis
________________

________________________________________________

Wrestling-Infos.de WWE „SummerSlam 2017“
________________________________________________


Singles Match
Randy Orton vs. Rusev

The Underground: Der Grund, wieso die beiden nun gegeneinander eine Fehde haben, ist mir noch nicht ganz klar. Dennoch muss ich sagen, dass ich auf dieses Match gespannt bin. Rusev ist ein guter Worker, aber auch Randy Orton workt, wenn er Bock hat, sehr gut. Mit etwa 15 Minuten wäre das Match gut bedient. Und was mir bei dieser Ansetzung besonders gefällt: Wir haben es noch nie gesehen. Im Vorfeld gab es zwei RKOs von Orton und einen Superkick von Rusev, mehr nicht. Und auch vorher sind beiden noch nie aufeinander getroffen, nicht einmal in einem Tag Team Match. Wer gewinnt? Ist schwierig… Ich wünsche mir eigentlich Rusev, da ich glaube, dass er sehr viel Potential hätte, um in Richtung World-Titel zu gehen und er den Sieg nach der Niederlage gegen Cena gebrauchen könnte. Doch Randy Orton hat jetzt drei PPVs hintereinander verloren. Ich vermute nicht, dass dies noch einmal passieren wird. Aus diesem Grund glaub ich auch, dass Orton das erste Match der Serie gewinnen wird.

Tipp: Randy Orton

Hausi: Da haben wir die Schablone für den typischen WWE Fehdenaufbau: Wrestler A und Wrestler B haben beide kein Match, dann lassen wir den einen von beiden irgendeinen Blödsinn labern und den anderen unterbrechen und herausfordern. Was. Für. Eine. Langweilige. Scheiße.
Rusev mag ich, Orton find ich einfach nur langweilig. Für mich wird das Match eine riesige Enttäuschung, da ich keine Harmonie sehe.
Ich wünsche mir, dass Rusev gewinnt, da ich Orton schlicht gar nicht mehr sehen will. Von mir aus kann er auch einfach aufhören und nie wieder kommen. Rusev hingegen finde ich interessant. Ich sehe schon die Fehde gegen Styles. Wäre nur logisch. Er bringt ein bisschen frischen Wind vor den Bildschirm

Tipp: Rusev via Submission im Accolade

Asperger Crow: Irgendwie habe ich das Gefühl, dass ich mich für das, was ich bei Balor vs. Wyatt geschrieben habe, entschuldigen muss (Anm. d. Red. Unser Krähenmann hatte Balor vs. Wyatt vorher besprochen, hier erscheint es aber erst nach Orton vs. Rusev). Was ist denn hier bitte überhaupt die Story? Was ist Ortons Problem? Wollte Rusev nicht abhauen, wenn er nicht ein Titelmatch bekommt? Mehr will ich dazu auch ehrlich gesagt nicht schreiben, weil das Match es echt nicht wert ist

Tipp: Rusev

___________________________________________________


Singles Match
Finn Balor vs. Bray Wyatt

The Underground: Die Paarung hätte gut werden können. Je nach Länge des Matches kann es das auch noch werden. Hier hat man aber komplett alles gekillt, was nur möglich war. Man zieht dieses Match tatsächlich sechs Tage vor. Man bringt es nicht zwei oder drei Wochen vorher, sondern eine! Beinahe jedes Interesse für dieses Match ist bei mir verschwunden. Ich verstehe, dass man den Demon King bringen wollte, aber das wäre doch bestimmt anders gegangen. Lasst die einen Brawl haben, den Wyatt gewinnt. Die Farbe kann er ihm dann ja immer noch über den Kopf leeren. Was will man jetzt noch groß anders bringen? Balor verhält sich im Ring als Dämon nicht sonderlich anders, als wenn er normal auftritt. Da Bray das Match bei Raw gewonnen hat, glaub ich nun, dass man Balor den Sieg gibt. Alleine schon weil er nun das erste Mal nach einem Jahr wieder mit Facepaint auftritt.

Tipp: Finn „Demon King“ Balor

Hausi: Grusel, Grusel, Grusel. Warum rieche ich wieder diese Ringbilder, wie bei Mania? Ich fasse mich hier kurz: Das Match wird nichts Besonderes, Balor gewinnt in seiner Demon-Form – und es wird somit bewiesen, das Wyatt nichts Großes gewinnen kann und Balor ohne Schminke ein Waschlappen ist.

Tipp: Balor via Pin nach dem Französischen Finisher (kann das nicht schreiben 🙂 )

Asperger Crow: Ich hätte nicht gedacht, dass es etwas gibt, was mich mehr stört als Matches, die nach einem PPV bei RAW danach wiederholt werden. Doch ich habe mich geirrt: Matches, die nach einer RAW Ausgabe bei einem PPV wiederholt werden, sind schlimmer!!! Wer bitte kam auf die Idee, ein PPV-Match eine Woche vorher zu zeigen, nur um es dann noch einmal beim Summerslam zu wiederholen? Dies entbehrt jeglicher Logik und zeugt für mich von einem schlechten Sinn für das Business. Desweiteren sind mir die Akteure in diesen Match vollkommen egal: Balor konnte mich schon bei NXT nicht wirklich begeistern, vom großen Prince Devitt ist nur wenig geblieben, und Wyatt ist mittlerweile super lame. Irgendwie ist es einfach ein Match um eines Matches Willen. Balor wird sich seinen Sieg zurückholen, da WWE eben WWE ist.

Tipp: Finn Balor

___________________________________________________


SmackDown Tag Team Championship
The New Day (c) vs. The Usos

The Underground: Haben wir schon zwei Mal gesehen und bekamen jeweils ein gutes Match. Ich glaube auch, dass es dieses Mal wieder gut werden kann. Ein kleiner Wermutstropfen ist da, weil man die beiden Teams am Dienstag noch einmal gegeneinander gestellt hat. Immerhin hat man bei New Day den Vorteil, dass man rotieren kann. Bekannt ist ja, dass Kofi nicht im Match dabei sein wird – und er hat den Pin kassiert. Das hätte es zwar nicht gebraucht, aber es hat auch nichts zerstört. Ich glaube hier an keinen Titelwechsel. New Day sind immer noch over – und damit ist der SmackDown-Titel auch beim richtigen Team.

Tipp: The New Day

Hausi: Ja, das Match haben wir schon gefühlt 100x gesehen. Aber das, was die im Ring zeigen, ist immer sehr, sehr unterhaltsam. Die Chemie der beiden Teams im Ring ist großartig. Die Matchstory, die Spots und der Talk zwischendrin ist genauso großartig.
New Day ist sowieso gut, die Usos sind für mich sogar das beste Tag Team in der WWE.
Nach dem Shake Up bekommen wir SAnitY gegen New Day. Die Usos werden zu RAW gehen und dort gegen Shield 1.1 fehden. Das Resultat ist somit klar.

Tipp: New Day via Pin von Big-E an einen der Usos nach dem Big Ending

Asperger Crow: Ich habe in letzter Zeit kaum WWE-PPVs geguckt, bin mir aber sicher, dass diese Ansetzung hier ganz gut werden könnte, es sie aber schon zu oft gab. Da ich aber kaum mitbekam, was in den großen Shows geschah, könnte ich hier meinen Spaß haben, während andere hier nur aufstöhnen dürften. Die Usos gefallen mir in ihrer Heelrolle ganz gut. Ich erwarte keinen Klassiker, aber es kann nett werden.

Tipp: The New Day

___________________________________________________


Singles Match
John Cena vs. Baron Corbin

The Underground: Ich denke, niemand dürfte geglaubt haben, dass Corbin hier irgendwas zu melden hat. Als Kofferträger hätte er dieses Match garantiert verloren. Nun ist er seit der letzten SmackDown-Ausgabe kein Kofferträger mehr, aber auch kein WWE-Champion. Viel erwarte ich mir von diesem Match nicht, mit etwas Glück wird es ein ordentliches Match, was aber nicht allzu viel Zeit bekommen sollte, da die Card recht voll ist. Baron Corbin hatte vorher schon geringe Siegeschancen und nun nach der letzten Episode sollte klar sein, dass er das hier nicht gewinnen kann. John Cena wird beim SummerSlam gestärkt, damit er bei Raw noch eine Fehde haben kann, bevor er wieder in seine Pause gehen wird.

Tipp: John Cena

Hausi: Diese Paarung hat eine glückliche Fügung bekommen. Das Foto mit dem Mittelfinger.
Ich habe Smackdown immer geschaut, aber irgendwie ging der Grund dieser Ansetzung voll an mir vorbei.
Cena wird es irgendwie schaffen, aus Corbin ein Match herauszuholen, welches zumindest ansehnlich ist. Klar, wir werden nur 6 verschiedene Moves auf beiden Seiten sehen, aber das reicht bei den Cena-Matches. Die sind nie wirklich schlecht.
Nach dem Verlust des Koffers bin ich mir eigentlich sicher, dass die Offiziellen (endlich) eingesehen haben, dass es mit Corbin nicht bringt. Ich finde den einfach ätzend. Der kann nix im Ring, der kann nix am Mic. Das einzige, was er gut aussehen lässt, ist sein Finisher.

Tipp: Cena via Pin nach dem 1. AA. Leute, es ist Cena. Der verliert doch nicht gegen Corbin beim Summer Slam.

Asperger Crow: Oh Boy: Ich war einer der wenigen, die sich nicht am gescheiterten Cash-In gestört haben: Zum einen bin ich kein großer Fan vom MitB-Prinzip, denn so amüsant die Koffereinlösungen sein können, wirklich stark sieht der MitB Träger nie aus. Desweiteren war Corbin einfach nicht so weit: Er ist Ultramittelmaß, tendierend zum unteren Durchschnitt. Desweiteren braucht es auch Cash-Ins die daneben gehen, wie eben nun der von Mr. Corbin – und ich wäre gespannt darauf gewesen, was man nun daraus macht…
… Und nun stellt sich heraus, dass er deswegen nicht eincashen konnte, weil er sich wie ein Trottel bei Twitter mit allem und jedem anlegte, allen voran mit dem guten Herrn Meltzer. Von daher scheint dies wohl eine härtere Bestrafung zu sein. Kann er unter diesen Voraussetzungen gegen Cena gewinnen? Ich hab meine Zweifel. Corbin scheint nun ein weiterer Rookie zu sein, den WWE den Teppich unterm Boden wegzog. Kein gigantischer Verlust im Vergleich zu anderen, die unter den McMahons Wankelmut litten, aber dennoch frustrierend…

Tipp: John Cena

___________________________________________________


US Championship
AJ Styles (c) vs. Kevin Owens

The Underground: Diese Ansetzung gab es in jüngerer Vergangenheit bereits drei Mal. Vorher bestritten die beiden einfach Einzel- oder Tag Team Matches gegeneinander. Das war die Fehde. Nun hat man Shane mit reingebracht. Ich bin zwar kein Fan davon, aber wenn es dem Publikum gefällt, macht die WWE alles richtig. Dieses Match wird wahrscheinlich hauptsächlich dazu dienen, die Fehde zwischen Kevin Owens und Shane McMahon aufzubauen. Ich bin gespannt, wie man das hin bekommt. Im Vorfeld hat man da einige gute Szenen gebracht, wie zum Beispiel die Anspielung von Owens auf Shanes Vergangenheit als Referee. Mit den beiden kann man eigentlich auf ein Top-Match hoffen, wenn die vorherigen nicht ein wenig enttäuscht hätten. Es ist aber möglich, dass sie sich einfach zurückgehalten haben und sie nun hier das große Finale bringen. Man darf es zwar hoffen, erfährt es aber erst am Sonntag. Der Titel hat in letzter Zeit viel gewechselt, weswegen dieser nun bei AJ Styles bleiben sollte und es auch wird.

Tipp: AJ Styles

Hausi: Ich weiß ja nicht… Wieso schon wieder Styles gegen Owens? Ich vermute, dass man Shane irgendwie auf die Card packen wollte und dass die einzig logische Erklärung ist.
Die Story nervt mich mittlerweile, das Match ist mir egal. Ja, ich bin bei den beiden Akteuren selbst erschrocken, dass mich das null interessiert.
Ich vermute, dass Owens Shane angreifen wird, da er mit irgendwas nicht einverstanden ist, sodass wir bei der Survivor Series Team Shane gegen Team Owens sehen werden.

Tipp: Styles via Pin nach dem Phenomenal Forearm, nachdem sich Owens mit Shane in die Wolle bekommen hat.

Asperger Crow: Wie bei The New Day vs. The Usos gab es das Match schon viele Male, aber hab ich die Serie trotzdem nicht wirklich mitbekommen. Was mich aber hier stört ist, dass das ganze Ding stark nach einer Amputation schreit: Eine Notfalloperation ist in der Unterhaltungsbranche etwas, was man nur einmal machen sollte – und was in beide Richtungen gehen kann. Ein Beispiel: In einer Fernsehserie einen neuen Charakter hinzuzufügen. Tust Du es richtig, kannst Du Dein Werk erstmal noch fortsetzten, tust du es falsch, dann hast du Poochie den Wunderhund an der Backe. Auch im Wrestling gibt es solche Notfalloperationen, zum Beispiel als man 2008 künstlich Jericho den World Title gab, um ein großartiges Leiter Match mit Shawn Michaels auf die Beine zu stellen. Hier bei der Fehde haben wir mittlerweile Operation NUMMER 5 ERREICHT!!! Fuckfinishes, Titelwechsel bei House Shows, erneuter Titelwechsel, Jericho taucht auf, erneuter Titelwechsel, wieder Fuckfinish. Und nun haben wir Referee Shane McMahon, weil niemand bei WWE weiß, wie man eine solche Operation durchführt. Das ist nicht einmal etwas gegen Shane, aber erwartet hier jetzt jemand ein gutes Simples Match? Ich erwarte einen Fuck-Finish-Marathon allererster Güte, mit 4 Referees, einem wütenden Kevin Owens am Ende und einer entnervten Crowd. Einfach nur weil WWE meinte, dass Owens und Styles ihren eigenen Poochie brauchen und dort keiner weiß, wie man eine Notfalloperation durchzuführen hat.

Tipp: AJ Styles

___________________________________________________


RAW Tag Team Championship
Sheamus & Cesaro vs. Seth Rollins & Dean Ambrose

The Underground: Für mich DAS Match, welches ich sehen will. Die Story um Ambrose und Rollins war gut. Das war man an sich schon gar nicht mehr gewohnt von der WWE. Klar, letzten Montag hat man das ganze sehr hastig zu Ende gebracht, aber dennoch hat mir die Story an sich gefallen. Ich mag Sheamus und vor allem Cesaro als Champions, aber hier müssen sie die Titel an 2/3 von The Shield verlieren. Sheamus sollte ja noch einen Film drehen, da ist es auch nicht schlimm, wenn der Titel wechselt. Drei in diesem Match sind großartige Wrestler und Sheamus wird mit denen auch mithalten können. Daher erwarte ich ein sehr gutes Match.

Tipp: Dean Ambrose & Seth Rollins

Hausi: Ich muss ehrlich sagen, dass ich zur Shield-Zeit nicht wirklich im Thema WWE drin war. Die Magie von denen ging also voll an mir vorbei.
Ich sehe mir aber sowohl Ambrose als auch Rollins gerne an. Wenn man nichts Besseres für sie hat, da der Main Event bei RAW relativ sinnvoll ausgefüllt ist, ist die einzig logische Sache, die beiden in ein Team zu stecken.
Ich wünsche mir, dass der Shield 1.1 die Titel holt, da ich beim kommenden Shake Up Cesaro als Wechselkandidat #1 zu SmackDown sehe.
Die Kiste wird großartig, ich erwarte viel Action und ein sehr ansehnliches Match.
Bitte enttäusche mich nicht, WWE.

Tipp: Shield 1.1 via Pin nach einer Falcon Arrow/Dirty Deeds Combo an Cesaro.

Asperger Crow: Mal abgesehen vom letzten Montag (den Fistbump hätte man sich für den Slam aufheben sollen) fand ich, dass das die beste Story der letzten Wochen war: Ambroses Ablehnung gegenüber Rollins ist mehr als verständlich – und die Art und Weise, wie beide wieder zusammenfanden, war gut gemacht, wenn es gegen Ende leider auch etwas zu kleinkindisch wurde. Auch die Gegner gefallen mir, denn Sheamus und Cesaro machen mir als Tag Team viel Spaß. Mit genügend Zeit könnten wir hier etwas ganz tolles bekommen. Aber die Sache mit der Zeit, dazu gleich…

Tipp: Mini Shield

___________________________________________________


WWE Championship
Jinder Mahal (c) vs. Shinsuke Nakamura

The Underground: Es ist nun schon drei Monate her und ich kann immer noch nicht glauben, dass es wahr ist. Jinder Mahal hält den ältesten Titel der WWE. Und er ist nicht irgendein Träger, er ist der 50.! Man lässt ihn gegen jegliche Superstars gewinnen, die ihn vorher in wenigen Minuten auseinander genommen hätten oder haben, und plötzlich, nach Battleground, verliert er wieder alles. Zwei Matches, zwei Niederlagen. Wenn schon, dann sollte man es auch durchziehen, bis er den Titel verliert. Nun wartet auf ihn Shinsuke Nakamura. Wirklich überzeugt hat er im Main Roster ja noch nicht. Das Match gegen Cena war stark, aber davor kam irgendwie nicht viel. Mir schwant, dass dieses Match nicht besser als die Corbin Matches werden wird. Gut, ich muss Mahal zu Gute halten, dass seine Matches nicht so schlecht waren, wie ich es befürchtete. Eigentlich dürfte Mahal hier kein Land sehen, ausser die Singh Brothers greifen ein. Nakamura muss den Titel hier gewinnen, wenn man den Gürtel noch irgendwie retten will. Damit wäre er also der erste japanische WWE-Champion, da Antonio Inoki ja nicht anerkannt wird. Mein worst case Szenario kann nun nach dem Cash-In von Corbin nicht mehr kommen, weswegen ich hoffe und glaube, dass Nakamura den PPV als Champion verlassen wird.

Tipp: Shinsuke Nakamura

Hausi: All hail the Maharaja! Aber jetzt mal im Ernst: das Match wird langweilig. Allerdings kann ich mir hier sehr gut einen Doppel-Turn vorstellen. Ich weiß noch nicht wie, aber Mahal darf einfach (leider) nicht länger Champ bleiben. Dem Titel schadet das ungemein. Da aber Nakamura alleine auch untergeht, da die Sprachbarriere zu groß ist, braucht er einfach jemanden an seiner Seite.

Tipp: Nakamura nach dem Kinshasa nach Ablenkung seines neuen Managers Goldust

Asperger Crow: Mahal als Champion ist gescheitert – und seine Inthronisierung hat den blauen Brand ziemlich geschadet. Punkt. Er hat sein Bestes gegeben (und man hat auch deutlich gemerkt, dass er sich anstrengte), aber für mich ist Mahal einfach kein Main Event Material. Dass er ein ziemlicher 08/15 Wrestler ist, spricht letztlich auch dafür. Auf der anderen Seite haben wir Nakamura, einen Weltklasseathleten, der aber leider oftmals keinen Fick gibt. Was er wirklich kann, das hat man im Match gegen Cena gesehen. Aber was passiert, wenn er keinen Bock hat, das konnte man auch schon öfter verfolgen. Und ganz ehrlich, ich sehe nicht, dass Nakamura hier viel Interesse zeigen wird, wenn sein Gegner jemand ist, der letztes Jahr noch gegen alles und jeden den Job machen musste. Ich erwarte ein ehrlich gesagt superlangweiliges Match mit Nakamura als Sieger.

Tipp: Shinsuke Nakamura

___________________________________________________


Universal Championship
Brock Lesnar (c) vs. Samoa Joe vs. Braun Strowman vs. Roman Reigns

The Underground: Das wird ein interessantes Match mit den einzigen Main Eventern, die man bei Raw noch hat. Doch was berechtigt die Teilnehmer zum Match? Lesnar ist Champion, muss also dabei sein. Braun Strowman besiegte Reigns bei Great Balls of Fire und hat auch sonst wenig verloren, geht auch klar. Joe verliert beim selben PPV gegen Lesnar – und Reigns wie eben erwähnt verliert gegen Strowman. Warte mal… Jetzt aber Spaß bei Seite. Man wollte wahrscheinlich Spannung erzeugen, da niemand daran glaubt, dass Lesnar gegen einen anderen als Reigns ein Singles Match verliert. Alles schön und gut, aber dann bringt man die Story, dass Lesnar die WWE verlassen würde, wenn er den Titel beim SummerSlam verliert. Den meisten Fans ist bekannt, dass sein Vertrag noch bis Wrestlemania 34 läuft. Vielen ist bekannt, dass er für No Mercy angekündigt ist. Und jedem sollte klar sein, dass Lesnar dieses Jahr wahrscheinlich nicht mehr bei UFC zu sehen sein wird. Man will also das Ende geheim halten, spoilert es aber indirekt in einer Show. Das nimmt für mich die Spannung etwas aus dem Match. Da es ein Four-Way-Match ist, glaube ich hier an ein gutes und vor allem längeres Match. Hätte man das mit Lesnar nicht gebracht, hätte ich nicht sagen können, wer den Titel gewinnt. So ist es für mich eindeutig: Das Beast wird Brooklyn mit dem roten Gürtel wieder verlassen.

Tipp: Brock Lesnar

Hausi: Die Story rund um das Match finde ich eigentlich gar nicht so schlecht. Alle, besonders aber Lesnar und Strowman, werden stark dargestellt.
Leider ist klar, dass Lesnar das Match gewinnen wird, da bekannt ist, dass er bereits für weitere PPV`s gebookt wurde. Ich erwarte ein spotlastiges, gut anzuschauendes Match, mit Lesnar als logischen Sieger.
Bin gespannt, wie man das Finish bookt, da man keinen schwächen will. Für mich kann jedoch nur Reigns den Pin nehmen. Ihm tut das nicht wirklich weh und so hat man schon einen kleinen Grund für Mania im nächsten Jahr: Die Rache des Reigns.

Tipp: Lesnar via Pin an Reigns

Asperger Crow: Hier erwarte ich (mit genügend Zeit!) ein absolut großartiges Match: Der Aufbau hat mir hier eigentlich auch sehr gut gefallen – zudem hat es was, einen Main Event mit vier Zerstörern zu sehen, die alles umnieten. Auch die Akteure gefallen ganz gut, selbst Lesnar, von dem ich nicht grade der größte Fan bin, wird dem Match noch eine besondere Note geben. Von einer Titelverteidigung ist auszugehen, von einer Rückkehr Lesnars zur UFC in nächster Zeit sehe ich auch erstmal ab. Den Pin wird Joe fressen, da von den Vieren er derjenige ist, für den WWE sich am wenigsten interessiert.

Tipp: Brooooooooock Leeeeeeesnar

___________________________________________________


Fazit

The Underground: Es ist ganz bestimmt kein top aufgebauter PPV. Aber im Vergleich zu den letzten Shows war es der beste Aufbau seit langem. Es wurde mehr als nur das Universal-Match einigermaßen aufgebaut. Ob es ein guter oder ein schlechter Aufbau war, darüber kann man sich streiten, wenigstens hat man es wieder mal versucht. Immerhin einige der Matches interessieren mich dann doch auf der Card, weswegen wir wahrscheinlich eine lange, aber eine gute Show sehen werden. Die Card hat auf jeden Fall das Potential, besser zu sein als die letzte Wrestlemania.

Hausi: Ich denke, dass wir uns insgesamt auf einen vernünftigen Wrestlingabend einstellen dürfen. Der SummerSlam wird nicht der beste PPV, aber auch keine Enttäuschung. Klar, er wird sehr sehr lang, aber dennoch werden 2 – 3 Schmankerl dabei sein.
Ich wünsche allen viel Spaß und – versucht einfach, es so gut es geht zu genießen. 🙂

Asperger Crow: Der Main Event und die Tag Team Matches versprechen einiges, der Rest hingegen jagt mir nen Schauer über den Rücken. Zudem waren das nicht mal alle Matches, es sind nur 8 von 13, von denen drei in der Pre Show landen werden, anscheinend damit die Show auch tatsächlich SECHS STUNDEN (!) läuft. Wer hat danach gefragt? Und ja, ich kann die verdammte Pre Show überspringen, aber dann hat man immer noch vier Stunden einer Show, bei der mich maximal zwei Matches interessieren. Nicht erwähnt wurden hier Show vs. Cass mit Enzo in einem Haifischkäfig und die beiden Damen Matches, die einfach nur Desinteresse ausstrahlen. Und da WWE wie gesagt WWE ist und WWE solange WWElen wird bis WWE sich ausgeWWElet hat, wird das Zeitmanagement eine Katastrophe sein, die ihresgleichen sucht. Ich würde mich wundern, wenn mehr als drei Matches über 15 Minuten gehen, geschweige denn 20. Gerne lasse mich gerne eines Besseren belehren, und ich bin eigentlich jemand, der WWE sogar hier und da verteidigt, aber derzeit habe ich wenig Interesse an der Liga – und hier beim Slam gehe ich sogar von einer absoluten Shit Show aus.

___________________________________________________

Silentpflücker: So, das war es dann auch schon wieder von uns. Wir von wrestling-infos.de wünschen euch auf jeden Fall wie immer ganz viel Spaß beim SummerSlam und hoffen natürlich auch, dass ihr danach bei uns euren Senf dazu abgebt. Ihr wisst ja, dass wir immer auf eure Meinungen gespannt sind. Ein großer Dank geht nochmal an die Writer The Underground, Hausi und Asperger Crow.

Seht ihr es genau wie unsere drei Experten? Oder liegen die eurer Meinung nach völlig daneben? Dann diskutiert doch schon im Vorfeld des PPV mit uns. Entweder hier auf der Startseite oder im Board. Wir freuen uns auf regen Austausch mit euch.

Und falls ihr sogar selbst einmal beim Roundtable von wrestling-infos.de mitwirken wollt, dann schreibt mir einfach im Board auf meine Pinnwand! Wer weiß, vielleicht steht schon bald eure Meinung in einem der kommenden Roundtables.

Ergebnisse + Bericht
WWE „SummerSlam 2017“
Ort: Barclays Center in Brooklyn, New York, USA
Datum: 20. August 2017

Pre-Show

Das heutige Expertenpanel – bestehend aus Renee Young, Jerry „The King“ Lawler, Lita und David Otunga – begrüßt uns zur „SummerSlam“ Kickoff-Show. Charly Caruso sitzt derweil in der Social Media Lounge und sammelt unter #AskDeanandSeth Fragen für Dean Ambrose und Seth Rollins, welche die beiden später beantworten werden. Außerdem befindet sich Sam Roberts als Außenreporter vor der Halle und nimmt dort die Stimmungen der Fans auf.

Baron Corbin wird Backstage zu seinem erfolglosen „Cash-In“ befragt. Er zeigt sich äußerst unzufrieden und kündigt an, dass John Cena heute dafür bezahlen werde.

Shane McMahon spricht über seine heutige Rolle als „Special Referee“ im Match zwischen Kevin Owens und AJ Styles. Er wird seine Rolle sehr ernst nehmen und auch keine Konsequenzen ziehen, falls er in der Hitze des Gefechts zwischen die Fronten geraten sollte. Sollte er aber angegriffen werden, dann müssen die Beteiligten mit einer „physischen“ Antwort rechnen.

1. Pre-Show Match
6-Man Tag Team Match
The Miz & The Miztourage (Bo Dallas & Curtis Axel) gewannen gegen Jason Jordan & The Hardy Boyz (Jeff Hardy & Matt Hardy) via Pin an Jason Jordan durch The Miz nach dem Skull Crushing Finale.
Matchzeit: 10:34

Dean Ambrose & Seth Rollins befinden sich in der Social Media Lounge und sprechen über mögliche Taktiken, Team-Namen und Aggressivitäten, die zwischen ihnen auftreten könnten. Nichtsdestotrotz ist diese Wiedervereinigung für Rollins „unglaublich“, während Ambrose sehr selbstbewusst ist und erklärt, dass sie als Team (wieder) Erfolge feiern werden.

2. Pre-Show Match
WWE Cruiserweight Championship
Singles Match
Neville gewann gegen Akira Tozawa (c) via Pin nach dem Red Arrow –> Titelwechsel

Elias Samson befindet sich nun im Ring und möchte einen neuen Song präsentieren. Unter guten Reaktionen zieht er über Brooklyn her und beschreibt die Einheimischen mit „dreckiger als die Straßen“. Nach seinem ersten Song hört Samson scheinbar irgendwelche Stimmen und glaubt, den Chant „one more song“ vernommen zu haben. Dementsprechend liefert er uns noch ein weiteres musikalisches Meisterwerk.

Jinder Mahal spricht anschließend zu seinen Untertanen, Fans und Freunden. Er hebt seinen jüngsten Erfolg gegen Baron Corbin hervor, der am letzten Dienstag seinen „Money in the Bank“-Koffer erfolglos eingelöst hatte. Dann kommt er auf Shinsuke Nakamura zu sprechen, der zwar ein beeindruckender Athlet ist, aber definitiv nicht in seiner Liga spielt. Jinder kämpft für die 1,3 Milliarden Menschen in Indien, deren Ehre und Stolz er verteidigen wird.

3. Pre-Show Match
WWE SmackDown Tag Team Championship
Tag Team Match
The Usos (Jimmy Uso & Jey Uso) gewannen gegen The New Day (Big E & Xavier Woods w/ Kofi Kingston) (c) via Pin an Big E nach dem Double Samoan Splash –> Titelwechsel
Matchzeit: 19:19

Main-Show

Nach einem längeren Musikvideo, welches uns auf die größte Party des Sommers einstimmen soll, wird der PPV offiziell eröffnet! Die Kommentatoren Tom Phillips, JBL und Byron Saxton begrüßen uns zur Show, ehe auch schon John Cena herauskommt….

1. Match
Singles Match
John Cena gewann gegen Baron Corbin via Pin nach dem einem Attitude Adjustment.
Matchzeit: 10:11

2. Match
WWE SmackDown Womens Championship
Singles Match
Natalya gewann gegen Naomi (c) via Submission im Sharpshooter –> Titelwechsel
Matchzeit: 10:51

Enzo Amore kommt heraus und spricht über Big Cass und dessen Taten. Er zieht ein wenig über die Herzlosigkeit her, bevor er von seinem ehemaligen Partner unterbrochen wird. Anschließend wird Enzo in den Käfig gesperrt.

3. Match
Singles Match – Enzo Amore hängt in einem Haikäfig über dem Ring
Big Cass gewann gegen The Big Show via Pin nach dem Empire Elbow.
Matchzeit: 10:18
– Im Verlauf des Matches machte Enzo Amore durchgängig Stimmung gegen Big Cass, ehe er auch aktiv ins Geschehen eingreifen wollte und sich mit Babyöl einschmierte, Handschuhe anzog und sich aus dem Käfig quetschte. Er sprang in den Ring, nur um umgehend einen Big Boot von Big Cass zu fressen.

Kurt Angle und Daniel Bryan treffen backstage aufeinander und begrüßen sich freundlich. Sie sprechen etwas über die Show, doch nach den Höflichkeiten bricht ein Konkurrenzkampf aus, denn beide glauben, die besseren Matches auf die Card gesetzt zu haben. Dies unterstreicht Bryan unter anderem mit der Catchphrase „It’s goddamn true“, während Kurt Angle „Yes-Chants“ anstimmt. Am Ende brüllt Angle nur noch „Yes“, während Bryan mit „No“ dagegen hält.

Noch vor dem nächsten Match startet Rusev einen überraschenden Angriff gegen Randy Orton und ein kurzer Brawl bricht aus, ehe die Ringglocke läutet…

4. Match
Singles Match
Randy Orton gewann gegen Rusev via Pin nach einem RKO.
Matchzeit: 00:09

Bayley wünscht Sasha Banks viel Glück für das anstehende Match.

5. Match
WWE Raw Womens Championship
Singles Match
Sasha Banks gewann gegen Alexa Bliss (c) via Submission im Banks Statement –> Titelwechsel
Matchzeit: 13:16

6. Match
Singles Match
Finn Balòr gewann gegen Bray Wyatt via Pin nach dem Coup de Grace.
Matchzeit: 10:40

7. Match
WWE RAW Tag Team Championship
Tag Team Match
Dean Ambrose & Seth Rollins gewann gegen Sheamus & Cesaro (c) via Pin an Sheamus durch Dean Ambrose nach dem Dirty Deeds –>Titelwechsel!
Matchzeit: 18:37

8. Match
WWE United States Championship
Special Guest Referee: Shane McMahon – Singles Match
AJ Styles (c) gewann gegen Kevin Owens via Pin nach dem Styles Clash.
Matchzeit: 17:22
– Shane McMahon musste im Verlauf des Matches jede Menge unabsichtliche Angriffe einstecken. Kurz vor dem Finish zählte er einen Pin von Owens zunächst bis 3 durch, ehe er bemerkte, dass der Fuß des Champions auf dem Seil lag. Owens war daraufhin außer sich vor Wut und konnte sich nicht mehr auf das Match konzentrieren.

9. Match
WWE Championship
Singles Match
Jinder Mahal (w/ The Singh Brothers) (c) gewann gegen Shinsuke Nakamura via Pin nach dem Khallas.
Matchzeit: 11:24

10. Match
WWE Universal Championship
Fatal 4 Way
Brock Lesnar (w/ Paul Heyman) (c) gewann gegen Roman Reigns, Samoa Joe und Braun Strowman via Pin an Roman Reigns nach einem F5.
– Lesnar wurde, nachdem Strowman ihn unter einem Kommentatorenpult begraben hatte, auf einer Trage aus der Halle gebracht. Wenige Minuten später kam er bereits wieder in die Halle gestapft.
Matchzeit: 20:52

Brock Lesnar und Paul Heyman feiern die Titelverteidigung, während sie das „Schlachtfeld“ und die am Boden liegenden Körper betrachten. Mit diesen Bildern endet der SummerSlam in diesem Jahr!

Fallout:cv

Diskutiert hier in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diese Show! Klick!

Review Podcast

Die große Sommerparty des Marktführers ist vorbei. Und es gab wieder einmal viel Wrestling fürs Network-Geld. Aber gab es auch viel Qualität? Bezüglich dieser Frage scheiden sich einmal mehr die Geister, vor allem auf Seiten der W-I-Redaktion. Warum das so ist, darüber fachsimpeln heute Andreas (aka Silentpfluecker) und Julian (aka JE_2601). REIHNHÖREN! 🙂

PS: Zum downloaden den nachfolgenden Link anklicken. Es öffnet sich ein Player. Klickt dann dort mit der rechten Maustaste auf die Audio-Spur, schon seht ihr die Funktion „Audio speichern unter…“! Anklicken, downloaden, fertig!

Klick mich, ich bin ein Link!

Unsere Podcasts findet ihr auch zeitnah auf iTunes! Klick!

Diskutiert in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diesen Podcast! Klick!




Gib uns dein "Gefällt mir" auf Facebook:


Folge uns auf Twitter:




Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews





W-IonYouTube


Wir suchen DICH


Archive