——————————————————————————————————————————————————————-

Cover

——————————————————————————————————————————————————————-

Royal Rumble 2011 Blu-Ray Cover

——————————————————————————————————————————————————————-

Kurzbeschreibung

——————————————————————————————————————————————————————-

Der Weg zu WrestleMania ist gefährlicher als je zuvor, denn 40 Männer – so viele wie noch nie – nehmen am größten Royal-Rumble-Match der Geschichte teil. Wer wird 39 Gegner überstehen und sich den begehrten Preis, ein Welt-Champion-Titelmatch bei WrestleMania XXVII, sichern? Außerdem muss sich The Miz gegen das Gefährlichste Raubtier der WWE zur Wehr setzen, denn er hat es in einem Match um den WWE-Champion-Titel mit Randy Orton zu tun. Edge wiederum bestreitet ein Welt-Schwergewichts-Champion-Titelmatch gegen den arroganten Dolph Ziggler. Die Superstars aus Raw und SmackDown machen sich auf den Weg zu WrestleMania – und zwar beim Royal Rumble.

——————————————————————————————————————————————————————-

Inhalt

——————————————————————————————————————————————————————-

——————————————————————————————————————————————————————-

Disc 1

——————————————————————————————————————————————————————-

40 Man Royal Rumble Match

Divas Championship
2-on-1 Handicap Match
Natalya (c) vs. Lay-Cool

WWE Championship
The Miz (c) vs. Randy Orton

World Heavyweight Championship
Edge (c) vs. Dolph Ziggler

Special Features

Home Video Exclusive
Todd Grisham interviews Eve
Royal Rumble January 30, 2011

Alberto Del Rio’s Royal Rumble Celebration
Monday Night RAW January 31, 2011

——————————————————————————————————————————————————————-

Disc 2

——————————————————————————————————————————————————————-
Blu-Ray Bonus Features
——————————————————————————————————————————————————————-
Raw – 24th January 2011

——————————————————————————————————————————————————————-
Edge is ready for Raw

John Morrison & Mark Henry vs. King Sheamus & Alberto Del Rio

WWE Divas Championship
Natalya vs. Melina

Nexus in the locker room

Josh Mathews interviews John Cena

Edge vs. The Miz

Josh Mathews interviews Wade Barrett

6-Person Mixed Tag Team Match
Daniel Bryan, Nikki Bella & Brie Bella vs. Ted DiBiase, Maryse & Alicia Fox

Nikki & Brie Bella argue over Daniel Bryan

Santino Marella & Vladimir Kozlov vs. Husky Harris & Michael McGillicutty

The Loser’s Group is out of the Royal Rumble Match
CM Punk vs. Wade Barrett
——————————————————————————————————————————————————————-

SmackDown – 28th January 2011

——————————————————————————————————————————————————————-
Vickie Guerrero addresses the WWE Universe

Kaitlyn & Kelly Kelly vs. Michelle McCool & Layla

JTG vs. Drew McIntyre

Todd Grisham interviews “Dashing” Cody Rhodes

Jack Korpela interviews Edge

Alberto Del Rio Rumble Match Exhibition

Rey Mysterio & Kofi Kingston vs. Kane & Alberto Del Rio

The Big Show vs. Heath Slater

Champions & Challengers Tag Team Match
Edge & Randy Orton vs. Dolph Ziggler & The Miz
——————————————————————————————————————————————————————-

Daten zur DVD

——————————————————————————————————————————————————————-
Sprachen: Englisch, Deutsch, Französisch

Laufzeit: 342 Minuten

FSK: ab 16 Jahren

Anzahl DVD(s): 2 BluRays

Von: Clear Vision/SilverVision

Erscheint in Deutschland am: 06. Mai 2011

Produktion: WWE
——————————————————————————————————————————————————————-

Bewertung und Fazit

——————————————————————————————————————————————————————-

Der erste WWE Pay-per-View im Jahr 2011 und gleich beginnt wieder die sogenannte „Road To Wrestlemania“, denn beim Rumble wird der #1 Contender auf einen der großen WWE Titel gefunden. In diesem Jahr sogar mit dem größten Rumble aller Zeiten, nicht 30 sondern gleich 40 Superstars erhalten die Chance Wrestlemania zu headlinen.

Der PPV beginnt allerdings mit dem World Heavyweight Championship Match zwischen dem Champion Edge und dem Herausforderer Dolph Ziggler. Das Match der beiden startete langsam, doch wurde von Zeit zu Zeit besser, so dass beide zum Ende hin einen guten Opener auf die Beine gestellt haben. Aus diesem Grund vergebe ich 8 von 10 Punkten für das erste Match.

Weiter geht es mit dem WWE Championship Match der Champ The Miz trifft auf Randy Orton. Das Match war nicht mehr als Mittelmaß, dazu kommt ein unschöner Finish. Beide Wrestler können mehr, doch dürfen es anscheinend nicht zeigen. Deshalb nur 6 von 10 Punkten.

Weiter geht es mit dem Diven Match, aus meiner Sicht wieder mal kein gutes Diven Match und weiterhin ist für mich die Siegerin nicht verdient. Das war mal wieder nichts WWE nur 3 von 10 Punkten.

Das vierte Match ist dann auch zeitgleich das letzte des Abends, denn der Royal Rumble steht an. Größer als jemals zuvor, doch dadurch auch besser? Ich sage nein, aus meiner Sicht wurde der Rumble dieses Jahr zu sehr ins lächerliche gezogen. Ich möchte in so einem Match keinen John Cena und Hornswoggle im Ring sehen, wie sie einige Superstars aus dem Ring befördern. Aber nicht nur das, denn die beiden durften den New Nexus aus dem Ring befördern, der das Match vorher längere Zeit dominiert hat. Für mich war das ein Rumble über den man lachen kann, doch hier geht es um ein Championship Match bei Wrestlemania und dafür wurde mir das ganze doch zu sehr ins lächerliche gezogen. Ich vergebe nur 5 von 10 Punkten für den diesjährigen Rumble.

Als Extras kriegen wir ein kurzes Interview mit Eve und die Siegesfeier des Royal Rumble Gewinners zu sehen. Leider nicht wirklich viel und nichts besonderes, deshalb nur 2 von 5 Extrapunkten.
Insgesamt erhalte ich eine Punktzahl von 22. Diese teile ich durch die Matchanzahl (4). Ich erhalte 5,5 Punkte.

Auf der Blu-Ray DVD sind außerdem wieder die Shows von RAW & SmackDown enthalten, die vor dem PPV stattgefunden haben, die Review zu den Shows kommen wie gewohnt aus der Kolumne „Over The Taker & More“ von wrestling-infos.de:

WWE Raw: „Diese Woche war RAW deutlich spannender und unterhaltsamer als in der letzten Woche. Das Wrestling hatte teilweise eher Promo-Charakter, aber Morrison, Edge und Miz hatten in ihren Matches gut ausgeteilt. Der gesamte Rest war eigentlich soweit interessant oder zumindest nicht nervig. Die Show hat Spaß gemacht und das ist natürlich das Wichtigste.“

In dieser Woche ging es natürlich überwiegend um dem Royal Rumble, so dass es neben den Prognosen weiter oben hier nicht mehr viel zu sagen gibt. Die Meinungen gingen stark auseinander, ob John Cena, der als Ringrichter aus dem Main Event sinnbildlich gesprochen eine Kindergartenparty mit Hüpfburg und Topfschlagen machte, an deren Ende Nexus und Corre beide beim Rumble starten dürfen, der Obernerver war oder zum Schreien lustig. Fakt ist, dass es kein echtes Main Event gab. Das war kein echtes Match, denn das ließ Cena gar nicht zu. Daher sehe ich es eher als Promo an, was in der Tat nicht unbedingt ein gutes Ende für eine Show ist. Dennoch war mächtig Stimmung in der Bude, was man nicht einfach ignorieren kann. Nach der Show wurden bestimmt noch massig Cena-Tassen vertickt, weil die Kleinen so viel Spaß hatten. Wenn man ein Auge zudrückt und es als Promo ansah, dann war es unterhaltsam. Wer auf ein Wrestling-Match gewartet hatte, war natürlich völlig angewidert. Beide Seiten kann man verstehen. Mir hatte die Show bis dahin Spaß gemacht, so dass ich ein Auge zugedrückt hatte und einfach die „große Abschlusspromo mit der Tassen-Ikone“ genossen hatte. Trotzdem verweise ich auf die berüchtigte Liste.

Punkte: 8

WWE SmackDown: „Wie RAW auch war SmackDown eine einzige Werbeveranstaltung für den Royal Rumble. Daher gab es keine großen Entwicklungen, sondern man setzte alles daran, Stimmung für Sonntag zu machen. Und genau hat auch ganz gut geklappt. Das Wrestling war entweder gut oder sehr kurz. Die Promos waren inhaltlich harmlos aber unterhaltsam. So konnte man es aushalten.“

Hier muss ich die ungewöhnliche und einzigartige Promo von Cody Rhodes loben. Einerseits werden die Akteure beim Trainieren von Promos groß in Mimik und Körpersprache unterrichtet, damit es in einer großen Halle bei den Zuschauern wie in einem Theater gut rüberkommt. Bei seiner Backstage-Promo musste er sich von der Kamera abgewandt nur auf seine Stimme verlassen, die von Wut und Verzweiflung zu weinerlichen Momenten überging. So unspektakulär die Promo für das Auge aussah, so genial war sie für das Ohr. Da sonst niemand so etwas Ungewöhnliches geboten hatte, bekommt Rhodes auch die Promo der Woche zugesprochen. Da auch der Rest von SmackDown meist unterhaltsam war, wird es auch mal wieder Show der Woche. Ist SmackDown seit Wochen wirklich so gut oder die Konkurrenz einfach nur so schlecht?

Punkte: 8

Aufgrund dieses Extras verteile ich für die Blu-Ray DVD einen ganzen Bonuspunkt in der Gesamtwertung mehr.

Jeder sollte selber entscheiden ob man das Rumble Match so gut findet, mein Fall ist es nicht, deshalb fällt die Bewertung auch relativ schlecht aus. Wer über diesen Faktor hinwegsehen kann, kann sich diesen PPV als DVD oder Blu-Ray zulegen.

Dieser PPV erhält 6,5 von 10 Punkten.

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.




Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
www.fittaste.com