WWE Friday Night SmackDown #628 Kurzbericht aus Wichita, Kansas (30.08.2011)

geschrieben am 31.08.11 von Overtaker

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


WWE Friday Night SmackDown #634 (30.08.2011)
Ort: Intrust Bank Arena in Wichita, Kansas

“Super SmackDown Live” lautet heute das Motto der live ausgestrahlten SmackDown-Folge, bei der Superstars von RAW und SmackDown auftreten werden.

Die Show beginnt mit John Cena, der das Publikum anheizt, ehe er auf sein Hassobjekt Alberto Del Rio zu sprechen kommt. Er ruft ihn heraus, aber stattdessen kommt sein Ringsprecher Ricardo Rodriguez heraus und lässt Cena wissen, dass Del Rio nicht hier sei. [Anmerkung: Del Rio ist in Mexiko, um sein US-Visum zu erneuern.] Ihr Zusammentreffen müsse bis Night of Champions warten. Cena möchte, dass Rodriguez Del Rio etwas ausrichtet und haut ihm eine rein.

Cena bleibt nicht lange allein, denn Wade Barrett kommt heraus. Er ist angewidert, wie sich Cena hier bei SmackDown aufführe und möchte ihm eine Lektion erteilen. Cena hat nicht vergessen, dass er einst Barretts Sklave beim Nexus war. Auch er will ein Match.

1. Match
John Cena gewann gegen Wade Barrett via Pin nach dem Attitude Adjustment. Barrett wurde dabei deutlich besiegt.
Matchzeit: 3:17

Backstage redet Mark Henry über die Risiken eines Stahlkäfigmatches.

2. Match
Sin Cara(Hunico) gewann gegen Daniel Bryan via Pin nach dem Springboard Moonsault. Nach dem Match schütteln sie die Hände, doch dann tritt Cara Bryan nieder.
Matchzeit: 5:02

Backstage erklären Evan Bourne und Kofi Kingston, dass sie sich voll vertrauen und in die Fußstapfen der großen Tag Teams treten wollen.

Ein Einspieler zeigt Sheamus Einsatz bei der “B. A Star”-Kampagne, bei der er Kinder zu Toleranz und Respekt gegenüber anderen aufruft.

Christian gibt sich gelassen vor seinem heutigen Stahlkäfigmatch. Er brauche Ortons Titel nicht, denn alle wüssten, wie grandios Christian sei, aber er wolle den Titel nur, weil er ihn gerne hätte.

Sexy Aksana kündigt das folgende Match an.

3. Match
Tag Team Match
Natalya & Beth Phoenix gewannen gegen Kelly Kelly & Alicia Fox via Pin durch Phoenix gegen Fox nach dem Glam Slam.
Matchzeit: 2:03

Die zweite Stunde beginnt mit der Vertragsunterzeichnung zum Match CM Punk vs. Triple H bei Night of Champions. Auch General Manager Teddy Long ist anwesend. Triple H hält CM Punk eine Moralpredigt, dass er alles versucht habe, mit Punk vernünftig zusammenzuarbeiten, aber Punk habe immer weiter gestänkert. Punk findet den neuen Triple H ätzend und möchte lieber den alten wiederhaben. Genau wie Vince McMahon könne auch Triple H nicht Privates von Beruflichem trennen. Punk outet sich ausdrücklich als WWE-Fan und will den Spaß zurückbringen, damit alle Zuschauer wieder Spaß an den Shows hätten. Sollte er dabei unter sie Räder kommen und ein Märtyrer werden, dann sei das in Ordnung. Sie unterzeichnen den Vertrag, als Kevin Nash herauskommt. Nash tritt Punk nieder und wirft Triple H zu Boden, der ihn aufhalten will. Kommentarlos zieht Nash ab. Diese überragende 15minütige Promo kann man kaum in wenigen Sätzen zusammenfassen. Anschauen ist Pflicht!

4. Match
Sheamus gewann gegen The Great Khali(w/Jinder Mahal) via DQ, nachdem Mahal Sheamus angegriffen hatte. Danach wird Sheamus verprügelt, aber er dreht den Spieß um und plättet Khali und Mahal, der schließlich das Celtic Cross kassiert.
Matchzeit: 2:48

5. Match
World Heavyweight Championship
Steel Cage Match
Randy Orton(c) gewann gegen Christian via Pin nach dem RKO vom obersten Seil. Nach dem Match kommt Mark Henry heraus und zermatscht Orton, was mit dem World’s Strongest Slam endet. Damit geht die Show off air. Es wird umgehend zu NXT herübergeschaltet.
Matchzeit: 18:37

Diskutiert hier mit anderen Fans über diese Ausgabe!




Geb uns dein "Gefällt mir" auf Facebook:


Folge uns auf Twitter:

16 Kommentare für WWE Friday Night SmackDown #628 Kurzbericht aus Wichita, Kansas (30.08.2011)

  1. RoughRyder sagt:

    wieso muss sich ein Wade Barrett der mal im Main Event stand und um den WWE titos gekämpft, sich jetzt so demütigen lassen?-.- wenn man das so liest ist das ganz klar n’ Squash Match., lächerlich von der WWE!

    (0)
  2. RoughRyder sagt:

    Ich darf korrigieren sorry, Title statt Titos :D

    (0)
  3. Emerald sagt:

    Air Boom for the Top!

    (0)
  4. Paddy14 sagt:

    Sicherlich müssen erst einmal alle Fehden durchgebracht werden, aber ich finde es schon traurig, dass Ryder seit 3 oder 4 Wochen kein Match in einer Show (inklusive Superstars) hatte.

    Der Abschied des “Sin Caras” ist mit dem Heel-Turn entweder beschlossene Sache oder es kommt tatsächlich doch noch zur “Traumfehde” Cara vs. Cara.

    Barret wird gesquasht – so versaut man einen eigentlich Main Eventer.

    Jetzt kommst es wirklichh zur befürchteten Fehde zwischen Orton und Henry, es gibt wirklich keine bessseren Paarungen! :(

    (0)
  5. Team RAW sagt:

    Kommt in der Arena Nxt nach Smackdown???
    Ich dachte immer Nxt sei vor SD???

    (0)
  6. Ghostwriter sagt:

    Ich bin mal gespannt, wen man als Gegner für Air Boom bei Night of Champions aufbaut. Die einzigen, die mir einfallen, wären Miz und Truth, da sie momentan eh nichts besseres zu tun haben. Dann fürchte ich aber, dass der Titel auch ganz schnell wechselt…
    Ansonsten weiß ich nicht, was ich von diesen Supershows halten soll. Mit Sicherheit bekommt Smackdown dadurch mehr Einschaltquote, aber insgesamt schadet das Ganze der MidCard extrem. Ob Superstars dadurch mehr gucken weiß ich nicht.

    (0)
  7. HarrySchrotter sagt:

    das mit dem heelturn von sin cara könnte ja damit zu tun haben das man das gimmick loswerden will, das heißt dass man ihn bei den kiddies, die sein merchendais ja kaufen, unbeliebet machen will und diese so auf ihn verzichten könnten und man ihn bedenkenlos entlasen kann, was ich aber schade fände denn das mit dem heel turn find ich irgendwon auch interressant, vorallem wenn es ne fehde bit bryan gibt denn ihre matches sind wirklich gut, wie man ja schon in jüngster verganagenheit gesehen hat.

    (0)
  8. TheBestInTheWorld sagt:

    Ich finde es nicht ok was die WWE da mit Barrett macht. Der Junge hat Potenzial und dann muss er sich “Super” Cena in 3 Min geschlagen geben. Finde ich sehr schade.

    (0)
  9. sübe sagt:

    schade, ich dachte es kam noch irgendetwas von der sache zwischen cody rhodes und ted dibiase.

    (0)
  10. ZackAttack sagt:

    Solides Smackdown mit einem richtig starken Ende. Einmal mehr haben Christian und Orton bewiesen, dass sie im Ring verdammt gut harmonieren und ich hätte auch kein Problem damit gehabt, mir noch 2 oder 3 Matches der beiden anzusehen.

    -Wichtigste Erkenntnis war aber der Turn von Sin Cara. Ein Ende des Gimmicks kann nach diesem Match nahezu ausgeschlossen werden, sonst hätte Sin Cara nicht gewonnen sondern wäre nach einer Niederlage geturnt. Nun stehen viele Möglichkeiten offen und das Gimmick kann endlich mal Profil gewinnen. Entweder gibts ne Fehde gegen Bryan oder der echte kommt doch zurück und beschuldigt Hunico, dass Gimmick in den Schmutz zu ziehen. Nebenbei ne ordentliche Leistung von Sin Cara. Einzig bei Bryan hab ich keinen Schimmer wo man mit ihm aktuell hin will, er verliert am laufenden Band und wie man am Beispiel von Barrett sehen kann nützt es seinen Gegnern nicht viel.

    -Wo ich gerade bei Barrett bin. Das war wirklich eine klatsche für ihn. Fand ich sehr schade und nach seinem Sieg gegen Bryan auch überflüssig, ihn von Cena so zerpflücken zu lassen. Keine Ahnung ob Cena nicht länger konnte, aber nach einer Movesequenz ohne Unterbrechung zu verlieren war schon derbe.

    -Das Segment zwischen Hunter und Punk hat bei mir nicht gezündet. Die beiden waren am Mic gut, aber das war mir zu lang und langweilig, die Story fährt sich zu stark fest und Punk geht das Momentum flöten. Inhaltlich war das gar nicht. Punk der immer nur von “Change” redet und Hunter, der seine Rolle immer noch finden muss. Mit Nash muss man abwarten wie es weiter geht, seine Aktionen waren aber sehr hölzern.

    -Die Diven waren mal wieder mehr als dürftig. Da packt Fox endlich mal etwas aus und dann ist das Match nach einer Aktion schon wieder zu Ende.

    -Sheamus gegen Khali war eine Zumutung und diente lediglich dazu, Sheamus weiter over zu bringen und das Team Khali/Mahal zu splitten.

    -Der Main Event war klasse. Eines der besten Cage Matches seit langem und viele werden es sich nicht eingestehen wollen, aber Orton ist in letzter Zeit an verdammt vielen guten Matches beteiligt. Die Zerstörung von Henry auch noch richtig schön, endlich mal wieder ein richtiges Biest, was wirklich bedrohlich wirkt.

    Ich weiß nicht so recht was ich am Ende geben soll, es werden wohl 8 Punkte, auch wenn mich doch vieles störte. Aber man merkte an den letzten beiden Shows sehr gut, was ein aussetzen des Rostersplits zur Folge haben könnte. Die Diven bekommen weiterhin kaum Zeit und die Undercarder finden gar nicht mehr statt. Hier wandert WWE auf Kosten der Quoten auf einem sehr schmalen Pfad…

    (0)
  11. AnetteViertelstunde sagt:

    Schließe mich Paddy14 an, was Sin Cara angeht. Dieser Turn ist entweder das Ende von Sin Cara oder der Anfang einer Fehde – ich fürchte leider ersteres. :(

    Mir gefällt das Durchmischen der Roster, fände es aber schade, wenn dadurch Low- und Midcarder um Sendezeit kommen.

    (0)
  12. Big Red Monster sagt:

    NXT??? gibts den blödsinn immer noch ???

    (0)
  13. Mr.Domination sagt:

    Bitte wo waren Rhodes und Ted?

    (0)
  14. PUMAKING.Jr sagt:

    Das man das Sin Cara Gimmick fallen lässt ist für mich ausgeschlossen denn Hunico spricht englisch und kann deswegen Promos halten

    (0)
  15. the awesome_EB sagt:

    das hässlichste match das ich bisher bei live! gesehen habe! Cena vs. barrett
    !!! Blöder Superpush von Cena!

    (0)
  16. Randy_Orton91 sagt:

    Ich stimme ZackAttack zu und denke auch dass die Promo zwischen Triple H und CM Punk vllt etwas zu lang,und der Inhalt nicht stark war, jedoch sind die Promos, die Punk und Hunter derzeit bieten mit großen Abstand die besten. Ich bin jedes mal wieder enorm gespannt was die Herrschaften zu sagen haben und wie die Sache weitergeht. Beide strahlen ein enormes Charisma aus und man kauft ihnen echt jedes Wort ab. Und genau dieser Realismus an der ganzen Sache macht die Promos für mich zu extrem stark. Nur The Miz & Cena können meiner Meinung nach noch mit diesen Promos mithalten und dann ist dort erstmal ein großes Loch bis die nächsten kommen.

    (0)

Hinterlasse deinen Kommentar

Wrestling-Infos.de Podcasts
Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
Wir suchen DICH
WWNLive.com iPPV
Get Adobe Flash player