Straight On – Royal Rumble Match, Wrestlemania Wochenende, Gimmicks & mehr

geschrieben am 29.01.11 von Lightfire

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Das Royal Rumble Match wurde nach 1989 nun zum zweiten Mal um 10 Superstars aufgestockt. Ursprünglich waren nur 20 Teilnehmer vorgesehen, jetzt sind es 40. Was ich davon halte? Irgendwie schwer zu sagen. Einerseits ist es die Stipulation, die mich damals zum Wrestling brachte. Nicht zu wissen, wer nun alles teilnimmt, welche Überraschungen auf einen warten und dann der kalte Schauer, der einem über den Rücken läuft, wenn man wie 2009 auf einmal die Musik von RVD hört… Das ist einfach ein unbeschreibliches Gefühl. Andererseits sind die Matches mit 30 Teilnehmern schon immer sehr lang und am Ende stehen eh die Main Eventer im Ring. Ich erhoffe mir von diesem Rumble ein paar Überraschungen und Rückkehrer, sowie einen Sieger im Kaliber von John Morrison oder Alberto Del Rio. Einen weiteren Sieg von Leuten wie dem Undertaker (’07), Cena (’08), Randy Orton (’09) oder Edge (’10) halte ich bei der aktuellen Jugendbewegung in der WWE für unpassend und falsch.

Im Gegensatz zum letzten Jahr scheint die WWE dazugelernt zu haben und schafft es tatsächlich, die Informationen zu ihrer größten Veranstaltung WrestleMania gering zu halten. Letztes Jahr um diese Zeit wussten wir alle, dass Edge den Rumble gewinnen wird und bei Mania auf Chris Jericho trifft. Ebenso stand Shawn Michaels vs. The Undertaker II fest. Bret Hart vs. Vince McMahon, Orton vs. Legacy, Triple H vs. Sheamus und John Cena vs. Batista waren alle wie in Stein gemeißelt und so die Ereignisse des Rumbles und auch der Elimination Chamber absehbar. Bislang jedoch bahnt sich lediglich zwischen The Corre und dem NewNexus etwas an. Auch Wade Barrett als Gegner des Deadman würde ich noch als unsicher ansehen. Bleibt abzuwarten, was kommen wird. Noch hab ich alle Hoffnungen auf DIE Mania meines Lebens.

Einen Tag vor WrestleMania findet die traditionelle Hall of Fame Aufnahme statt. Shawn Michaels ist aktuell der einzige angekündigte Inductee und wird das Event aller Wahrscheinlichkeit nach headlinen. Über seine Verdienste im Wrestling brauchen wir denke ich nicht streiten. Allerdings wage ich die Behauptung, dass es gerade mal erst ein Jahr nach seinem Rücktritt zu früh für seine Aufnahme sei. Dafür stehen einfach noch zu viele ältere Stars in der Reihe. Aktuelles Gesprächsthema ist da unter anderem Jake The Snake Roberts. Zwar kein Headliner für eine HoF aber immerhin ein wesentlicher Bestandteil der WWE Geschichte und daher immens wertvoll. Ist euch schon mal aufgefallen, dass die WWE nur Wrestler aufnimmt, die im Ruhestand sind und von denen sie kein weiteres Comeback erwartet? Macht meiner Meinung nach Sinn, auch wenn das bei Hogan und Flair nicht so ganz geklappt hat. Aber aus dem Grund kann man einen gewissen Herrn Johnson (ehemals Maivia) und die Dame Stratus von der Liste nehmen. Bei beiden erhofft sich Vince in Zukunft noch mehr Involvierung in das Business und sein Unternehmen und daher sind sie als Kandidaten wohl vorerst nicht dabei.

Was macht einen Wrestler aus, das meistens nicht von ihm selbst kommt, aber doch seine ganze Karriere enorm beeinflusst? Sein Gimmick! Geht es nur mir so oder vermisst noch jemand die alten Over-the-Top Gimmicks ala Legion of Doom und Ministry of Darkness. Es gab einst eine Zeit, da wurde sich nicht gescheut, die Personalie tatsächlich Ultimate Warrior zu nennen. Ok zugegeben, „Superman“ statt Cena klingt auch etwas doof, aber es geht mir hier um die Gimmicks. Ende der 80er, Anfang der 90er Jahre steckte noch wirklich Kreativität in ihnen. The Undertaker als Beispiel: Wäre er als Singles Wrestler mit einem nichts-sagendem Gimmick wie heute Wade Barrett jemals so berühmt und berüchtigt geworden? Hätte Rey Mysterio nicht das Geheimnis um seine Identität, wäre er heute nicht 2facher World Champion, sondern ein Kandidat für WWE Superstars. Warum mochten alle den Boogeyman? Ich hoffe ihr versteht was ich meine. Es wird der WWE über Kurz oder Lang nicht mehr reichen, nur ständig neue Leute zu pushen. Legenden entstehen durch Gimmicks. Ansonsten steht uns tatsächlich, wie von vielen befürchtet, die Zeit der „Schlüpferkämpfer“ bevor… und das will nun wirklich niemand auf Dauer sehen.

Random Thoughts:

  • WWE Superstars mausert sich so langsam zu der Show mit dem besten Wrestling. Nicht umsonst war Goldust vs. Chris Jericho bei der Wahl zum Match des Jahres 2010 der WWE dabei. Zack Ryder, Primo, Yoshi Tatsu und co. wissen wie man richtig gutes Wrestling verkaufen kann. Sie haben zwar alle nicht die Statur, die Vince braucht um in einem einen Main Eventer zu sehen, aber sie sind verdammt gut im Ring. Schaltet ruhig hin und wieder mal ein. Es lohnt sich.
  • Mason Ryan als nächster Batista gefällt mir indes sehr gut. Durch seine Aussage, dass er sich selber noch nicht bereit für RAW sieht, hat er direkt Sympathiepunkte sammeln können. Jemand mit seinem Aussehen und seiner Statur ist normalerweise relativ abgehoben und erwartet auch dementsprechend behandelt zu werden. Ich sehe eine große Zukunft für ihn.
  • „Do not try this at home“ hat wohl jeder schon einmal in einer WWE Sendung gehört. Für mich ein Slogan, der Kinder dazu aufruft, nicht zu gehorchen. PG weg, ein bisschen Blut dazu und schon ist dem mehr Ausdruck verliehen. Was wollen Kinder nicht? Richtig, sich verletzen und bluten 😉
  • Edge steht Gerüchten zu Folge vor seinem Karriereende. Da sein Vertrag erst 2012 ausläuft hat die WWE noch einiges an Zeit um die neuen Talente aufzubauen, sodass keine Lücke durch seinen Abgang entsteht. Irgendwie ists schade, dass er die Schuhe schon an den Nagel hängt, aber irgendwie bewundere ich in der heutigen Zeit immer mehr die Wrestler, die zurücktreten und dann auch im Ruhestand bleiben. Er hat es sich meiner Meinung nach wirklich verdient.
  • Das neue WWE Allstars Videospiel macht einen sehr guten Eindruck auf mich. Der Arcade Stil erinnert sehr an die guten alten Street Fighter Spiele, nur jetzt komplett in 3D und mit Wrestlingmoves. Wenn ich eine der High-End Konsolen hätte, würde ich da sofort zuschlagen. Sicherlich eine willkommene Abwechslung zur Smackdown vs. RAW Reihe und das Spielbare Roster sieht bislang sehr gut aus.

————–
So das war es fürs Erste mal wieder. Wenn ihr Anregungen und Ideen oder auch Kritik zu meiner Kolumne habt schreibt mir doch einfach ne Mail an lightfire@wrestling-infos.de.




Gib uns dein "Gefällt mir" auf Facebook:


Folge uns auf Twitter:

5 Kommentare für Straight On – Royal Rumble Match, Wrestlemania Wochenende, Gimmicks & mehr

  1. AWESOME sagt:

    klasse!!!

    (0)
  2. travis o´connor sagt:

    puh..dachte schon, wir hören gar nichts mehr von dir..
    guute kolumne! 🙂

    (0)
  3. Baron sagt:

    Sehr nice!

    Das mit den Gimmicks bemängel ich auch schon seit einiger Zeit! Diese Real-Life Charaktere gibts ja im Überfluss, Die jede Woche einfach mit Anzug rumlaufen und kaum Ausstrahlung haben!

    (0)
  4. Jeff Hardy sagt:

    die Gedanken mit WWE Alsstars und PG fand ich wirklich ziemlich gut, da ich der selben Meinung bin!

    (0)
  5. Miguel sagt:

    HBK wird jetzt in die Hall of Fame aufgenommen, weil man jetzt mit ihm noch am meisten Geld machen kann. In 10 Jahren ist für die ganzen Kid’s… HBK irgend ein alter Knacker, den sie nicht kennen.

    (0)

Hinterlasse deinen Kommentar





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews



W-IonYouTube

Wir suchen DICH


WWNLive.com iPPV