Euro-Newsblock: WWE Champion vs. New Japan Champion! Match zwischen zwei Champions der beiden größten Ligen der Welt bestätigt – Schwere Missbrauchsvorwürfe gegen britischen Wrestler und ehemaligen Promoter – Zahlreiche ehemalige WWE Superstars für die Tour von Five Star Wrestling angekündigt – u.v.m. aus Europa

geschrieben am 12.01.18 von StableGuy




Übersicht

New European Championship Wrestling: Weitere Matches für NEW „Cold Open 2018“ angekündigt

Westside Xtreme Wrestling: Matchcard für wXw „Back To The Roots 2018“ weitestgehend komplett

German Wrestling Federation: Gegner von GWF World Heavyweight Champion Chris Colen bei GWF „Global Warning 2018“ bekannt

WrestlingKULT: Weitere Matches für WrestlingKULT #5 bestätigt

PROGRESS Wrestling: Vorschau auf PROGRESS „Chapter 61: Don’t Touch Me… Don’t… Don’t Touch Me“

Revolution Pro Wrestling: Neue Ansetzungen für RevPro „High Stakes 2018“

Preston City Wrestling: Teilnehmer der PCW Road To Glory 2018 und des PCW Tag Team Title Tournaments

Five Star Wrestling: Zahlreiche ehemalige WWE Superstars im Roster von Five Star Wrestling

Sonstiges: WWE vs. New Japan auf dem britischen Markt – Schwere Missbrauchsvorwürfe gegen UK-Wrestler und ehemaligen Promoter

 

Diskutiert über dieses Thema mit vielen anderen Wrestling-Fans bei uns im Board! KLICK!

NEW

New European Championship Wrestling

– Am 02. und 03. Februrar veranstaltet New European Championship Wrestling im N.E.W. HotSpot in Heßdorf bei Erlangen das erste Event des Jahres 2018. Es wird wie im Vorjahr „Cold Open“ heißen und findet dabei an zwei Tagen statt. Für „Cold Open 2018“ hat man in den letzten Tagen nun einige weitere Matches angekündigt. So wird der Tag Team Champion Maveric Cross am ersten Abend in einem 3-Way Match gegen Boris Pain und Scott Iron antreten. Zudem sind mit den Paarungen Danylo Orlow vs. Schizo Rik Stalwart und Yuri Gromow vs. Balian Bull zwei weitere Singles Matches für den ersten Tag angesetzt worden.

Im Folgenden findet ihr noch einmal die aktuelle Card im Überblick, in der natürlich auch alle schon länger bekannten Ansetzungen enthalten sind:

NEW – European Championship Wrestling „Cold Open 2018 – Tag 1“
Ort: N.E.W. HotSpot in Hessdorf, Bayern, Deutschland
Datum: 02. Februar 2018

NEW World Heavyweight Title #1 Contendership – Singles Match
Mexx vs. Juvenile X

(Non-Title) 3-Way Match
Cyanide vs. Demolition Davies vs. T-K-O

3-Way Match
Maveric Cross vs. Boris Pain vs. Scott Iron

Tag Team Match
Georg „Schorschi“ Gwärch & Tommy Blue Eyes vs. Team Turbulence (Tommy Torpedo & Tommy Tornado)

Singles Match
Aziz Adamant vs. Fast Time Moodo

Singles Match
Danylo Orlow vs Schizo Rik Stalwart

Singles Match
Yuri Gromow vs. Balian Bull

——————————-

NEW – European Championship Wrestling „Cold Open 2018 – Tag 2“
Ort: N.E.W. HotSpot in Hessdorf, Bayern, Deutschland
Datum: 03. Februar 2018

NEW World Tag Team Championship
Tag Team Match
Maveric Cross & Mexx (c) vs. Juvenile X & T-K-O

NEW World Heavyweight Championship
Singles Match
Cyanide (c) vs. ???

wXw

Westside Xtreme Wrestling

– Am 20. Januar beginnt die „We Love Wrestling 2018“-Tour von Westside Xtreme Wrestling mit der Opening Show „Back To The Roots 2018“ in der Turbinenhalle in Oberhausen. Für die Show, in deren Mittelpunkt die „Käfigschlacht“ zwischen RISE („Bad Bones“ John Klinger, Ivan Kiev & The Young Lions: Tarkan Aslan & Lucky Kid) auf der einen und den beiden Tag Teams Team Ringkampf (WALTER & Timothy Thatcher) & Monster Consulting (Avalanche & Julian Nero) auf der anderen Seite steht, hat man nun zwei neue Matches und ein Segment angekündigt. Bei den Matches handelt es sich um die beiden Singles Matches Jurn Simmons vs. Dirty Dragan und Da Mack vs. Chris Colen. Zudem wird es ein Live-Segment der „Raucherpause“ von Bobby Gunns geben.

Westside Xtreme Wrestling „Back To The Roots 2018“
Ort: Turbinenhalle in Oberhausen, Nordrhein-Westfalen, Deutschland
Datum: 20. Januar 2018

Käfigschlacht – 8 Man Tag Team Steel Cage Match
RISE („Bad Bones“ John Klinger, Ivan Kiev & The Young Lions: Tarkan Aslan & Lucky Kid) vs. Team Ringkampf (WALTER & Timothy Thatcher) & Monster Consulting (Avalanche & Julian Nero)

wXw Women’s Championship
Singles Match
Killer Kelly (c) vs. Toni Storm

Singles Match
Martina The Session Moth vs. Melanie Gray

Singles Match
Da Mack vs. Chris Colen

Singles Match
Jurn Simmons vs. Dirty Dragan

GWF

German Wrestling Federation

– Die German Wrestling Federation veranstaltet am 03. Februar in Huxleys Neue Welt mit „Global Warning 2018“ ihren ersten Event des Jahres. Star der Show wird der ROH World Champion Dalton Castle sein, wobei zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht bekannt ist, gegen wen der „Peacock of Professional Wrestling“ antritt. Im Main Event der Show verteidigt Chris Colen seine GWF World Heavyweight Championship gegen Pascal Spalter, der somit ein unmittelbares Rematch erhält. Für die neue Ausgabe des 4 Nations Cup, dessen Sieger ein zukünftiger Titelkampf garantiert ist, sind mit dem Ungar Icarus, dem Briten Doug Williams und El Comandante Rambo aus der Dominikanischen Republik die ersten drei Teilnehmer bekannt.

German Wrestling Federation „Global Warning 2018“
Ort: Huxleys Neue Welt in Berlin, Deutschland
Datum: 03. Februar 2018

GWF World Heavyweight Championship
Singles Match
Chris Colen (c) vs. Pascal Spalter

4 Nations Cup – 4-Way Match
Icarus vs. El Commandante Rambo vs. Doug Williams vs. ???

Ebenfalls angekündigt:
Dalton Castle
Jody Fleisch
Lucky Kid
Cash Money Mafia (Cash Money Erkan & Murat AK)
Oliver Carter
Kris Jokic
Dover
Senza Volto
Benji

KULT

WrestlingKULT

– Am 10. Februar findet die fünfte Show in der noch jungen Geschichte von WrestlingKULT im Rockpalast in Bochum statt. Die Card für diese Show wurde nun um zwei Matches erweitert. So kommt es zu einem Tag Team Match zwischen Flip & Fly (Mark Benjamin & The Rotation) und einem Team aus Julian Pace und Christianum. Ebenfalls neu auf der Card ist das Singles Match Mike Schwarz vs. Johnny Evers.

Die Matchcard mit allen angekündigten Matches und Wrestlern findet ihr im Folgenden:

WrestlingKULT #5
Ort: Rockpalast in Bochum, Nordrhein-Westfalen, Deutschland
Datum: 10. Februar 2018

KULT Championship
Singles Match
Carnage (c) vs. Kim Ray

International KULT Cup
4-Way Match
Manticore (aka Toby Blunt) (c) vs. Josh Bodom vs. Kay Jutler vs. Emil Sitoci

Singles Match
Jurn Simmons vs. Tristan Archer

Singles Match
Amale Winchester vs. Tayra Gates

Singles Match
Killer Kelly vs. Dragonita

Tag Team Match
Flip & Fly (Mark Benjamin & The Rotation) vs. Julian Pace & Christianium

Singles Match
Mike Schwarz vs. Johnny Evers

Ebenfalls angekündigt:
Andrei Ivanov
UFO Joe

PROGRESS

PROGRESS Wrestling

– Am kommenden Sonntag schreibt PROGRESS Wrestling mit „Chapter 61: Don’t Touch Me… Don’t… Don’t Touch Me“ das nächste Kapitel ihrer Saga. Im Main Event der Show in der O2 Academy in Birmingham verteidigt Travis Banks seine PROGRESS World Championship gegen seinen Tag Team Partner von #CCK, Chris Brookes. Zudem steht auch die PROGRESS Tag Team Championship von The Grizzled Young Veterans (Zack Gibson & James Drake) auf dem Spiel, wenn sie auf die ehemaligen Titelträger Moustache Mountain (Trent Seven & Tyler Bate) treffen. Komplettiert werden die Titelmatches des Abends von dem Aufeinandertreffen des WWE United Kingdom Champions Pete Dunne und Joseph Conners.

Darüberhinaus steigt Will Ospreay gegen Adam Brooks in den Ring, während Mark Andrews auf Chris Ridgeway trifft. Die Tag Team Matches Jimmy Havoc & Mark Haskins vs. Aussie Open (Mark Davis & Kyle Fletcher) und Nina Samuels & Bea Priestley vs. Millie McKenzie & Charli Evans komplettieren die Card des Abends.

PROGRESS Wrestling „Chapter 61: Don’t Touch Me… Don’t… Don’t Touch Me“
Ort: O2 Academy in Birmingham, West Midlands, England
Datum: 14. Januar 2017

PROGRESS World Championship
Singles Match
Travis Banks (c) vs. Chris Brookes

PROGRESS Tag Team Championship
Tag Team Match
The Grizzled Young Veterans (Zack Gibson & James Drake) (c) vs. Moustache Mountain (Trent Seven & Tyler Bate)

WWE United Kingdom Championship
Singles Match
Pete Dunne (c) vs. Joseph Conners

Singles Match
Mark Andrews vs. Chris Ridgeway

Singles Match
Will Ospreay vs. Adam Brooks

Tag Team Match
Jimmy Havoc & Mark Haskins vs. Aussie Open (Mark Davis & Kyle Fletcher)

Tag Team Match
Charli Evans & Millie McKenzie vs. Nina Samuels & Bea Priestley

 

– Auch für das zweite Kapitel im Jahr 2018 und das 62. Kapitel in der Geschichte von PROGRESS Wrestling, die Show „Chapter 62: Fear No More, Come To Dust“, hat man das erste Match bestätigt. PROGRESS Atlas Champion WALTER wird bei der Show am 28. Januar in The Electric Ballroom in Camden, Greater London auf seinen Tag Team Partner von Team Ringkampf, Timothy Thatcher, treffen.

PROGRESS Wrestling „Chapter 62: Fear No More, Come To Dust“
Ort: The Electric Ballroom in Camden, Greater London, England
Datum: 28. Januar 2017

PROGRESS Atlas Championship
Singles Match
WALTER (c) vs. Timothy Thatcher

RevPro

Revolution Pro Wrestling

– Nachdem Revolution Pro Wrestling am vergangenen Wochenende im Rahmen zweier Shows im Cockpit Theatre die erste RevPro Women’s Championesse ihrer Geschichte gekrönt hat, richten sich nun die Augen auf die erste Großveranstaltung der beliebten britischen Promotion im Jahr 2018. Bei „High Stakes 2018“ verteidigen die RevPro British Tag Team Champions Moustache Mountain (Trent Seven & Tyler Bate) (c) ihre Titel gegen Suzuki-gun (Zack Sabre Jr. & Minoru Suzuki). Zudem wird auch die neue RevPro Women’s Championship Jinny erstmals ihren Titel verteidigen, wenn sie in einem 3-Way Match gegen Bea Priestley und Millie McKenzie in den Ring steigt.

In einem (Non-Title) Tag Team Match stehen sich außerdem Los Ingobernables de Japon (EVIL & SANADA) und Aussie Open (Mark Davis & Kyle Fletcher) gegenüber, während Will Ospreay auf Mark Andrews trifft. Das Singles Match Ryan Smile vs. Adam Brooks komplettiert die Matchcard.

Revolution Pro Wrestling „High Stakes 2018“
Ort: York Hall in Bethnal Green, Greater London, England
Datum: 20. Januar 2017

RevPro British Tag Team Championship
Tag Team Match
Moustache Mountain (Trent Seven & Tyler Bate) (c) vs. Suzuki-gun (Zack Sabre Jr. & Minoru Suzuki)

RevPro Women’s Championship
3-Way Match
Jinny (c) vs. Bea Priestley vs. Millie McKenzie

(Non-Title) Tag Team Match
Los Ingobernables de Japon (EVIL & SANADA) vs. Aussie Open (Mark Davis & Kyle Fletcher)

(Non-Title) Singles Match
Will Ospreay vs. Mark Andrews

Singles Match
Ryan Smile vs. Adam Brooks

PCW

Preston City Wrestling

– Preston City Wrestling hat nun das Teilnehmerfeld des „Road To Glory 2018 Tournaments“ komplettiert. Nachdem man vor einigen Wochen bereits zur Überraschung vieler den WWE Superstar Apollo Crews, sowie Zack Sabre Jr. angekündigt hat, folgten nun die sechs weiteren Wrestler für den Event. So sind nun auch Rampage Brown, Dean Allmark, Matt Riddle, Adam Brooks, Iestyn Rees und Moose mit von der Partie.

Darüberhinaus wird im Rahmen der beiden „Road To Glory 2018“-Shows auch das Turnier um die vakante PCW Tag Team Championship stattfinden. Für dieses wurden nun ebenfalls die ersten Teilnehmer bestätigt. Dabei handelt es sich um die ehemaligen PCW Tag Team Champions The UK Hooligans (Roy & Zak Knight), Tyson T-Bone & Bubblegum, Tal Banham & Big T, The Kings Of Leon (Lionheart & Sha Samuels), Polo Promotions (Jackie Polo & Mark Coffey), Interracial Love (Ashton Smith & Charlie Sterling) und Dunkamania (Matthew Brooks & Sugar Dunkerton).

Preston City Wrestling „Road To Glory 2018 – Show 1 & 2“
Ort: Evoque in Preston, Lancashire, England
Datum: 10. Februar 2017

Road To Glory 2018 Tournament: Zack Sabre Jr., Apollo Crews, Rampage Brown, Dean Allmark, Matt Riddle, Adam Brooks, Iestyn Rees und Moose.

PCW Tag Team Title Tournament: The UK Hooligans (Roy & Zak Knight), Tyson T-Bone & Bubblegum, Tal Banham & Big T, The Kings Of Leon (Lionheart & Sha Samuels), Polo Promotions (Jackie Polo & Mark Coffey), Interracial Love (Ashton Smith & Charlie Sterling) und Dunkamania (Matthew Brooks & Sugar Dunkerton).

Five Star

Five Star Wrestling

– Die so stark diskutierte Promotion Five Star Wrestling, die ab dem 01. Februar eine Tour durch die größten Hallen Großbritanniens veranstaltet, hat nun auf einer Pressekonferenz in der vergangenen Woche das Roster für diese Shows angekündigt. Angeführt wird das mit einigen Stars besetzte Feld vom ehemaligen WWE Superstar Jack Swagger, der nun unter seinem bürgerlichen Namen Jake Hager antritt. Darüberhinaus befinden sich mit John Morrison, PJ Black, Rey Mysterio Jr., Carlito, Rob Van Dam und Chris Adonis einige weitere ehemalige Top-Stars von World Wrestling Entertainment unter den Teilnehmern der Shows. Für die erste Show in Liverpool, die wie eingangs erwähnt am 01. Februar über die Bühne geht, wurden dabei auch mit John Morrison vs. Rob Van Dam und Rey Mysterio Jr. vs. Zack Gibson die ersten beiden Matches angekündigt.

Alle Shows der Tour von Five Star Wrestling, die darüberhinaus ein 128-Man Tournament beinhalten soll, werden dabei zur besten Sendezeit in voller Länge, das heißt in der Regel drei Stunden, auf FreeSport TV ausgestrahlt. Dieser Sender ist in 64% aller Haushalte in Großbritannien zu empfangen, womit Five Star eine deutliche größere Reichweite als WWE via Sky oder UFC via BT Sports innehat. Sollte sich die Ausstrahlung als Erfolg erweisen, möchte die Promotion ihre Shows auch ins Ausland verkaufen.

Dennoch beschleicht viele Experten in Anbetracht dieser Situation ein schlechtes Gefühl. So erhält Five Star Wrestling als erste britische Liga seit 35 Jahren einen Platz im nationalen TV und das auch noch in der Prime Time. Seit der Gründung der Liga im Jahr 2015 erwies sich diese aber keineswegs als zuverlässig und sagte eine erste Tour bereits im letzten Jahr ab, womit man viele Wrestler und Veranstalter gegen sich aufbrachte. Aufgrund dieser Tatsache befürchtet man, dass Five Star Wrestling diese möglicherweise einmalige Chance für das britische Wrestling verschwendet und sich das britische Wrestling erneut über Jahre in die Situation bringen muss, um einen solchen nationalen TV-Vertrag zu erhalten. In einigen Wochen sind wir in diesem Punkt schlauer.

Abschließend folgt noch eine Übersicht mit allen für die Shows von Five Star Wrestling angekündigten Wrestler:

* John Morrison
* Dave Mastiff
* Big Grizzly
* El Ligero
* Kid Fite
* Lou King Sharp
* Charlie Stering
* Nathan Cruz
* Jack Jester
* Rampage Brown
* Eddie Ryan
* Adam Maxted
* Zack Gibson
* Joey Axl
* PJ Black
* Chris Adonis
* Carlito
* Moose
* Rob Van Dam
* Rey Mysterio Jr.
* Jake Hager (fka Jack Swagger)

Sonstiges

Sonstiges

– Nicht erst seit dem großen Interesse an „Wrestle Kingdom 12“ ist bekannt, dass sich New Japan Pro Wrestling endgültig als Nummer 2 auf dem weltweiten Wrestling-Markt etabliert hat. Durch die im letzten Jahr gestartete und in diesem Jahr weiterhin angestrebte Expansion in die USA wird New Japan nun auch zu einem direkten Konkurrenten von World Wrestling Entertainment, auch wenn die beiden Ligen auf dem amerikanischen Markt immer noch Welten trennen. Dennoch ist ein Konkurrenzdenken zwischen den beiden Promotions nicht abzustreiten und so sorgte eine Ansetzung der britischen Promotion International Pro Wrestling nun für Schlagzeilen. Diese präsentieren bei ihrer Show am 17. Januar in Milton Keynes, Buckinghamshire ein Match zwischen dem WWE United Kingdom Champion Pete Dunne und dem IWGP Junior Heavyweight Champion Will Ospreay, womit sich zum ersten Mal seit 25 Jahren zwei amtierende Champions der beiden Promotions gegenüber stehen.

Das letzte Mal gab es ein solches Match am 03. Mai 1993, als der amtierende WWF World Heavyweight Champion Hulk Hogan auf den IWGP Heavyweight Champion The Great Muta traf. Hier sei vielleicht angemerkt, dass weder Will Ospreay, noch Pete Dunne zu diesem Zeitpunkt bereits geboren waren. Hulk Hogan besaß zu dieser Zeit einen Vertrag bei WWF, der ihm Auftritte in Japan erlaubte und so bat ihm New Japan Pro Wrestling zu dieser Zeit 150.000 US-Dollar für dieses Match. Das Match der beiden Legenden wurde damals auch im japanischen Fernsehen groß beworben und Hulk Hogan sorgte für Aufsehen, indem er erklärte, dass jeder die WWF Championship gewinnen könne und der IWGP Heavyweight Title der für ihn persönlich prestigeträchtigste Titel im Wrestling sei. Hogan bestand seiner Zeit auf dieses Match, auch weil ihm sein Vertrag mit New Japan die volle Kontrolle über sein Booking zusicherte. Das letztendliche Match der beiden war aber trotz der großen Worte von Hulk Hogan im Vorfeld des Aufeinandertreffens ein Non-Title Match, welches Hogan am Ende für sich entscheiden konnte. Dennoch steht bis heute in den Geschichtsbüchern, dass der WWF Champion den Sieg im direkten Duell mit dem IWGP Heavyweight Champion erringen konnte.

Nun treten also Will Ospreay und Pete Dunne gewissermaßen in die Fußstapfen von Hulk Hogan und The Great Muta und stehen sich ebenfalls in einem Non-Title Match gegenüber. Dies wird aber nicht das einzige Aufeinandertreffen von britischen New Japan- und WWE-Talenten in den kommenden Wochen sein. So kommt es bei der Show „High Stakes 2018“ von Revolution Pro Wrestling zu einem Match zwischen Mark Andrews und Will Ospreay. Auch der Main Event dieser Show könnte mit dem Titel „WWE vs. New Japan“ versehen werden, wenn Trent Seven und Tyler Bate von Moustache Mountain, die bekanntermaßen beide bei WWE unter Vertrag stehen, auf das New Japan Tag Team Suzuki-gun (Minoru Suzuki & Zack Sabre Jr.) treffen. Wer dann in diesen Duellen die Oberhand behalten kann, erfahren wir in den kommenden Woche.

 

– Der ehemalige Besitzer von International Pro Wrestling: United Kingdom Daniel Edler, sowie der britische Wrestler James Davis wurden in der vergangenen Woche beide des sexuellen Missbrauchs bezichtigt. Daniel Edler, der im vergangenen Jahr die Liga IPW:UK verkauft hatte und nun eine neue Promotion unter dem Namen Spotlight Wrestling gegründet hat, soll demnach in seiner Zeit als Leiter der IPW Academy einige Schülerinnen sexuell belästigt haben. Nähere Details sind in diesem Zusammenhang noch nicht bekannt. Als Folge dieser Anschuldigungen sagten zahlreiche Talente die Teilnahme an den kommenden Shows von Spotlight Wrestling ab, weshalb Daniel Edler die nächsten Events seiner neuen Liga umgehend strich.

Zu den Wrestlern, die umgehend ihren Auftritt bei Spotlight Wrestling absagten, zählt auch James Davis, ein Teil des bekannten britischen Tag Teams The London Riots. James Davis, der zuletzt unter einem neuen Gimmick als Strangler Davis auch in den Shows von PROGRESS Wrestling zu sehen war, sieht sich nun selbst schweren Vorwürfen gegenüber. So beschuldigt ihn eine ehemalige Schülerin der IPW Academy, in der auch James Davis trainierte, sie während ihrer Beziehung missbraucht zu haben. Ihren Angaben zufolge soll der Vorfall bereits mehrere Jahre zurückliegen und sich zugetragen haben, als sie 16 Jahre alt war. Damals führte sie eine Beziehung mit James Davis und ließ sich ihren eigenen Worten zufolge von ihm schikanieren und misshandeln, was sie jedoch blind vor Liebe über sich ergehen ließ. In Folge dieser Aussagen nahm Davis von weiteren Auftritten in den kommenden Wochen Abstand und stellte alle seine Accounts auf sozialen Netzwerken auf privat. Eine offizielle Stellungnahme seinerseits zu den Vorwürfen steht jedoch noch aus.



3 Kommentare für Euro-Newsblock: WWE Champion vs. New Japan Champion! Match zwischen zwei Champions der beiden größten Ligen der Welt bestätigt – Schwere Missbrauchsvorwürfe gegen britischen Wrestler und ehemaligen Promoter – Zahlreiche ehemalige WWE Superstars für die Tour von Five Star Wrestling angekündigt – u.v.m. aus Europa

  1. Daniel Opel sagt:

    Vielleicht solltet ihr den Titel in „WWE UK Champion…“ ändern… Dachte erst es geht um Styles…

  2. Mirko Dembo sagt:

    Wobei Styles gegen Okada schon extrem Porno wäre

  3. Daniel Opel sagt:

    jedenfalls besser als ospreay vs dunne

Hinterlasse deinen Kommentar




Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews





W-IonYouTube


Wir suchen DICH

Information