BREAKING NEWS: Georges St-Pierre gibt UFC Middleweight Championship ab!! Robert Whittaker vs. Luke Rockhold als neuer Titelkampf verkündet!

geschrieben am 08.12.17 von Cruncher

Erst gestern berichteten wir noch über Georges St-Pierre (26-2) und dessen Zukunft in der Middleweight Division (KLICK!). Bekanntlich konnte der Frankokanadier die Middleweight Championship bei UFC 217 gegen Michael Bisping gewinnen, allerdings stand anschließend noch einiges offen. So sollte St-Pierre eigentlich gegen den Interims Champion Robert Whittaker (19-4) antreten, wie er es im Vorfeld des Kampfes auch mehrfach betont hatte, allerdings wird es, wie mittlerweile bekannt wurde, nicht zu diesem Kampf kommen.

So verkündeten St-Pierre und die UFC, dass „GSP“ den Middleweight Titel abgegeben hat und damit die Gewichtsklasse wieder verlassen wird. Dazu äußerte sich St-Pierre auch. Der 36-Jährige erklärte, dass UFC 217 eine der großartigsten Nächte seines Lebens war, er nun jedoch erst einmal eine Auszeit nehmen müsse, um sich von seiner Krankheit zu erholen. Da er den Sport und die Athleten respektiere, wolle er die Division nicht aufhalten und gab deswegen seinen Titel ab. Wenn er sich von seiner Kolitis erholt hat, werde er über seine Zukunft nachdenken und mit der UFC über seinen nächsten Kampf sprechen.

Da Whittaker seit Juli diesen Jahres als UFC Middleweight Interims Champion gilt, verkündete die größte MMA Promotion der Welt sofort, dass der Australier zum Undisputed Champion gemacht wurde und nun die neue Nummer 1 der Gewichtsklasse ist. Die erste Titelverteidigung von „Bobby Knuckles“ wurde auch schon verkündet. So wird Whittaker den Middleweight Gürtel bei UFC 221 gegen Luke Rockhold (16-3) verteidigen. Der Pay Per View wird am 10. Februar in der Perth Arena in Perth, Australien stattfinden.

Whittaker konnte seine letzten acht Kämpfe für sich entscheiden und diesem Jahr bereits Ronaldo „Jacare“ Souza und Yoel Romero besiegen. Eigentlich sollte der Australier nach dem Gewinn des Interimstitels auf Michael Bisping treffen, jedoch verhinderte eine Verletzung diesen Kampf, weshalb St-Pierre die Möglichkeit erhielt, gegen den Briten anzutreten. In seiner UFC Karriere trat Whittaker schon fünf Mal in Australien an und er konnte jeden dieser Kämpfe klar für sich entscheiden.

Rockhold kehrte im September diesen Jahres nach knapp 18 Monaten wieder ins Octagon zurück. Der Amerikaner konnte bei seinem Comeback David Branch via Submission in der zweiten Runde bezwingen. Zuvor verlor er die UFC Middleweight Championship gegen Michael Bisping in einem schockierenden Upset. Vor der Niederlage konnte Rockhold fünf Kämpfe in Folge für sich entscheiden und dabei unter anderem Chris Weidman, Lyoto Machida und Michael Bisping besiegen. Nun erhält der 33-jährige die Chance, zum zweiten Mal den Titel zu gewinnen.

Quelle: MMAFighting.com

Diskutiert HIER mit vielen weiteren Fans über die News! KLICK!!

Hinterlasse deinen Kommentar