Puro-Newsblock: Sind Tetsuya Naito und Chris Jericho die erhofften Draws? Ticketverkauf für „Wrestle Kingdom 12“ läuft auf Hochtouren – Kein Pay-Per-View! Tokyo Dome Show exklusiv auf New Japan World verfügbar – Puro-Legende verkündet ihr Karriereende – DDT und Big Japan veranstalten gemeinsam „New Year’s Eve Pro-Wrestling 2017“ – MEHR!!! › Wrestling News

Puro-Newsblock: Sind Tetsuya Naito und Chris Jericho die erhofften Draws? Ticketverkauf für „Wrestle Kingdom 12“ läuft auf Hochtouren – Kein Pay-Per-View! Tokyo Dome Show exklusiv auf New Japan World verfügbar – Puro-Legende verkündet ihr Karriereende – DDT und Big Japan veranstalten gemeinsam „New Year’s Eve Pro-Wrestling 2017“ – MEHR!!!

geschrieben am 06.12.17 von StableGuy

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Übersicht

NJPW – New Japan Pro Wrestling: Ist „Wrestle Kingdom 12“ für New Japan schon jetzt ein Erfolg? – Show aus dem Tokyo Dome exklusiv auf New Japan World verfügbar – Katsuyori Shibata tritt wieder in der Öffentlichkeit auf – NJPW bringt englischsprachigen YouTube Kanal an den Start

NOAH – Pro Wrestling NOAH: The Great Kabuki kündigt sein Karriereende an

DDT – Dramatic Dream Team: Spendensumme für Yoshihiro Takayama – Teilnehmer des „D-King Grand Prix“

Sonstige(s): DDT und Big Japan veranstalten gemeinsam „New Year’s Eve Pro-Wrestling 2017“ – Riki Choshu präsentiert Event im Frühjahr 2018

 

Quellen: Puroresuspirit.com, Wrestling Observer Newsletter, NJPW1972.com, Twitter.com/DDTPro, YouTube.com/new japan pro wrestling

Diskutiert über dieses Thema mit vielen anderen Wrestling-Fans bei uns im Board! KLICK!

NJPW

NJPW – New Japan Pro Wrestling

– Takaaki Kidani, der Chairman von New Japan Pro Wrestling, gab nun bekannt, dass die Tickets für die alljährliche Tokyo Dome Show so begehrt wie seit beinahe zwanzig Jahren nicht mehr sind. Dabei bezieht sich Kidani auf den Event mit dem Final Inoki Tournament, welches am 04. April 1998 im Tokyo Dome über die Bühne ging und die bis heute größten Zuschauereinnahmen für einen Wrestling-Event erzielte. Zum jetzigen Zeitpunkt sind zwar keine genauen Zahlen bekannt, doch es gibt bereits jetzt keine Tickets mehr für den Innenraum der Halle (7.000 Plätze) und auch einige der Tribünen sind schon sehr gut gefüllt. Nichtsdestotrotz gibt es auf diesen noch zahlreiche freie Plätze. Besonders überrascht ist man bei New Japan von den zahlreichen Ticketanfragen aus dem Ausland, mit denen man wohl schon jetzt eine neue Bestmarke in diesem Punkt gesetzt hat. Auch darüberhinaus möchte New Japan seine Zuschauerzahl von ca. 26.000 Besuchern aus dem letzten Jahr toppen und hat sich 30.000 zahlende Zuschauer als Ziel gesetzt. Aus internen Kreisen der Liga heißt es, dass diese Marke wohl relativ problemlos durchbrochen werden kann.

Manche Experten vermuten gar, dass New Japan den Tokyo Dome mit seinem Fassungsvermögen von 45.000 Zuschauern gar ausverkaufen könnte. Realistisch gesehen und in Anbetracht der Tatsache der Ticketverkäufe in diesem Jahr, sowie aus den Erfahrungen der Vorjahre sollte sich die letztendliche Zuschauerzahl bei ca. 36.000 einpendeln. Diese für New Japan fantastischen Prognosen sind vor allem auf Tetsuya Naito und Chris Jericho zurückzuführen. So ist Naito derzeit gerade für die einheimischen Fans ein absoluter Star und jeder möchte dabei sein, wenn dieser gegen Kazuchika Okada um die IWGP Heavyweight Championship antritt. Darüberhinaus zieht natürlich auch das Match zwischen Kenny Omega und Chris Jericho ganze Massen an Menschen in den Tokyo Dome und kurbelte den Vorverkauf nochmals an. Kurze Zeit nach der Ankündigung von Chris Jericho hatte man schon 80% mehr Karten verkauft, als es im Vorjahr zum selben Zeitpunkt der Fall war.

 

– Im Gegensatz zu letzten Berichten wird „Wrestle Kingdom 12“ aus dem Tokyo Dome nicht als Pay-Per-View in Nordamerika erhältlich sein. Zuletzt gab es vermehrt Spekulationen, dass New Japan auch diesen Markt nutzen möchte, um seine Reichweite zu vergrößern, doch letztendlich entschied man sich dagegen und wird die Show nun exklusiv auf New Japan World präsentieren. Die Verantwortlichen erhoffen sich dabei vor allem viele neue Abonnenten aus Nordamerika und Europa, die aufgrund des Matches zwischen Kenny Omega und Chris Jericho einschalten. Diese möchte man dann mit Hilfe einer tollen Show am 04. Januar langfristig an das Produkt binden und die Fans als dauerhafte Abonnenten für sich gewinnen.

Der amerikanische PPV-Anbieter FITE TV hatte New Japan zuletzt einen Deal angeboten, mit dem man sich die Rechte an den Großveranstaltungen sichern und diese außerhalb Japans ausstrahlen wollte. New Japan lehnte das Angebot aber ab und beharrte auf seinem bisherigen Modell mit New Japan World. So lässt der japanische Marktführer auf den ersten Blick zwar einiges an Geld liegen, da man mit Hilfe von FITE TV gerade in Nordamerika eine viel größere Reichweite erhalten hätte, doch man sieht gerade in besagten Großveranstaltungen die Chance potenzielle Neukunden langfristig an den hauseigenen Streaming-Service zu binden und das stellt aktuell wohl das Primärziel dar.

 

– Wie New Japan verkündete, wird Katsuyori Shibata am 11. Dezember im Rahmen des Finals der „World Tag League 2017“ eine Autogrammstunde abhalten. Für den 38-Jährigen wird dies der erste Auftritt seit seiner Rückkehr beim Finale des diesjährigen G1 Climax sein. Dazu gibt es auch noch ein kleines Update zu seiner Gesundheit. Shibata, der am 17. November seinen Geburtstag gefeiert hat, bedankte sich zuletzt für die vielen Nachrichten, die er aus diesem Anlass erhalten hat. Außerdem hat er vor kurzem erstmals nach seiner schweren Verletzung einige Freunde in der Öffentlichkeit getroffen. So traf er sich auch mit Hiroshi Tanahashi und erklärte danach, dass er in Zukunft wieder öfter in die Öffentlichkeit gehen und etwas mit Freunden unternehmen werde. Das gemeinsame Foto von Tanahashi und Shibata stellte der amtierende IWGP Intercontinental Champion auf Twitter: KLICK!

 

– Seit dem 01. Dezember gibt es nun einen englischsprachigen YouTube Kanal von New Japan Pro Wrestling. In einer Mitteilung verkündete die Promotion, dass dies ein weiterer Schritt für die globale Vermarktung von New Japan ist. Auf dem Kanal werden exklusive Inhalte, Interviews und Kommentare der Wrestler vor und nach den Matches mit englischen Untertiteln vorhanden sein. Das Video, mit dem Kenny Omega den YouTube Kanal eröffnet, seht ihr hier:

NOAH

NOAH – Pro Wrestling NOAH

– Der 69-Jährige Akihisa Mera, besser bekannt unter seinem Ringnamen The Great Kabuki, wird am 22. Dezember im Rahmen der Winter Navigation Tour von Pro Wrestling NOAH seine Karriere beenden. Damit endet eine 53 Jahre andauernde Karriere eines der größten Puroresu-Stars. Mera begann seine Karriere im Alter von 16 Jahren bei der Japan Pro Wrestling Alliance (JWA), der größten Promotion Japans zu dieser Zeit. Erst im Jahr 1981 bekam Mera das Gimmick des Great Kabuki nach einer Idee von seinem späteren Manager Gary Hart. Dieses Gimmick erschuf auch das berühmte Spucken von Mist im Wrestling. Während Mera als Gründer des Asian Mists gilt, nahmen The Great Muta (aka Keiji Mutoh) und TAJIRI die Idee auf und brachten dem Mist später weitere Berühmtheit ein. Damit wurde Kabuki zu einem Star in den USA und auch bei seiner Rückkehr in die Heimat wurde Kabuki als Main Eventer eingesetzt und bestmöglich dargestellt. In den Jahren 1983 bis 1989 war Great Kabuki einer der Stars von All Japan Pro Wrestling (AJPW) und workte auch immer wieder regelmäßig in den Vereinigten Staaten. Kabuki war auch in den Jahren 2015 und 2016 Teil des New Japan Rumble Matches in der Pre-Show von „Wrestle Kingdom“. Der Grund, weshalb NOAH nun die letzte Show des Great Kabuki ausrichten darf, ist relativ schnell erklärt. So besitzen die Liga und Kabukis IWA JAPAN den gleichen Sponsor, welcher letztendlich für diese Übereinkunft verantwortlich war.

Neben dem letzten Match vom Great Kabuki wird es im Main Event ein Match um die GHC Heavyweight Championship geben. Der amtierende Titelträger Eddie Edwards wird auf den Sieger der diesjährigen Global League, Kenoh, treffen. Außerdem wird Moose ein Special Singles Match gegen Takashi Sugiura bestreiten.

Die gesamte Card sieht wie folgt aus:

Pro Wrestling NOAH “Winter Navigation 2017 – Tag 11”
Ort: Korakuen Hall in Tokyo, Japan
Datum: 22. Dezember 2017

6 Man Tag Team Match – KABUKI THE FINAL Memorial Match
The Great Kabuki, Shiro Koshinaka & Akitoshi Saito vs. Go Shiozaki, Yoshinari Ogawa & Masao Inoue

Tag Team Match
Back Breakers (Hajime Ohara & Hitoshi Kumano) vs. Tadasuke & Seiya Morohashi

Tag Team Match
Katsuhiko Nakajima & Masa Kitamiya vs. Cody Hall & Sheldon Jean

6 Man Tag Team Match
Atsushi Kotoge & XX (Taiji Ishimori & Hi69) vs. Yuko Miyamoto, Mitsuya Nagai & LEONA

GHC Junior Heavyweight Tag Team Championship
Tag Team Match
RATEL’S (HARATA & YO-HEY) (c) vs. Gurukun Mask & Shuri Joe

GHC Tag Team Championship
Tag Team Match
Muhammad Yone & Quiet Storm (c) vs. Naomichi Marufuji & Maybach Taniguchi

Special Singles Match
Moose vs. Takashi Sugiura

GHC Junior Heavyweight Championship
Singles Match
Daisuke Harada (c) vs. Minoru Tanaka

GHC Heavyweight Championship
Singles Match
Eddie Edwards (c) Kenoh

DDT

DDT – Dramatic Dream Team

– Auf Twitter verkündete Dramatic Dream Team die Spendensumme der „TAKAYAMANIA“-Stiftung für den Monat November. So konnte man in diesem Zeitraum 723.515 Yen sammeln, was in etwa 5.425 Euro entspricht. Mit den Summen aus den Monaten September (1.326.135 Yen) und Oktober (653.185 Yen) konnte man nach drei Monaten insgesamt eine Summe von 2.702.835 Yen (ca. 20.265€) erzielen, um der verletzten Puroresu-Legende Yoshihiro Takayama finanziell unter die Arme zu greifen.

 

– Im nächsten Jahr veranstaltet DDT die erste Auflage eines neuen Turniers. Vom 05. Januar bis zum 28. Januar 2018 steht der „D-King Grand Prix“ auf dem Programm. Insgesamt werden 14 Wrestler in zwei Blöcke aufgeteilt, in welchen dann im Round Robin Format die beiden Finalisten des Turnieres ermittelt werden. Der Sieger erhält schließlich eine Chance auf die KO-D Openweight Championship bei „JUDGEMENT 2018 – DDT 21st Anniversary“ am 25. März in der Ryogoku Kokugikan in Tokio.

Eine Übersicht der beiden Blöcke findet ihr hier:

A BLOCK:
Konosuke Takeshita, HARASHIMA, Tetsuya Endo, Keisuke Ishii, Masahiro Takanashi, Joey Ryan und Jiro “Ikemen” Kuroshio.

B BLOCK:
Daisuke Sasaki, Yukio Sakaguchi, Soma Takao, Akito, Kazusada Higuchi, Mike Bailey und Shuji Ishikawa.

Sonstige(s)

Sonstige(s)

– Am 31. Dezember veranstalten traditionell mehrere japanische Promotions ein großes gemeinsames Event. Während im letzten Jahr All Japan Pro Wrestling (AJPW), WRESTLE-1, BJW (Big Japan Pro Wrestling), Dramatic Dream Team (DDT) und K-DOJO gemeinsam das Event abgehalten haben, werden in diesem Jahr nur DDT und BJW das „New Year’s Eve“-Event veranstalten. Geplant ist ein großes Tag Team Turnier mit 16 Teams aus beiden Promotions, wobei die Teams bunt zusammengewürfelt wurden.

Eine Übersicht der Teams findet ihr hier:

– Antonio Honda & Takuya Nomura
– Akito & Kazuki Hashimoto
– Keisuke Ishii & Tomoyuki Ueki
– Konosuke Takeshita & Hideki Suzuki
– Shu Brahman/Kei Brahman & Daisuke Sasaki
– Minoru Fujita & Shunma Katsumata
– Ryota Hama & Soma Takao
– Yuko Miyamoto & HARASHIMA
– Daisuke Sekimoto & Kazusada Higuchi
– Yuya Aoki & Yukio Sakaguchi
– Abdullah Kobayashi & Colt Cabana
– Daichi Hashimoto & Danshoku Dino
– Ryota Nakatsu & Kota Sekifuda
– Yoshihisa Uto & Isami Kodaka
– Tatsuhiko Yoshino & Masahiro Takanashi
– Great Kojika & Tetsuya Endo

Darüber hinaus wird es ein 8 Man Tag Team Match zwischen TAKA Michinoku, Dick Togo, Ryuji Ito & Sanshiro Takagi auf der einen und Kazumi Kikuta, MAO & Dino Stones (Kotaro Yoshino & Dinosaur Takuma) auf der anderen Seite geben.

New Year’s Eve Pro-Wrestling 2017
Ort: Korakuen Hall in Tokyo, Japan
Datum: 31. Dezember 2017

8 Man Tag Team Match – TAKA Michinoku 25th Anniversary
TAKA Michinoku, Dick Togo, Ryuji Ito & Sanshiro Takagi vs. Kotaro Yoshino, Dinosaur Takuma, Kazumi Kikuta & MAO

 

– Der ehemalige IWGP Heavyweight und WWF International Heavyweight Champion Riki Choshu veranstaltet im kommenden Jahr ein eigenes Event. Die Show wird den Namen „POWER HALL 2018 – Set Back the Clock“ haben und findet in der Korakuen Hall in Tokio am 14. Januar 2018 statt. Aus diesem Anlass hat die Puroresu-Legende einige große Namen verpflichtet. Unter anderem werden Naomichi Marufuji, Shingo Takagi, Kota Ibushi und viele weitere Stars der japanischen Szene ein Match bestreiten. Im Main Event werden Tatsumi Fujinami, TAKA Michinoku und Daisuke Sekimoto auf Riki Choshu, Kota Ibushi und einen noch unbekannten Wrestler treffen. Die bisherige Card sieht ihr hier:

Riki Choshu Produce „POWER HALL 2018 – Set Back the Clock“
Ort: Korakuen Hall in Tokyo, Japan
Datum: 14. Januar 2018

Special Tag Team Match
Naomichi Marufuji & Shingo Takagi vs. Masato Tanaka & Masa Kitamiya

Special 6 Man Tag Team Match
Riki Choshu, Kota Ibushi & ??? vs. Tatsumi Fujinami, TAKA Michinoku & Daisuke Sekimoto




Gib uns dein "Gefällt mir" auf Facebook:


Folge uns auf Twitter:

Hinterlasse deinen Kommentar





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews





W-IonYouTube


Wir suchen DICH

Information