Großes Turnier um Bellator Heavyweight Championship mit Fedor Emelianenko, Chael Sonnen, Frank Mir und vielen mehr angekündigt! – Titelkampf von Daniel Weichel aufgrund von Verletzung abgesagt – Bellator 186: Bader vs. Vassell › Wrestling News

Großes Turnier um Bellator Heavyweight Championship mit Fedor Emelianenko, Chael Sonnen, Frank Mir und vielen mehr angekündigt! – Titelkampf von Daniel Weichel aufgrund von Verletzung abgesagt – Bellator 186: Bader vs. Vassell

geschrieben am 13.11.17 von The best in the world

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Großes Turnier um Bellator Heavyweight Championship mit Fedor Emelianenko, Chael Sonnen, Frank Mir und vielen mehr angekündigt!

Die Heavyweight Division von Bellator steht bereits seit längerer Zeit auf dem Stillstand. Grund hierfür ist die Abwesenheit des ehemaligen Bellator Heavyweight Champions Vitaly Minakov. Der Russe konnte 2013 den Titel gewinnen und diesen anschließend ein Mal erfolgreich verteidigen Daraufhin trat der 32-jährige sechs Mal außerhalb von Bellator an und konnte jeden dieser Kämpfe gewinnen. Im vergangenen Jahr wurde Minakov dann der Titel abgenommen und Bellator Präsident Scott Coker erklärte, schon bald einen neuen Champion zu krönen.

Dieser Zeitpunkt scheint nun gekommen zu sein, denn wie die Promotion verkündet hat, wird es im kommenden Jahr zu einem großen Heavyweight Grand Prix kommen. Der Sieger des Turniers wird dabei auch den Bellator Gürtel erhalten. Insgesamt werden acht Fighter an dem Grand Prix teilnehmen. Dabei handelt es sich um vier Heavyweights, sowie vier Light Heavyweights, welche zu den größten Namen bei Bellator und allgemein im Mixed Martial Arts gehören.

Der prominenteste Name ist ganz klar Fedor Emelianenko (36-5, 1 NC), der als größtes Heavyweight aller Zeiten gilt. Sein Bellator Debüt bei Bellator NYC verlor der Russe jedoch gegen Matt Mitrione (12-5) via KO in der ersten Runde. Auch Mitrione wird ein Teil des Turniers sein. Die anderem beiden teilnehmenden Heavyweights sind die beiden ehemaligen UFC Fighter Roy Nelson (23-14) und der debütierende Frank Mir (18-11). Mir soll auch der Erstrundengegner von Emelianenko werden, allerdings wollten Offizielle dies noch nicht bestätigen.

Die vier Light Heavyweights, die am Turnier teilnehmen werden sind der Bellator Champion Ryan Bader (24-5), der ehemalige UFC Champion Quinton „Rampage“ Jackson (37-12), der ehemalige Strikeforce Titelträger Muhammed „King Mo“ Lawal (21-6, 1 NC), sowie UFC Title Challenger Chael Sonnen (30-15-1). Das Turnier soll im Januar starten und bis Ende des Jahres beendet werden. Dabei soll es mindestens einen Turnierkampf pro Monat geben. Sollten die Erstrundenansetzungen des Turniers verkündet werden, erfahrt ihr es hier.

Quellen: MMAFighting.com, MMAJunkie.com

Titelkampf von Daniel Weichel aufgrund von Verletzung abgesagt

Am kommenden Wochenende findet mit Bellator 188 das nächste Event in Europa statt. Im Hauptkampf der Veranstaltung sollte Patricio „Pitbull“ Freire (26-4) seine Featherweight Championship gegen den Deutschen Daniel Weichel verteidigen (39-9). Die beiden traten bereits im Juni 2015 um den Titel an. Damals setzte sich Freire via Knockout in der zweiten Runde durch, nachdem Weichel die erste Runde dominierte und seinerseits beinahe den Kampf beenden konnte. Das Rematch muss nun jedoch vertagt werden.

So wurde bekannt gegeben, dass Freire sich im Training verletzt hat und deswegen nicht in Tel Aviv antreten kann. Das Team des Champions soll Bellator informiert haben und vorgeschlagen haben, dass Freires Bruder Patricky „Pitbull“ auftreten soll. Dies wäre ein Lightweight- oder ein Catchweight bout. Die Company zeigte sich jedoch nicht interessiert und kündigte an, den Titelkampf in naher Zukunft erneut anzusetzen. Der ursprüngliche Co-Main Event zwischen Noad Lahat und Jeremiah Labiano wird nun als Hauptkampf agieren. Freire veröffentlichte auch schon ein Statement zur Verletzung, welches ihr euch hier durchlesen könnt:

I’m sad to announce I’ll no longer be fighting in Israel next week. Multiple injuries prevent me to perform.

A couple months ago due to a training accident I suffered a serious injury and started treating it immediately. I had to stop training for a few weeks and then I was able to start with several limitations. But due to those, other parts of my body were overcharged and new injuries kept piling up.

I’ve been doing physical therapy three times a day, I was lent a 25k dollars machine to sleep with every day, and although I wasn’t in my best condition I had no intention to pull out. In all my years in Bellator I only pulled out of a fight once due to a hand fracture.

Up until Wednesday the fight was 100% on. On Thursday came the doubt as one of the injuries aggravated. I deliberated with my team what to do up to 2am. I decided to test myself on Friday on my last sparring session. And then it became obvious I had no condition to step up in that cage. It’d be a disrespect to me, to the fans, to my opponent and to Bellator.

I’ll have to take 30 days off and then I’ll be able to start training again. I plan to fight in February at the latest and defend my belt against Daniel Weichel.

See you all soon.

Quelle: MMAFighting.com

Bellator 186: Bader vs. Vassell Fallout

Vor einer Woche hielt Bellator mit der Bellator 186: Bader vs. Vassell Card das 17. Event im Jahr 2017 ab. Dabei veranstaltete die Promotion erstmals ein Event im Bryce Jordan Center in University Park, Pennsylvania. Im Main Event verteidigte Ryan Bader erstmals seine Bellator Light Heavyweight Championship gegen Linton Vassell. Schauen wir nun auf die Ereignisse zurück.

Zusammenfassung der Ergebnisse

Im Main Event der Veranstaltung konnte Ryan Bader (24-5) seine erste erfolgreiche Titelverteidigung feiern. Der Amerikaner setzte hauptsächlich auf sein Ground Game, um den Herausforderer Linton Vassell (18-6, 1 NC) zu schlagen. Bader dominierte dabei den Großteil des Kampfes und konnte ihn in der dritten Runde vorzeitig beenden. Für den ehemaligen UFC Fighter war dies das erste Finish unter dem Bellator Banner. Vassell verlor hingegen auch seinen zweiten Titelkampf bei Bellator, nachdem er zuletzt seine letzten drei Kämpfe gewinnen konnte.

Im Co-Main Event konnte sich Ilima-Lei Macfarlane (7-0) zur ersten Bellator Women’s Flyweight Championesse krönen. Im Rematch gegen Emily Ducote (6-3) setzte sich Macfarlane erneut durch und gewann damit die Rivalität. Während sie den ersten Kampf bei Bellator 167 noch via Unanimous Decision gewinnen konnte, setzte sich Macfarlane dieses Mal via Submission in der fünften Runde durch. Wann und gegen wen Macfarlane als Nächstes ihren Titel verteidigen wird, ist noch unbekannt.

Zwei der drei verbleibenden Kämpfe der Main Card wurden vorzeitig beendet. Zum einen konnte der ehemalige Bellator Champion Phil Davis (18-4, 1 NC) wieder auf die Siegerstraße zurückkehren, als er den debütierenden Leonardo Leite (10-1) via Unanimous Decision bezwingen konnte. Auch Ed Ruth (4-0) blieb weiter ungeschlagen und besiegte den ehemaligen UFC Fighter Chris Dempsey (11-6) via Knockout in der zweiten Runde. Im Opener der Main Card besiegte Saad Awad (21-9) Zach Freeman (9-3) via KO in der ersten Runde.

Die kompletten Ergebnisse findet ihr in unserem Board:

Bellator 186: Bader vs. Vassell Ergebnisse aus University Park, Pennsylvania, USA (03.11.2017)

Highlight Video

Post-Fight News

Kommen wir nun zu den Post-Fight News. Hier präsentieren wir euch dieses Mal lediglich die TV-Ratings.

TV-Ratings

Die TV-Ratings für das Event fielen wie erneut nur mittelmäßig aus. Durchschnittlich verfolgten 508.000 Zuschauer die Veranstaltung mit Ryan Bader im Hauptkampf. Den Spitzenwert fuhr man während dem Fight zwischen Phil Davis und Leo Leite ein, als durchschnittlich 695.000 Zuschauer den Kampf verfolgten. Das Event fand während des gleichen Wochenende wie UFC 217 statt, weshalb man womöglich einige Zuschauer der UFC auch mal ein Auge auf das Event geworfen haben.

Eine Übersicht auf alle TV-Ratings der Promotiongeschichte bekommt ihr unter folgendem Link:

PPV-Buyrates & TV-Ratings der Bellator Events

Quellen: MMAJunkie.com, MMAPayout.com, YouTube.com/BellatorMMA

Diskutiert HIER mit vielen weiteren Fans über die News! KLICK!!




Gib uns dein "Gefällt mir" auf Facebook:


Folge uns auf Twitter:

Hinterlasse deinen Kommentar




Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews





W-IonYouTube


Wir suchen DICH

Information