WWE SmackDown Live #948 Bericht + Ergebnisse aus Seattle, Washington vom 17.10.2017 (inkl. Videos) › Wrestling News

WWE SmackDown Live #948 Bericht + Ergebnisse aus Seattle, Washington vom 17.10.2017 (inkl. Videos)

geschrieben am 18.10.17 von JE_2601

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


WWE SmackDown Live #948
Ort: Key Arena in Seattle, Washington, USA
Datum: 17. Oktober 2017

Dark Match
6-Man Tag Team Match
Tye Dillinger, Chad Gable & Shelton Benjamin gewannen gegen Mike Kanellis & The Colons (Primo & Epico)

SmackDown Live wird von General Manager Daniel Bryan eröffnet. Am Kommentatorenpult ersetzt Michael Cole heute Tom Phillips, an seiner Seite sitzen wie gewohnt Byron Saxton und Corey Graves. Bryan erhält großartige Reaktionen in seiner Heimat, ehe er verkündet, dass Natalya, Tamina und Lana heute in einem großen 6-Man Tag Team Match gegen Naomi, Becky Lynch und Charlotte Flair antreten werden. Außerdem wird Jinder Mahal seine Pläne für die Survivor Series erklären. Des weiteren werden Bobby Roode und Dolph Ziggler ihr „Hell in a Cell“-Rematch austragen. Doch zunächst möchte er sich zu jemandem äußern, der ihn sehr enttäuscht hat. Sami Zayn! Viel mehr kann er auch nicht erzählen, denn schon ertönt die Musik des Kanadiers und der ehemalige Maskenmann kommt heraus. Bryan fragt, ob dies der wahre Sami Zayn sei. Der Mann, den er seit über 13 Jahren kennen gelernt hat. Zayn jedoch erkennt keine Veränderung, er sei immer noch der Mann, der er vor „Hell in a Cell“ gewesen sei, lediglich habe er die Kontrolle über seine Karriere wieder übernommen. Die beiden diskutieren ein wenig über Bryans beendete Karriere, ehe dieser erkennt, dass Sami zwar mittlerweile von den Fans ausgebuht wird, es diesen aber nicht interessiert. Zayn erklärt, er habe seine gesamte Karriere zu Daniel Bryan heraufgeblickt, doch nun sei dieser der letzte, den er als Vorbild nehmen würde. Denn Bryan sei mittlerweile eine Hausfrau geworden.

Nun ertönt die Musik von Kevin Owens, welcher sich zu seinem neuen alten besten Freund gesellt. Er stimmt Zayn zu und nennt Bryan „Mr. Bella“. Außerdem wurde Bryan zu dem, was er zuvor selber bekämpfte. Ein Heuchler! Die drei liefern sich eine hitzige Diskussion, ehe Bryan die Halle wütend verlässt. Owens und Zayn imitieren seinen „Yes“-Chant ein wenig, was Bryan dazu bringt, für später ein Tag Team Match anzusetzen. Er werde sich nun auf die Suche begeben, um Owens und Zayn Gegner zu besorgen.

1. Match
6-Man Tag Team Match
Charlotte Flair, Becky Lynch & Naomi gewannen gegen Natalya, Lana & Tamina via Submission von Lana im Figure Eight durch Charlotte.
Matchzeit: 08:42

Im Anschluss stürmt Natalya auf Flair zu und attackiert diese. Sie befördert sie aus dem Ring und möchte mit einem Klappstuhl angreifen, Flair kann sich aber zur Wehr setzen, sodass Natalya durch die Zuschauerreihen flüchtet.

Daniel Bryan trifft Backstage auf Sami Zayn & Kevin Owens. Die beiden erkundigen sich nach möglichen Gegnern. Bryan erklärt, unzählige Anfragen erhalten zu haben. Einer der Superstars war Randy Orton und dieser werde auch heute gegen die beiden antreten. Bryan möchte die beiden nun verlassen, doch Owens erkundigt sich nach Ortons Tag Team Partner. Dieser ist Shinsuke Nakamura!

Es folgt eine weitere Ausgabe der Fashion Files: Pulp Fashion!

2. Match
(Non-Title) Singles Match
Sin Cara gewann gegen Baron Corbin via Count Out, da Corbin nach einigen Aktionen von Sin Cara außerhalb des Ringes nicht mehr rechtzeitig in diesen zurückkehren konnte.
Matchzeit: 01:20

Renee Young steht bei The Usos (Jimmy & Jey Uso) und bittet um einige Worte zu Chad Gable & Shelton Benjamin. Diese seien in jüngster Zeit ein aufstrebendes Tag Team gewesen, doch die Zwillinge seien das Beste Tag Team des Brands seit dem Brand Split gewesen. Gable & Benjamin kommen hinzu und versprechen, schon bald das Titelgold zu tragen. Sie bieten den Champions einen Handshake an, ziehen aber rechtzeitig zurück.

Ein weiterer Einspieler kündigt ein altbekanntes Team an. Harper – Rowan … Bludgeon Brothers!

In der Halle präsentieren The Singh Brothers den amtierenden WWE Champion Jinder Mahal. Er spricht über seine letzten 7 Tage. Zunächst besiegte er Randy Orton & Shinsuke Nakamura bei SmackDown, dann folgte ein großartiger Empfang in seiner Heimat Indien.

Nun, da er bei SmackDown jeden Herausforderer besiegt habe, möchte er bei der Survivor Series zeigen, dass er der dominanteste und beste Champion aller Zeiten sei. Deshalb … müsse er das Biest bezwingen! Er fordert Brock Lesnar zu einem Match heraus.

Heraus kommt nun AJ Styles, welcher sich erkundigt, ob er gerade richtig gehört hat, was Mahal ihm bestätigt. Styles habe den Teil, in dem Mahal Lesnar herausforderte zwar korrekt vernommen, doch der Teil, in dem Mahal sagte, er habe jeden Herausforderer besiegt, liege ein Fehler vor. Jinder bestätigt diesen Punkt jedoch erneut, bei SmackDown Live gebe es keinen weiteren würdigen Herausforderer. Denn AJ Styles sei ein Loser und er selber ein Gewinner, denn er ist der WWE Champion. Styles provoziert ihn, denn wenn er ein Verlierer sei, dürfte Mahal ja kein Problem damit haben, ihm ein Titelmatch zu gewähren. Mahal lehnt ab, denn Styles gehöre ans Ende der Warteliste. Styles attackiert Mahal daraufhin mit einem Pele Kick, ehe ihn die Singh Brothers aus dem Ring ziehen und mit ihrem Maharaja die Halle verlassen.

Backstage treffen Jinder Mahal und die Singh Brothers dann auf Daniel Bryan und beschweren sich über diese hinterhältige Attacke. Mahal fordert Rache, Bryan erkundigt sich, wie Mahal sich diese vorstelle. Mahal möchte, dass Sunil Singh in der nächsten Woche auf AJ Styles trifft, was Bryan für eine hervorragende Idee hält.

3. Match
Singles Match
Dolph Ziggler gewann gegen Bobby Roode via Pin nach einem Einroller mit Griff an die Bekleidung.

Es folgt ein Rückblick auf die Herausforderung von Jinder Mahal an Brock Lesnar. Cole verspricht, dass der Universal Champion sich dazu bei Monday Night RAW äußern wird.

Aiden English befindet sich Backstage und trällert dort ein Liedchen. Wir sehen zwei Mitarbeiter der WWE, welche an einem Telefon hantieren, was English erzürnt. Sie sollten eher seinen engelsgleichen Gesang würdigen. The New Day kommt mit Trompeten hinzu und beginnen zu tröten, woraufhin die Mitarbeiter mit dem Team der guten Laune tanzen. The New Day machen sich ein wenig über English lustig, ehe Rusev hinzu kommt und erklärt, dass The New Day nicht relevant sei. Es gehe nur noch um den Rusev Day! Kofi erkundigt sich, ob tatsächlich schon wieder Rusev Day sei, das kann nur bedeuten, dass wieder Zeit für eine Feier ist! Woods spielt Rusevs Melodie auf der Trompete, was Rusev nicht unterhält. Auch der Gesang von Aiden English begeistert Rusev nicht, woraufhin das Segment endet.

4. Match
Tag Team Match
Sami Zayn & Kevin Owens gewannen gegen Randy Orton & Shinsuke Nakamura via Pin durch Zayn an Orton nach dem Helluva Kick. Zuvor verpasste er Orton einen ungeahndeten Low Blow.
Matchzeit: 03:54

Backstage kommen Sami Zayn und Kevin Owens in die Gorilla Position, wo sie auf Daniel Bryan treffen. Sie machen sich ein wenig lustig über ihn und fragen, was Bryan in der nächsten Woche für sie bereit halte. Bryan erklärt, dies sei nicht seine Entscheidung, sondern die von Shane McMahon, welcher nächste Woche zurückkehren werde.

Einige Wiederholungen werden eingespielt, ehe Kevin Owens und Sami Zayn die Halle erneut betreten. Randy Orton und Shinsuke Nakamura stehen unten am Ende der Rampe und erholen sich von der Niederlage, während die Sieger erklären, dass sie SmackDown Live seien. Niemand könne etwas dagegen tun, denn sie sind die besten Freunde! Mit einer herzlichen Umarmung endet SmackDown Live in dieser Woche.

 

Fallout:

 

Diskutiert mit vielen weiteren Fans über die Show in unserem Board. Einfach HIER klicken!




Gib uns dein "Gefällt mir" auf Facebook:


Folge uns auf Twitter:

26 Kommentare für WWE SmackDown Live #948 Bericht + Ergebnisse aus Seattle, Washington vom 17.10.2017 (inkl. Videos)

  1. Re Ren sagt:

    OK also hat der wickelkopf jetzt die Bestie herausgefordert ja? Ich finde die Idee champ vs champ ja grundsätzlich total klasse aber tinder mahal gegen Brock lesnar? Klar das würde zur Story von tinder passen. So als großmäuliger super Waschlappen. ich sehe bei dem Match nur Verlierer.

  2. Re Ren sagt:

    OK also hat der wickelkopf jetzt die Bestie herausgefordert ja? Ich finde die Idee champ vs champ ja grundsätzlich total klasse aber tinder mahal gegen Brock lesnar? Klar das würde zur Story von tinder passen. So als großmäuliger super Waschlappen. ich sehe bei dem Match nur Verlierer.

  3. Torsten Simon sagt:

    Der Lacher wäre Mahal darf gewinnen

  4. Torsten Simon sagt:

    Der Lacher wäre Mahal darf gewinnen

  5. Farin sagt:

    Da sind sie wieder die Knüppelbrüder 😀

  6. BATG1999 sagt:

    Jinder vs Brock wird so schlecht…die Singhs bekommen es voll ab und Jinder wird nach einem F5 gepinnt. So bekommt auch jeder mit, dass der WWE Title immer irrelevanter wird. Sollte man Jinder wider erwarten gewinnen lassen, hätte man sich das mit Lesnar komplett sparen können…
    Der US Title bekommt wohl auch den üblichen heel Mist ab (auszählen, cheaten und den champ schwach darstellen)
    Vor nem Jahr war SDlive echt cool und das trotz des schwächeren Personals

  7. Michaela Kock sagt:

    Jinder

  8. Michael Evers sagt:

    Da beide total langweilig sind ist es mir egal. Brock gibt dem universal title null Prestige allerdings ist Mahal immer präsent was ein champ auch sein sollte, was man von Brock nicht behaupten kann. Freuen würde ich mich wenn jinder gewinnt, aber vermutlich wird er zerstört und somit wird wieder aufgezeigt das Vince null von SD hält. Schade das man so auf lesnar abfährt. Aber irgendwie muss man Brock ja bis WM als champ durchbringen.

  9. Michael Evers sagt:

    Da beide total langweilig sind ist es mir egal. Brock gibt dem universal title null Prestige allerdings ist Mahal immer präsent was ein champ auch sein sollte, was man von Brock nicht behaupten kann. Freuen würde ich mich wenn jinder gewinnt, aber vermutlich wird er zerstört und somit wird wieder aufgezeigt das Vince null von SD hält. Schade das man so auf lesnar abfährt. Aber irgendwie muss man Brock ja bis WM als champ durchbringen.

  10. Kpm sagt:

    Klingt für mich so, als würde Chris Jericho bald zurück kommen um zayn seine Erfahrungen bezüglich Kevin owens zu vermitteln. Shanes Team GG Owens Team und dann stößt Chris Jericho dazu.. würde ich feiern

  11. Nordic Warking sagt:

    Nanu. Seit wann ist denn Sin Cara wieder da? Ich hatte irgendwie im Hinterkopf, dass der gar nicht mehr dabei ist. Was sollte denn diese dämliche Countout-Geschichte? Will man so etwa irgendein komisches Stipulation-Match zwischen den beiden aufbauen? Naja… who cares.

  12. Thorsten Reuter (Torti1308) sagt:

    Was ich bei SD seit nun über 1,5 Jahren nicht verstehe ist Bryan ist doch der GM von SD so wie Angle der GM von Raw ist. Warum aber hat bryan bei SD so viel Relevanz und ist so gut wie nie im TV zu sehen (mit Ausnahme dieser SD Sendung) und Angle ist bei jeder Raw Episode zu sehen. Wozu also braucht SD einen GM Namens Daniel Bryan wenn sowieso Shane McMahon eigentlich den Löwen Anteil der On Air Arbeit erledigt? Das ist etwas worüber man in der WWE mal nachdenken sollte. 😉

  13. CM King sagt:

    Wie kann man so blöd sein und denken, dass Mahal gewinnt? Es geht doch nur darum Roman Reigns zu stärken, denn wenn Brock bei SuSe gewinnt und dann gegen Reigns verliert ist Reigns der Top Guy, klasse Szenario WWE…

  14. Haborym sagt:

    Erst verliert Corbin geegen Kalisto und nun gegen Sin Cara wer soll den bitte noch ernst nehmen?

  15. Chris Krüger sagt:

    Am besten beide Titel auf spiel setzen und der verlierer muss seinen Titel frei geben. So das in raw (lieber) oder smackdown ein neuer champion aus gekämpft werden muss. Falls ja, dann Sieg für jinder

  16. Chris Krüger sagt:

    Am besten beide Titel auf spiel setzen und der verlierer muss seinen Titel frei geben. So das in raw (lieber) oder smackdown ein neuer champion aus gekämpft werden muss. Falls ja, dann Sieg für jinder

  17. Bullet Club 4 life sagt:

    Smackdown löst das Problem durch authority Figuren eigentlich sehr gut. Daniel Bryan ist immernoch over und da man ihn nicht jede Woche bringt, zieht er immernoch sehr gute Reaktionen auch wenn er nicht mehr selbst Wrestler.
    Shane ist durch den Aufbau seiner Matches zeitweise mehr zusehen, aber auch er hat bei weiten nicht so viel TV Zeit wie ein Kurt Angle.
    Sobald Stephanie McMahon zu RAW zurück kommt wird sie sehr viel Zeit bekommen, leider.

    Die Ankündigung von Daniel Bryan war ja auch auf Kevin Owens bezogen, der ja beim PPv das Match gegen Shane hatte.

  18. Björn Finn sagt:

    Alter so schlecht war es ja noch nie….
    Mahal ist der schlechteste Champ aller Zeiten.
    Brock Leasnar ist so selten zu sehen…und dann langweilig.
    Goldberg durfte ihn unter 2 min. zerstören und musste dann gegen ihn verlieren….lame…

    The miz labert nur Müll….

    Ich glaub die Stories werden von Praktikanten…..nee von Affen geschrieben.

  19. Thomas sagt:

    Bis auf das Abschlusssegment bei RAW, waren es -meiner Meinung nach- zwei schwache Shows.

  20. Eater of Asses sagt:

    Also das ist das moderne booking von wwe.
    Aj styles verliert den titel und bekommt als belohnung, sehr wahrscheinlich eine titel chance gegen tinder.
    Wieso kommen die verlierer zurzeit besser weg als gewinner, unfassbar

  21. YuKezZzy sagt:

    okay seit wann darf dophl ziggler gewinnen also mir hat der alter teames song von sin cara besser gefallen als diese

  22. Tim Siebert sagt:

    Das mit Owens nervt ! My Best Friend und am Ende turnt er wieder

  23. Tim Siebert sagt:

    Das mit Owens nervt ! My Best Friend und am Ende turnt er wieder

  24. serendipity sagt:

    Ich konnte Silentpflueckers Lachflash in der Intensität letzte Woche ja nicht ganz nachvollziehen, aber diese Woche hat es mich dann auch erwischt. Als beim Einspieler der Bludgeon Brothers die Werbung für einen Arbeitsvermittler erschien mit dem Hinweis auf neue Stellenangebote, gab es für mich kein Halten mehr. Einerseits haben sie neue Rollen/Jobs, aber andererseits sollten sie sich vielleicht trotzdem weiter nach einem neuen Arbeitgeber umsehen 😉

  25. serendipity sagt:

    Und Samis Darstellung finde ich übrigens gar nicht so schlecht. Zumindest interpretiere ich da etwas zwischen die Zeilen, was ich mir nach HiC gewünscht hatte:

    Er ist gar nicht wirklich geturnt. Er ist der weiter Face, nur hat er eben erkannt, wie in den Podcasts auch diskutiert wurde, dass Shane in der Storyline mit Owens der Heel ist, weil er tatsächlich mehrfach zu dessen Nachteil eingegriffen hat. Deswegen hat er als das ultimatives Face sogar seinen persönliche Abneigung gegen Owens überwunden, um ihn in der konkreten Situation vor Heel-Shane zu retten.

    Ich gebe zu, die erneute Best-Friends-Nummer mit Owens passt nicht zu meiner Interpretation, aber so Segmente wie „Ich bin immer noch ein netter Typ“ schon. Und da in der WWW Storylines ja nicht durchweg logisch sein müssen, mach ich mir doch einfach eine eigene.

  26. Seppel sagt:

    Ich muss noch was zu RAW schreiben.

    Gestern bei einen kleinen Nickerchen dachte ich, dass ich mit dem Arm auf die Fernbedienung gekommen bin.
    Auf dem Bildschirm war ein kleiner Hund der aussah wie Pluto, huch dachte ich -bin wohl auf dem Disney Channel gelandet-.
    Im Anschluss war da ein kleiner Junge mit Piepsstimme und dann habe ich es gemerkt,
    es war der kleine Finn im Wechsel mit dem Hund!?!?!?
    Ich war der Meinung die Superstars-Entrate von Ziggler wäre an Peinlichkeit nicht zu überbieten.
    Finn-Demon-Finn-Demon, ein hoch auf diese grandiose Idee, ein Hoch darauf, dass die Mini-Playback-Show zurück ist.

Hinterlasse deinen Kommentar




Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews





W-IonYouTube


Wir suchen DICH

Information