Wechsel von Adam Cole zu WWE rückt näher – Matt Sydal verlässt Ring of Honor – Verhandelt Simon Gotch mit ROH? – ROH schnappt Impact Wrestling großes Talent vor der Nase weg – Zusammenarbeit mit NJPW weiterhin stark – Mögliche Matchcard des „Best in the World 2017“-PPVs – Vorschau auf die nächsten beiden Shows

geschrieben am 19.05.17 von JME

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


– Adam Coles ROH-Vertrag ist bekanntlich bereits am 30. April 2017 ausgelaufen, am vergangenen Wochenende absolvierte der dreifache ROH World Champion nun auch seine (vorerst?) letzten Shows für die Promotion. Im Anschluss an die TV-Tapings am vergangenen Sonntag verabschiedete und bedankte sich der 27-jährige bei den Fans. Zwar ist es durchaus möglich, dass Cole auch ohne Vertrag noch einzelne Shows für Ring of Honor worken wird, seine Verabschiedung lässt aber auf einen baldigen Wechsel zu WWE/NXT schließen. Bereits seit mehreren Jahren zeigte man bei WWE großes Interesse am „Panama City Playboy“, der sich aber Jahr für Jahr gegen einen Wechsel und für eine Vertragsverlängerung bei Ring of Honor entschieden hatte. Bei WWE möchte man Adam Cole unbedingt als neuen NXT-Topstar verpflichten. Aufschluss wird diesbezüglich wohl die heutige Pro Wrestling Guerrilla Show „Head Like A Cole“ bringen. Sollte sich Adam Cole auch hier mit einer Promo verabschieden, dann dürfte sein Wechsel zu World Wrestling Entertainment beschlossene Sache sein. In den kommenden Wochen wird er aber auf alle Fälle noch die Independent-Szene bereichern. So wird Cole am 26. Mai 2017 bei Northeast Wrestling gegen Cody Rhodes in den Ring steigen, am 27. Mai 2017 wird er ein Match am zweiten Tag von AIWs „JT Lightning Invitational Tournament“ worken, bevor er am 10. Juni 2017 am alljährlichen „Super Indy Tournament“ von IWC teilnehmen wird. Man geht davon aus, dass WWE mit seiner Verpflichtung bis 90 Tage nach dem Ende seines ROH-Vertrages warten wird. Zuletzt wurde zwar spekuliert, dass eine Vertragsverlängerung bei Ring of Honor oder eine Unterschrift bei New Japan Pro Wrestling noch nicht vom Tisch sein soll, wäre dies aber so, dann wäre eine Verabschiedung von Ring of Honor unnötig gewesen, schließlich würde Cole als NJPW-Angestellter weiterhin für die Promotion antreten dürfen.

 

– Auch Matt Sydal verabschiedete sich in der vergangenen Woche von Ring of Honor, im Gegensatz zu Adam Cole ging der frühere Evan Bourne aber eher still und leise. Seine Niederlage gegen Marty Scurll beim „War of the Worlds Tour“ Pay-per-view in New York City am 12. Mai 2017 war sein vorerst letztes Match für die Company. Der 34-jährige hat einen Vertrag bei Impact Wrestling unterzeichnet, wo er bereits die letzten TV-Tapings im April geworkt hatte.

 

– Den Abgängen von Adam Cole und Matt Sydal steht aber auch ein Neuzugang gegenüber. So hat Travis “Flip” Gordon nun einen Vertrag bei Ring of Honor unterzeichnet. Gordon, der sein ROH-Debüt am 08. April 2017 bei den „Charm City Excellence“ TV-Tapings in Baltimore feierte, begann seine Karriere im Jahr 2015 und stieg bereits für EVOLVE, CZW und CHIKARA in den Ring, außerdem gehört er zu den Regulars von Northeast Wrestling. Sowohl Ring of Honor als auch Impact Wrestling waren hinter dem großen Talent her, seine Freunde rieten ihm aber zu einer Unterschrift bei Ring of Honor, da er hier keinen exklusiven Vertrag unterzeichnet. Er kann also weiterhin auf eigene Faust Independent-Bookings annehmen. Es herrscht das Gefühl vor, dass Travis Gordon noch in diesem Jahr seinen großen Durchbruch feiern wird. Bei Northeast Wrestling ist ein großer Push für ihn geplant, außerdem wird er bald sein Debüt für die mexikanische Promotion The Crash feiern. Hätte er einen Vertrag bei Impact Wrestling unterschrieben, so hätten alle seine Independent-Bookings über die Promotion aus Nashville laufen müssen. Einen Umweg, den die meisten Promoter nur sehr ungerne in Kauf nehmen. Des Weiteren wäre er bei Impact Wrestling nur pro Tag bezahlt worden, bei den wenigen Shows, die Impact Wrestling derzeit veranstaltet, wäre dies kein lukrativer Deal für das junge Talent gewesen.

 

– Simon Gotch war am vergangenen Wochenende sowohl beim „War of the Worlds Tour 2017“-PPV in New York als auch bei den „War of the Worlds Tour 2017“ TV-Tapings in Philadelphia backstage zu Gast. Der 34-jährige, der nun als Simon Grimm in den Ring steigt, wurde im April 2017 von World Wrestling Entertainment entlassen. Unklar ist derzeit noch, ob der frühere WWE-Superstar am Rande der Shows möglicherweise Verhandlungen mit den ROH-Offiziellen geführt hat.

 

– Gesichert ist hingegen, dass es am Rande der „War of the Worlds Tour“ Gespräche zwischen den Offiziellen von Ring of Honor und New Japan Pro Wrestling gab. Thema war natürlich die Zusammenarbeit der beiden Promotions. Obwohl man bei New Japan Pro Wrestling einen Vorstoß auf dem US-amerikanischen Markt plant und auf Sicht regelmäßig eigene Shows in den Vereinigten Staaten veranstalten möchte, soll die Kooperation weiterhin auf einem festen Fundament stehen. Untermauert wurde dies nicht zuletzt durch die Tatsache, dass es weiterhin einen regen Talenteaustausch zwischen den beiden Companys geben wird. So werden Jay Lethal und „Hangman“ Adam Page am 01. Juli und 02. Juli 2017 bei den NJPW-Shows in Long Beach, Kalifornien am Turnier um die neue IWGP United States Championship teilnehmen. Auch The Briscoes (Jay Briscoe & Mark Briscoe), War Machine (Hanson & Raymond Rowe), Cody Rhodes und Marty Scurll sowie natürlich The Young Bucks, Will Ospreay und Jay White werden die ersten beiden New Japan Shows in den Vereinigten Staaten worken.

 

– Die nächste Ring of Honor Show im Hammerstein Ballroom in New York City, New York wird im Dezember 2017 stattfinden. Nicht ganz überraschend wird es sich hier um den „Final Battle 2017“ Pay-per-view handeln. Einen genauen Termin gibt es aber noch nicht.

 

– Mit „Best in the World 2017“ wird der nächste ROH-PPV am 23. Juni 2017 im Lowell Memorial Auditorium in Lowell, Massachusetts über die Bühne gehen. Bereits offiziell bestätigt wurde, dass die beiden CMLL-Stars Ultimo Guerrero und El Terrible beim Pay-per-View auftreten werden. Die TV-Tapings in Philadelphia am vergangenen Wochenende brachten aber bereits weitere Erkenntnisse über die Matchcard mit sich, die wir nachfolgend natürlich hinter einem Spoiler-Button verbergen…

Spoiler

– Zunächst stehen aber in zwei Wochen mit „Windy City Excellence“ am 03. Juni 2017 in Chicago Ridge, Illinois und „Gateway to Gold“ am 04. Juni 2017 in Collinsville, Illinois noch zwei weitere Shows auf dem Programm. Im Main Event von „Gateway to Gold“ wird Christopher Daniels seine ROH World Championship gegen den Sieger eines 9-Man Gauntlet Matches verteidigen, welches am gleichen Abend stattfinden wird. Dalton Castle, Matt Taven, Cheeseburger, Jay White, Punishment Martinez, Vinny Marseglia, Will Ferrara, Kenny King und Jonathan Gresham werden um diese Titelchance gegeneinander antreten. Ebenfalls bereits für diese Shows angekündigt sind die Matches Jay Lethal vs. Bobby Fish und Jay Briscoe vs. Shane Taylor. Nachfolgend die aktuellen Line-ups:

Ring of Honor „Windy City Excellence“
Ort: Frontier Fieldhouse in Chicago Ridge, Illinois, USA
Datum: 03. Juni 2017

Für die Show angekündigt:
* ROH World Champion Christopher Daniels
* The BULLET CLUB: („Hangman“ Adam Page & ROH World Tag Team Champions The Young Bucks: Nick Jackson & Matt Jackson)
* ROH World Six-Man Tag Team Champions Bully Ray & The Briscoes (Jay Briscoe & Mark Briscoe)
* Jay Lethal
* The Motor City Machine Guns (Chris Sabin & Alex Shelley)
* Bobby Fish
* Dalton Castle & The Boys (Brandon & Brent)
* Jonathan Gresham
* Josh Woods
* The Rebellion (Caprice Coleman, Kenny King, Rhett Titus & Shane Taylor)
* The Kingdom (Matt Taven & Vinnie Marseglia)
* Frankie Kazarian
* Punishment Martinez
* Coast To Coast (Leon St. Giovanni & Shaheem Ali)
* Cheeseburger
* Travis “Flip” Gordon
* Jay White
* Silas Young
* The Tempura Boyz (Sho Tanaka] & Yohei Komatsu)
* Will Ferrara

Ring of Honor „Gateway to Gold“
Ort: Gateway Center in Collinsville, Illinois, USA
Datum: 04. Juni 2017

ROH World Championship
Singles Match
Christopher Daniels (c) vs. den Sieger des Gateway to Gold Gauntlet Matches

Gateway to Gold – 9 Man Gauntlet Match
Dalton Castle (w/ The Boys: Brandon & Brent) vs. Matt Taven vs. Cheeseburger vs. Jay White vs. Punishment Martinez vs. Vinny Marseglia vs. Will Ferrara vs. Kenny King vs. Jonathan Gresham

Singles Match
Jay Lethal vs. Bobby Fish

Singles Match
Jay Briscoe vs. Shane Taylor

Ebenfalls für die Show angekündigt
* ROH World Tag Team Champions The Young Bucks (Nick Jackson & Matt Jackson)
* ROH World Six-Man Tag Team Champions Bully Ray & The Briscoes (Jay Briscoe & Mark Briscoe)
* The Motor City Machine Guns (Chris Sabin & Alex Shelley)
* Silas Young
* „Hangman“ Adam Page
* Frankie Kazarian
* The Rebellion (Caprice Coleman, Rhett Titus & Shane Taylor)
* The Beer City Bruiser
* Travis “Flip” Gordon
* Coast To Coast (Leon St. Giovanni & Shaheem Ali)
* The Tempura Boyz (Sho Tanaka & Yohei Komatsu)
* Vinnie Marseglia

 

Quelle: Wrestling Observer Newsletter, PWInsider

Diskutiert hier in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diese Themen! Klick!




Gib uns dein "Gefällt mir" auf Facebook:


Folge uns auf Twitter:

Hinterlasse deinen Kommentar





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews





W-IonYouTube


Wir suchen DICH


Archive