Georges St-Pierre vor Rückkehr zur UFC!! – UFC Fight Updates

geschrieben am 17.02.17 von The best in the world

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Georges St-Pierre vor Rückkehr zur UFC!!

Bereits seit einigen Monaten gehört das potentielle Comeback von Georges „Rush“ St-Pierre (25-2) zu den brisantesten Themen im gesamten MMA Sport. Der langjährige UFC Welterweight Champion verkündete im vergangenen Jahr, dass er nach seiner langen Auszeit wieder bereit wäre, ins Octagon zu steigen. Dabei visierte der Frankokanadier den UFC 206-Pay Per View an, allerdings gab es immer wieder Uneinigkeiten zwischen dem ehemaligen Poster Boy der UFC und dem Präsidenten der Company Dana White, welche das Comeback des vielleicht besten Fighter aller Zeiten verzögerten.

White meinte nämlich in vielen Interviews, dass er nicht glaube, dass St-Pierre weiterhin die nötige Motivation habe, um auf dem höchsten Level zu kämpfen, obwohl „GSP“ immer wieder betonte, dass er absolut bereit sei. Nun scheinen sich jedoch beide Seiten endlich geeinigt zu haben, denn einige Quellen berichten nun, dass St-Pierre kurz vor einer erneuten Vertragsunterzeichnung mit der größten MMA Promotion der Welt stehe und er in den kommenden Monaten schon wieder antreten könnte. Dabei soll es sich um einen Multi-Fight Deal handeln und nicht um ein einmaliges Comeback.

Wie bereits vorhin erwähnt, versuchte St-Pierre bereits im vergangenen Jahr wieder zurückzukehren. Er meldete sich im August bei der U.S. Anti-Doping Policy (USADA) an, wodurch er nach vier Monaten wieder ins Octagon steigen könnte. Der UFC 206-Pay Pew View in seinem Heimatland Kanada war sein gewünschtes Rückkehr-Event, allerdings konnten sich St-Pierre und die UFC nicht auf einen Vertrag einigen und er wurde sogar zum Free Agent. Der ehemalige UFC Welterweight Champion und Dana White hatten kurz nach der Verkündung, dass St-Pierre ein Free Agent ist, ein gemeinsames Meeting und scheinen ihre Differenzen wieder bei seite gelegt zu haben.

Über mögliche Gegner für St-Pierre wurde natürlich auch diskutiert. Der Topfavorit ist hierbei der amtierende UFC Middleweight Champion Michael Bisping (30-7), der sich auch schon bereit erklärt hatte, bei UFC 206 gegen den Kanadier anzutreten. Auch ein Super Fight gegen Anderson Silva (34-8, 1 NC) scheint eine Möglichkeit zu sein. Schon seit vielen Jahren wurde über diesen Kampf spekuliert, allerdings kam es nie zu konkreten Verhandlungen der beiden Parteien, so dass der Kampf zwischen den zwei besten Fightern, die je in der UFC angetreten sind, niemals realisiert wurde.

Auch ein direkter Title Shot in der Welterweight Division scheint im Bereich des möglichen zu sein. Der aktuelle Champion Tyron Woodley (16-3-1) und Stephen Thompson (13-1-1) treffen in zwei Wochen aufeinander und beide Männer betonten in der Vergangenheit bereits desöfteren, dass sie St-Pierre gerne einen sofortigen Titelkampf geben würden. „GSP“ verlor bekanntlich nie seinen Titel in einem Fight, sondern gab ihn freiwillig ab, nach seiner letzten Titelverteidigung gegen Johny Hendricks im November 2013. Dies war auch das letzte Mal, dass wir St-Pierre im Octagon gesehen haben.

Momentan scheint das dritte Quartal dieses Jahres das wahrscheinlichste Datum für St-Pierres Comeback zu sein. Damit stände er auch für den großen jährlichen UFC Pay Per View in der Woche des 4. Julis zur Verfügung. Kanada könnte auch eine Option sein. Die Rückkehr von „GSP“ kommt für die UFC auf jeden Fall zum richtigen Zeitpunkt, da man momentan mit Conor McGregor, der an einen Kampf gegen Floyd Mayweather arbeitet, Ronda Rousey, die wahrscheinlich nie wieder ins Octagon steigen wird und Jon Jones, der noch seine Dopingsperre absitzt, keinen der großen Draws zur Verfügung hat. St-Pierre gilt als einer der größten Draws in der UFC Geschichte und hat während seiner gesamten Laufbahn als PPV-Headliner bloß zwei Mal nicht die 500.000 Buyrate-Grenze überschritten.

Quellen: MMAFighting.com, MMAJunkie.com

UFC Fight Updates: Erste Kämpfe für UFC 210, UFC 211 & UFC 212 bestätigt!

Erst gestern informierten wir euch HIER über die drei kommenden UFC Fight Nights (105, 106 & 107), heute möchten wir uns allerdings mit drei UFC Pay Per Views befassen. Bekanntlich findet zunächst UFC 209: Woodley vs. Thompson II am 04. März 2017 in der T-Mobile Arena in Las Vegas, Nevada statt. Um diese Veranstaltung geht es jetzt aber gar nicht. Es geht um die drei darauffolgenden PPV Events – UFC 210, UFC 211 & UFC 212. Dafür hat die Ultimate Fighting Championship nämlich in den vergangenen Tagen etliche Neu-Ansetzungen vermeldet. Über diese möchten wir euch nun in unseren UFC Fight Updates genauer aufklären. PS: Den vollständigen Kalender für die kommenden UFC Events findet ihr HIER.

– Mitte Januar veröffentlichte die UFC eine Pressemitteilung, in welcher der UFC 210 PPV datiert und lokalisiert wurde. Wir berichteten HIER. So wird das Event am 08. April 2017 im KeyBank Center in Buffalo, New York über die Bühne gehen. Kurz darauf wurden auch die beiden Main Events verkündet. Im letzten Kampf des Abends wird Daniel Cormier (18-1) versuchen, seine UFC Light Heavyweight Championship erneut gegen die #1 der offiziellen UFC Light Heavyweight Fighter Rankings Anthony Johnson (22-5) zu verteidigen. Dies gelang ihm bereits einmal im Mai 2015, allerdings dürfte „Rumble“ in diesem Rückkampf einiges dagegen haben. Zuvor wird es einen hochinteressanten Middleweight bout zwischen Chris Weidman (13-2) und Gegard Mousasi (41-6-2) geben. Weidman verlor zuletzt zwei Fights in Folge, Mousasi gewann derweil vier hintereinander. Die weiteren Ansetzungen dieser Veranstaltung lauten: Patrick Cummins (8-4) gegen Jan Błachowicz (19-6) in einem Light Heavyweight bout, Shane Burgos (8-0) gegen Charles Rosa (11-2) in einem Featherweight bout, Katlyn Chookagian (8-1) gegen Irene Aldana (7-3) in einem Women’s Bantamweight bout, Will Brooks (19-2) gegen Charles Oliveira (21-7, 1 NC) in einem Lightweight bout, Kamaru Usman (9-1) gegen Sean Strickland (18-1) in einem Welterweight bout und Jenel Lausa (7-2) gegen Magomed Bibulatov (13-0) in einem Flyweight bout. Alles weitere zu UFC 210 findet ihr hier: UFC 210: Cormier vs. Johnson II Fightcard aus Buffalo, New York, USA (08.04.2017)

– Vor rund drei Wochen berichtete Yahoo’s Kevin Iole, dass die UFC am 13. Mai 2017 ins American Airlines Center nach Dallas, Texas zurückkehren wird. Wir berichteten HIER. Dort wird die Promotion den UFC 211 PPV veranstalten, bei dem es einen Double Headliner mit gleich zwei Titelkämpfen geben wird. Im Main Event des Abends erwartet uns ein großes Rematch um die UFC Heavyweight Championship zwischen dem amtierenden Titelträger Stipe Miocic (16-2) und dem Mann, der ihn als letztes besiegen konnte, Junior dos Santos (18-4). Für den Co-Main Event ist derweil das heißerwartete Aufeinandertreffen zwischen der UFC Women’s Strawweight Championesse Joanna Jędrzejczyk (13-0) und der Top Herausforderin Jéssica Andrade (16-5) eingeplant. Hier wird das Gold natürlich auf dem Spiel stehen. Neben den beiden Hauptkämpfen wurden zuletzt auch noch zwei weitere Heavyweight bouts bestätigt. Einerseits wird die #1 der offiziellen UFC Heavyweight Fighter Rankings Fabrício Werdum (21-6-1) gegen die #5 der Division Ben Rothwell (36-10) antreten und andererseits wird es Jarjis Danho (6-1-1) mit Dmitry Poberezhets (24-5-1) zu tun bekommen. Alles weitere zu UFC 211 findet ihr hier: UFC 211: Miocic vs. Dos Santos II Fightcard aus Dallas, Texas, USA (13.05.2017)

– Am vergangenen Dienstag gab die UFC bekannt, dass der UFC 212 PPV am 03. Juni 2017 in der Jeunesse Arena in Rio de Janeiro, Brasilien stattfinden wird. Als Headliner wurde der Titelvereinigungskampf um die Undisputed UFC Featherweight Championship zwischen dem rechtmäßigen Champion José Aldo (26-2) und dem Interims-Champion Max Holloway (17-3) bestätigt. Wir berichteten HIER. Weitere Fights wurden noch nicht verkündet, allerdings hat der vielleicht beste Mixed Martial Artist aller Zeiten Anderson Silva (34-8, 1 NC), welcher am Samstag bei UFC 208: Holm vs. De Randamie via Unanimous Decision gegen Derek Brunson gewann, angekündigt, dass er gerne bei diesem Event auf der Fightcard stehen würde. Auch der ehemalige UFC Lightweight Champion Rafael dos Anjos (25-9), der zukünftig im Welterweight antreten wird (wir berichteten HIER), hat Interesse an einem Kampf im Rahmen dieser Veranstaltung bekundet. Alles weitere zu UFC 212 findet ihr hier: UFC 212: Aldo vs. Holloway Fightcard aus Rio de Janeiro, Brasilien (03.06.2017)

Quellen: MMAJunkie.com, MMAFighting.com

Diskutiert HIER mit vielen weiteren Fans über die News! KLICK!!




Gib uns dein "Gefällt mir" auf Facebook:


Folge uns auf Twitter:

1 Kommentare für Georges St-Pierre vor Rückkehr zur UFC!! – UFC Fight Updates

  1. HollywoodHogan sagt:

    Geil, ich würde total feiern ihn wieder kämpfen zu sehn. Bleibt nur zu hoffen, dass er wirklich was zeigt und nicht wie Penn untergeht…

    (0)

Hinterlasse deinen Kommentar




Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews



W-IonYouTube

Wir suchen DICH