WWE RAW Houseshow Ergebnisse aus München, Deutschland vom 03.11.2016 (inklusive des Debüts von Tim Wiese)

03.11.16, von Benjamin "Cruncher" Jung

World Wrestling Entertainment RAW Houseshow
Ort: Olympiahalle in München, Bayern, Deutschland
Datum: 03. November 2016
Zuschauer: ca. 7.000

1. Match
WWE RAW Tag Team Championship
4-Way Tag Team Match
The New Day (Big E & Kofi Kingston w/ Xavier Woods) (c) gewannen gegen Big Cass & Enzo Amore, The Club (Karl Anderson & Luke Gallows) und The Golden Truth (Goldust & R-Truth).

2. Match
Singles Match
Sami Zayn gewann gegen Sin Cara.

3. Match
Tag Team Match
Neville & Darren Young gewannen gegen Curtis Axel & Titus O’Neil.

4. Match
WWE RAW Women’s Championship
Singles Match
Charlotte Flair (c) gewann gegen Sasha Banks.

5. Match
WWE United States Championship
Singles Match
Roman Reigns (c) gewann gegen Rusev (w/Lana) via Pin nach einem Spear.

6. Match
6 Man Tag Team Match
Cesaro, Sheamus & Tim Wiese gewannen gegen The Shining Stars (Primo & Epico) & Bo Dallas via Pin nach einem Running Big Splash von Tim Wiese.
– Die Aktionen von Wiese beschränkten sich erwartungsgemäß auf einige Standard-Moves (u.a. Clothesline, Bodyslam, Hiptoss, Headlock, Big Splash), der ehemalige Nationaltorhüter war nichtsdestotrotz over in München.

7. Match
Tag Team Match
Bayley & Alicia Fox gewannen gegen Dana Brooke & Nia Jax.

8. Match
WWE Universal Championship
Munich Street Fight
Kevin Owens (c) gewann gegen Seth Rollins.

Diskutiert hier in unserem Forum mit vielen anderen Wrestling-Fans über diese Show! KLICK!




11 Antworten auf „WWE RAW Houseshow Ergebnisse aus München, Deutschland vom 03.11.2016 (inklusive des Debüts von Tim Wiese)“

rkorton sagt:

Gibt es ein Video zum Match mit Tim Wiese?

batg1999 sagt:

Wiese hat mir gut gefallen für sein erstes Match! Hoffe er zieht das weiter durch und wir könnten ihn doch mal bei NXT sehen 🙂
Crowd in Muc war leider durch sein Debüt sehr gespalten. Viele Leute, die noch nie ein Wrestling Match gesehen haben und sogar beim Main Event (der Klasse war) immer wieder Wiese gerufen haben…zudem war die Halle nur zu max. 75% gefüllt

rkorton sagt:

@marcsiev

Danke

Manuel Moser sagt:

Einen schönen Gruß an die Leute die immer sagen Leute wie John Cena oder Roman Reigns wären schlechte Wrestler.
Nach dem Debüt von Tim Wiese kann man gut und gerne behaupten, dass sich der ein oder andere Celebrity in den letzten Jahrzehnten ohne längeres Training besser geschlagen hat als der Vollpfosten aus Bergisch Gladbach.

Ich weiß nicht, ob jemand damals „Hulk Hogan’s Celebrity Championship Wrestling“ gesehen hat, aber im Gegensatz zu Tim Wiese waren das Fünf-Sterne-Matches.

Da muss ich Herrn Moser recht geben…
Klar, die Messlatte sollte man sich hier sowieso nicht allzu hoch gelegt haben…aber die reine Kampzeit von 2 Minuten von Tim „THE MACHINE“ Wiese war doch eher unterirdisch und damit mein ich auch „vergessen“ des Tag-In. Was mich persönlich „abgenervt“ hat, waren die dauernden Sprechchöre „Wiese“ die schon beim 1. Match starteten und sich sogar bis in den Main Event zogen (da war das Match mit „THE THOR-WART“ alias „Tim Jong-Un“ natürlich schon vorbei).. ja (!) der Kerl kommt aus Deutschland und ja (!) er war mal Bundesliga/Nationaltorwart… aber bitte, bitte liebe WWE.. tut uns das nicht mehr an. Investiert für „Promo Zwecke“ bei der nächsten Deutschland-Tour eure Zeit lieber (wieder) in Cesaro oder wenn es einer aus Deutschland sein „muss“ in Alexander Wolfe. Die können mindestens genau so gut „Cheap-Pops“ ziehen.

Gilbert sagt:

Lieber Manuel,
dir kann man es wirklich nicht recht machen. Liegst mit deiner Meinung bezüglich der Qualität von RAW und SmackDown völlig richtig, aber ganz ehrlich.. Man kann es auch einfach aktzeptieren, dass ein Mensch ein anderes Hobby, einen anderen „Beruf“ für sich entdeckt. Find Wiese hat das Klasse gemacht für seinen ersten Auftritt. Man muss nicht gleich jeden in die Tonne kloppen und als schlecht bezeichnen, weil er „nur“ 3,4 Spots gebracht hat, oder er einem unsympatisch daherkommt. Aber das machst du ja leider gerne..
Grüße..

MilMuertes sagt:

Ich finde es grundsätzlich falsch zu sagen, dass Tim Wiese scheiße ist und dem Ansehen des Wrestlings nicht gut tut. Natürlich hatte er nicht viele Aktionen und die Moves waren auch sehr simpel, aber nichtsdestotrotz hat er es durchgezogen und sich vor ein Publikum gewagt, das ihn auch hätte ausbuhen können, falls er irgendwas komplett verkackt hätte und das hat er nunmal nicht. Klar ist es etwas fragwürdig, dass jemand aufgrund seines Namens so schnell eine Chance bekommt, während andere Jahre lang trainieren, sich versuchen einen Namen zu machen und wohlmöglich niemals vor mehr als 200 Leuten auftreten, auch wenn sie talentierter sind und/oder eine viel größere liebe zum Wrestling haben. Dennoch schadet es niemandem und wenn sich auch nur ein paar Leute von denen, die deshalb mal Wrestling geguckt haben am Ende weiter damit beschäftigen, dann ist das ein Gewinn. Und diejenigen, die davon nicht überzeugt wurden, hätten ohnehin weiterhin kein Wrestling geguckt. Von daher ist es doch völlig unnötig sich hier aufzuregen.

Uwe sagt:

Mich nervt diese „Mir-passt-alles-nicht“-Mentalität auch nur noch. Der Mann hat jetzt wie lange effektiv trainiert? Zwei Monate? Dann mag es halt Leute geben, die in dieser Zeit mehr erlernen, aber wen kümmert das? Es steht doch jedem frei, sich eine kleinere Liga wie in Deutschland z.B. Die WxW anzugucken.

WeWantRyder sagt:

Ob man jetzt Wiese mag oder nicht ist auch eher unwichtig.
Ich persönlich fand es unterhaltsam, aber worum es doch geht sollte jedem klar sein, Promotion!
Grade bei Sky-Bundesliga hat der Kommentartor auch einen Wiese-Spruch gebracht.
Es bringt so viel Mainstream Aufmerksamkeit, von daher war es eine gelungene PR-Aktion und hat Wrestling wieder ins Gespräch gebracht.
Wiese kann gerne zu NXT gehen und die gewonnene Aufmerksamkeit sollte man auch Cesaro richten, wie man Vorposter vorgeschlagen hat.
Das WWE das allerdings nicht hinbekommen wird sollte aber auch außer Frage stehen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
www.fittaste.com