*Update* AAA-Star Perro Aguayo Jr. während eines Matches mit Rey Mysterio, Manik & Tigre Uno tödlich verunglückt! – Update: Warum die Ärzte so lange brauchten und was vermutlich zur tödlichen Verletzung führte!

22.03.15, von Benjamin "Cruncher" Jung

Traurige Nachrichten erreichten in den vergangenen Stunden die Wrestling-Welt. Während einer Show in Tijuana (Mexiko) kam es zu einem dramatischen Zwischenfall. Der 35-jährige Wrestler Perro Aguayo Jr. ist während eines Matches verstorben, die Todesursache ist allerdings bisher noch ungeklärt. Es kursieren derzeit allerlei Spekulationen durch das Netz, da es ursprünglich hieß, dass der Whisplash von Manik für den Tod verantwortlich sei, doch Videos im Netz sprechen eine andere Sprache.

Was ist genau passiert: Für die „The Crash Show“ in Tijuana (Mexiko) war ein Tag Team Match zwischen Rey Mysterio & Xtreme Tiger (Tigre Uno) gegen Perro Aguayo Jr. & Manik (TJ Perkins) angekündigt. Das Match verlief routinemäßig, allerdings kam es in der Schlussphase zu dramatischen Szenen. Nachdem ein Hurrincanrana von Mysterio gegen Aguayo Jr. schon misslungen war, fiel Aguayo Jr. aus dem Ring, kehrte allerdings in den Ring zurück und wurde mit einem Dopkick von Mysterio zum „619“ positioniert. Doch bei dem Fall auf die Seile muss es zu einem schweren Unglück gekommen sein, denn Aguayo Jr. wirkte bewusstlos nachdem er seitlich auf die Ringseile gefallen war. Anschließend wurde Manik ebenfalls in „619“ Position gebracht, so dass die Ringseile nochmal eine „schwankende Bewegung“ machten, hier wirkte Aguayo Jr. schon bewusstlos. Keinerlei Körperregung und auch beim 619 blieb er in den Seilen hängen. Er reagiert auch nicht auf seinen Partner Manik, der ihn scheinbar ansprach, bevor er schließlich „von den Seilen“ auf die Matte fiel, was bei den Wrestlern Irritation auslöste. An dieser Stelle wird viel Kritik geübt, da der Referee normalerweise umgehend das Match hätte beenden müssen, da Aguayo Jr. auf keinerlei Geschehnisse im Ring reagierte, doch das Match wurde fortgeführt und Xtreme Tiger warf Manik aus dem Ring, während Mysterio seinen „Gegner“ ansprach. Doch trotz der Vorkommnisse machten die Offiziellen keine Anstalten, dass Match zu beenden und auch die Wrestler führten das Programm wie geplant fort. Beim besagten Video erkennt man erschreckend deutlich, dass Aguayo leblos ist und auch von einem Offiziellen „gerüttelt“ wird, während Manik nochmals den 619 kassierte. Genaue Gründe für den Tod von Aguayo Jr. sind, wie bereits gesagt, aktuell noch nicht bekannt. Er wurde nach dem Match ins Krankenhaus eingeliefert und dort für tot erklärt. Wie luchaworld.com vom medizinischen Personal erfahren haben will, sei die Todesursache wohl ein „Halswirbelsäulentrauma“. Vermutlich werden genauere Informationen oder Presseerklärungen im Laufe des Tages folgen.

Perro Aguayo Jr. gehörte zu den bekanntesten mexikanischen Wrestler und ist der Sohn des legendären Pedro Aguayo. Vorrangig trat er für die mexikanische Promotion Asistencia Asesoría y Administración an und startete gegen Ende des Jahres 2014 ein Programm mit Alberto „El Patron“ Del Rio. Er gehörte zu den Regulars bei AAA und galt als einer der großen Stars der Promotion. Er konnte bei AAA bereits dreimal die „Mexican National Tag Team Championships“ gewinnen, war im Jahre 2012 Sieger des „Rey de Reyes“ und gewann im letzten Jahr das „Copa Triplemanía XXII“.
Wir von Wrestling-Infos.de sind schockiert über die Ereignisse und sprechen der Familie und den Freunden unser tiefstes Mitgefühl aus.

*Update*

In einem Update zum tragischen Tod des AAA-Stars Perro Aguayo Jr., berichtet nun MedioTiempo.com über die Hintergründe die dazu führten, dass es über 2 Minuten dauerte, bis medizinisches Personal zum Ring eilte. Demnach befanden sich zwei Sanitäterteams bei der Independent-Show, die sich aber bereits um zwei andere Wrestler kümmerten, welche sich im Laufe der Show verletzt hatten. So soll ein weiterer Wrestler eine Wirbelsäulenverletzung davongetragen haben. Die Ärzte waren zum Zeitpunkt der Tragödie noch mit der Behandlung der beiden anderen Verletzten beschäftigt, und konnten während des Main Events nicht direkt in der Nähe des Rings verweilen. Man musste sogar schnell improvisieren, sodass Perro Aguayo Jr. auf einer Tischplatte aus der Halle geschafft wurde, da sich der angesprochene Wrestler mit der Wirbelsäulenverletzung noch auf der eigentlichen Trage befand. Aguayo Jr. wurde später etwa eine Stunde lang im Krankenhaus behandelt, ehe die Ärzte ihn für tot erklärten.

Offizielle Informationen zur Todesursache gibt es auch weiterhin nicht. Mexikanische Medien berichten aber mittlerweile, dass ein unglücklicher Zusammenprall mit dem Ringseil die tödliche Verletzung verursachte, nicht etwa die vorangegangenen Aktionen von Rey Mysterio.

Quelle: f4wonline.com & luchaworld.com




57 Antworten auf „*Update* AAA-Star Perro Aguayo Jr. während eines Matches mit Rey Mysterio, Manik & Tigre Uno tödlich verunglückt! – Update: Warum die Ärzte so lange brauchten und was vermutlich zur tödlichen Verletzung führte!“

EateroftheWorlds sagt:

Das sit grausam, und zwar im allgemeinen, nicht etwa die Reaktionen der Offiziellen oder anderen Akteure(die auch), aber der Gedanke, dass jemand während eines Matches einfach so stirbt, das verfolgt einen auf ewig, denke ich mal. Ich hätte für den Rest meines Lebens ein schlechtes gewissen.
Auch wenn ich mit mexikanischen Wrestling nichts am Hut habe

R.I.P Aguayo

BadNewsKid sagt:

Dies zeigt nur mal wieder, wie gefährlich diese Sportart ist und wie jeder wrestler gefahren in kauf nimmt, Nur um die Fans zu begeistern…

Neben den verwandten und Angehörigen sollte man aber auch an alle Beteiligten des matches denken da sie auch nen Schock davon getragen haben…

Mein Beileid an die Familie

azog der pfänder sagt:

Die gefahr ist halt der preis für den verdiens, und fuer das ausleben seines traums

InZaynn sagt:

Grausame Geschichte .. da sieht man was für risiken es gibt ,wenn man in den ring steigt.
Ich gib in @EateroftheWorlds recht, dass verfolgt einen ewig…

RIP Aguayo

Bei youtube gesehen, Sorry, da stehen sehr erfahrende Wrestler im Ring, das muss man anders lösen! Macht mich echt traurig! RIP

Silentpfluecker sagt:

Das Video dazu steht im Netz und ist ganz schlimm. Eine stinknormale Aktion, und dann diese Konsequenz. DAS kann einen schon verändern…

CMPunkster sagt:

Mein Beileid an die Angehörigen.

Für mich ist es aber unverständlich, warum man von Seiten der Aktiven im Ring und von Seiten der Offiziellen nicht eher reagiert hat.
Auch wenn wahrscheinlich jede Hilfe zu spät gekommen wäre wie es den Anschein im von mir gesehenen Video macht, hätte man den Kampf abbrechen müssen.

Von wegen „The Show must go on“…..

Unfassbar wie hilflos und dumm dort agiert wurde!

L1f3hAcK sagt:

Hab mir das Video angeschaut, echt extrem dass niemand SOFORT reagiert hat, weil es offensichtlich war, dass er da keinen Move sellt sondern wirklich out war, ist für mich unverständlich warum das Match nicht sofort beendet wurde, evtl. hätte das ja sein Leben retten können :/

Kevin Ko sagt:

Da kann keiner im Ring was dafür, auch rey nicht!!!!
RIP

Schrecklich verstehe nicht wie man das nicht sofort merken kann.

Für den Tod nicht! Aber wie reagiert wurde geht nicht! Das sind so professionelle Wrestler im Ring gewesen! Und dann benimmt man sich wie blutige Anfänger? Das Match hätte SOFORT abgebrochen werden müssen!

Y2Jirgendwas sagt:

Hab das Video ebend gesehen. Krasse Aufnahme.
Hat mich schon sofort an den Tod von Larry Cameron erinnert, den ich Live miterlebt habe.
Auch nach nun fast 22 Jahren hab ich das nicht vergessen.
Dann wird das bei Manik, Uno, Rey, Konnan und den ganzen anderen Angestellten/Fans auch niemals ganz vergessen werden können.

Aber nach einem Tod durch ein Schleudertrauma sah das nun eh nicht aus.
Bin ich ja mal gespannt was da der Grund war.

Ich hab eben grade das Video auf YouTube gesehen, einfach unfassbar wie dumm die Leute da waren. Der Mann lag über eine Minute bewustlos in der Ringecke während die anderen einfach weiter gekämpft haben als wäre nichts. Rey Mysterio hat es kurz mitbekommen deshalb gab es auch zum
Glück nicht den 619, und die ärzte stehen draußen und tun minutenlang nichts. Das ist echt eine schande. Ein artzt war sogar im Ring und hat fast nichts gemacht, sowas darf einfach nicht passieren in der WWE wäre sowas niemals paasiert da sind die ärzte wachsam.

Davyyy Joeee sagt:

Ich habe mir das Video auch angeguckt. Nachdem Manik in ansprach und Perro Aguayo Jr.nicht reagierte haette man das Match abbrechen sollen, aber die haben weiter gemacht. Nachdem Manik von Tigre Uno aus dem Ring rausgeschmissen wurde und Rey Mysterio Perro Aguayo Jr. ansprach und er nicht reagierte haette man das abrechen sollen. Der Referee hat doch klar gesehen wo Rey Mysterio ihn ansprach ,dass Perro Aguayo Jr. nicht reagierte. Und die Offiziellen haben es schon vorher bemerkt als Manik ihn ansprach. Also meoin Fazit schlampige Arbeit der Offiziellen und der Wrestler und des Referees.

Ich hab das video eben gesehen, einfach unfassbar wie dumm die Leute da waren, der mann lag über eine Minute bewusstlos in der Ringecke vielleicht sogar zwei Minuten. Und niemand tut ergendwas die ärzte stehen draußen und wissen nicht was sie tun sollen ein artzt war im Ring und hat nichts gemacht. Rey mysterio hat es kurz mitbekommen deshalb gab es zum Glück kein 619. Einfach schrecklich das sowas passieren kann.
Die Wrestler im Ring hätten auch was tun müssen scheißegal ob sie im match sind. In der wwe wäre nach sekunden hilfe gekommen. Was auch sehr schlimm ist das man als man in endlich aus den ring geholt hat es sehr langsam gemacht hat.

DonWikki sagt:

RIP.
Ich habe es mir auch angeschaut und bin zutiefst geschockt… 🙁 Ich verstehe nicht wie bei so vielen Profis so unprofessionell gehandelt wurde. Das passiert zwar nicht alle Tage, aber dennoch hätte man sofort abbrechen müssen, spätestens als Rey den Ref ansprach. Der wirkte total überfordert… Allgemein wirkten alle Offiziellen total überfordert, da wurde er noch gerüttelt wie „ey steh auf“…

Bei der WWE wird zwar wegen jeden Nasenbluten der Ring von Ärzten gestürmt (überspitzt gesagt) aber das ist mir nun 10x lieber als sowas.

Wirklich extrem traurig, meine Gedanken sind beiden Angehörigen.

Necrotten sagt:

Descanse in paz, Perro. Hiermit hat uns einer der größten Heels, die Mexiko je gesehen hat verlassen.

Meine Gedanken sind beim Ref, Rey, Manic, Konnan und Tiger, die wahrscheinlich von Schuldgefühlen geplagt werden, seinen Freunden und seiner Familie.

Ivh hab das video gesehen einfach unfassbar wie dumm die leute da waren. Der Ringrichter wurde von Rey Mysterio aufmerksam gemacht das der mann bewusstlos ist, der mann lag 2 minuten lang in der ringecke und war nicht ansprechbar und niemand hilft das darf passieren. Die ärtzte sind draußen und tun nichts. Die wrestler haben sogar wenige meter von ihm im Ring gekämpft und keiner merkt was außer rey mysterio. Rey wollte im grade den 619 verpassen aber er hat zum gluck gemerkt das der mann bewusstlos war und tat dies nicht der ringrichter hat es gesehen und nicht gemacht ich bin
Fassungslos.

Necrotten sagt:

*descanse en paz

WTF sagt:

Für mich völlig unverständlich, eigentlich sind für mich ALLE
beteiligte mit schuldig. Wobei wenigstens Rey & Konnan sieh man,
das sie etwas bemerken, aber trotzdem das Match nicht abbrechen.

Nach Reys 619 sieht man doch, wie „sprachlos/ahnungslos“ er darum steht &
nicht weiß, ob er weiter machen soll oder nicht.

Aber anhand des Videos sieht man doch, das es nicht gestellt ist !!!

R.I.P Perro Aguayo Jr.

wünsche den Angehörogen & beteiligten alles gute…

reload sagt:

Auch wenn ich mit meiner Meinung alleine stehen werde, muss ich die anderen Akteure mal in Schutz nehmen, denn meiner Meinung haben diese nicht unbedingt falsch gehandelt.

Zu keinem Zeitpunkt kann man davon ausgehen, dass die gezeigten Aktionen zum Tode führen und man war daher wohl der Ansicht, das Match zügig für die Fans zu beenden.

Sicher auch um für einen relativ normalen Ablauf zu sorgen.

Was letztendlich zum Ableben führte, kann spekuliert werden. War es indirekt einer der Moves von Rey oder das aggressive Schütteln von Konnan oder das halbherzige schieben vom 2ten auf das 1ste Seil Maniks oder das auf die Trage schieben … Alles sicher nicht förderlich für das Genick … Spekulieren sollte man jedoch nicht.

Vielmehr sehe ich dies als einen tragischen Unfall an, indem keiner wirklich mit Absicht den Tot Perros in Kauf nahm.

Man muss aber sowas in betracht ziehen man sehr klar gesehen das er bewussrlos und schwer verletzt war die leute werden es schon gesehen haben das er sich bei einem move so schwer verletzt hat. Und die Ärzte müssten das auch gesehen haben, und wenn man dann nicht mal das Match abbricht was man ja nixht unbedingt tun muss man hätte ihn aus den ring holen sollen. Aber es ist nicht zu verstehen wie man ein vielleicht zu dem Zeitpunkt toten Wrestler im Ring liegen lässt. Kaum zu glauben das diese Liga in Mexico die nummer 1 sein soll muss ich ganz ehrlich sagen.

Davyyy Joeee sagt:

Da sieht man, dass die WWE organisierter ist als die anderen Ligen. Ich kann mich noch errinnern im letzten Jahr wo Paige bei einer Houseshow zusammen gebrochen war, da haben die Aerzte sofort reagiert und die Diven haben sofort das Match beendet, ich kann mcih nicht mehr errinern wer damals im Ring stand. Ich glaube Naomie liess sich sofort von Brie Bella einrollen damit sie das Match sofort beenden. Man kann ueber die WWE halten was man will, aber sofort wenn ein Worker gesundheiltliche Probleme(die das Leben kosten koennten) hat, lassen sie den Worker erst nicht antreten, aber sobald jemand zusammen bricht wird sofort gehandelt.

JME sagt:

@Davyyy Joeee

Also ich glaube du meinst den Vorfall mit AJ Lee im November 2013 in London. Und nur mal so, AJ lag damals 5 Minuten auf dem Hallenboden bevor die WWE-Ärzte sie wirklich untersuchten, nachdem sie zusammengebrochen war und mit dem Kopf auf dem Apron landete. Das da schneller gehandelt wurde, davon kann also nicht wirklich die Rede sein. Viel länger als 5 Minuten dauerte es hier auch nicht. WWE ist auf sowas genauso wenig vorbereitet wie jede andere Company. Dass ein Wrestler im Match eine Verletzung davon trägt oder sogar bewusstlos wird, kommt nämlich schon mal vor. Für Rey, Uno und Manik war es überhaupt nicht vorausszusehen dass sich Perro so schwer verletzt hat. Er hätte auch „nur“ ohnmächtig sein können. Sie haben versucht das Match professionell zu Ende zu bringen, um nicht noch für Panik zu sorgen. Wir brauchen nicht drüber reden dass dies alles sehr sehr unglücklich und unprofessionell aussieht, aber wie gesagt, dass war in diesem Moment nicht abzusehen. Solche Aktionen gab es zuvor hunderte Male und es ging Gott sei Dank fast nie so tragisch aus. Es war ja auch kein waghalsiger spektakulärer Spot, bzw. ist bisher nichtmal bekannt was überhaupt zum Tode führte. Sollte sich bei WWE ein Aktiver bei einer Aktion tötlich verletzen, die vorher 1000x reibungslos geklappt hat, ist man dort genauso ohnmächtig wie gestern in Mexiko. Hoffen wir dass es nie soweit kommt. Diese Geschichte ist absolut tragisch und unglücklich, aber im Grunde kann man niemanden einen Vorwurf machen.

Bei Jerry Lawlers Herzinfakt hat man 2012 damals auch in sekunden schnelle reagiert und in gerretet und er war am Kommentatorenpult worauf die meisten sowieso nicht schauen, man svhaut nämlich in den ring und das grade da sowas paassiert ist einfach unfassbar. Man muss nicht Ligen in Mexico erwarten das sie so Professionell sind wie die WWE aber man muss erwarten das die sie gute Artzte haben die in diesem notfall sofort helfen.

reload sagt:

@cm punk best …
Man hat gesehen, dass er bewusstlos war, ja
Man hat gesehen, dass er schwer verletzt war, nein!

Eine schwere der Verletzung war äusserlich nicht erkennbar. Weder für die Wrestler noch für andere in der Nähe befindlichen Personen, denn sollte dies doch der Fall sein, wäre es fahrlässig gewesen, was gemacht wurde. Doch sage ich, dass dies nicht der Fall war.

Es ist tragisch was eben passiert ist.

Zudem, war er im Ring noch nicht tot, sondern verstarb erst später im Krankenhaus.

Scheiß auf die show, man hätte abbrechen MÜSSEN

Shield sagt:

Echt heftig. Aber man kann keinem einen vorwurf machen!
Bei diesen sport, kann sowas bei jedem Move passieren. Wenn es überhaupt deswegen war. Könnte eben so ein Herzinfarkt oder ähnliches gewesen sein.
Mein Beileid an die hinterbliebenen.
RIP

Ich finde es unfassbar, dass selbst hier JME den Klugscheißer raushängen lassen muss, um WWE ans bein zu pinkeln… Da fehlen einem echt die Worte…

WTF sagt:

@JME

Ich sehe das ein wenig anders… Auch wenn das Beispiel mit AJ,
was anderes sagt.

Glaube nach dem Tod von Owen Hart, achtet die WWE mehr auf die
Gesundheit der Wrestler. Bestes Beispiel ist ja bei WWE
die Politik mit Gehirnerschütterung, wie z.B bei Ziggler.

Finde es auch traurig (sry vllt kommt dein Post im INET falsch rüber),
das du so „lapidar“ dahin sagst, >>>“Dass ein Wrestler im Match eine Verletzung davon trägt oder sogar bewusstlos wird, kommt nämlich schon mal vor.“<<>>> DON’T TRY THIS AT HOME, SCHOOL, OR ANYWHERE !!! <<<<

Vllt ist es für mich als Fan seit ca. 25 Jahren, leichter zu erkennen
ob ein Move gestellt ist, oder nicht.

Aber ich kann mich immer nur auf die 2-3 Youtube Videos beziehen, die
ich bezüglich diesen Artikels gesehen habe. SPÄTESTENS nach Reys 619,
als keine Reaktion kam & er mit offenen Armen da stand, unter den Motto:
"Was ist los, so war das nicht abgesprochen", bzw. ALLER ALLER SPÄTESTENS,
als Perro Aguayo Jr. von Manik angestossen wurde & vom 2. aufs 3. Seil
ZUSAMMENGESACKT ist. Er ist nicht einfach runtergefallen, als ob er
einen Move "sellen" will. Sondern LEBLOS, vom 2. ins 3. Seil zusammengesackt.

WTF sagt:

an „JOTEMEH“

mein post wird nicht richtig bzw komplett angezeigt, deshalb noch ein Versuch !

Ich sehe das ein wenig anders… Auch wenn das Beispiel mit AJ,
was anderes sagt.

Glaube nach dem Tod von Owen Hart, achtet die WWE mehr auf die
Gesundheit der Wrestler. Bestes Beispiel ist ja bei WWE
die Politik mit Gehirnerschütterung, wie z.B bei Ziggler.

Finde es auch traurig (sry vllt kommt dein Post im INET falsch rüber),
das du so „lapidar“ dahin sagst, „Dass ein Wrestler im Match eine Verletzung davon trägt oder sogar bewusstlos wird, kommt nämlich schon mal vor.“

Natürlich kommt es vor, aber heißt das, nur weil es MAL vorkommt,
das man das Match bei Verletztung, ODER NOCH SCHLIMMER bewusstlosigkeit
einfach „so“ fortführt ?!?

Bis auf die „Ausrede“, Angst vor Massenpanik, kann ich nicht verstehen,
warum das Match nicht WENIGSTENS UNTERBROCHEN wurde. Es muss ja noch nicht mal
abgebrochen werden, so lange man nicht weiß, was mit den Akteuren wirklich
los ist. Aber da MINDESTENS REY & KONNAN gemerkt haben, das da was nicht stimmt,
hätte das Match wenigstens unterbrochen werden müssen, ODER (was ich in den Videos, als noch schlimmer empfand, wenigstens den „verletzten“ Wrestler aus den
Match nehmen, bis sein Gesundheitszustand geklärt ist ! PUNKT.

WWE unterbricht ein Match schon, bei einer simplen Platzwunde…
Ok eine Platzwunde sieht schlimmer aus, als eine innere Verletzung,
aber eine innere Verletzung ist gefährlicher.

Versteh mich jetzt nicht falsch, ich möchte NIEMANDEN die Schuld geben.
Die Wrestler sind alt genug & sich auch meistens bewußt, welche Risiken
sie eingehen. Das ein Move, egal von welchen der Wrestler, falsch ausgeführt
zu starken Verletzungen führen kann, dürfte JEDEN bewußt sein.
DON’T TRY THIS AT HOME, SCHOOL, OR ANYWHERE !!!

Vllt ist es für mich als Fan seit ca. 25 Jahren, leichter zu erkennen
ob ein Move gestellt ist, oder nicht.

Aber ich kann mich immer nur auf die 2-3 Youtube Videos beziehen, die
ich bezüglich diesen Artikels gesehen habe. SPÄTESTENS nach Reys 619,
als keine Reaktion kam & er mit offenen Armen da stand, unter den Motto:
„Was ist los, so war das nicht abgesprochen“, bzw. ALLER ALLER SPÄTESTENS,
als Perro Aguayo Jr. von Manik angestossen wurde & vom 2. aufs 3. Seil
ZUSAMMENGESACKT ist. Er ist nicht einfach runtergefallen, als ob er
einen Move „sellen“ will. Sondern LEBLOS, vom 2. ins 3. Seil zusammengesackt.

reload sagt:

Schade dass meine andere Nachricht nicht gesendet wird aber (ich liebe euch Marks, die der Meinung sind alles besser im Wrestling zu können und vorverurteilen zu wollen. Ihr habt es drauf, denn ihr seid fehlerfrei…) Ironie offline

Necrotten sagt:

@WTF

Was die Gesundheitspolitik der WWE betrifft gibt es aber auch mehr Gegenbeispiele als nur den Fall um AJ, mir fällt da jetzt direkt mal Punk mit der infizierten Beule am Rücken ein, der mit Antibiotika vollgepumpt wrestlen musste und sich dabei im Ring eingekackt hat.

Davon mal abgesehen und trotz präventiver Maßnahmen, im Wrestling gilt leider zu oft die Maxime „the show must go on“. Ich muss da JME recht geben, Matches werden oft trotz entstandener Verletzungen zuendegewrestlet und man weiss erst im nachhinen, ob so eine Verletzung wirklich schlimm ist. Beispiel Ryback und Punk mit den angeknacksten Rippen. Und ne Gehirnerschütterung diagnostizierste ja auch nich mitten im Match, dann müsste man nach jeder Headbutt erstmal das Match unterbrechen.

Es läuft leider so ab im Wrestlingbusiness, und zwar überall. Vielleicht ändert sich daran ja jetzt etwas.

JME sagt:

@WTF

Du machst es dir zu einfach.

Zunächst einmal ist es eine beschissene Idee einen Verletzten mal eben aus dem Ring zu ziehen. Denn man muss ihn dann auf den Boden bekommen. Hat sich der Wrestler eine Verletzung an der Wirbelsäule zugezogen, sollte man ihn am besten gar nicht bewegen. Wer von uns weiß denn wann die Wrestler mitbekommen haben dass da wirklich ernsthaft was nicht stimmt? Manik vermutlich als er zum 619 bereit lag, Mysterio möglicherweise erst nach dieser Aktion. Ihn einfach auf den Hallenboden ziehen? Ohne ihn zu stabilisieren? Beschissene Idee.

Anhand der gezeigten Aktionen war überhaupt nicht zu erkennen dass eine solche schwere Verletzung verursacht worden ist. Wenn also die Bewegungsabläufe so laufen wie sie laufen sollen, dann geht man nicht sofort davon aus dass sich der Gegner lebensgefährlich verletzt hat. Auch du, WTF, brauchst mir also nicht erzählen, dass du gesehen hast was bei dieser Aktion falsch gelaufen ist. Wir haben uns das Video mehrmals angeschaut und rätseln immer noch. Als er zum 619 aufs Seil fällt, fällt er mit der Achselhöhle zuerst. So wie es sein sollte, nicht etwa mit dem Hals. Zu sagen dass es an der mexikanischen Company (die übrigens NICHT AAA war) lag, und dass WWE dies bis dahin alles besser gemacht hätte, ist also blöde Fanboy-Scheiße. Wenn jemand mit dem Kopf sichtbar und hörbar auf dem Hallenboden aufkommt, dann weiß man sofort: Fuck, da ist was übles passiert. Nochmal: Das war hier nicht der Fall. Dementsprechend waren alle Personen überrascht und geschockt. Und keiner wusste was man nun machen sollte. Da hätten Ärzte reagieren sollen, ganz klar. Auch Lawlers Herzinfarkt kann man damit nicht vergleichen. Da weiß man nämlich sofort dass da was ganz und gar nicht stimmt. Bei Perro wusste man es erst, als er zusammensackte. Da war es aber zu spät, und bis dahin hätte man es vermutlich auch bei WWE nicht „besser“ gemacht. Das Match lief ab diesem Zeitpunkt noch etwas mehr als eine Minute weiter. Die Wrestler entschieden sich also in einem Schockmoment dazu, dass Match zuende zu führen. Vermutlich weil sie glaubten, dass Perro eben „nur“ bewusstlos war. Weil es für sie unmöglich war zu sehen, wann und wie er sich so schwer verletzt haben könnte. Das hat Perro aber nicht das Leben gekostet.

PS: WWE unterbricht das Match bei einer Platzwunde, weil man Angst davor hat Blut im TV zu zeigen, weil das die Partner und Sponsoren anpisst. Das ist der einzige wahre Grund. Den kennt auch jeder, das hat absolut nichts mit der Gesundheit der Wrestler zu tun. Zwei vollkommen unterschiedliche paar Schuhe. Und zur WWE Politik mit den Gehirnerschütterungen kann dir u.a. CM Punk auch was anderes sagen.

Also nochmal: Als Perro zusammengesackt ist, nach dem 619, hätte man das Match abbrechen müssen, ohne jede Frage. Aber da war es wohl ohnehin zu spät, selbst wenn er erst im Krankenhaus für tot erklärt wurde. Denn der Schaden der zum Tod führte, muss da schon passiert gewesen sein. Der springende Punkt an dieser Tragödie ist, ob man vorher etwas falsch gemacht hat, was zum Tod geführt hat. Und ich habe keine abgefuckte Aktion gesehen die dazu führte. Meine Theorie wäre im Moment, dass er sich zuvor beim Fall aus dem Ring verletzt hat, und der Fall auf die Seile dann der letzte Auslöser war. Sei es ein Hirntrauma oder eine Wirbelverletzung.

Das ganze liest sich so als ob es jetzt gegen WWE ginge, was überhaupt nicht der Fall sein sollte. Aber vor solchen Unfällen ist keine Company geschützt, auch WWE nicht. WWE kann sich für sowas nicht wappnen, man kann nur hoffen dass man souveräner agiert wenn es passiert. Oder besser noch: Das sowas einfach nie passiert. Aber das hat eben auch etwas mit Glück zu tun. Und mein Post soll nicht lapidar klingen, sondern sachlich. Das was passiert ist, ist eine absolute Tragödie. Aber an dieser haben die Wrestler keine Schuld.

@Shield

Den Klugscheißer lassen die raushängen, die Bullshit schreiben wie „Bei WWE wäre das nicht passiert“. Wer will mir erzählen dass sowas bei WWE nicht passieren kann? AJ in London war nur ein Beispiel. Sie war bewusstlos und es dauerte 5 Minuten bis zur Behandlung. Hier wurde das Match weiter geführt, aber es dauerte auch nicht länger als 5 Minuten bis Ärzte an den Ring kamen um Perro zu helfen. Das zeigt das Video des Matches. Was gestern passierte war eine tragische Verkettung bei Moves. Moves und Aktionen, die so schon tausende Male gezeigt wurden und wo nichts passierte.

Am Ende hat es reload absolut auf den Punkt gebracht. Es war eine Tragödie die wohl niemand verhindert hätte. Und so wie es passiert ist, hätte es wohl genauso bei WWE passieren können. Man kann drüber diskutieren, ob man richtig reagierte als klar wurde dass da was schlimmes passiert ist. Das ist aber meiner Meinung nach im Moment irrelevant und sollte egal sein. Sollte man nicht Perro gedenken, anstatt darüber zu diskutieren ob jemand in den Sekunden richtig reagierte als das Unglück bereits passiert war? Es hätte Perro nämlich mit ziemlicher Sicherheit nicht das Leben gerettet, wenn man das Match nach dem Zusammensacken unterbrochen hätte. Hoffen wir alle das wir niemals in eine Situation kommen, wo wir eine solche Entscheidung in Sekunden treffen müssen.

WTF sagt:

JME

Sry es sollte nicht so rüberkommen, als ob die WWE der heilige Grahl ist.
Aber ich denke, alleine schon wegen der Live Shows & dem Status des Marktführers,
ist die WWE ein wenig vorsichtiger. Kann aber wie du meinst, meine „Fanboy“ Brille sein. Das ist aber auch nicht die Diskusion. Und ich gebe dir auch Recht, das man
anhand der Moves NICHT sehen konnte, wann oder wo, der „Unfall“ passiert ist.

Aber HALLO ?!?! Selbst wenn man nicht weiß, in wie weit ein Wrestler verletzt ist,
bei Bewußtlosigkeit !!! MUSS ein Match zum Wohle des Wrestler entweder unterbrochen
werden, oder er muss zumindest, „irgendwie“ aus dem Match genommen werden.

Selbst wenn es da vllt schon zu spät war…

Ich mochte nicht wissen wie sich die Angehörigen, die das gesehen haben
oder noch sehen werden fühlen/fühlen müssen.

WTF sagt:

an „jotemeh“ (sry wegen der Schreibweise, aber sonst kommen die post net raus.)

Sry es sollte nicht so rüberkommen, als ob die WWE der heilige Grahl ist.
Aber ich denke, alleine schon wegen der Live Shows & dem Status des Marktführers,
ist die WWE ein wenig vorsichtiger. Kann aber wie du meinst, meine „Fanboy“ Brille sein. Das ist aber auch nicht die Diskusion. Und ich gebe dir auch Recht, das man
anhand der Moves NICHT sehen konnte, wann oder wo, der „Unfall“ passiert ist.

Aber HALLO ?!?! Selbst wenn man nicht weiß, in wie weit ein Wrestler verletzt ist,
bei Bewußtlosigkeit !!! MUSS ein Match zum Wohle des Wrestler entweder unterbrochen
werden, oder er muss zumindest, „irgendwie“ aus dem Match genommen werden.

Selbst wenn es da vllt schon zu spät war…

Ich mochte nicht wissen wie sich die Angehörigen, die das gesehen haben
oder noch sehen werden fühlen/fühlen müssen.

PS: Necrotten kannst du mir BITTE die Quelle für die Beweise von CM Punks
Aussage geben ? Weil nach meinem Stand, steht es Aussage gegen Aussage.
Ich möchte NICHT sagen, das Punk ein Lügner ist oder der Arzt Recht hat.
Aber wenn du auf Punk seiner „Seite“ bist, kannst du beweisen, das Punk
Recht hat bzw. die WWE (Arzt) gelogen hat ? Ich denke nicht.
Deshalb sollte man das Beispiel PUNK, bis es geklärt ist, nicht erwähnen.

WTF sagt:

Ich verzweifel an dieser Seite….

warum kann ich meine Antwort nicht posten,

aber ein Wort wie „test“ schon ?

WTF sagt:

Necrotten kannst du mir BITTE die Quelle für die Beweise von CM Punks
Aussage geben ? Weil nach meinem Stand, steht es Aussage gegen Aussage.
Ich möchte NICHT sagen, das Punk ein Lügner ist oder der Arzt Recht hat.
Aber wenn du auf Punk seiner „Seite“ bist, kannst du beweisen, das Punk
Recht hat bzw. die WWE (Arzt) gelogen hat ? Ich denke nicht.
Deshalb sollte man das Beispiel PUNK, bis es geklärt ist, nicht erwähnen.

SpamAutor sagt:

Mein Beileid an die ganze beteiligten und der Familie einfach erschreckend wie schnell sowas auch passieren kann wenn man nicht schnell reagiert. Rey Mysterio hat für mich keine Schuld er hat den 619 ja extra höher angesetzt damit er nicht sein Kopf trifft. R.I.P.

JME sagt:

@WTF

Weil der Spamfilter gewisse Dinge filtert, das kann z.B. schon „JME“ sein. Und mehrmals posten führt zu gar nichts. Die Beiträge sind alle da, müssen aber eben erst freigeschaltet werden. 😉 Und postet man immer wieder, sieht das der Filter als recht als Spam an. Umso öfter du also einen Beitrag abschickst, umso wahrscheinlicher ist es dass immer mehr Beiträge im Filter landen.

PS: Aussagen darüber dass es bei der Behandlung von Verletzungen eine offizielle und eine inoffizielle Vorgehensweise gibt, kann man nicht nur von CM Punk bekommen. Wie wäre es mit Hardcore Holly? Der hat in seinem Buch genau das Thema auch aufgegriffen. Laut seiner Aussage hat man ihn gezwungen trotz Verletzung aufzutreten, unter Androhung seiner Entlassung. Und es gibt noch so einige andere Beispiele. Das muss nicht alles stimmen, aber zu sagen „WWE achtet super auf ihre Wrestler“ hat immer einen faden Beigeschmack. Bei Punk gibt es übrigens Dinge die nachweisbar sind. So zum Beispiel dass man ihn kurz nach einer OP in ein TLC Match mit Ryback steckte. Ein John Cena kann 2013 eigentlich unmöglich wieder fit gewesen sein, als er bei HiaC zurückkehrte. Er hatte nämlich eine Verletzung, die Hochleistungssportler 6 Monate ausfallen lässt. Er war nach 3 Monaten zurück. Es gibt Möglichkeiten das zu realisieren….und die heißen Wachstumshormone und Steroide. Aber ohne nachzuhelfen so schnell fit sein? Im Grunde unmöglich. Darf sich gerne jeder seins rausziehen. War er gar nicht wieder fit? Hat man mit illegalen Mitteln nachgeholfen? Wer weiß, wer weiß.

Aber sind wir ehrlich, die Diskussion ist mühselig und gehört hier auch nicht hin. Am Ende denke ich, dass eine eine Tragödie wie hier, auch in einem WWE Ring hätte stattfinden können. Und vermutlich wäre man bei WWE genauso machtlos gewesen und am Ende wäre ein Toter zu beklagen gewesen. Es war einfach eine Abfolge von dramatischen und unglücklichen Ereignissen, die kaum jemand verhindert hätte.

Thomass1978 sagt:

Echt sehr schrecklich das ganze mein Beileid

WTF sagt:

Ich verstehe schon, wann eine Nachricht gesendet wird & wann nicht.
Wenn sie gesendet werden, müssen sie vorher vom Mod freigegeben werden.
Aber manche kommen einfach net durch den Filter und das führt dazu,
das es so aussieht als ob sie nicht abgeschickt wurde.
PS: doppel post werden mir auch angezeigt, falls es mal dazu kommt.

Aber schlussendlich kann man wohl diese Diskusion endlos führen…

Um das jetzt zu Ende zu bringen…

Hoffe ich mal, das wir in Zukunft von tödlichen Unfällen verschont bleiben.

Möge Perro in frieden Ruhen.

Wünsche seinen Angehörigen viel Kraft für diese harte Zeit.

Das ist echt heftig.

Necrotten sagt:

@WTF, du hattest da noch ne Frage an mich: Das Punk sich im Ring eingekackt hat sollte dir als Beweis reichen, dass der Kerl auf Antibiotika war. Mir gehts da nicht mal um die laut Punk potentiell tödliche Infektion, wenn ein Wrestler so mit Antibiotika vollgepumpt ist dass er seinen Verdauungstrakt nich mehr unter Kontrolle halten kann hat der nichts im Ring zu suchen. Punkt.

Das war auch mein letzter Satz zu dem Thema, jede Promotion hat was die Sicherheit ihrer Worker angeht Defizite. Und so hart das auch klingt: Unfälle passieren.

Descanse en paz.

big ben sagt:

R.I.P mein Beileid an die Familien und Angehörigen. Echt krass sowas

Ich bin's sagt:

Hey Leute,

es ist traurig dass das mein erster Post auf dieser Seite ist, aber ich muss mal folgendes los werden:

Es geht meiner Meinung nach nicht darum ob die WWE als Marktführer darauf eher gefasst sein MUSS dass so etwas passiert.
Fakt ist:
Es ist ein Mensch gestorben! Egal wie lange der Wrestler schon seinen „Job macht“ (oder auch ihr euren Job macht und neben ein Kollege wird bewusstlos), niemand KANN so etwas vorhersehen und darauf professionell reagieren. Ich habe auch das Video auf YouTube gesehen und muss sagen, in diesem Moment hätte ich genauso reagiert wie Rey oder Manik. Nämlich komplett fassungslos und ohne Idee was zu tun ist.

Hinterher kann man immer sagen was besser gewesen wäre…

WTF sagt:

Necrotten

wie gesagt, das ist nicht bewiesen. Hast du irgendwelche Krankenakten etc ?
Vllt hat Punk an dem Tag einfach Durchfall gehabt.

NOCHMALS ich will die WWE damit NICHT in Schutz nehmen…

Aber zur Sache Punk, bzw. ein paar anderen Wrestler, kann ich nur sagen
das ich weder WWE noch einem Wrestler glaube.
Alle machen nur Aussagen um sich ins bessere Licht zu stellen.
Solange nix bewiese ist, ist es halt Aussage gegen Aussage.

PS: Mit Beweise meine ich Krankenakten, die entweder Punks oder WWE
entlasten. Und nicht ein „zufalls“ Durchfall.

InZaynn sagt:

Rey Mysterio Arrested And In Jail For The Murder Of AAA Pro Wrestler El Hijo del Perro Aguayo…dass habe ich grad erfahren… ich hoff das Rey nur eine Aussage machen muss, weil das nicht Reys schuld ist..Pro Wrestler wissen das Sie, wenn Sie in Ring steigen ihre Karriere und leider auch ihr Leben auch auf spiel setzten.

RIP El Hijo del Perro Aguayo

Meggy sagt:

@cm Punk
Ich rechne schon länger damit das in WWE was passiert in dioeser Art.
Man bedenke das ein Mr Money in the Bank Seth Rollings gerne seine Mitstreiter
mit einem Tritt ins Genick auf Matte oder was sich gerade so hergibt verabschiedet.
Das sowas Geduldet wird von den Offiziellen ist mir unverständlich. Für mich nur ne Frage der Zeit wann da was passiert

Schreibe einen Kommentar

Wir müssen Kommentare teilweise manuell freigeben, deswegen kann es etwas dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
http://fittaste.com/